„Schwangere sollen geimpft werden, um Antikörper zu übertragen„ – VIDEO

Traurig: Zwei Neugeborene an Keuchhusten gestorben

Freitag, 03. August 2018 | 08:06 Uhr

Bergamo – Im Krankenhaus von Bergamo starben zwei weniger als zwei Monate alte Neugeborene an Keuchhusten. Vonseiten des Krankenhauses Papa Giovanni XXIII von Bergamo wies man aber darauf hin, dass es sich um keine Epidemie handle. Die beiden neugeborenen Mädchen stammten aus zwei voneinander weit entfernten Orten der Provinz Bergamo und der Zeitpunkt des Ausbruchs der Krankheit lag bei den beiden Fällen mehr als einen Monat auseinander.

Ansa/Daniel Dal Zennaro

Das erste Mädchen wurde von den Eltern ins Krankenhaus gebracht, wo eine Behandlung mit Antibiotika begonnen wurde. Da sich der Zustand des kleinen Mädchens nicht besserte, wurde das Neugeborene am 17. Juni in das Krankenhaus Papa Giovanni XXIII von Bergamo verlegt. Aber alle Bemühungen waren vergebens. Am 23. Juni erlag das Mädchen der schweren Infektionskrankheit.

Das zweite Mädchen hingegen – ein Monat und drei Tage alt – wurde nach einer ersten stationären Aufnahme in Treviglio, wo die Antibiotikabehandlung begonnen worden war, in das Krankenhaus Papa Giovanni XXIII verlegt. Auch in diesem Fall wurde das Neugeborene allen möglichen Therapien unterzogen. In einem letzten, verzweifelten Versuch, das Leben der Kleinen zu retten, wurde das Mädchen an eine Maschine angeschlossen, welche das Herz und die Lunge ersetzt. Aber auch in diesem Fall waren die ärztlichen Bemühungen vergeblich. Am 30. Juli starb das kleine Mädchen im Krankenhaus.

ANSA

Keuchhusten ist eine hochansteckende, von Bakterien ausgelöste und über Tröpfcheninfektion übertragene Infektionskrankheit. Besonders für kleine Kinder und Neugeborene kann die Krankheit schwere Formen mit mitunter bleibenden Schäden am Zentralnervensystem annehmen, weil infolge der Hustenanfälle das Blut zu wenig mit Sauerstoff angereichert wird. Andere mögliche Komplikationen sind Konvulsionen sowie Kehlkopf- und Lungenentzündungen. Während der ersten beiden Lebensjahre beträgt die Mortalität 0,2 Prozent.

Der tragische Tod der beiden Neugeborenen führte in der italienischen Öffentlichkeit zu heftigen Diskussionen. Auch der bekannte Arzt und Impfbefürworter Roberto Burioni meldete sich zu Wort. „Schwangere sollen geimpft werden, damit sie Antikörper bilden und sie auf den Fötus übertragen können“, so Roberto Burioni.

Alcuni vaccini proteggono per sempre, altri forniscono un'immunità limitata nel tempo. Questo è il caso del vaccino…

Pubblicato da Roberto Burioni, Medico su Giovedì 2 agosto 2018

„Bis in die 90er Jahre hinein wurde gegen Keuchhusten ein sehr schlagkräftiger Impfstoff verwendet, der allerdings von einigen nicht unbedeutsamen Nebenwirkungen belastet war. Dann ging man zu einem sogenannten „azellulären“ Impfstoff über, der zwar sehr sicher, aber weniger stark ist. Diese Impfung, die heute im Sechsfachimpfstoff enthalten ist, ist in fast 90 Prozent der Geimpften wirksam. Allerdings schwächt sich mit der Zeit die Immunität ab, sodass die Geimpften zwar vor schweren Krankheitsverläufen geschützt sind, aber als gesunde Träger Bakterien im Rachenraum beherbergen, und somit eine Infektionsquelle für andere darstellen“, so Roberto Burioni in einem Facebook-Beitrag.

„Aufgrund der geringeren Wirksamkeit des neuen Impfstoffs und aufgrund fehlender Impfungen häufen sich die Fälle von Keuchhusten“, unterstreicht der Virologe und Infektionsmediziner Roberto Burioni.

Facebook/Roberto Burioni, Medico

„Das Unglück ist groß, weil Keuchhusten für kleine Kinder sehr gefährlich ist. Zudem ist die Immunität gegen diese Infektion immer sehr schwach, sodass die Mütter nicht dazu imstande sind, ihren Kindern während der Schwangerschaft die benötigte Menge von Antikörpern zu übertragen. Daher sind die Neugeborenen sehr angreifbar. Wir können sie aber schützen, indem wir die Schwangeren impfen, damit sie Antikörper bilden und sie auf den Fötus übertragen können“, so abschließend der Virologe und Infektionsmediziner.

Die Meinung und Ratschläge des angesehenen Arztes lösten eine heftige Debatte aus. Gleich wie man zur Meinung von Roberto Burioni stehen mag, so liegt es doch auf der Hand, dass bei einer Mehrung der Fälle von Keuchhusten unbedingt Maßnahmen ergriffen werden müssen.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Traurig: Zwei Neugeborene an Keuchhusten gestorben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
yeah
yeah
Grünschnabel
12 Tage 10 h

imfgegner mit ihrer youtube medizin…

m69
m69
Universalgelehrter
12 Tage 10 h

yeah@

Seien Sie kritisch! Immer!
Nur weil ein Arzt in einem weißen Kittl vor ihnen steht heißt das noch lange nicht, dass dieser Arzt die Weisheit mit Löffeln gefressen hat!

Informieren Sie sich, lesen Sie alle Nebenwirkungen von den Impfungen, was in den Impfungen enthalten ist.
Kleiner Tipp es gibt viele Impkritiker einer davon ist

Dr. Stefano Montanari.

Es gibt genug Material im Internet,
jenseits von den Pharmariesen.

yeah
yeah
Grünschnabel
12 Tage 8 h

@m69 glabsch i sog des uanfoch aso?? ohne mi genau über beide seiten informiert zu hoben?? i bin mir sehrwohl bewusst über die praktiken von big pharma, ober sel isch no LONGE koan grund in fortschritt unzuzweifeln!!! follts net af olle verschwörungstheorien inni, de sein holtlos

sonja
sonja
Neuling
12 Tage 8 h

@m69
der Dr. Montanari Apotheker? Der dauernd spendengelder für sein ominöses Mikroskop einsammelt? spielt nicht in der wissenschaftlichen Liga. Aber was interessiert das schon die Impfgegner. . 😉

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
12 Tage 7 h

Also als impfkritiker und impfbeführworter müsste diese Nachricht hellhörig machen. Denn etwas stimmt hier nicht. Bei einer Mortalität von 0,2% sterben innerhalb kurzer Zeit 2 Neugeborene in der selben Klinik an der selben Krankheit. Reiner Zufall? Die Wahrscheinlichkeit dafür ist verschwindet klein. Da stelle ich mir die Frage: wieviele Fälle von Keuchhusten gab es in dieser Klinik? Sicher nicht viele! Wieso ist die Mortalität um das hundertfache höher? Man kritisiert oder befürwortet das impfen. Doch die Ärzte sollten sich mal die richtigen Fragen stellen!

m69
m69
Universalgelehrter
12 Tage 6 h

Sonja@

Dachte immer, dass wenn jemand ein Dr. vorne stehen hat, dann ist das ein Mediziner 😁😄

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
12 Tage 6 h

@m69 bin deiner Meinung, Montanari ist aber eher ein Problem… da würde ich eher Serravalle oder Gava nennen, zwei Ärzte die recht wissenschaftlich arbeiten!

Loewe
Loewe
Superredner
12 Tage 5 h

@m69

👌👌👌 Stimpt genau!!

Normalerweise sind die mit dem weißen Kittel sogar auch verpflichtet alle Vor und Nachteile und sogar auch noch eventuelle Alternativen aufzuzeigen!!

ich hoffe, dass das alle verstehen.

noergler
noergler
Tratscher
12 Tage 3 h

@m69 “Es gibt genug Material im Internet”

Super Tipp.
Die meisten Leit sein aufgrund nicht vorhandener wissenschaftlicher Grundausbildung gor net in der Loge wissenschaftliches Material von dummen Verschwörungstheorien zu unterscheiden.

Es Ergebnis sein Impfgegner, Chemtrail-Spezialisten usw.

Sig man jo do, dass olm wieder die eigenen Argumente mit Youtube-Videos oder irgndwelche schwindligen Internetseiten unterstützt werden. 😂
Und nor gibs echt no Leit, de moanen sie sein gscheider als de wos in di Schuale gongen sein.

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
12 Tage 3 h

@m69 und trotzdem hot der Herr im weißen Kittel mehr Ahnung weil er a Studium hinter sich gebrocht hot!!!  dass man bei an Medizinstudium lai die Weisheit mit an Löffel frißt, sel woasch a lai du!  Dass a Arzt mehr Ahnung hot als du sel gitrau i mi zi wettn!  Odo moansch du wirklich dein “Internetstudium” isch mehr wert als a Medizinstudium???  

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
12 Tage 3 h

Im Übrigen hom sich de zwoa Babys bei NICHT GEIMPFTEN!!!!  ongsteckt  !!!!      Und deswegn missn itz Eltern um ihre Babys traueern!  des isch für mi Körperverletzung mit Todesfolge!!   Bravo Impfgegner! gut gemacht!

sonoio
sonoio
Tratscher
11 Tage 18 h

@Tantemitzi 
So a bledsinn!!

sonoio
sonoio
Tratscher
11 Tage 18 h

@Mistermah 
Hab ich mir auch gedacht. denke das ist ablenkung

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
11 Tage 5 h

@sonoio  selbo Blödsinn!  bei geimpften hom sie sich holt sicho net ongsteckt!    

sonoio
sonoio
Tratscher
11 Tage 2 h

@Tantemitzi 
Blödsinn isch, in die impfgegner die schuld am tod von 2 babys zu gebn! 

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
12 Tage 10 h

Mein Kind hatte mit 8 monate keuchhusten ,wir waren 10 Tage im Krankkenhaus .mein Kind hat fast 1/2 jahr gehustet .
die Kousine 6 monate alt ,hat mit uns gelebt ,hat sich aber nicht angesteckt.
ich würde eher denken sie haben sich bei frisch geimpften angesteckt

m69
m69
Universalgelehrter
12 Tage 8 h

giftzwerg@

Mein Kind…..

_________ Bingo _________

Ganz genau!

Ich hatte schon einmal einen Post diesbezüglich gepostet.

Vor allem Kinder die gerade geimpft wurden sind für andere Kinder ansteckend!

Frage an die Forumsteilnehmer :
Kann mir jemand sagen wieso bei manchen Impfungen 💉 im Beibackzettel steht, das die Kinder nach dem Impfen 4 Wochen nicht den Kindergarten besuchen sollten???
Ein Schelm wer dabei etwas Böses denkt! 😎

Rechner
Rechner
Tratscher
12 Tage 7 h

@giftzwerg dagegen spricht dass in Südtirol jedes Jahr 5000 Kinder gegen Keuchhusten geimpft werden. Dann müssten es mehr Ansteckung geben.

nightrider
nightrider
Tratscher
12 Tage 5 h

@m69
Über die Pharmaindustrie wettern aber kritiklos die Homöopatie verwenden bei der eigentlich garnichts bewiesen ist und für ein bischen Traubenzucker astronomische Gewinne gemacht werden.

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
12 Tage 2 h

frisch geimpfte kenn net onsteckn!   NICHT GEIMPFTE dagegen sehr wohl!!!!

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
12 Tage 2 h

@m69   wo hosch de Weisheit itz wiedo her?? auch von Dr. Internet?

aristoteles
aristoteles
Tratscher
12 Tage 11 h

wären die mütter geimpft gewesen……

m69
m69
Universalgelehrter
12 Tage 10 h
Aristoteles@ Wären die Mädchen auch gestorben! Sehr sehr traurig, das bedrückt mich zu tiefst wenn Kinder und Neue sterben. PS. Lassen wir das bzgl. Impfung 💉, das soll jeder für sich selber entscheiden… Es ist eine Schande, dass man den Tod dieser 2 Mädchen hernimt um, um dss Thema Impfung 💉 💉 wieder Salon fähig zu machen! PS. Ich habe mit 48 Jahren Keuchhusten bekommen, es hat einige Wochen gedauert bis mir dessen bewusst wurde. Ich kann nur eins sagen, es war sehr schlimm! War bei einem Sehr guten Arzt in Behandlung! Einen Mediziner und Homöopathen, mit einer Homöopathie Kur… Weiterlesen »
m69
m69
Universalgelehrter
12 Tage 10 h

Neue…… Sollte heißen Neugeborene…

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
12 Tage 6 h

… wäre es nicht sicher anders ausgegangen, leider. Denn nur die mit der Krankheit selbst entstandene Immunität wirkt ein Leben lang! Die Impfungen wirken zu X % und nur für X Jahre… Also bleibt es immer ein Risiko.

osteo
osteo
Neuling
12 Tage 8 h
Anmerkung zum Beitrag von m69: Die in Südtirol derzeit u.a. verwendeten sogenannten Sechs-Fach-Impfstoffe gegen Diphterie, Tetanus, Keuchhuste, Hepatitis B, Kinderlähmung und Haemophilus influenzae heißen mit Firmennamen “Hexyon” bzw. “Infanrix hexa”. Im Beipackzettel steht ausdrücklich, dass geimpfte Kinder und Erwachsene nicht durch die Impfung andere Menschen anstecken, da die Impfstoffe keine Lebendviren oder Bakterien enthalten. Diese Information deckt sich mit wissenschaftlichen Berichten im Fachgebiet. Das Kinder nach einer Impfung nicht den Kindergarten besuchen sollen steht weder im Beipackzettel noch ist eine gängige ärztliche Empfehlung. Die Aussagen von m69 sind leicht zu widerlegen und wohl als “Märchen” oder “Fake- News” zu beurteilen . Oder kann m69 eine… Weiterlesen »
Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
12 Tage 6 h

Hättest es ja auch posten gekonnt. Hexyon ist nicht für gebärfähige Frauen bestimmt, nur zur Info bzgl Mutter impfen.
https://www.impfkritik.de/upload/pdf/fachinfo/Hexyon-2013-08.pdf
https://www.impfkritik.de/upload/pdf/fachinfo/infanrix-hexa-klassisch-gsk.pdf
Musste den orginal Beipackzettel direkt suchen 😬 Meistens wird nur eine inkomplette Abschrift gezeigt

noergler
noergler
Tratscher
12 Tage 3 h

Pass auf, gleich postet er dir ein youtube-Video das alles beweist. 😉

Rechner
Rechner
Tratscher
12 Tage 11 h

Die einzige Kinderkrankheit an die ich mich gut erinnern kann. Weil ich danach 5 Monate keine 2 Minuten durchlaufen konnte ohne bis zum Übergeben zu husten. Auf die Geschichte hätte ich gerne verzichtet.

silas1100101
silas1100101
Superredner
12 Tage 6 h

Warum wird nicht von den vielen Medikamenten toten berichtet die durch Medikamente sterben! Sehr seltsam!

wellen
wellen
Superredner
12 Tage 3 h

M69 sind Sie der Holzer? Achtung aufgepasst man kann nicht straflos ” öffentliche Beunruhigung der Bevölkerung” betreiben mit fake news

Loewe
Loewe
Superredner
11 Tage 22 h
@Wellen Sind Sie von der Pharmaindustrie? Verdienen Sie damit Geld? Glauben Sie, dass es keine Meinungsfreiheit gibt? Es ist jammerschade, dass durch den Tod von zwei Kleinkindern den Menschen Angst gemacht wird!!!! 😩😠😡😡 Und das um andere darauf hinzuweisen, als ob es nur durch Impfen eine einzige Lösung geben sollte. 😏😏 Jede Familie freut sich wahnsinnig auf jede gesunde Geburt!!! 👌👌😊😊😊😊😊😊😊 Meinen Sie es gibt keine andere Möglichkeit als nur durch Impfen? Sind sie sich 100%ig sicher, dass alle Medikamente der Pharmaindustrie keine eventuellen Nebenwirkungen haben könnten? Klar mit bestimmten Medikamenten kann man Leben retten! Aber dann muss die Ursache beseitigt… Weiterlesen »
andr
andr
Superredner
12 Tage 53 Min

Es können Kinder sterben wie viele wollen solange es nicht einem selber trifft!? Diese impfgegnersind doch alles nur Nutznießer inmitten von gesunden geimpften Menschen wir werden sehen wie sich das entwickelt ich könnte das nicht verantworten wenn mein Kind an einer Infektion sterben müsste wenn ich es schützen könnte. Die Natur ist gut aber selektiert knallhart aus das ist Tatsache

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 14 h

Sie glauben Montanari &co haben DIE Wahrheit. Die Kunst ist es, mit der Fülle an Informationen umgehen zu können und Zusammenhänge zu erkennen, Studien verifizieren können usw usw.
Für Menschen die keine Möglichkeit haben ihre Kinder zu impfen und zusehen müssen wie sie sterben sind diese Impfgegner blanker Hohn. Dort nicht zu impfen wo Krankheiten durch das impfen beinah ausgerottet wurden ist natürlich leicht.

lillli80
lillli80
Grünschnabel
11 Tage 10 h

solange sich der großteil von uns impfen lässt, werden die impfgegner immer große reden schwingen können.
wenn jemand behauptet frisch geimpfte sind ansteckend, dann hat er vom impfen (auch vom impfen mit lebendimpfstoff!!) keine ahnung.

sonoio
sonoio
Tratscher
11 Tage 7 h

Klingt für mi so, als würde diese traurige Nachricht vom Tod der Säuglinge benutzt, um das Impfthema wieder aufzubauschen! Komisch, dass in so kurzer Zeit gleich zwei Todesfälle in der selben Klinik zu verbuchen sind! 
Trotzdem: Ob man sein Kind impfen lässt, sollte jeder frei für sich entscheiden können! 

wpDiscuz