In Plastiksäcken gesteckt und eingemauert

Mailand: Leiche der Mutter versteckt, um Rente zu kassieren

Dienstag, 19. Oktober 2021 | 16:47 Uhr

Mailand – Ein Mann in einem Ort nahe Mailand hat seine tote Mutter beinahe zwei Jahre lang versteckt, um die Rente der Toten weiter beziehen zu können.

Die Leiche war von dem 50-Jährigen in Plastiksäcken in einen Kasten in der Wohnung gepackt und eingemauert worden. Medienberichten zufolge konnte er so 1.700 Euro monatlich beziehen.

Die Sache flog auf, nachdem ihn seine Lebensgefährtin angezeigt hatte.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Mailand: Leiche der Mutter versteckt, um Rente zu kassieren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 7 Tage

Makaber und pietätlos!😖Fast wie in einem Horrorfilm…..🤦🏼‍♂️😢

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 6 Tage

Ist doch nichts besonderes im Süden.

Wenn der Bürgermeister kommt um zum hundertsten Geburtstag zu gratulieren muss der Enkel erklären, warum seine Oma nicht da ist und er seit 20 Jahre ihre Rente kassiert.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 5 Tage

@DontbealooserbeaSchmuser 😉👌

Zugspitze947
1 Monat 6 Tage

Unglaublich…….. für Geld ist für Manche alles erlaubt !😡 Ich könnte  mit so einer Schuld keien Nacht mehr Schlafen 😢👌

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 5 Tage

Zugspitze 9…. nicht nur Sie. Leider gibt es solche skrupellose Familienmitglied Die sogar über Leichen gehn.

wpDiscuz