Wolf reißt Kalb eines Glaninger Bauern im Fassatal

Lebend mit ausgerissenen Fleischbrocken gefunden

Donnerstag, 10. August 2017 | 09:21 Uhr

Fassa/Glaning – Der Glaninger Schmittner-Bauer Martin Egger ist bestürzt. Eines seiner Kälber ist auf der Crepa-Negra-Alm im Fassatal von Wölfen gerissen worden.

Das Tier lebte noch, als es gefunden wurde – mit ausgerissenen Fleischbrocken am Hinterteil.

Zu dem neuerlichen Zwischenfall kam es in der Nacht auf Dienstag. Die Alm liegt gegenüber des Fedaia-Passes, wo Ende Juli ein Wolfsrudel über 80 Schafe gerissen und gejagt hat.

Schon seit rund 50 Jahren treiben Bauern vom Tschögglberg und von Steinegg ihr Vieh auf die Alm im Trentino auf.

Die vom Wolf angerichteten Schäden werden zwar vergütet, doch wie der betroffene Bauer betont, geht es ihnen nicht vorrangig darum. Das gerissene Vieh tue ihnen leid. Unverständnis über die Ansiedelung von Raubtieren in dicht besiedelten und genutzten Gebieten wird laut.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“!

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

117 Kommentare auf "Lebend mit ausgerissenen Fleischbrocken gefunden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
iuhui
iuhui
Superredner
9 Tage 18 h

Leid oder nicht Leid, so ist die Natur! Und die Ausbreitung der Wölfe aufzuhalten wird schwierig sein…

sitting bull
sitting bull
Tratscher
9 Tage 16 h

wos soll sem schwierig sein?oschiassn olle,gonz oanfoch!

typisch
typisch
Tratscher
9 Tage 16 h

schwierig??? früher war es auch nicht schwierig von schadhaften raubtieren zu befreien und dadurch mehr von nutztieren zu haben

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 15 h

@typisch
lebst du noch im mittelalter?

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 15 h

@sitting bull
wen????

iuhui
iuhui
Superredner
9 Tage 14 h

@sitting bull 
Ja ja, mal wieder ganz typisch homo sapiens! Wer oder was ich nicht will töte ich ganz einfach… 

iuhui
iuhui
Superredner
9 Tage 14 h

Ok, dann kann man gleich alle Hunde abschiessen (waren in letzter Zeit auch mehrere davon in den Schlagzeilen), alle Katzen (die töten auch Vögel und Eidechsen), alle Schlangen, alle Autofahrer (wieviele Tiere werden durch Autofahrer QUALVOLL GEQUETSCHT?!).
Typisch sapiens: ich entscheide wer leben darf und wer sterben muss!!! Und wenn ich heute einen Hamburger auf den Teller will, dann hat eine Kuh zu sterben, ganz Wurst ob sie leiden muss oder nicht, ich will!!!

typisch
typisch
Tratscher
9 Tage 11 h

@barbastella
wie man sieht waren die leute im mittelalter doch schlauer wie heute

typisch
typisch
Tratscher
9 Tage 11 h

@iuhui
das gesetz des stärkeren. so ist eben die natur, oder seit wann gehört der mensch nicht mehr zu natur

typisch
typisch
Tratscher
9 Tage 11 h

@iuhui
und für solche sapiens wie dich hat man veganer burger, leberwurst usw entwickelt. sodass auch veganer ansatzweise auf den genuss von alternativfleisch nicht verzichten müssen

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 11 h

😢😢😢😢😢😢😢😢@iuhui 

iuhui
iuhui
Superredner
9 Tage 10 h

@typisch 
Trump wäre ja ganz stolz auf dich: könntest mit einer Kanone durch die Strassen gehen und alle nieder knallen die du willst. Du wärst der stärkste!!!

InFlames
InFlames
Grünschnabel
9 Tage 10 h

@typisch

Gesetz des Stärkeren?? Aber sobald der stärkere Wolf das schwächere Schaf reisst schreien alle auf!!! Quatsch mit Soße solche Aussagen!!!

maria zwei
maria zwei
Superredner
9 Tage 8 h

@typisch bravo

mandela
mandela
Grünschnabel
9 Tage 20 h

jetzt muss ich wirklich mal fragen wie dumm und engstirnig diese wolf und bär befürworter eigendlich sind??? es kann doch nicht sein, dass tiere erbärmlich zu grunde gehen, und gewisse leute immer noch glauben sie handeln richtig?? kapierts endlich! abschiessen!!

iuhui
iuhui
Superredner
9 Tage 14 h

Viele Tiere müssen auch erbärmlich zu Grunde gehen weil die meisten von uns heute Lust auf Wienerschnitzel haben!!!! Aber grausame Massenschlachtungen um unsere Lust zu befriedigen ist ja ok!

Willi
Willi
Grünschnabel
9 Tage 12 h

dumm und engstirnig sein de wo moanen dasdor wold ihmene kert, die bauern kennen jo zeune aufstellen, nor bleib dor wolf und bär im wold! wölfe und bären wilkommen zurück in euren lebensraum!

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 11 h

@Willi  Dumm und dümmer,noch nie gehöhrt,der Wald gehört den BAUERN und auch anderen WALDBESITZERN!!!

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 10 h

@Mamme
der wald gehört den Tieren.

Pic
Pic
Grünschnabel
9 Tage 8 h

Und die Steuern sollten jene zurueckbekommen die sie zahlen und nicht jene als Beitraege, die die Steuern nicht bezahlen muessen z.B. die Bauern!

Duc
Duc
Neuling
8 Tage 21 h

Bravo mandela!!!

Duc
Duc
Neuling
8 Tage 21 h

Willi muasch amol aussi gean in di natur und net olm lei in der stodt sitzn!

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 18 h

Die zerfleischten toten Haustiere den Raubtieransiedlern vor die Haustür legen,damit sie sehen,was sie mit dem bescheuerten Projekt anrichten

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 15 h

@mamme
den anderen immer die Schuld geben ist immer am einfachsten.

Missx
Missx
Superredner
9 Tage 15 h

@mamme
Das machen doch die Hauskatzen mit den ganzen Vögeln die sie reißen. Und nützt es etwas?

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
9 Tage 11 h

@Missx Da hast Recht. Wenn du siehst, wie artfremd sie Hunde, Katzen, Vögel halten, teilweise sträflich. Und dann wollen sie Wölfe und Bären in Kulturlandschaften ansiedeln, auf biegen und brechen. Typisch besserwisserische Gesellschaft.

Oma
Oma
Grünschnabel
9 Tage 10 h

@Missx
die katzen vögeln nicht sie tun mausen..

maria zwei
maria zwei
Superredner
9 Tage 8 h

@enkedu du hast recht

Duc
Duc
Neuling
8 Tage 21 h

Barbastella lebt echt im mittelalter, keine Ahnung von der Natur, liebe Tierschützer schützt ihr nur raubtiere??

Hons1980
Hons1980
Grünschnabel
9 Tage 19 h

Des kimp so weit, dass sich die Bauern selber um Bären und Wölfe kümmern müssn weil die Politik versagt. Bei den Flüchlingen gilt das Selbe.

Peter B.
Peter B.
Grünschnabel
9 Tage 14 h

Die Mittel könnten die Selben sein!

Tabernakel
9 Tage 14 h

@Peter B.
Da habe ich keine Angst vor. Wer noch nicht einmal das Selbe vom Gleichen unterscheiden kann hat die Schule geschwänzt.

iuhui
iuhui
Superredner
9 Tage 13 h

so wie im Unterland die Bauern alle selber teure Hagelversichrungen zahlen, bzw. teure Hagelnetze aufstellen mussten, so wird man anderswo gute Zäune aufstellen müssen.

m. 323.
m. 323.
Tratscher
9 Tage 10 h

@iuhui dann erzähl mir einmal wie daß funktioniert… wo fängt der Zaun an und wo hört er auf …leider seit ihr sogenanntem Tierschützer total verblödet…

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
8 Tage 21 h

Jo i glab a, dass sel di uanzige Lösung für die Bauern bleiben werd sich selber zu helfen

Staenkerer
8 Tage 11 h

@iuhui a jo, de gonzn olmen einzäunen, magari mit stochldroht? u. oll danoch oll de wonderwege u. pistn auf boade seitn… oder? wie stellsch dir sell vor? sem sperrsch jo jedes ondre wild a außi bez. eini u. verhindersch deren freie bewegung in ihrem lebensraum!
von de bergsteiger, wondrer u. wintersportler red i bewusst nit!

Frau
Frau
Grünschnabel
9 Tage 18 h

Liebe Tierschützer, einer muss das Feld räumen, entweder Wölfe, Bären oder Schafe, Kühe usw. die bei uns eigentlich seit eh und je zuhause sind.
Bitte lasst es erst gar nicht zu dass Wölfe und Bären sich bei uns hier vermehren, denn dann vermeiden wir Elend!
Arme Schafe und arme Bauern die ihre Tiere zerfleischt und in diesem Fall auch noch lebend finden müssen.

iuhui
iuhui
Superredner
9 Tage 14 h

Ach so, sehr interessant: Schafe und Kühe waren schon vor den Bären hier im Land Tirol. Interessant, wieder was neues gelernt, danke. 
Bitte lasst nicht zu, dass sich der homo sapiens vermehrt, dann vermeiden wir noch viel mehr Elend!

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 12 h

@iuhui
haha super iuhui👏

Frau
Frau
Grünschnabel
9 Tage 11 h

@iuhui
Ich habe nicht geschrieben dass Schafe usw. vor den Bären hier waren! Aber sollen wir uns jetzt zurückziehen und solchen Tiere freien Lauf lassen? Schafe Kälber usw. auf gut Glück auf die Weiden treiben? Tun dir diese Tiere eigentlich nicht Leid, die so zu Grunde gehen müssen? Ich bin weder ein Bauer noch ein Tierliebhaber, aber ein Lebewesen so zugrunde gehen lassen schreckt mich ab!

Staenkerer
9 Tage 11 h

@iuhui mitn letztern hosch sicher recht, ban ersteren werd sich der homo sapiens holt umstelln u. nor londet holt der bär aufn teller u. mitn wolf werd um seine mohlzeit gsrittn, wos worscheinlich wieder einseitig ausgien werd … de zwoa, bär u. wolf, hobn jo ba ins schun oanmol den kopf verlorn!

iuhui
iuhui
Superredner
9 Tage 10 h

@Frau 
Mir tun alle Tiere leid die irgendwie mit einem homo sapiens in Kontakt kommen, sei es die Kühe die auf dem Teller landen “weil es mir schmeckt”, sei es der Hund der sitz machen muss weil sein Herrchen es jetzt gerade so will. Für mich sollen alle Tiere frei sein! 

Sag mal
Sag mal
Superredner
8 Tage 21 h

WER ist für die Ansiedlung?Protestiert doch bei Denen.So traurig es ist.Es gibt kein Platz mehr für diese Tiere.Das geht zu Lasten Ihrer.Sie werden verfolgt,abgeschossen u.s.w.

maria zwei
maria zwei
Superredner
9 Tage 19 h

armes Kalb…. wer weiss wie lange es leiden musste bevor man es gefunden hat

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 15 h

…und was ist mit den Schlachtungen beim Metzger? da tun die dir nicht leid oder?
der ganze transport und die vorbereitungen..ein tier spürt den stress schon vorher.

iuhui
iuhui
Superredner
9 Tage 14 h

@barbastella 
ach vergiss es, diese Menschen haben dicke Schinkenscheiben vor den Augen (Schinken von Tiere die sicher ganz liebevoll und natürlich aufgewachsen sind und vor Ort stress frei eingeschläfert wurden)

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 13 h

@barbastella Die dümmsten Kommentare kommen immer von Dir,deshalb weiss man das Du ein ahnungsloser wegetarischer Stadtmensch bist.Wenn die Bauern alle Kälber,lämmer und Kitze zum Metzger bringen würden,welches Vieh würden Die wohl im Winter versorgen?

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 12 h

@Mamme
…jetzt hast du es mir aber gegeben… wirst wohl jetzt besser fühlen..übrigens ist mein wohnort weit entfernt von städten, lebe in einer der schönsten plätze südtirols…und bei deinen nächsten kommentaren weise bitte fakten auf als dämliche vermutungen. du als mamme müsstset deinen kimdern die natur besser erklären können.

Staenkerer
9 Tage 11 h
@barbastella gonz ehrlich, du hosch jo recht, ob. du kausch ins des thema ba jeder passenden u. unpassenden gelegnheit vor, obs zum thema passt od. nit! do geats amoll primär um den berufszweig viehbauer, a wenn du den, samt ollem wos drunhäng, schlochter, metzger, wurst-, speckerzeuger usw verochtesch, gib des dir nit es recht denen an verlust zu gönnen, finanziell, emotional od. den orbeitsplotz u. de durch de ponk schlecht zu mochn! de verdien damit ihr geld, so wie du mit deiner orbeit dein geld verdiensch! do geats ob. nit darum a seltene tierort vorn aussterbn zu rettn, do geats… Weiterlesen »
Staenkerer
9 Tage 10 h
@Mamme es sein olles tiere ob. a kua od. a kotz od. a bär u. a ameise, ob. irgendwann isch der mensch vom jäger zum nutztierholter gwortn u.( leider gottes teils a zum fleischkilopreiszüchter mutiert) nor sein de haustiere dazukemmen, de a nit olle artgerecht lebn (a kotz de lei im haus leb, a hund der 2× gassi dorf an der leine???)u. ondre sein holt wildtiere gebliebn ! de bauern de ihrem vieh ob. an olmsummer ermöglicht dorf man nit mit der massntierholtung vergleichn u. olles veganer wern mit in 100 johr no nit sein! deswegn sein vergleiche mit der… Weiterlesen »
Duc
Duc
Neuling
8 Tage 20 h

@stänkerer. Super kommentar! Ober die barbastella werds olm no net vertstan!

Christin
Christin
Neuling
9 Tage 17 h

Südtirol ist zu klein und zu dicht besiedelt für Wolf,Bär und Mensch…

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 15 h

das ist richtig. Aber die Tiere abknallen ist die feigeste Lösung.

Peter B.
Peter B.
Grünschnabel
9 Tage 14 h

@barbastella : Das sind Bestien aus einer anderen Zeit!

Mistermah
Mistermah
Superredner
9 Tage 12 h

Bestien? Ich kenne nur eine Bestie auf diesem Planeten, die aus reiner Habgier oder Lust tötet.

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 10 h

@Peter B.
redest du von Dinos???

Staenkerer
9 Tage 9 h

@barbastella an de leine legn wern se sich de wölfe nit lossn… oder .. u. dem olmvieh werschs woll nit untien welln, oder …?
man werd holt einsechn müßn das wolf (u. bär) u. olmvieh nit zommpassn, de wölfe,ihnen, dem olmvieh u. deren besitzer zuliebe auszusiedlen, in wälder in de se a ruha hobn, sunscht werds wirklich ob u. zua pumm tien

Staenkerer
8 Tage 7 h
@Peter B. na, des sein mit bestien, des sein raubtiere wie olle onderen raubtiere a! kedes tier der welt, räuber od nit, hot axrecht auf an lebensraum! aufn richtigen, fürs tier angepassten, lebensraum! do werd den räuber der lebensraum aufgezwungen u. jetz werds verurteilt weil er genau des tuat wos jedes ondre raubtier a tuat, leichte beute, de zur zeit massenhoft ummer isch, zu reisn! de “tierschützer” hobn sozusogn den wölfen u. bären es tischleindeckdich mitgeliefert u. wundern sich jetz wenns stunk gib! de wölfe sein nit besten, de tien des wos olle kreaturn tien, nahrung suachn u. zwor mit… Weiterlesen »
wuestenblume
wuestenblume
Superredner
9 Tage 18 h

Muss schlimm sein für den Bauer sein Tier so vorzufinden…tut mir leid für alle die um ihre Tiere bangen müssen…

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
8 Tage 21 h

Jo sel konnsch laut sogen..

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Grünschnabel
9 Tage 19 h

Wahnsinn solche Raubtiere in so einem Gebiet unter Schutz zu stellen

VonWegen
VonWegen
Neuling
9 Tage 19 h

Ingalling miassn di bauern holt selbr drmit ofohrn…

bern
bern
Tratscher
9 Tage 19 h

Für diese Tat verdient der Wolf die Totesstrafe. Oder die Umsiedlung nach Sibirien.

ando
ando
Superredner
9 Tage 15 h

…achso? die ganzen massentiehalter auch? oder halalschlachtungen??? damit du ein steak um 1.50 euro im lidl kaufen kannst?

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 13 h

@ando Saudummer KOMMENTAR!!!!!

Goldfisch
Goldfisch
Neuling
9 Tage 19 h

Dess isch jo nimmer normal ormes Vieh. Wos sogen do die Tierschützer ba dem Leides des Kälbchens. Mir jedenvolls tian die Schofe und des Kalb load,,ober bevor der Bär oder der Wolf nit in ersten Schwommfresser ongreift, weart des nit aufhearn mit de Raubtiere ba inns………..de Beführworter wearn schun no draus lernen hoff i.

grosser FCB
grosser FCB
Neuling
9 Tage 16 h

In dor heiting Zeit hot Wolf u Bär dou ba ins oanfoch koan Plotz mehr. Leider. Ober bis net a Mensch sterben muass passiert dou sicher nix. Viecher sein jo lei Viecher

Tabernakel
9 Tage 14 h

Der letzte Wolfsangriff auf einen Menschen gab es vor über 50 Jahren.

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 13 h

@Tabernakel Wenn kein Wolf im Land ist,wird auch keiner von dem angegriffen,wie lange konnten wier ohne Wolf in Südtirol leben?

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 12 h

@Mamme
…es wurden aber auch menschen von kühen verletzt u getötet…also kuh abknallen

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 11 h

@barbastella Ist das Thema hier Kühe oder Wolf und Bär abknallen? Habe ich hier einmal das Wort abknallen verwendet?

berthu
berthu
Tratscher
9 Tage 18 h

Wenn man von Wölfezüchten leben könnte…
hättens schon vor uns welche getan!
Also, weg damit. Eine Kuh ohne Milch wird auch ‘weggetan’.
Hat das was mit Tierschutz zu tun? Es gibt schlimme Dauerzustände in der Tierhaltung, wo sich die Tierschützer und Gesetzeshüter dringend beschäftigen sollten, nicht beim Wolf oder Bär.

hubert
hubert
Neuling
9 Tage 16 h

i konns net oft ginui sogn die jagd gehört abgeschaft!!!

ando
ando
Superredner
9 Tage 15 h

…ach hubert! kommentare ohne hirn! ich werde jedenfalls den “kampf” fortsetzen! hubert, wo eine kuh einen tourist umbringt…hmmm müssen wir dann alle erschiessen? ic

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 14 h

hubert, die jagd gehört zurück wie manche menschen hier ins mittelalter! Wir brauchen entweder seriöse Jäger, die alte, kranke oder schwache Tiere erlegen oder den WOLF. Dann kann sich auch der Landschaftspfleger wieder entspannen und nicht immer so düster in die Zukunft schauen.

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 13 h

@barbastella Und von der Jagd auch eine Ahnung,wie von LANDWIRSCHAFT überhaubt

Staenkerer
8 Tage 7 h

@barbastella vielen wild fahlt ba ins holt der natürliche feind für den er ins beuteschema passt u. muaß deswegn von de jäger zohlnmäsig in schach goltn wern!
i bin a koan jogdfreund, ob. i erkenn de logik dahinter! bär u. wolf worn solche feinde, ob solong leichte beute wie ziegn, schofe u. kälber leicht herzunemmen sein, wern de kaum an reh od. hirsch nochlafn!

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Grünschnabel
9 Tage 19 h

das wird nun wohl an der Tagesordnung stehen, bis der letzte Bauer aufgegeben hat.

ando
ando
Superredner
9 Tage 15 h

..du bist einfach der beste

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 14 h

warum bist du so ein Schwarzseher?

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
9 Tage 17 h

wenn einer ein schaden durch ein bär oder wolf hat ,soll er in selber erschiessen können

Mistermah
Mistermah
Superredner
9 Tage 12 h

Gilt das für Menschen auch? Da bin ich dabei

oli.
oli.
Universalgelehrter
9 Tage 19 h

Wenn wir schon mit Bären und Wölfen wieder gemeinsam unsere Bergwelt teilen müssen.
Dann bitte so fair sein und die Bauern was einen Schaden dadurch haben auch einen Ausgleich anbieten.
VIELEN Leben von Ihrer Alm und sind auf jedes Stück Tier angewiesen.

Oltvatrische
Oltvatrische
Grünschnabel
9 Tage 16 h

i hon do in forum gilesn, die wölfe worn erschto do. konn sein. konn sein daß do vegana und vegeteriana so denkn. obo fi in rescht gilt. milchprodukte und fleisch regnts net van himml.

ando
ando
Superredner
9 Tage 15 h

was hat das mit vegetarier zu tun?

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 13 h

@ando   Auch die Veganer fileicht?

ando
ando
Superredner
9 Tage 12 h

@Mamme …

ach such dir eine vernüfntige beschäftigung, als hier den tastaturcowboy zu spielen und ohne (ein wenig) verstand jeden hier verbal anzugreifen der anderer meinung ist! muss schlimm sein für dich… ich weiss aber solche wie du, sind meine lieblinge..
ps.. bin keines von beiden und geniesse meine hauswurst auch!

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 11 h

@ando Wieviele habe ich hier angegriffen? Habe Dich wohl  mit der Wahrheit getroffen,tut mir nicht leid😂😜

Missx
Missx
Superredner
9 Tage 15 h

Die paar Wölfen sind nicht imstande so viel Wildschaden anzurichten wie eine einzelne Katze. Die Katze bekommt von ihrem Besitzer zum fressen und geht trotzdem auf die Jagd. Dabei spielt sie sogar mit ihrer Beute und quält sie gern zu Tode. Warum empört sich darüber niemand? Weil Singvögel, Kaninchenjunge und Mäuse kleine Tiere sind?
Ich bin für freien Abschuss von freilaufenden Katzen das ganze Jahr über.

Peter B.
Peter B.
Grünschnabel
9 Tage 13 h

Katzen fangen nur kranke oder verletzte Vögel! Hingegen Menschen rotten alles aus! Schreiben ist einfacher als denken! Gute Besserung!

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

@Peter B. Etwas denken täte dich echt gut, du hast Recht. Katzen plündern Nester, bedrohen einige seltene Vogelarten, denke an Feldhühner u.a. In Österreich werden die freilaufenden Katzen abgeschossen.

das ist nicht abwägig, sondern normale Konsequenz wenn die Besitzer nicht im Stande sind drauf zu schauen.

Tabernakel
9 Tage 16 h

Das war ein streunender Hund. Die DNA-Untersuchung wird es zeigen.

orso
orso
Tratscher
9 Tage 11 h

Tabernakel, nicht verzagen, Tabernakel fragen. Er weiß bestimmt, ob Hund oder Wolf.

Solbei
Solbei
Superredner
9 Tage 10 h

@orso Falsch….auch er muss zuerst Google befragen.

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
9 Tage 17 h

Die vom Wolf angerichteten Schäden werden zwar vergütet

wer leistet sich dieser luxus ,wo wir bis 70 arbeiten müssen um die caprizen einiger politiker zu bezahlen?

iglabnix
iglabnix
Tratscher
9 Tage 16 h

Tietschütza wolf und bär solln sich zomsetzn und ausmochn wose terfn und wos net. Schaugn wer recht hot zi lescht😉

Igor
Igor
Grünschnabel
9 Tage 11 h

…….wenn man schon dabei ist und mit dem Abschießen beginnt, bitte auch nicht vergessen und die Rindviecher mitabschießen, die auf den Almen die Wanderer attackieren. Sind eine ernsthafte Gefahr für die Menschen, und es ist nur eine Frage der Zeit bis jemand ernsthaft zu Schaden kommt. Nicht mehr zuwarten, es ist höchste Zeit, oder brauchts zum Abschießen von toll gewordenen Rindviechern auch grünes Licht vom Umweltministerium.😁

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 11 h

@Igor  Ja das machen die Bauern schon seit ich denken kann,wenn eine Kuh als gefährlich gilt,darf die schon gar nicht auf eine Interessentschaftsalm,anders wird es sicher auf einer Privatalm sein,wenn aber Wanderer sich nicht zu benähmen wissen und mit Hunden unterwegs sind,wird sich eine Huh auch und ihr Kalb schützen dürfen!

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Grünschnabel
9 Tage 10 h

@Mamme das stimmt, die meisten Bauern sind so vernünftig, und führen ein böses oder zweifelhaftes Tier der Schlachtung zu.

Tabernakel
9 Tage 12 h

@Mamme
Du wirst auch noch lernen Fake-News zu erkennen.

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 11 h

          DEINE?

Tabernakel
9 Tage 10 h

@Mamme
Wie heißt angeblich die Alm?

barbastella
barbastella
Tratscher
9 Tage 11 h

@mamme
wieso reagierst du eigentlich so panisch beim Thema Wolf??
sei locker, so eine wie du gehört sicher nicht zu seinem Beuteschema…😂

Mamme
Mamme
Tratscher
9 Tage 10 h

Weil ich mit Haustieren aufgewachsen bin und auch immer noch damit lebe und schon alpträume wegen diesen Pestien kriege,nicht nur Wolf auch Bär und Luchs haben in Südtirol nichts zu suchen.Ich möchte nicht mitansehen müssen wie solch ein Tier ein Haustier reisst und Du? Würdest Dich vileicht daran ergötzen,wie man so liest

bubbles
bubbles
Grünschnabel
9 Tage 14 h

Losst die Natur, dechtor Natur sein.
Net ausrotten, sondern schützen war wichtig!!!
Wo sein die naturverbundenen Südtiroler? Mehrfach ausgerottet?
Die Natur isch insre Basis, insor Ursprung und hot insorn Respekt verdient.

efeu
efeu
Grünschnabel
9 Tage 10 h

Jetzt reicht es, werden unsere heimischen Tiere lei mehr zum Fraß der anderen wilden Tiere wo seinen die Tierschützer? ?des isch Tierquälerei.

Tabernakel
9 Tage 6 h

Jetzt reicht es, werden unsere heimischen Tiere lei mehr zum Fraß der Menschen wo seinen die Tierschützer? ?des isch Tierquälerei.

andr
andr
Tratscher
9 Tage 10 h

abknallen sofort dann ist das Problem gelöst

Savonarola
Savonarola
Superredner
9 Tage 10 h

Bär, Wolf und Luchs müssen sterben, damit die Tierwelt lebt!

Tabernakel
9 Tage 6 h

Und die Jager morden können?

Wohlzeit
Wohlzeit
Grünschnabel
9 Tage 12 h

Wenn aber unsere Stubentiger mit Mäusen spielen und zu Tode quälen, dann ist das gaaaanz was Anderes. Oder Krustentiere lebendig ins kochende Wasser geschmissen werden

DasFitteFlittchen
DasFitteFlittchen
Grünschnabel
9 Tage 11 h

Was mich am meisten stört ist der Versuch (anscheinend erfolgreich) das Sommerloch mit Bären und Wölfen zu stopfen..

ando
ando
Superredner
9 Tage 11 h

…hast recht. jeden 2 tag. die wichtigen dinge wie diebstahl drogenhandel menschenschmuggel, politiker die nichts um griff haben und und… tja der wolf und bär scheint das böseste und kriminellste tier im land zu sein…

maikaefer8
maikaefer8
Grünschnabel
9 Tage 5 h

Bin gespannt wann, es den ersten verspäteten Wanderer trifft.
Oder das erste Kind….ich glaub die Schutzengrlbilder waren früher nicht ganz frei erfunden.

Jodla
Jodla
Grünschnabel
8 Tage 21 h

Wölfe fressen olle

wpDiscuz