Skisasion in Gefahr

Marmolata: Liftbetreiber wollen loslegen, doch das Trentino bremst

Dienstag, 08. November 2022 | 07:02 Uhr

Canazei – Skiliftbetreiber aus dem Veneto schlagen Alarm. Weil sich die Wintersaison anbahnt, wollen sie mit den Vorbereitungen auf der Marmolata beginnen. Doch im Trentino lässt man nach dem verheerenden Gletscherbruch im Juli Vorsicht walten.

Derzeit ist die Schließungsverordnung vom Bürgermeister aus Canazei, Giovanni Bernard, noch immer aufrecht und die Skiliftbetreiber können mit ihrer Arbeit nicht anfangen. Elf Menschen sind bei dem Gletscherbruch im Juli ums Leben gekommen.

„Angesichts der anormalen Temperaturen in der vergangenen Woche nehmen Experten die notwendigen technischen Überprüfungen vor, bevor einer Wiedereröffnung des Gletschers grünes Licht gegeben wird“, heißt es von den zuständigen Behörden im Trentino. Erst bis vor wenigen Tagen seien auch auf der Marmolata außergewöhnlich hohe Temperaturen gemessen worden.

Nach den jüngsten Schneefällen erwartet man sich zwar eine Stabilisierung. Doch vor fünf Tagen herrschten in Canazei 22 Grad.

Zudem will sich das Trentino besser vor möglichen Bergstürzen im Gletschergebiet absichern.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Marmolata: Liftbetreiber wollen loslegen, doch das Trentino bremst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

Besser in Sicherheit öffnen als riskieren!

tom
tom
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

gilt aber nicht für diese Betreiber, due segen nur das Geld, der Rest ist ist ihnen scheinbar relativ egal

ieztuets
ieztuets
Superredner
23 Tage 20 h

Gletscherskigebiete bold am Ende!

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
22 Tage 14 h

1 Tag nach dieser Aufnahme begann die “Saison”….

Doolin
Doolin
Kinig
23 Tage 20 h

…lasst dem Gletscher seine Ruh!…

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
23 Tage 20 h

Der Bereich der Skipisten isch anscheinend von dem Ereignis gar nicht betroffen…
Wenn im Unterland irgendwo ein Porphyrbrocken von den Hängen stürzt, wird doch auch nur der entsprechende Bereich abgesperrt und nicht das ganze Tal…

So ist das
23 Tage 18 h

Die Skiliftbetreiber sollten die Verantwortung übernehmen, dann wird es sicher ruhiger

Faktenchecker
23 Tage 16 h

Lasst den Gletscher in Ruhe sterben.

wpDiscuz