Die Eltern sind Anhänger der Alternativmedizin und lehnten eine Chemotherapie ab

Tragödie: Eleonora Bottaro stirbt mit 18 an Leukämie

Samstag, 03. September 2016 | 09:27 Uhr

Padua – Der Tod einer jungen Frau erschüttert Italien und hat zwischen Anhängern der Alternativmedizin und Schulmedizinern eine heftige Debatte ausgelöst.

Eleonora ist kurz nach ihrem 18. Geburtstag, der am 14. August war, nach neunmonatiger Krankheit gestorben. Ihrem Tod war ein langer Rechtsstreit zwischen ihren Eltern und dem Sanitätsbetrieb von Padua vorausgegangen. Der Primar der Abteilung für Hämatologie und Kinder-Onkologie, Professor Giuseppe Basso, wollte der schweren Krankheit mit einer schulmedizinischen Therapie begegnen.

Die beiden Eltern, Lino und Rita Bottaro, verweigerten aber für die damals minderjährige Tochter Eleonora die notwendige Zustimmung. Die Eltern von Eleonora Bottaro sind Anhänger der Philosophie des deutschen Arztes Ryke Geerd Hamer, der jede Krankheit für eine Reaktion des menschlichen Körpers auf unverarbeitete Traumen hält. Im Fall Eleonoras soll laut dieser Theorie das Trauma der Tod ihres Bruders Luca gewesen sein, der mit nur 22 Jahren an einem Aneurysma gestorben war.
Professor Basso hingegen meint, dass das Leben von Eleonora Basso hätte gerettet werden können, weil ihre Krankheit in vier von fünf Fällen heilbar sei.

Aber der Arzt gab nicht auf. Nachdem im Jänner die Verwaltung über diesen Fall unterrichtet wurde, schaltete diese die Justiz ein. Das Jugendgericht von Venedig entzog in der Folge den Eltern von Eleonora Bottaro die Erziehungsberechtigung.
Die Eltern aber brachten Eleonora in die Schweiz, wo sie mit Präparaten auf Basis con Cortison und Vitamin C behandelt wurde. Laut Aussage des Anwalts der Familie Bottaro ging es dem Mädchen damals prächtig, sodass sie nach Hause zurückkehren konnte. Nach einem Rückfall im Juni wurde das Mädchen in der Schweiz erneut behandelt. Im Juli verschlechterte sich dann Eleonoras Gesundheitszustand so sehr, dass die Ärzte für sie jede Hoffnung aufgaben. Nach einem weiteren Monat des Leidens starb die junge Frau.

Selbst nach ihrem Tod verteidigen die Eltern ihre Entscheidung und meinen, dass Hamer die biologischen Gesetze zur Entstehung der Krankheiten erkannt, aber nie Heilungsmethoden vorgeschlagen habe. Lino und Rita Bottaro sprechen von einem selbstbestimmten Entschluss ihrer Tochter und fügen hinzu, dass Eleonora in die Schweiz gegangen sei, um sich den Ärzten und dem Urteil des Jugendgerichts, die Eleonora zur Chemotherapie zwingen wollten, zu entziehen.

Eleonoras Tod und ihre Krankengeschichte haben nun ein gerichtliches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft von Padua hat ein Verfahren eröffnet, um die näheren Umstände der Krankheit und des Todes der jungen Frau herauszufinden.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

41 Kommentare auf "Tragödie: Eleonora Bottaro stirbt mit 18 an Leukämie"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
26 Tage 5 h

wenn naturheilkunde versagt gibts an aufschrei, aber wenn schulmedizin versagt, dann heisst halt, man hat alles versucht.

Auf alle Fälle ist die sogenannte Deutsche Medizin verboten, da sie ohne Medizin auskommt (Wirtschaftsfaktor)

Erlaubt ist sie interessanterweisse nur bei den juden in israel (ca 200 krebstote/jahr im gegensatz zu Oesterreich mit 16.000 bei ähnlich vielen einwohnern) natuerlich lt den Anhaengern der Medizin

nightrider
Neuling
26 Tage 1 h

So ein Unsinn mit den 200 Krebstoten. Nur weil hunderte Blogs per Copy und Paste die Meldung weiter verbreiten um schön Klicks zu kassieren wird die Meldung nicht wahrer. Die Zahl von 200 gilt pro 100.000 Einwohner und nicht für die Gesamtbevölkerung.

Solbei
Neuling
26 Tage 3 h

i gib dir a volles plus

tucano2
Neuling
26 Tage 3 h

I bin kuane ounhängerin der alternativmedizin, aber der persönlichen freiheit, die eltern hobn jatz schun genua zu verorbatn, man muass nit unbedingt so auf sie innihockn!

oha
Grünschnabel
26 Tage 2 h

wo die freiheit onderer eingschränkt werd, hert die eigene freiheit auf!

dieLahne
Neuling
25 Tage 20 h

und ob, vllt verstean si donn dass sie mit schuld dron sein!

Alpenrepuplik
Tratscher
26 Tage 6 h

Armes Mädchen, viel zu jung gestorben…sehr schlimm moderne Medizin auf kosten der Tochter abzulehnen….damit wurde ihr frühzeitiger Tod in Kauf genommen…..😥😥😥

giftzwerg
Grünschnabel
25 Tage 5 h

es konn niemand garantireren ,dass sie mit schulmedizin überlebt hätte. 
also losst des blede gerede

Obelix
Grünschnabel
26 Tage 5 h

Also solche Quaksalber gehörten strafrechtlich verfolgt und eingesperrt. Solange man es nicht besser verstanden hat, wurde halt jeder Strohhalm ergriffen. Noch vor hundert Jahren war zB. ein akkuter Blinddarm meist ein Todesurteil. Wem würde heute einfallen damit zu einem Heilpraktiker zu gehen?? Wie können Eltern nur so verantwortungslos sein und nicht alle medizinischen Möglichkeiten auszuschöpfen? Nichts gegen Homeopatie, aber bei solchen Pathologien hört der der Granuli- Spass auf.

giftzwerg
Grünschnabel
25 Tage 5 h

auch die schulmedizin ist nicht ganz ohne .

ExSuedtiroler
Grünschnabel
25 Tage 2 h

Strafrechtlich verfolgt gehören die Schulmediziner die behaupten, dass 4 von 5 Fällen geheilt werden und wenn dann dieser 5te Fall auftritt, sicher wieder fein rausreden es sei ja nur zum Besten gewesen obwohl die Patienten einen qualvollen Tod erleben. Und da helfen die stärksten Narkotikas nicht mehr!
Solch dumme Krebs-Schulmediziner gehören weg, weil die Entwicklung zum Vorteil der Pharmaindustrie stärken und neuen Behandlungen verhindern!
Am Ende muss die persönliche Freiheit immer über der Arztmeinung stehen – immer!!

enkedu
Grünschnabel
26 Tage 5 h

Unverstaendlich wie man sich kann den modernen Erkenntnissen so verschliessen. Nichts gegen Naturheilkunde usw. aber auch die haben ihre Grenzen. Sollte man nicht alle Moeglichkeiten nutzen das Leben der eigenen Kinder zu retten? Fuer mich gibt es nur eine Antwort. Selbstverstaendlich!

wellen
Grünschnabel
26 Tage 6 h

Die Interessen eines Kindes auf Gesundheit und Leben stehen über dem Willen der Eltern. Der Entzug des Sorgerechtes war richtig.Jetzt müssen diese Eltern ewig mit der Schuld leben. Haben 2 Kinder verloren. Hamer war berüchtigt und hat vielen Menschen das Leben gekostet. Leukämie ist heilbar, besonders bei Kindern!

giftzwerg
Grünschnabel
25 Tage 5 h

leukämie ist nicht immer heilbar.
bei der schulmedizin überlebt auch nicht jeder .
ich kenne viele die trotz schulmedizin an brustkrebs gestorben sind.
also net bled reden und die leit selber entscheiden lossn .#
garantie gibt es a ba der schulmedizin net

Schnueffler
Neuling
26 Tage 3 h

Diese Eltern gehören hinter Gitter und gut ist

Kurt
Grünschnabel
26 Tage 2 h

Naturmedizin als Ergänzung zur Schulmedizin ja!
(ein selbst Betroffener)

dieLahne
Neuling
25 Tage 20 h

genau. allerdings gibt es zwischen Naturmedizin und ‘das ist nur eine Reaktion des Körpers, das vergeht eh wieder’ einen bedeutenden Unterschied!

marsmaennchen
Grünschnabel
25 Tage 23 h

Es ist mir einfach unverständlich, dass es Eltern gibt, die den Tod ihrer Kinder in Kauf nehmen, nur weil sie nicht über ihren eigenen engen Schatten springen können und selbst in solchen Situationen nicht auf Religion oder extremen alternativen Lebensweisen verzichten können. In solchen Fällen müsste das Sorgerecht sofort entzogen werden dürfen. Armes Mädchen, geopfert dem Wahn ihrer Eltern…

giftzwerg
Grünschnabel
25 Tage 5 h

schulmedizin ist keine garantie

marsmaennchen
Grünschnabel
25 Tage 3 h

Darum geht es auch nicht! Es geht darum, dass man als Elternteil nicht alles unternimmt, sein Kind zu retten. Also, ich würde mich an jeden Hoffnungsschimmer klammern, um meine Kinder zu retten. Zur Schuldmedizin: Selbstverständlich gibt es keine 100protzentige Garantie, aber wie hoch ist sie bei der Alternativmedizin? Ich lebe dank der Schulmedizin, mit der Alternativmedizin wäre ich als Kind verstorben.

ExSuedtiroler
Grünschnabel
25 Tage 2 h

Es ist super verständlich, wenn nach ausreichender Aufklärung so ein Entschluss gefasst wird und der Patient (egal ob volljährig oder nicht) selbst entscheidet!
Im Krankenhaus zu sterben ist etwas vom schlimmsten was es gibt und das sagen auch so manch vernünftige Ärzte!
Und ob sie geheilt worden wäre mit einer Chemo ist wohl eher unwahrscheinlich, weil die Ärzte ja schon nach 5 Jahren ohne Wiederauftreten von Heilung in ihren geschönten Statistiken sprechen – also glaubt den Schulmedizinern nie einfach so!!!

NixNutz
Grünschnabel
25 Tage 22 h

Von miraus gsegn müsste man sowieso jedem hömeopathen die arztlizenz entziehen, sofern er wine besitzt…!!!

ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
24 Tage 21 h

nur so nebenbei:
die in diesem fall von den eltern angewandte technik hat nicht im geringstens etwas homöopathie zum tun.

NixNutz
Grünschnabel
24 Tage 20 h

@ex-Moechteg.Lhptm.
Les mal den artikel durch… Klarer fall fuer hömeppathie reinfall!!

ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
24 Tage 1 h

@NixNutz

a) im Artikel steht kein Wort von Homoöpathie
b) der im Artikel genannte Arzt ist bekannt dafuer, dass er keine Medikamente verabreicht, nicht mal Globuli (deswegen lebt er in Norwegen im Exil – wird in deutschland und in allen Pfizer-, Bayer-, oder Rocheländern strafrechtlich verfolgt)
c) die Eltern muessen sehr verzweifelt gewesen sein, ist doch bereits zuvor ihr Sohn mit 23 Jahren verstorben ( mit traditioneller Schulmedizin wohlgemerkt und ohne Aufschrei der Gesellschaft).

…. wie gesagt, ich verurteile diese Eltern auf keinen Fall

ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
25 Tage 21 h

wenn man auf schulmedizin verzichtet, dann hat das sicher einen grund, zb schlechte erfahrungen im Krankenhaus.
Achtung: Suedtirol ist noch ein Schlaraffenland gegen den Rest der Republik und hier liegt lt meinem Erfahrungsschatz auch viel im Argen.

Wer dafuer ist, die Eltern zu bestrafen, der muss auch dafuer sein, dass der doktor gesundheit per gesetz garantieren muss.

Aber nein im gegenteil, man muss zuvor 1000 zettel unterschreiben, wo man erklären MUSS, dass auf alle faelle der Patient selbst schuld ist und niemals der Arzt, sollte der eingriff in die hose gehen.

NixNutz
Grünschnabel
25 Tage 6 h

Sie sind wohl ein ganz schlauer, und sie haben keine ahnung von medizin! Es gibt keine 100% garantie in der medizin!! Jeder ist ander und reagiert anders…

ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
25 Tage 4 h

@NixNutz

eben …. und genau deshalb verurteile ich diese Eltern nicht

NixNutz
Grünschnabel
24 Tage 7 h

@ex-Moechteg.Lhptm. Doch, weil sie eine gute chance nicht wahrnehmen wollten! Die heilungschance bei leukämie im jugendalter ist wirklich gut, sie liegt bei über 80%! Also ich denk mal jeder vernünftige würde dies seinem kind raten…!

NixNutz
Grünschnabel
25 Tage 22 h

An greassern bledsinn wia hömeopathie gibs net!!! Genau de fälle wo man wirklich a guate chance kop hätt jemand zu heilen, de höneopathen kearn i gspörrt!!! Wenn nor brauchsh zu koan hömeopathen gian sondern findesch selber ausser wos do guat tuat wennsdo letz geat!!!

WM
Tratscher
25 Tage 21 h

Wie kann mann nur als eltern so bescheuert sein… schade das es mit die gerichte hier so lange dauert in deutschland werden die eltern bei medizinische notfälle in einen tag endmündigt…sterben müssen vor dummheit in der heutigen zeit ist zach

giftzwerg
Grünschnabel
25 Tage 5 h

und wenn jemand trotz schulmedizin stirbt ,wer krigt noar die schuld?

oli.
Tratscher
25 Tage 21 h

Bin selbst auch betroffen , Ärtze können nur noch die Schmerzen lindern aber Heilung gibt es nicht mehr , zu selten die Krankheit und das mit 41 Jahren angefangen.
Gehe aber zu DOC und alternative Medizin was mir zusammen sehr gut hilft.
Dazu noch kein Stress mehr durch die Arbeit und TOI TOI TOI , meine Lebenserwartung bis jetzt um 3 Jahre überzogen.

JEDER KENNT SEIN KÖRPER AM BESTEN WAS IHM GUT TUT.
TRINKE KEIN ALKOHOL , ABER RAUCHE WAS FÜR DIE KRANKHEIT GIFT IST.

marsmaennchen
Grünschnabel
24 Tage 22 h

Alles Gute, wünschen Ihnen noch viele Jahre zum Überziehen!

alla Vagga
Grünschnabel
26 Tage 58 Min

schlimm schlimm schlimm…

ExSuedtiroler
Grünschnabel
25 Tage 3 h
Die westliche Schulmedizin und die Schäden die sie jährlich anrichtet sind bei Krebs ein riesiges Problem, weil Chemos völliger Quatsch und reine Geldmacherei sind. Meine Mutter hatte alle Chemos dieser Schul-Quacksalber abgelehnt. Sie hatte einen schönes Ableben ohne Leid im Gegensatz zu den Behandlungen im schulmedizinischen Sinne – das haben uns unsere Hausärzte und Chirurgen auch mehrfach bestätigt. Die Schulmedizin ist viel zu verschlossen, weil sie auch von der Pharmaindustrie gekauft ist. Für manche Krebsarten gibt es sehr gute Methoden (z.B.ECT http://www.klinik-imleben.de/de/unsere_leistungen/therapiemethoden/biologische-krebsabwehr-mit-der-ect-therapie_8c.html) die von der westlichen Schulmedizin abgelehnt werden, obwohl dies in Russland und China die primäre Behandlung bei Krebs ist, weil sie… Weiterlesen »
marsmaennchen
Grünschnabel
24 Tage 22 h
Würden Sie Ihrem Kind eine schulmedizinische Behandlung verweigern? Ihre Mutter hat eine eigenständige Entscheidung getroffen, sie hatte dazu jedes Recht, genauso wie jeder ein Recht auf ein würdevolles Sterben hat – m.M. nach liegt hier die Grauzone der Schulmedizin, wenn unnötig Leben und Schmerz verlängert wird. Ich stimme Ihrer Kritik schon teilweise zu, auch was die Pharmalobby anbelangt. Und ich bin sicher, und da spreche ich auch im Namen meiner Frau, einer Ärztin, dass alternative Medizin bei bestimmten Krankheitsbildern und als komplementäre Behandlungsform mehr als nur hilfreich ist. Aber deshalb darf man nicht die gesamte Schulmedizin diskreditieren, denn ihr verdanken… Weiterlesen »
giftzwerg
Grünschnabel
25 Tage 5 h

bei der schulmedizin stirbt selten jemand an krebs ,weil mit chemo  werd olls hingmocht und noar stirbsch an herzprobleme  ,an lungenembolie  …..,ober nimma an krebs.

cookie
Tratscher
25 Tage 14 h

naturmedizin…je noch dem wia grobs fahlt….bitte wenn ihre welln……
ober beim eigenen kind mit a sete kronkheit, tat i olz ondre a probiern, dases a Besserung oder Heilung fi a kronkheit hot…

Obelix
Grünschnabel
24 Tage 18 h

@exSüdtiroler, warum werden dann täglich sämtliche Akkutfälle in die Notaufname gebracht und nicht zum Homeopaten?? Herzinfakte, Hirnschläge, Knochenbrüche, usw, usw. Hab nie gehört dass die von der Rettung zum Homeopaten gekarrt werden. Und von wegen Russland und China. In China sind 90% der Menschen so arm, dass sie ihre Medikamente gezwungenermasen in “Apotheken” besorgen, die bei uns schon aus Hygienegründen geschlossen würden. Homeopatie hat als Ergänzung sicher seine Berechtigung, aber bei solchen Pathologien würde ich für mein Kind nicht auf die Schulmedizin verzichten.

Iris
Neuling
24 Tage 22 h

dann lousts enk amol in Dr. Leonard Coldwell un (bei youtube gibs genua Berichte), vielleicht tuat er in oan oder onderen di Augen auf.

wpDiscuz