Quote 100 wird nicht verlängert

Italien: Zweiter Lockdown kommt für Conte nicht infrage

Sonntag, 27. September 2020 | 11:39 Uhr

Rom/Trient – Geht es nach Italiens Premier Giuseppe Conte, wird es in Italien keinen zweiten Corona-Lockdown geben, wie Medien berichten.

Der Ministerpräsident hat beim Wirtschaftsfestival in Trient diese Möglichkeit ausgeschlossen. Stattdessen hat Conte dazu aufgerufen, das gesellschaftliche Leben mit Zuversicht und Vertrauen, aber auch mit Verantwortung wieder aufzunehmen.

Italien ist am Jahresanfang von Pandemie überrascht worden. Nun habe sich die Situation allerdings verändert, betont Conte. Wenn sich Corona-Cluster bilden, kann auf lokaler Ebene rasch eingegriffen werden.

Beim Wirtschaftsfestival in Trient betonte Conte außerdem, dass er die Quote 100-Pensionsreform nicht weiter verlängern will. Es sei ein dreijähriges Projekt gewesen, eine Verlängerung stehe nicht auf dem Programm, betonte der Premier.

Die Regelung ermöglichte es Personen, bereits vor dem 67. Lebensjahr in Pension zu gehen, falls ihr Alter mit den Arbeitsjahren zusammengezählt 100 ergibt.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

40 Kommentare auf "Italien: Zweiter Lockdown kommt für Conte nicht infrage"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
28 Tage 4 h

Wenn sich Conte bloß nicht irrt. Es gibt viele Menschen welche Corona auf die leichte Schulter nehmen und sich überhaupt nicht schützen.

Targa
Targa
Superredner
28 Tage 1 h

Ja Leider – zu Viele!

nero09
nero09
Tratscher
27 Tage 22 h

es gibt auch viele menschen die einen lockdown nicht so schlimm finden würden. so bekommen sie corona-hilfen und haben zeit das haus aufzuräumen oder zu renovieren.
der präsident von kampanien droht täglich, dass es bald einen neuen lockdown geben wird und wurde trotzdem mit überwältigender mehrheit wiedergewählt.

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
27 Tage 21 h

Ja Opa, und Hysteriker gibt es noch viel mehr….

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
27 Tage 20 h

@Targa Die minus Drücker werden sehen was auf uns Südtiroler in den Monaten November, Dezember zukommt. Man nimmt alles viel zu viel auf die leichte Schulter, nicht alle aber die meisten.

selwol
selwol
Tratscher
28 Tage 5 h

Auch Honegger sagte”Wir werden nie eine Mauer bauen”.Genauso schätze ich Conte ein.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

sel hot do Ulbricht gsogg! selwol do verwechselst du eppas – also ist deine Einschätzung Conte gegenüber auch hinfällig.

Savonarola
28 Tage 2 h

das war Ulbricht. Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
28 Tage 52 Min

@Tante
stimmt.

selwol
selwol
Tratscher
28 Tage 42 Min

@ Tantemitzi Auch Ulbrich sagte”Wir werden nie eine Mauer bauen”.Genauso schätze ich Conte ein. Tantemitzi zufrieden jetzt?

genau
genau
Kinig
27 Tage 19 h

@Tantemitzi

Er dachte wohl an Erichs Lampenladen😄

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
27 Tage 7 h

selwol
jawoll, was für ein toller Vergleich: Conte und HoneCKer *ironie aus
und das beste: du hast nicht mal den richtigen Politiker genannt, das zeigt ja deine Glaubwürdigkeit auf; einfach mal was behaupten.
Aber geht ja darum unsere Regierungen als Linkfaschisten darzustellen. Warum nicht einfach ehrlich sein?

andr123
andr123
Grünschnabel
28 Tage 4 h

A Versprechen von an Politiker isch gleich viel wert wia Monopoly-Geld…

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

@andr123…erinnere mich nicht mehr an den (politischen) “Urheber”, jedoch genau an den Wortlaut : “Was geht mich mein saudummes Geschwätz von gestern an”……

tom
tom
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Des war KOnrad Adenauer, alsihn ein Journalist auf ein gebrochenes Wahlversprechen angesprochen hat

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
27 Tage 4 h

@ars….
leider stimmt der Wortlaut so nicht. Sie verkünden hier eher die schwäbische Variante

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
28 Tage 4 h

Wider einmal ein Schlag ins Gesicht für Arbeiter die min. 40 Jahre Beiträge bezahlt haben und nicht in Pension gehen dürfen um Milliarden an Sozialgelder zu bezahlen.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
28 Tage 1 h

ja ja, das wird der nächste Ministerpräsident ganz sicher viiiiiel besser machen so wie ALLE andere Contes Vorgänger….

Cri
Cri
Tratscher
28 Tage 4 h

Bitte streicht auch den reddito di cittadinanza😬

Superredner
28 Tage 12 Min

Das wäre die beste Nachricht seit Jahrzehnten.

tom
tom
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Der soll jo gstrichen werdn, wenn a Orbetsongebot abgelehnt wird. Immerhin ein Anfang, wenns denn stimmt

Tottomandl
Tottomandl
Grünschnabel
28 Tage 5 h

Conte wird von merkel und eu geleitet

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
28 Tage 1 h

und Merkel und EU werden von der GROSSBanken geleitet die ihnen die Gelder leihen! Geld regiert die Welt!

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
28 Tage 52 Min

@Tottomandl
dann wäre ja die EU für etwas gut!

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Tratscher
28 Tage 4 h

ja herr conte, auch schon draufgekommen? dann wäre das der wirtschaftliche genickbruch für italien und es gäbe kiloneterlange Schlangen vor dem arbeitsamt.

berthu
berthu
Universalgelehrter
28 Tage 44 Min

die Schlangen kommen noch…

Fritzfratz
Fritzfratz
Grünschnabel
28 Tage 5 h

Na wenn er sich da so sicher ist… die Infektionszahlen in einigen europäischen Ländern sind besorgniseregend und die Krankenhäuser füllen sich, dabei steht uns die kalte Jahreszeit erst noch bevor. Es wäre wohl ratsam sich jetzt intensiver mit dem Problem zu befassen damit es keinen zweiten lockdown braucht.

Mico
Mico
Tratscher
28 Tage 2 h

aha herr conte… haben sie jetzt 1 und 1 zusammengezählt… und sehen was sie mit der quote 100 für ein Defizit in die staatskasse gebracht haben… so was rechnet sogar ein grundschulschüler aus dass das nur eine augenauswischerei war……

fritzol
fritzol
Superredner
27 Tage 23 h

mico@
wieso die quote abschaffen ich könnte gehen mit 41 jahren und 11 monaten und wäre dann 62,5 jahre alt das müsste doch reichen oder

AGrianer
AGrianer
Grünschnabel
27 Tage 22 h

@Mico konn lai uaner sogenr bis mittelt 40 nou nix toun hot

hefe
hefe
Superredner
28 Tage 2 h

Wenigstens sind die Italiener was Corona betrifft bei Maskenpflicht und Abstand oder Eigenverantwortung konsequenter wie manch andere Südtiroler bzw Politiker! Wenn sich das Volk ob in Bozen oder Kalabrien an gewisse Regeln halten würde und nicht alles einreisen lassen würden wird es auch keinen neuen Grund geben

Orchidee
Orchidee
Neuling
28 Tage 4 h

Das sagt er jetzt… mal schauen wie lange das bleibt

Der Sepp
Der Sepp
Grünschnabel
28 Tage 3 h

Niemand hat die Absicht eine Mauer zi errichten….

berthu
berthu
Universalgelehrter
28 Tage 43 Min

Trump tut es. Von Österreich ostwärts besteht eine militärische

Future
Future
Tratscher
28 Tage 2 h

Mittlerweile sollte jeder wissen wie man eine Ausbreitung begrenzen kann. Es liegt nun allein an der Eigenverantwortung jedes einzelnen. So einfach ist das im Grunde.

Superredner
28 Tage 14 Min

Wenigstens ist auch er zur Vernunft gekommen. Leider einen lockdown zu spät. Aber er hat verstanden dass er einen grossen fehler begangen hat. Und due abschaffung der quota 100 hätte nach tag 1 schon stattfinden sollen. Das hat wieder ein Riesenloch in die Staatskasse gerissen.

walter1
walter1
Grünschnabel
27 Tage 21 h

mir kimp fir der conte hot eier in der hose

sunshine
sunshine
Tratscher
28 Tage 4 h

Wäre ja noch schöner, bei diesen Zahlen!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
27 Tage 7 h

Ich bin auch überzeugt, dass so ein harter Lockdown, wie ihn wir zu Jahresbeginn hatten, so nicht mehr kommt.
Italie scheint wirklich viels viel besser zu machen, warscheinlich sitzen diese paar Monate Horror noch tief in den Knochen; das erkennt man alleine daran wieviele Personen in norditalischen Orten & Städten freiwillig eine maske im freihen tragen.
Aber mal sehen, aktuell kann keiner eine klare aussage dazu treffen, weil wir es einfach nicht wissen wie es ommen wird.

Schunsell
Schunsell
Neuling
27 Tage 9 h

War in der Politik schon immer so. Durch solche Aussagen verhindert man Proteste und beruhigt das Volk…..

wpDiscuz