Problem am Vortag

Neue Spur zum Seilbahnunglück?

Dienstag, 25. Mai 2021 | 10:22 Uhr

Stresa – Auf Hochtouren laufen die Ermittlungen zum tragischen Seilbahnunglück am Lago Maggiore. Vor allem der Umstand, dass die Bremsen nach dem Riss des Zugseils nicht aktiviert wurden, beschäftigt die Ermittler. Bei dem Absturz einer Gondel sind am Pfingstmontag 14 Menschen ums Leben gekommen. Ein fünfjähriger Bub hat wie durch ein Wunder überlebt. Mittlerweile befindet er sich außer Lebensgefahr. Was seinen Zustand angeht, zeigen sich die Ärzte optimistisch.

Bekanntermaßen ist das Sterzinger Seilbahnunternehmen Leitner für die Sicherheit der Seilbahn zuständig. Das Unternehmen hat die Seilbahn zwar nicht gebaut, führt aber die regelmäßigen Wartungsarbeiten durch. Die täglichen Checks der Anlage werden vom Betreiber durchgeführt. Firmenchef Anton Seeber hat eine Liste der Wartungsarbeiten der vergangenen Monate vorgelegt. Dort scheint auch auf, dass Leitner erst vor drei Wochen die Bremsen der Seilbahn kontrolliert hat. Sie funktionierten zu diesem Zeitpunkt noch ordnungsgemäß.

Italienischen Medienberichten zufolge könnte es für das Versagen der Bremsen nach dem Riss des Zugseiles auch einen anderen Grund geben. Offenbar hat es am Tag vor dem Unglück ein Problem bei der Seilbahn gegeben. Sie stand für etwa 30 Minuten still. Möglicherweise wurde dabei ein Gerät verwendet, das die Bremsen außer Kraft setzt. Diese Metallgabel könnte womöglich nach der Inbetriebnahme vergessen worden sein. Sie wird ausschließlich bei leeren Kabinen verwendet, um eine Testfahrt durchzuführen. So verliert der Betreiber keine Zeit, falls die Bremse blockiert – etwa wegen eines Stromausfalls. In diesem Fall würde die Gondel dennoch in die Talstation fahren können.

Sobald die Bahn aber wieder für Fahrgäste freigegeben wird, muss diese Metallgabel wieder entfernt werden, sodass die Notbremse auf alle Fälle funktioniert.

Ob diese Metallgabel am Samstag zum Einsatz kam, ist derzeit noch nicht gesichert. Es handelt sich um Spekulationen, die aufgrund von Zeugenaussagen und ersten Untersuchungen gemacht wurden. Die Ermittlungen scheinen sich aber genau um das Versagen der Bremse zu konzentrieren.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Neue Spur zum Seilbahnunglück?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Guri
Guri
Superredner
25 Tage 9 h

sowas ist denkbar , und durchaus plausibel , ungeschultes Personal meist . in Italien ist jeder Geselle, auch ohne Berufsschule ! , Handwerker Ausbildung gibt es kaum , mit Lehrling , Gesellen , Meister wie in Südtirol oder Deutschland Österreich

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
25 Tage 8 h

derfir gibs in italien an haufen sinnlose zettel für sie orbeitssicherheit

Zugspitze947
25 Tage 5 h

Guri: Ja das stimmt leider. Als Renzi Primier war besuchte er mit DURNWALDER vor ca. 15 Jahren die Luis Zuegg Berufsschule in Meran und war begeistert vom Dualen Lehrlings System und sagte sofort das machen wir Italienweit und was ist passiert ? GAR NICHTS,echt traurig wenn man nicht fähig ist perfekte Lösungen landesweit umzusetzen 🙁

natan
natan
Superredner
25 Tage 1 h

Meines wissens nach gibt es in Südtirol auch keine Berufsschule für Seilbahnpersonal.

Zugspitze947
25 Tage 11 h
Wow .DAS wäre ja ein Ding wenn ein Bedienfehler der Grund für die Katastrophe wäre. Jedenfalls vertraue ich dem Herrn Seeber Chef der Fa. Leitner voll und ganz dass seine bzw. der Fachleute Betreuung der Seilbahn absolut in Ordnung und zuverlässig durchgeführt wurde. Denn Leitner ist mit Doppelmayr in Europa Marktführer im Seilbahnbau und hat einen erstklassigen tadellosen Ruf. Ich hoffe und wünsche sehr dass die Fa. Leitner durch diesen tragischen Unfall keinerlei Nachteile zu befürchten hat und wünsche der Firmenleitung und den Spezialisten der Untersuchungskommision viel Erfolg schnellstmöglich die Wahrheit zu finden 👌 Ebenfalls dem Buben schnelle Genesung und… Weiterlesen »
DerTom
DerTom
Tratscher
25 Tage 7 h

ober wenn’s togsoal reißt – wos soll die brems tian – boh

Rapunzel
Rapunzel
Grünschnabel
25 Tage 5 h

Das Zugseil ist gerissen, nicht das Tragseil. Die Bahn würde normalerweise am Tragseil bremsen.

jack
jack
Universalgelehrter
25 Tage 3 h

DerTom

also lesn isch net dei stärke,
und hausvostond?
wenn a trogseil reisst brauchts a kua bremse mehr
du verstehen?
es isch is zugseil gerissen wos die gondl zieht .deswegn gibs a bremse wos die gondl bremst.
a trogseil wert wo seltn reissn

Kompliziert...
Kompliziert...
Tratscher
25 Tage 1 h
jack tua lai amol longsom, Soalbohnen sein a komplizierts Fochgebiet wos sich fa Mechanik iber Elektrotechnik bis zu Hydraulik zieht. mi frogn täglich zig leit wia des meglich isch und in de muas men erst amol erklärn wia a so a maschin funktioniert, und sel isch olles ondere als selbstverständlich. i woas net ob du wia i selber a Betriebsleiter odr vlt sogor heacher als a ingenieur bisch, obr beispielsweise a trogsoal konn genauso brechen wia a zugsoal, anzi es Risiko isch aufgrund der Machart sowie der Flechtformel und der Belastung sogor höher als bn Zugsoal. Es gib ausserdem ah… Weiterlesen »
natan
natan
Superredner
25 Tage 1 h

@jack obo a die Tatsache, dass das Zugseil gerissen ist wirft viele Fragen auf. Wird der Zugseil nicht periodisch magnetinduktiv geprüft?

PuggaNagga
24 Tage 23 h

@Kompliziert
Merke: es gibt Superschlaue die alles besser wissen als man selbst. Egal ob man so wie du ein Profi deines Fachgebiets bist und damit dein Geld verdienst.
Anndere die das mal gehört haben oder im Internet gegoogelt haben, eine Reportage geschaut haben können mehr als man selbst und verstehen alles besser…
Nicht aufregen, solche Leute einfach ignorieren.

Zugspitze947
24 Tage 15 h

Kompliziert: Donkschian fir deine guate Erklärungen,ma mekrt du bisch vom Foch und mir sein LAIEN und sollten uns zurück halten,denn der RUF ist werzvoll und schnell ruiniert. I hoff es geat guat aus fir die Fa. leitner und seine Leit ! Die Tragik isch jo unbeschreiblich ,drum wünsch i olle viel Kroft und dei eventuell Schuldigen sollten sich derzua bekennen damit dia Spekulationen auhearn ! 🙁 Es hilf nix ,die Worheit muass afn Tisch .

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
25 Tage 10 h

warscheindlich menschliches versagen wia sou oft R. I. F den Verstorbenen und viel kroft den Angehörigen 😔

heris
heris
Grünschnabel
25 Tage 11 h

Menschliches versagen ?? so könnte es Passiert sein.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
25 Tage 5 h

Auf einigen Fotos ist klar eine (seitlich rot bemalte) Metalklemme über den Bremsen zu erkennen…

Bleibt nur noch zu klären, warum das Zugseil gerissen ist.

Faktenchecker
25 Tage 4 h

Link?

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
25 Tage 4 h

Hallo Faktenchecker! Hier hast du dein Screenshot mit der roten Klemme:

Faktenchecker
25 Tage 2 h

Danke, möchte nicht in der Haut desjenigen stecken…

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
25 Tage 10 h

Das wäre Wohl eine mögliche Ursachen der Tragödie

Soley
Soley
Neuling
25 Tage 9 h

Was wäre das für ein schrecklicher Zufall, wenn ausgerechnet am Tag vor dem Riss eines Zugseils eine Einrichtung zum Aushebeln der Notbremse vergessen wurde.
Tragischer ginge es ja gar nicht. Hoffentlich stellt sich nicht heraus, dass das öfter so gemacht wurde.
Meine Gedanken sind bei den Hinterbliebenen und dem kleinen Jungen.

Staenkerer
25 Tage 8 h

a lichtstrahl in der Dunkelheit der Tragödie isch das ist den büabl besser geht!
kämpf weiter kloaner monn, wer wieder gonz gsund

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
25 Tage 8 h

Wo steat do mit :Absicht?: @sag mal
Mein Beileid in olle Betroffenen….

Sag mal
Sag mal
Kinig
25 Tage 1 h

Mutti nirgens.Das war nur ein Vergleich🙄

GTH
GTH
Tratscher
25 Tage 9 h

mag sein das erklärt immer noch nicht ein seilbruch, seile in aufstiegsanlagen und in aufzügen sind die sichersten bauteile… kennen keinen fall wo ein reiner seilbruch zu einem unfall geführt hat, getriebebruch kommt schon vor

wpDiscuz