US-Modell „test-to-stay“ stößt auf reges Interesse – VIDEO

Sollen sich Klassenkameraden positiver Schüler in den Präsenzunterricht testen können?

Freitag, 24. September 2021 | 08:02 Uhr

Rom – Über die Frage, welche Maßnahmen im schulischen Bereich ergriffen werden sollen, um eine Rückkehr zum Fernunterricht zu vermeiden, ist in Italien eine rege Debatte im Gange.

LA CAMPAGNA VACCINALE E IL NODO SCUOLA

LA CAMPAGNA VACCINALE E IL NODO SCUOLA Calano i numeri legati al covid, quelli dei contagi ma anche quelli delle prenotazioni dei vaccini. Resta sotto osservazione la situazione delle scuole, dove l'aumento dei focolai pone il problema delle regole della quarantena.Lucia Sgueglia e Valeria Papitto dal Tg3 delle 14:20 del 23 settembre 2021

Posted by Tg3 on Thursday, September 23, 2021

Die medizinische Forschungsstiftung „Gimbe“ fordert die Verantwortlichen dazu auf, besonders mit Blick auf die Zwölf- bis Neunzehnjährigen die Impfkampagne zu forcieren und im schulischen Bereich regelmäßige und systematische Tests einzuführen. „Ohne systematische Screenings durchzuführen, ist es eine sehr riskante Strategie, sich ausschließlich auf die Impfung zu konzentrieren“, meint ihr Präsident Nino Cartabellotta.

APA/APA/HANS PUNZ/HANS PUNZ

Der Koordinator der Anti-Covid-19-Kampagne der Region Lombardei, Guido Bertolaso, wirft hingegen ein, dass damit aufgehört werden müsse, nach einem ersten positiven Test ganze Schulklassen in die Quarantäne und in den Fernunterricht zu schicken. „Die Quarantäne und der flächendeckende Fernunterricht nach einem einzigen positiven Test in der Klasse ist eine Maßnahme, die überprüft und korrigiert werden muss. Die Kinder müssen zur Schule gehen können. Anstatt sie alle in Quarantäne zu schicken, sollten die Klassenkameraden getestet werden“, unterstreicht Guido Bertolaso.

APA/APA/ANJA OBERKOFLER/ANJA OBERKOFLER

Offenbar verweist Guido Bertolaso auf das in den USA immer häufiger angewandte Modell „test-to-stay“ (Testen, um zu bleiben, Anmerkung der Redaktion). Das „test-to-stay“-Modell erlaubt es Schülern, die infolge der Ansteckung eines Klassenkameraden potenziell dem Virus ausgesetzt gewesen sind, durch regelmäßiges Testen am Präsenzunterricht teilzunehmen. Lediglich der positive Schüler und seine Klassenkameraden, deren Eltern Tests nicht zustimmt haben, müssen in die Quarantäne und in den Fernunterricht. Dank eines solchen oder ähnlichen Modells ließe es sich vermeiden, ganze Schulklassen vom Präsenzunterricht auszuschließen.

APA/APA/ANNA MÜLLER/ANNA MÜLLER

Beobachter verweisen auch auf den positiven Effekt, dass dieses Modell eine größere Anzahl von Eltern dazu bewegen könnte, systematischen und regelmäßigen Tests ihre minderjährigen Kinder zuzustimmen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Sollen sich Klassenkameraden positiver Schüler in den Präsenzunterricht testen können?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kontrovers
Kontrovers
Grünschnabel
26 Tage 17 h

Dieses Modell muss für geimpfte Schüler eingeführt werden.

Solidarisch
Solidarisch
Tratscher
26 Tage 16 h

Jetzt würde mich wirklich interessieren, was hier noch zum Minusdrücken ist. Einen besseren Vorschlag habe ich schon lange nicht mehr gehört. Warum sollte sich ein geimpfter Schüler nicht in den Unterricht testen können????

Pacha
Pacha
Superredner
26 Tage 15 h

Natürlich hat das für alle zu gelten, das sagt einem ja schon die Logik. Man muss mit diesen ganzen Previlegien und der ungleichen Behandlung endlich einmal aufhören!

Kontrovers
Kontrovers
Grünschnabel
26 Tage 14 h

@pacha
Wer wird schon Jugendliche impfen, wenn Geimpfte und Ungeimpfte gleichgestellt sind? Aus medizinischer Sicht brauchen 98% Jugendliche keine Impfung. Man braucht Vorteile für geimpfte Schüler oder man muss es lassen.

@asou
@asou
Neuling
26 Tage 13 h

Lässt mal die Kinder in Ruhe! Negativ ist immer negativ, und positiv ist immer positiv, ob geimpft oder nicht!

Pacha
Pacha
Superredner
26 Tage 12 h

@Kontrovers…. verstehe ich das jetzt richtig, daß ein geimpfter Schüler obwohl man nicht weiß ob er positiv oder negativ ist weiterhin den Unterricht besuchen darf? Hauptsache geimpft alles andere ist Wurst, sind das die Privilegien?

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 12 h

klar, auch für die.

Queen
Queen
Superredner
26 Tage 10 h

@Solidarisch bin auch dafür. Wenn schon geimpft, dann soll er auch die Möglichkeit haben am Unterricht teilzunehmen👍🏼👍🏼

Kontrovers
Kontrovers
Grünschnabel
26 Tage 8 h

@pacha
Die geimpfte und genesene Schüler, die NEGATIV getestet sind, brauchen keine Quarantäne. Man kann sie jeden Tag in der Schule testen.

Tata
Tata
Tratscher
26 Tage 7 h

@Solidarisch die Impfgegner müssen die Minusquote aufrecht halten

corona
corona
Universalgelehrter
26 Tage 17 h

Ist ganz ähnlich wie das Südtiroler Modell: Bei 1 pos. Fall in der Klasse müssen bei uns nur jene Schüler in Quarantäne, die sich nicht an den Nasenflügeltests beteiligt haben. Hier ist die Variante, dass auch jene im Präsenzunterricht bleiben dürfen, die sich NACH dem pos. Fall regelmäßig testen lassen. 
Bin auch der Meinung, dass das die Testbereitschaft steigern würde.

Sigo70
Sigo70
Tratscher
26 Tage 13 h

Das südtiroler Model ist reine Testverschwendung! Es sollte nur bei einem Verdacht oder Grund getestet werden.

Pacha
Pacha
Superredner
26 Tage 16 h

So langsam scheint man nun doch das “Hirnkastl” einzuschalten. Bei einigen braucht es halt ein bisschen länger, aber besser später als nie.

Kontrovers
Kontrovers
Grünschnabel
26 Tage 13 h

@pacha
Loben Sie den Tag nicht vor dem Abend. Abwarten und Tee trinken. Das Beste liegt noch vor uns.

newin
newin
Grünschnabel
26 Tage 16 h

Ich finde diese überlegung umzusetzen ist mehr als logisch!!

schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
26 Tage 15 h

Sollatn??? Sollatn?? Halloooo?? Bevor die Gonze Klasse unnütz in Quarantaene gschickt wersch, inni asea Stabile obbo Pronto

sophie
sophie
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

Do hobn lei a poor Elton a Problem domit, net di Kindo ….

rantanplan
rantanplan
Tratscher
26 Tage 15 h

jeaaaah, seit langem wieder mal eine vernünftige coronamassnahme….aber bitte auch anwenden

Storch24
Storch24
Kinig
26 Tage 14 h

Was wird hier herumgejammert, bei uns müssen auch nur jene Schüler in Quarantäne, die sich nicht am Nasenflügel Test beteiligen.

sophie
sophie
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

Ja da kann mal nur hoffen dass die Vernunft und der Verstand siegt, eigentlich logisch, aber manchmal wird es kompliziert gemacht…..🤔🤔

Lois L.
Lois L.
Grünschnabel
26 Tage 12 h

Warum wird eine Klasse in Quarantäne geschickt und nicht nur der positive Schüler? Wenn das in anderen Sparten auch so gemacht würde hatten wir Stillstand. Wahnsinn…

guenne
guenne
Tratscher
26 Tage 7 h

Weil das für gewisse Menschen zu kompliziert ist.🤔😂

eineins
eineins
Tratscher
26 Tage 13 h

sell war a logisch so, obet zem brauchts kuane studierten sell zu ferstian a pissele hausverstond war oft besser🤦‍♂️

wellen
wellen
Universalgelehrter
26 Tage 10 h

Und wieso hält man dann an ungenauen Flächen- Nasenscreenings fest, die nichtmal anerkannt sind. Versagen der Schulpolitik?

xXx
xXx
Universalgelehrter
26 Tage 11 h

Aus meiner Sicht muss die ganze Teststrategie überdacht werden.

Es ist eine Wissenschaftliche Tatsache dass eine Impfung dieses Virus auf eine Gefährlichkeit reduziert, die geringer ist, als die herkömmliche Grippe.

Alle Einschränkungen für Geimpfte müssen endlich aufgehoben werden und für die Ungeimpften muss es, bei Kontakt, die Möglichkeit geben sich Freizutesten.

tutu
tutu
Grünschnabel
26 Tage 10 h

Man muss sich endlich auch auf andere Sachen konzentrieren und nicht nur auf die Impfung. Testen un den Schulklassen ist eines davon. Das geht natürlich auch auf dem Arbeitsplatz!

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Tratscher
26 Tage 10 h

Bei uns kann sich jeder – auch der, der normalerweise nicht am Screening teilnimmt – freitesten, wenn ein Positiver in der Klasse ist. Bei mind. 2 Positiven kommen alle in Quarantäne, egal ob geimpft oder getestet.
Anstatt das Geld mit sinnlosen Tests zu verschwenden, sollte man diese nur in jenem Fall einsetzen, wenn ein Positiver auftaucht. Betriebe handhaben das auch so.

Kontrovers
Kontrovers
Grünschnabel
26 Tage 12 h

@Kontrovers
“für geimpfte und genesene Schüler”

wpDiscuz