Rheuma-Liga dankt für die neue Schwimmbad-Regelung

Bahn frei für die Wassergymnastik

Montag, 10. Juli 2017 | 13:12 Uhr

Bozen – Die Rheuma-Liga nimmt die Verabschiedung des sogenannten Omnibus-Gesetzes zum Anlass, um sich bei den Landtagsabgeordneten für die Beschließung desselben zu bedanken. Die Gesetzessammlung enthält auch einen Passus, der es Hotel-Betrieben zukünftig erlaubt, ihre Schwimmbäder für die Warmwassergymnastik unter Anleitung eines ausgebildeten Physiotherapeuten zur Verfügung zu stellen.

Die Gymnastik im warmen Wasser trage sehr zur Erhaltung der Beweglichkeit der an Rheuma erkrankten Menschen bei.

„Es ist uns ein großes Anliegen, besonders der Landesrätin Martha Stocker und ihrem Team im Gesundheitsressort, dem Herrn Landeshauptmann und Wirtschaftslandesrat Arno Kompatscher, dem Direktor des Bereiches Tourismus Hansjörg Haller, dem ehemaligen Direktor des Amtes für Krankenhäuser Ulrich Seitz sowie dem Vorstand der Rheuma-Liga und Landtagsabgeordneten Oswald Schiefer für ihren großen Einsatz um das Zustandekommen der neuen Regelung zu danken. Ohne die vielfältigen Bemühungen der genannten Personen wäre es wohl kaum zu einer Lösung gekommen. Der Austausch mit den zuständigen Landesämtern und Institutionen hat hervorragend geklappt. Als Patientenorganisation möchten wir allen Beteiligten von Herzen danken“, so der Präsident der Rheuma-Liga Günter Stolz und Geschäftsführer Andreas Varesco.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz