Rom belässt es (noch) bei einer „dringenden Empfehlung“ – VIDEO

Kommt die Impfpflicht für Kinder und Jugendliche?

Dienstag, 01. Juni 2021 | 07:04 Uhr

Rom – Die italienischen Corona-Zahlen lassen einen sorgenfreien Sommer immer wahrscheinlicher werden. Laut der einhelligen Meinung der Experten ist dies neben den rechtzeitig erfolgten Corona-Einschränkungen vor allem der erfolgreichen Impfkampagne zu verdanken. Die Virologen und Epidemiologen geben aber auch zu bedenken, dass man sich nun nicht auf den Lorbeeren ausruhen darf.

ANSA/CIRO FUSCO

Ziel der römischen Regierung ist es nun, einen erneuten Anstieg der Neuinfektionen im Herbst – die sogenannte vierte Corona-Welle – zu vermeiden. Dem Schulbeginn im September und damit der Immunisierung der Schüler und Studenten kommt dabei eine besondere Rolle zu. Nachdem die europäische Arzneimittelbehörde EMA sowie die EU-Kommission grünes Licht gegeben haben, steht der Verabreichung des Corona-Impfstoffs von Biontech/Pfizer an Kinder ab zwölf Jahren nichts mehr im Wege. Rom hofft, dass bis zum Schulbeginn möglichst viele Kinder und Jugendliche der Altersgruppe von zwölf bis 15 Jahren geimpft sein werden, und will es – derzeit – noch bei einer „dringenden Empfehlung“ belassen. Bleibt die Impfbereitschaft aber gering, steht aber auch eine vorübergehende Impfpflicht im Raum.

Die überraschend gute Entwicklung der italienischen Coronazahlen erstaunt selbst Experten. „Ich bin freudig erstaunt, denn in Italien verbessern sich die Epidemiezahlen dramatisch schnell und jenseits aller rosigsten Erwartungen. Bei den Wiedereröffnungen gab es eine zehnprozentige Chance, dass die Dinge diesen Verlauf nehmen würden, aber am Ende ging es gut und darüber bin ich wirklich glücklich“, so der angesehene Virologe Massimo Galli.

ANSA/LUCA ZENNARO

Aber auch wenn sich die Italiener auf den Sommer freuen, steckt vielen die Angst vor einer erneuten Corona-Welle im Herbst in den Knochen. Diese Besorgnis wird auch von der Regierung geteilt. Da die gefährdetsten Personengruppen und die älteren Jahrgänge inzwischen großteils geimpft sind, rücken nun die jungen Leute in den Mittelpunkt. Als „besonders kritischen Zeitraum“ sehen die Experten den Schulbeginn an. Damit kommt der Immunisierung der Schüler und Studenten eine besondere Rolle zu. Nachdem die europäische Arzneimittelbehörde Ema sowie die EU-Kommission grünes Licht gegeben haben, steht der Verabreichung des Corona-Impfstoffs von Biontech/Pfizer an Kinder ab zwölf Jahren nichts mehr im Wege.

Facebook/Dipartimento Protezione Civile

Der außerordentliche Kommissar für die Koordinierung der Maßnahmen gegen die Covid-19-Notlage, General Francesco Paolo Figliuolo, hofft, dass bis zum Schulbeginn möglichst viele der 2.300.000 Kinder und Jugendliche der Altersgruppe von zwölf bis 15 Jahren geimpft sein werden. Zu diesem Zweck lädt er die Regionen und Autonomen Provinzen – also auch Südtirol – dazu ein, ihren Fokus auf die Impfung der Kinder und Jugendlichen zu richten. Da für die vollkommene Immunisierung zwei Dosen des Impfstoffs von Biontech/Pfizer notwendig sind, gilt es allein für diese Altersgruppe insgesamt 4,6 Millionen Dosen zu verabreichen. Angesichts der Millionen Impfdosen, die im Sommer verfügbar sein werden und der verbesserten Organisation des Impfapparats – es könnte auch die Möglichkeit geschaffen werden, die Impfdosis vor Beginn des Unterrichts zu verabreichen – halten die Experten eine vorrangige Immunisierung dieser Altersgruppe für in wenigen Wochen stemmbar.

ANSA/GIUSEPPE LAMI

Das große Fragezeichen sind aber weniger die Kinder, sondern deren Eltern. Frühere Erfahrungen bieten wenig Raum für Hoffnung. Dem im vergangenen Herbst erfolgten Aufruf der Kinderärzte, zum Zweck des besseren „Herausfilterns“ der Covid-19-Fälle ihre Sprösslinge gegen die Grippe impfen zu lassen, folgten nur wenige Eltern. Aus diesem Grund fordern einige Stimmen eine zumindest zeitweilige Impfpflicht. Sie halten es für paradox, dass in Italien seit dem Jahr 2017 für schulpflichtige Kinder zwar zehn Impfungen – Kinderlähmung, Diphtherie, Tetanus, Hepatitis B, Keuchhusten, Haemophilus influenzae B, Masern, Röteln, Mumps und Windpocken – Pflicht sind, aber ausgerechnet die Impfung gegen jenes Virus, das für Millionen von Todesopfern verantwortlich ist und seit bald eineinhalb Jahren die Welt lahmlegt, „nur“ empfohlen wird.

Die Mehrheit der Virologen und Epidemiologen hingegen warnt davor, die Impfung gegen SARS-CoV-2 zur Pflicht zu machen. Zu ihnen gehört auch Andrea Crisanti. Der bekannte Virologe verweist auf die noch relativ dünne Datenlage und auf das Auftreten einiger Fälle von Myokarditis nach der Verabreichung von mRNA-Produkten – insbesondere bei unter 30-Jährigen. „Es handelt sich dabei um Hinweise, die nicht zu unterschätzen sind, und die, um ein klares Bild zu erhalten, weiterer Analysen und Untersuchungen bedürfen“, so Andrea Crisanti. Der Virologe ist daher dagegen, die Impfung zur Bedingung für die Aufnahme in die Schule zu machen und rät dazu, noch abzuwarten.

ANSA/NICOLA FOSSELLA

Am Montag erteilte die italienische Agentur für Medikamente AIFA die Genehmigung für den Einsatz des Corona-Impfstoffs von Biontech/Pfizer an Kinder ab zwölf Jahren. „Der Impfstoff ist gut verträglich. Es hat nur geringe Nebenwirkungen gegeben“, so der Generaldirektor der AIFA, Nicola Magrini. Eine Studie habe bei jungen Menschen eine sehr hohe Wirksamkeit bestätigt.

Der Mehrheit der Regierung und der Experten, die sie beraten, möchte sich – vorerst – aber noch damit begnügen, die Impfung der Kinder ab zwölf Jahren „dringendst zu empfehlen“. Sollten bis zum September aber zu wenige Kinder geimpft sein, steht auch eine zeitweilige Pflichtimpfung im Raum.

Ab dem 3. Juni fallen in Italien alle Altersschranken. Aus heutiger Sicht scheint es, dass jeder Beschluss der römischen Regierung davon abhängen wird, wie viele Eltern sich aus freien Stücken für die Impfung ihrer Kinder entscheiden werden. Ironischerweise müssen die Impfgegner unter den Eltern vermutlich darauf hoffen, dass möglichst viele Eltern der „dringenden Empfehlung“ der Behörden folgen werden.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

64 Kommentare auf "Kommt die Impfpflicht für Kinder und Jugendliche?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orch-idee
Orch-idee
Tratscher
12 Tage 10 h

Blumen,Pflanzen, Bäume, Tiere, Insekten…müssen geschützt werden… und unsere Kinder??

Müssen/sollen sie nicht auch geschützt werden??
Überhaupt weil man nicht weiß welche folgen diese Impfung hat …
Wenn man schon weiß, das Kinder keinen schweren Verlauf haben…dann finde ich es wirklich absurd. . 😌

Dagobert
Dagobert
Kinig
12 Tage 10 h

Orchide
Obr sie kennen di onsteckn und du konnsch an schwaren Verlauf hobm.

Guitarplayer
Guitarplayer
Tratscher
12 Tage 10 h

sehe ich genauso

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 9 h

Doch, auch bei Kindern gab’s schweren Verlauf, wenn auch seltener. Vor allem aber leiden Kinder öfter an den Spätfolgen (Lungenschäden usw.) als Erwachsene.
Sollte man sie nicht davor schützen?

Trotzdem denk ich, über eine Pflicht nachzudenken, ist zur Zeit noch zu früh. Wenn’s auch ohne geht, um so besser.

Lee
Lee
Grünschnabel
12 Tage 9 h

@dagobert. Ich kann mich ja impfen und mein Risiko minimieren. Wenn Kinder und Jugendliche meist leichte Verläufe haben, wieso müssen sie es zur Pflicht machen? Es sollte eine individuelle Entscheidung sein, kein Muss. Wir wissen noch nichts über die Auswirkungen der Impfungen, daher sollte es auch die Möglichkeit geben etwas abwarten zu können oder zu einem späteren Zeitpunkt zu impfen.
Und wenn man verpflichtet, sollte man für eventuelle Impfschäden auch geradestehen, und sich nicht aus der Verantwortung steheln

rantanplan
rantanplan
Tratscher
12 Tage 9 h

@Dagobert
deswegen kannst ja du als erwachsener dich impfen lassen

DrRenz
DrRenz
Neuling
12 Tage 9 h

@Dagobert
deshalb impfst du dich ja, dann bist du geschützt, so funktionierte impfen bis vor einiger Zeit noch. Du machst ja auch keinen Sport für mich, damit ich abnehme.

Solidarisch
Solidarisch
Grünschnabel
12 Tage 8 h

Ich glaube, die Impfpflicht für Kinder wäre hinfällig, wenn sich die Erwachsenen impfen ließen. Für mich sind diese Erwachsenen, die zu SKEPTISCH sind (ich liebe dieses Wort1); die Schuldigen, sollte es zu einer Impfpflicht für Kinder kommen. Grundsätzlich bin ich für die Impfung, aber ich bin dagegen, dass es die Kinder sozusagen richten müssen, wenn die Erwachsenen zu blöd sind.

GTH
GTH
Tratscher
12 Tage 8 h

@Dagobert donn loss di impfen und a rua isch, oder hosch bedenken dass die impfung nit hilft

Jiminy
Jiminy
Kinig
12 Tage 7 h

@Dagobert
wieso sollst du einen schweren Verlauf haben wenn du geimpft bist??

Jiminy
Jiminy
Kinig
12 Tage 7 h

@Dagobert
und dein Hund kannst du auch impfen, man weiss ja nie…

traurig
traurig
Tratscher
12 Tage 7 h

@Dagobert nor miessn mir Ewochsenen ins impfn lossn und net die Kindr. Sel war zu onfoch schnell olle Kindr impfn dass mir „Oltn“ a Ruhe hobm.

Luchtiga
Luchtiga
Grünschnabel
12 Tage 7 h

@Dagobert
Hast du Kinder?

Lorietta12345678
Lorietta12345678
Superredner
12 Tage 6 h

Sie wird natürlich kommen und das ist auch gut so. Bitte Krankenhausbetten vorbereiten, für die Nervenzusammenbrüche der Impfgegner.😬

Dagobert
Dagobert
Kinig
12 Tage 6 h

@GTH
I hon mi schun impfen glott 👍

Dagobert
Dagobert
Kinig
12 Tage 6 h

@Jiminy
Guete Idee, wo konn i in Hund für die Coronaimpfung onmeldn?

optimist
optimist
Grünschnabel
12 Tage 5 h

@Solidarisch
seh ich genauso

Dagobert
Dagobert
Kinig
12 Tage 5 h

@Luchtiga
Jo drei, zwischn 17 und 22 Johr!
Sonst noch Fragen?

Lenilein
Lenilein
Grünschnabel
12 Tage 4 h

@Dagobert hosch du deine Kids net wirklich gern, oddo??

Orch-idee
Orch-idee
Tratscher
12 Tage 2 h

@lorietta…Interressant.. 🤔
Ich wusste nicht, das man mit einer Covidinfektion auch einen Nervenzusammenbruch bekommt..
Ja dann…bleibt dir nichts anderes übrig als impfen 😀

Ei
Ei
Tratscher
12 Tage 1 h

@Dagobert Sie sind das beste Beispiel dafür das Corona Hirnschäden verurasachen kann.

Jiminy
Jiminy
Kinig
11 Tage 23 h

@Dagobert
das Problem sind gar nicht die wenigen Impfverweigerer, sondern Leute wie du, die in Worte Impffanaten sind aber dann in der Praxis der Impfung nicht vertrauen und Angst haben trotz Impfung einen schweren Verlauf zu haben. Davon kenne ich sehr viele.

Dagobert
Dagobert
Kinig
11 Tage 21 h

@Jiminy
Vo wos redschn du?
I vertrau sehr wohl der Impfung!
I plädier ollm fürs impfen, lei meine Gitschn loss i selbr entscheidn.

Dagobert
Dagobert
Kinig
11 Tage 21 h

@Lenilein
Wieso konnsch du sel frogn?
Wieso bisch du dir so sichr, dass die Impfung mehr Nebmwirkungen hot alswie Corona???

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

@Dagobert
lieber Dagobert, dir muss man den Führerschein nehmen, du könntest einen Unfall bauen und ich könnt der Leittragende sein.

versteherin
versteherin
Tratscher
11 Tage 10 h

Lorietta…Impflicht für die, die jeden Tag shoppen gehen und Prosecco trinken

Elvira 67
Elvira 67
Grünschnabel
11 Tage 1 h

@Neumi Wiaviel Kinder kennen Sie de an schweren Verlauf mit Spätgolgen hobm?

Elvira 67
Elvira 67
Grünschnabel
11 Tage 1 h

@Dagobert Und olle 3 schun gimpft hoffentlich.

Elvira 67
Elvira 67
Grünschnabel
11 Tage 1 h

@Ei Der isch guet👍

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
10 Tage 8 h

@Lorietta12345678 deine Aussog isch souwos fa drnebn ,…schaam di decht …i wünsch NIAMOND epas schlechtes ,und erscht Recht nit lei weil a PERSON sich für oder gegen die Impfung entscheidet und um nouamol zu betonen :Heart endlich auf mit dem Begriff IMPFGEGNER,denn nit a jeder der speziell den Impfstoff nit vertraut isch glei a impfgegner!!!!!

halihalo
halihalo
Superredner
12 Tage 10 h

jeder kann sich impfen der das möchte…aber lasst die Kinder in Frieden !

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
12 Tage 10 h

Mit dem ersten Satz hast du sehr gut begonnen.
Aber das kategorische Geschwafel – sei es von Impfgegnern als auch von Impfbefürwortern – lehne ich ab.
Jeder soll es mit seinem Gewissen ausmachen, und das bitte gefälligst auch den anderen zugestehen!

halihalo
halihalo
Superredner
12 Tage 7 h

@nuisnix
wenn es freiwillig bleibt ist das ok…aber wir reden hier von einer Pflichtimpfung und kinder entscheiden noch nicht selbst !

Anja
Anja
Universalgelehrter
12 Tage 6 h

@nuisnix stimme dir vollkommen zu! Jeder soll und muss für sich entscheiden können und dürfen! Dieses kategorische “Lasst die Kinder in Frieden” und “die armen Kinder was tun sie euch an” Gerede ist analog zu “alle Kinder müssen impfen”

Egal ob Befürworter oder Gegner, wer auf der einen Seite keine Pflicht will, muss auf der anderen Seite akzeptieren, wenn die Möglichkeit geschaffen wird und es auch Eltern gibt, die diese annehmen möchten!

Freiheit besteht auf beiden Seiten!

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
12 Tage 10 h

wenn a Kind VORERKRANKUNGen hot und somit zur Risikogruppe kheart OK,obr pa Olle onderen a Pflichtimpfung inzufiahren isch souwos fa bescheuert…do konn man nor nimr behaupten daß di RISIKO-NUTZEN-obwägung gegeben isch ,denn Kinder und Jugendliche zählen zu déijenigen déi Covid am WIANIGSTN tuat !!!!!!

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
12 Tage 9 h

sig i genauso 👍

Jiminy
Jiminy
Kinig
12 Tage 7 h

genau deiner Meinung. Wir leben gesund, ernähren uns gesund, bewegen uns viel. Ich selbst hatte Corona, 3 Tage leichtes Fieber, keine Langzeitfolgen. Also sehe ich kein Nutzen. Die die schlecht leben und essen und nicht auf der eigenen Gesundheit schauen sollen sich dringen impfen lassen.

Boulderdash
Boulderdash
Tratscher
12 Tage 10 h

Dass der Impfstoff für Jundenliche zugelassen wurde finde ich gut. So können sich alle die wollen und jene die viell. zur erweiterten Risikogruppe gehören impfen lassen. Eine generelle Impfpflicht einzuführen und alle gesunden, mitten im Wachstum steckenden Kinder durchzuimpfen ist Wahnsinn. Ich hoffe für unsere Zukunft, dass wir Eltern das verhindern können. Aus rein gesundheitlichen Gründen gibt es überhaupt keine Notwendigkeit Kinder und Jugendliche zu impfen. Verstehe also nicht warum hier von Impfpflicht gesprochen wird.

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 8 h

Bin für die Impfpflicht! Allein schon wegen den ganzen Aufregern in diversen „Expertenforen“

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Universalgelehrter
12 Tage 5 h

@Ivo815: bei Leuten wie Ihnen bin ich für die Kopf-in-den-Sand-Pflicht, Sie Haupt-Experte.

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
12 Tage 5 h

Beim durchlesen der Kommentare hier im Forum wird mir erst bewusst, wie blind einer sog. Impfung vertraut wird, von der wir bis dato kaum was wissen, noch wie lange sie anhält, und vor allem, dass sie bereits nach 6 Monaten zu wiederholen ist. Aber so weit denkt kaum wer… Ich finde, es sollte grundsätzlich ein bisschen hinterfragt werden, und nicht jeder, der sich nicht impfen lässt, als Impfgegner abgestempelt werden. Jene die sich impfen lassen, sind ja geschützt, und diejenigen, die sich nicht impfen lassen, wissen um das Risiko. Also wieso imner diese Polemiken?

Ali
Ali
Grünschnabel
12 Tage 3 h

@Marco S
voll bei dir 👍 so einfach wäre es. Diese Einstellung ist demokratisch und akzeptiert die Meinungen anderer 💪 aber genau das, gegenseitiger Respekt und Toleranz, sind 2 Werte, die in unserer Gesellschaft immer mehr abnehmen

pincolino
pincolino
Grünschnabel
12 Tage 2 h

Impfung = gut. So weit wird gedacht. Das Problem ist tatsächlich die Ignoranz. Anscheinend sind nur 20% der Menschen fähig, Dinge kritisch zu hinterfragen. Erschütternd.

ivo815
ivo815
Kinig
11 Tage 21 h

Lieber Marco, bitte lies diese deine Worte nochmals durch „wie blind einer sog. Impfung vertraut wird, von der wir bis dato kaum was wissen, noch wie lange sie anhält, und vor allem, dass sie bereits nach 6 Monaten zu wiederholen ist“. Fällt dir der Widerspruch nicht auf?

versteherin
versteherin
Tratscher
12 Tage 10 h

Die Kinder und Jugendlichen werden verpflichtend geimpft und danach sitzen sie weiterhin mit Maske im Unterricht, haben Sportunterricht mit Maske und werden 2 mal die Woche getestet.   

versteherin
versteherin
Tratscher
12 Tage 9 h

Versteherin…plus weiterhin Fern bzw. Wechselunterricht, denn Kinder – und Jugendliche haben in dieser Pandemie das Stigma Virenschleuder, obwohl die Unmengen an Nasenflügeltests, die seit April 2x wöchentlich gemacht werden, etwas anderes zeigen. Die Impfung der Kinder und Jugendlichen wird an dieser Sichtweise jedoch nichts ändern.

Goggile
Goggile
Tratscher
12 Tage 8 h

Diese Impfpflicht ist ja eigentlich schon beschlossene Sache. Jetzt wollen sie uns Eltern noch ruhig halten, dann im Herbst wird es heissen ohne Impfung kein Präsenzunterricht. Darauf würd ich sehr viel verwetten! Wahnsinn!!!!

optimist
optimist
Grünschnabel
12 Tage 5 h

was ist daran so schlecht. Ich versteh die Aufregung nicht.seit froh dass es mittlerweile geeignete und sichere Impfstoffe gibt! So ein Theater!
Dass das Sanitätspersonal 100%durchgeimpft sein muss soll doch auch klar sein. Zuerst jammern es gäbe schlechte Schutzausrüstung und dann nicht impfen lassen. Uns geht es offensichtluch zu gut.Sind zu einem Volk der Jammerer geworden die gegen alles sind. Das krasse an den Impfgegner ist, dass Sie jedem Gehör schenken nur den Experten nicht. jämmerlich!

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
10 Tage 8 h

@optimist SICHERER IMPFSTOFF?!🤨🤣🤣🤣🤣….der wor guat🤣🤣🤣🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️

Guitarplayer
Guitarplayer
Tratscher
12 Tage 10 h

definitiv nein

ste
ste
Tratscher
12 Tage 10 h

graussig

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
12 Tage 8 h

wenn’s iatz schun hoaßt a DRINGENDE EMPFEHLUNG nor wissmrs Olle wous hinlaaft!!🙄😏Hoff do stian nor amol gach Olle auf und wéihrn sich drgegn ,obr wia man schun Pan zwong firn Sanitätspersonal gsechn hot,di meisten hoaßns bis zum Schluss nou guat!!!🙄🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🤌🏼…Hoff almeno pa di Kinder steats Olle auf und lottses nit sou weit kemmen!!!!

selwol
selwol
Superredner
12 Tage 10 h

Dragi wird sicherlich auch die Pflichtimpfung für Jugendliche einführen.Er wird diese Agenda mit aller Härte durchziehen.

Fuzzi
Fuzzi
Grünschnabel
12 Tage 8 h

Ja wo sind wir jetzt angekommen…lasst doch die Kinder, Kinder sein……wie tief sind wir gesunken…

TheRealFantozzi
12 Tage 9 h

NIemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten

😂😂😂

Aufwachen
Aufwachen
Grünschnabel
12 Tage 9 h

Gea des isch sowos von longweilig bold, olm es gleiche spiel…..impfung sehr empfehlenswert bei jugendliche…..bla bla bla und danoch durchn Hintertierl werds a Pflicht. Kenn mor jo schun ols, solln net olm long um nen hoasn brei umor redn und direkt afn Punkt kemmen, konns nimmor hearn

Storch24
Storch24
Kinig
12 Tage 8 h

Wäre es nicht sinnvoller genau umgekehrt zu machen. Sind die Älteren mit einer Impfung geschützt, ist doch gut. Kinder haben ja einen viel milderen Verlauf.

ahjo
ahjo
Grünschnabel
12 Tage 5 h

Wenn man sich impfen lossen will sollmans tien, obo i sig koanen grund menschen de koane risiko patienten sein zu zwingen

pincolino
pincolino
Grünschnabel
12 Tage 2 h

“Eine Gesellschaft, die ihre Kinder nicht mehr schützt, ist fertig” – hab ich mal irgendwo gelesen. Sehe ich genauso. Wir haben den Bezug zur Realität verloren, Hauptsache in den Urlaub fahren und sich was Hübsches kaufen. Und den Rest wird Papa Staat schon richten. 

Offline
Offline
Universalgelehrter
12 Tage 1 h

Wir alle sind angehalten, achtsam und schützend mit unseren Kindern und Enkelkindern umzugehen. Das bezieht sich jedoch nicht nur auf das Abhalten von Gefahren und “Verführungen”, sondern auch, ihnen die bestmögliche Bildung und damit Zukunftschancen zu ermöglichen. Wer sich hinsichtlich dem Sinn einer freiwilligen Impfung für seine Kinder und Jugendliche Gedanken macht, handelt aus elterlicher Erziehungsberechtigung. Und das ist nicht nur sein gutes Recht, sondern auch eine Verpflichtung.

Lenilein
Lenilein
Grünschnabel
12 Tage 4 h

Glaube Alles & hinterfrage Nichts 🤦🏽‍♀️

Stefa
Stefa
Grünschnabel
11 Tage 22 h

Also dann wäre aber erst mal die Impfpflichtige für über 40 jährige fällig ….. nicht dass ich meine Kinder nicht impfen würde…. aber die Großen zuerst sorry….

Brauni
Brauni
Neuling
11 Tage 20 h

Lorietta” Wegn deiner Meinung kriag i no long koan Nervenzusommenbruch sel konsch der gsog sein lossn. Meine Dosis gibts gratis dazu.

sarnarle
sarnarle
Superredner
11 Tage 18 h

Ja mit der Pflichtimpfung würde Italien wieder weltweit vorbreschen

wpDiscuz