Offener Brief an den Pfarrgemeinderat von Stern

„Bleiben wir menschlich!“

Dienstag, 11. September 2018 | 08:00 Uhr

Bozen/Stern – Der Pfarrgemeinderat von Stern im Gadertal hat sich gegen die Unterbringung von zwei Flüchtlingsfamilien im Rahmen des SPRAR Programms ausgesprochen. Die Gemeinde Abtei hatte im Frühjahr nach langem Hin und Her dafür gestimmt – unter der Bedingung dass nur Familien aufgenommen werden.

Wie in den Medien ausführlich berichtet, hätte eine Familie in einem Teilgebäude des alten Widums in der Fraktion La Ila/Stern unterkommen sollen. Obwohl sowohl der Dekan als auch die Pfarrgemeinderatspräsidentin sich dafür ausgesprochen haben, haben Pfarrgemeinde und Vermögensverwaltungsrat mehrheitlich dagegen gestimmt.

Nun äußerten sich auch verschiedene Bürger in einem Offenen Brief zum Fall der Ablehnung, der hier in Auszügen wiedergegeben werden soll.

“Angesichts der Tatsache, dass sich der Pfarrgemeinderat von La Ila/Stern im Gadertal mehrheitlich dagegen ausspricht, eine Familie von 4 (= vier [!]) Menschen mit Fluchterfahrung in der Pfarrei aufzunehmen, um ihnen die Chance auf eine neue Heimat zu eröffnen, folgt unsere Stellungnahme für Menschlichkeit und gegen Rassismus und Fremdenhass”, heißt es in dem offenen Brief.

“Als Südtirolerinnen und Südtiroler fragen wir uns (rhetorisch), was die Mitglieder im Pfarrgemeinderat von Stern unter Christentum und christlicher Nächstenliebe verstehen. Wenn Gemeinderatsmitglieder ihre ‘angst-motivierte’ Ablehnung gegenüber die Aufnahme von Geflüchteten mit Aussagen unterstreichen wie ‘Man kann nicht auf die Barmherzigkeit Gottes vertrauen’, dann ist das schon traurig genug. Wenn aber – bis auf die Vorsitzende und den Dekan – ALLE anderen Mitglieder eines Pfarrgemeinderats befinden, ihre ‘Ängste’ (vor ‘Überfremdung’ oder ‘Islamisierung’ …) seien eine legitime Ausrede gegen die prinzipielle Offenheit für eine Beherbergung einer Familie auf der Flucht, dann läuft es unserem ethisch-moralischen Grundverständnis eiskalt über den Rücken.”

stnews/luk

“Wir solidarisieren uns mit allen Menschen, die sich in Südtirol und überall sonst gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit äußern und einsetzen. Unsere Solidarität gilt Frau Giusi Gius Fistill und Jakob Wendelin Willeit, die sich in Stern auch in Minderheitenposition mutig an einem Weltbild orientieren, das noch von Nächstenliebe getragen ist, und in dem nicht nur ‘Barmherzigkeit’, sondern auch menschliche Klarsicht noch einen Platz haben.”

“Äußern wir uns in Südtirol offen und laut gegen Rassismus und Hass. Wir haben eine menschliche Verantwortung dazu, in Südtirol auch für neue Mitbürger*innen Chancen auf Heimat zu eröffnen. Und wenn jetzt jemand einen Diskurs ankurbelt von wegen: Wir sollten ihnen doch besser ‘in ihrer eigenen Heimat’ (oder ‘dort unten’ oder ‘dort drüben’) helfen… , dann können wir uns gerne einen anderen Rahmen organisieren, um über Kolonialgeschichte und neokoloniale Gegenwart, über Geopolitik und Umweltzerstörung zu sprechen. Gerne, solange Menschlichkeit und Menschenrechte den Werterahmen bilden, innerhalb dem ‘diskutiert’ wird.”

“Momentan geht es uns aber darum laut und deutlich zu sagen: Gadertaler*innen! Ihr seid (hoffentlich) nicht alle so verpolt wie diese Mehrheit dieses Pfarrgemeinderates! Macht euch laut und deutlich GEGEN Rassismus, Menschenfeindlichkeit und Kultur-Paranoia; sprecht euch ab, sucht und findet Menschen, die noch in Ansätzen klar denken und fühlen können und schließt euch zusammen. Denn auch in eurer Gemeinde wird es heute und morgen Mitmenschen geben, die vom rassistisch-sexistischen ‘Normalo’ als minderwertig oder nur ‘geduldet’ gelesen werden. Besonders auch diese Mitmenschen brauchen Solidarität und Chancen, um in Würde Heimat bauen zu können. Ihr wisst, wie schnell es gehen kann und wir werden auch als ‘Verräter’ abgestempelt und ausgesondert. Deshalb brauchen wir solidarische Netzwerke und Gemeinschaften, in denen Respekt vor Vielfalt wirklich gelebt wird. Damit die ‘Normalos’ von heute bald verschwinden!”

“An die Nein-Sager*innen im Pfarrgemeinderat. Vielleicht seid ihr ja ‘eigentlich’ auch nicht so negativ eingestellt, wie es hier scheint. Wenn nicht, dann freuen wir uns! Gerne können wir auch Treffen organisieren, in denen wir gemeinsam ‘Ängste abbauen’. Wir können uns gemeinsam anschauen, wo ihr vielleicht andere Medien beziehen könnt, die nicht so stark in die Paranoia führen…. Ansonsten können wir euch auch einfach einen Tipp geben: Engagiert euch im Klassenkampf statt im christlich-abendländisch getarnten Rassismus. An unsere Landespolitiker*innen, welche die Themen Soziales und Integration verantworten: Wann wird auch vonseiten der Landespolitik endlich aktiv und seriös darin investiert, um Rassismus und ‘Fremdenangst’ in Südtirol zu entgegnen?”

“Mit empörten und wirklich besorgten Grüßen sorgen wir uns nicht vor ‘Flüchtlingen’, sondern vor erstarrten Herzen, bleiben aber zugleich voller Hoffnung darauf, dass solidarische Menschen sich suchen und finden können”, so abschließend Manfred Andergassen, Astrid Schönweger, Ivo Passler, Michael Keitsch, Cornelia Brugger, Ludwig Thalheimer, Agatha Hueber, Monika Turin, Nadia Sorg, Anna Volgger, Marlene Messner, Armin Mutschlechner, Marlene Patscheider, Evelyn Fink, Julia Dalsan, Sandra Costa, Chiara Rabini, Maria Kraler, Michael Bockhorni, Brigitte Foppa, Anneliese Raffl, Kordula Hell, Helmut Bachmayer, Sascha Hülcker, Giorgio Nesler, Audrey Lobo, Helene Seppi, David Augscheller, Sadbhavana Pfaffstaller, Margit Stampfer, Marion Egger, Sara Passler, Markus Dapunt, Barbara Mayrhofer, Laura Lang, Elisabeth Mair, Urban Nothdurfter, Federica Senoner, Sonja Cimadom, Laiza Francato, Julian Kaser, Claudia Lercher im offenen Brief.

 

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

82 Kommentare auf "„Bleiben wir menschlich!“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
gapra
gapra
Superredner
9 Tage 4 h

Gottseidank gibt es sie noch, die Bürger die bereit sind, namentlich gegen als “Angst” getarnten Rassismus aufzustehen und für Menschlichkeit und christliche Werte einzutreten.

typisch
typisch
Universalgelehrter
9 Tage 2 h

was christliche werte sind hat uns ja schon die geschichte gezeigt……

soffus
soffus
Neuling
9 Tage 2 h

Ich freue mich auch solche Worte zu lesen, von Mitmenschen, die sich namentlich hinter ihre Einstellung und Ansichten stellen. Ich glaube auch, dass der Rassismus sich zum Teil als Angst tarnt. Zum anderen Teil glaube ich, wird diese Angst willentlich von Rassisten geschürt und leider von vielen nicht als Rassismus sondern eben als Angst empfunden. Meistens haben jene am meisten Angst, die noch nie in Kontakt mit Flüchtlingen gekommen sind, leider.

gapra
gapra
Superredner
9 Tage 33 Min

@typisch Billige Schlagworte und Ausreden um vom eigentlichen Thema abzulenken.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
8 Tage 23 h

@typisch Nämlich? Welcher christliche Wert hat denn zu was schlechtem geführt? Mitgefühl? Menschlichkeit?
Na? Welcher war es?

Staenkerer
8 Tage 23 h

tjo, wenn es bodenpersonal gottes den friedn nit traut, sollten sie wenigstens aufhearn davon zu predigen!

andr
andr
Superredner
8 Tage 23 h

Menschlichkeit schreien und Menschlichkeit zeigen ist ein grosser Unterschied wenn du mich verstehst! irgendwo auf ein forum Solidarität hineinschreiben und warten bis andere alles erledigen ist mir zu billig

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
8 Tage 17 h

möchte wissen was Sie machen für Diese Leute .

typisch
typisch
Universalgelehrter
8 Tage 17 h

@Neumi
der wert der kreuzzüge u. hexenverbrennungen

klara
klara
Tratscher
8 Tage 16 h

@typisch
Immerhin argumentieren einige der überzeugtesten Einwanderungsgegner immer auch damit, dass die Muslime “unseren” christlicher Glaube bedrohen. Also was nun?

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 16 h

@gapra
Genau billige Schlagworte und Ausreden um vom Problem abzulenken… kennen wir ja. Nazi mob, Rassisten, Verschwörungstheorien usw
Der eine darf der andre nicht

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 15 h

@Sag mal wenn Sie wollen, kann ich Ihnen das gerne mal persönlich zeigen und erklären, sagen Sie mir einfach ob Sie ein wirkliches Interesse daran haben

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 15 h

@klara Super gekontert Klara

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 15 h

@Mistermah Immer Ihre gleiche Masche. Wer hetzt denn hier in diesem Forum?Und wenn wir schon von Verschwörungstheorien sprechen, da profilieren ja Sie sich immer als Experte.

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
8 Tage 14 h

@andr das ist ja das heuchlerische an der ganzen Sache, was glaubst du wie viele von denen selbst welche aufnehmen würden oder eine Bürgschaft eingehen würden….die Steuerzahlen sollen alles blechen und ihr hart verdientes Geld indirekt der Lobby in den Rachen stecken…

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

@gapra na.Schreiben Sie es hier.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 13 h

@gapra
😂😂😂😂😂😂😊😊😂
Ihre Masche schon zum zweiten mal. Zum Glück gibt es sie. Lachen hält gesund.

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 13 h

@sakrihittn Überlegen Sie bitte nächstes Mal, bevor Sie von Heuchelei sprechen. Bei uns zuhause leben 2 Flüchtlinge und die fallen dem Steuerzahler mit 0 Euro zur Last. Und wir sind nicht die Einzigen. Also langsam mit Ihren Pauschalvorwürfen.

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 13 h

@Sag mal ich lade Sie gerne zu uns nachhause ein, dann können Sie sich überzeugen, dass man auch helfen kann ohne es gleich an die große Glocke zu hängen. Und dann urteilen Sie bitte nochmals, unvoreingenommen und weiger populistisch.

andr
andr
Superredner
8 Tage 4 h

@gapra langsam schaue in die digitale amtstafel da sind Zuschüsse verzeichnet von 500.000€ bitte nicht sagen das das ganze nichts kostet bitte also bleiben wir bei der Realität danke

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 1 h
@gapra So gefällst du mir. Du hilfst 👏 Gut , nein sogar sehr gut! Wer die Mittel dazu hat und es macht hut ab. Aber man kann es eben nicht von allen verlangen. Jeder hat eben nicht die Mittel. Der Großteil lebt auf wenigen m und kommt selbst kaum über die Runden. Deshalb sage ich auch immer wieder. Es gibt auf diesen Planeten Menschen, die die Mittel haben, dem leid ein Ende zu setzen. Doch die horten macht und Reichtum und verlangen von den Armen fie ärmsten zu retten. Nach dem Motto unter den Armen gehts dir ja gut. Was… Weiterlesen »
gapra
gapra
Superredner
7 Tage 21 h

@andr Faktenverdreher! Wo habe ich gesagt dass das “ganze” nichts kostet? Das würde mich jetzt echt interessieren.

Steve
Steve
Neuling
9 Tage 2 h

Die Entscheidung des Pfarrgemeinderates von Stern ist zu respektieren.

klara
klara
Tratscher
9 Tage 1 h

@Steve
Wenn ein Pfarrgemeinderat Entscheidungen trifft, die gegen die Grundregeln einer christlichen Institution verstoßen, dann gehört er abgesetzt. 

gapra
gapra
Superredner
9 Tage 28 Min

@…..weil es einem in den Kram passt. Hätte der Pfarrgemeindrat abgestimmt, statt einer Familie 15 Familien aufzunehmen, hätte ich Ihr Geschrei nicht hören mögen.

Staenkerer
8 Tage 22 h
bleib de froge: wessen eigentum isch der wiedum? gheart des gebäude der gemeinde hot weder der pforrer no der pforrgemeinderot a entscheidung zu treffn, wenn schun frogn, nor de gesomte bevölkerung, wos außerkimmt muaß a fürn pforrer giltn! gheart des gebäude der curie, bestimmt der pforrer als deren beauftragter und er konn in pfirrgemeinde rot un beratung bitten! sem muaß des urteil ober a unerkannt wern! ba ins gheart der wiedum der curie, sanierung und unterholt des olten gebäudes finanziert seit jeher lond und gemeinde, ober es sogn hit de curie! laft es in stern a so, sein se nix… Weiterlesen »
Staenkerer
8 Tage 22 h

@klara warum? wenn der widum dem clerus gheart isch es a liegenschift des staates vatikan und de sein als stoorspolitiker knollhorte gschäftsleit!der stoot weltweit besitzt?
glabsch wirklich de sein mit betn, barmerzigkeit und der güte gottes zu den vermögn kemmen des se weltweit hobn?
warum soll der pforrer also den porrgemeinderat auflösen wenn der in seinem sinne und im sinne seiner irdischen cheffs hondelt? und de gemeindepolitiker oder -mitglieder hobn koan einfluß auf den PGR!
als oanzige strofe bleib der bevölkerung salbungsvolle briefe und ob sofort an laarn klingelbeutel und laare bettelbriefkovers …. sell ziech als strofe ollm ba de porrer …..

Staenkerer
8 Tage 20 h

@klara wen gheart der widum?
der besiter hot de entscheidung!
ghearter in clerus, nor hot der pforrer es sogn!

barmherzigkeit predigen und des praktiziern sein zwoa poor schuach, und wenns dem des gepredige taten folgn solln, hearts ba viele glei auf!

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
8 Tage 23 h

Wie weit muss Hilfe gehn?

bei uns im Dorf dürfen nun die Flüchtlinge den Führerschein machen und bekommen dafür extra einen Übersetzer gestellt. Werden wir Ihnen dann auch das Auto kaufen müssen oder sogar den Benzin zahlen müssen?

Wo ist die Grenze?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
8 Tage 23 h

WURDE einem das Auto und das Benzin bezahlt? Nein? Also gibt’s auch keinen Grund, sich darüber zu beschweren. Beschwer dich über den Übersetzer und nicht über irgendwelche Hirngespinste.

bubbles
bubbles
Tratscher
8 Tage 22 h

Fohrt amo ins Ausland.. net in a 4 Sterne Hotel. De Menschn gebm enk is letzte Hemd – aus Menschlichkeit, aus Freude. Gönnt ihnen holt den Start ins Lebm ba ins, wir hobm jo ols. A schiens Dahoam, genui zu Essn und gonz ehrlich, olbm genui Geld für schnick schnack. (und i bin koan besser Verdienerin) Worum olbm mehr? Worum net in de obans gönnen de des ols net hobm.

pincopalino
pincopalino
Neuling
8 Tage 16 h

@bubbles schion gsog

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
8 Tage 16 h

@Neumi
Lieber Neumi es wird ihnen der Führerscheinkurs spendiert…
mit diesem Geld könnte man zusätzlichen wirklich Notleidenden helfen ….aber lt dir ist besser einem einzigen 1000 Euro schenken, als damit 10 Menschen mit 100 Euro ein würdigeres Leben zu ermöglichen….

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 15 h

@Neumi Bravo, super auf den Punkt gebracht, man spielt mit irrationalen Ängsten und “Horror”-Szenarien.

Ewa
Ewa
Tratscher
8 Tage 15 h

@bubbles
👍👍👍

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
8 Tage 14 h

@gapra
Horrorszenarien?
Google mal “castel volturno immigrazione”

diese ex-schöne Süditalienische Stadt mit ca. 25.000 Einwohnern hat noch zzgl. 15.000 Nigerianer – das ist gelebte Solidarität – und natürlich funktioniert alles wie am Schnürchen..

Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, der wird selbst zum Kalkutta…….

tom
tom
Superredner
8 Tage 14 h

Muss ich mir dann an t34 kafn, wenn ich hoal unkemmen will

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
8 Tage 4 h

@ex-Moechteg.Lhptm. Gesagt hast du nur, dass die Leute den Führerschein machen dürfen. Von “spendiert” hast du (vorher) nichts gesagt. Hast du für diese Behauptung eine Quelle (kein Forum)?

ivo815
ivo815
Kinig
9 Tage 3 h

Hut ab!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

Dann kommen die grauen Haare ans Tageslicht!

razorback
razorback
Tratscher
8 Tage 18 h

ivo815@ genau ivo,haut ab🤣

typisch
typisch
Universalgelehrter
8 Tage 17 h

scheuklappen auf!

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 15 h

@razorback Hetzer

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 13 h

Wenn jeder der unterfertigten bei sich zu Hause jemand aufnimmt, dann Hut ab. Verbietet ihnen niemand. Problem gelöst. Nur Worte schreiben und den anderen etwas vorschreiben wollen was sie zu tun hätten… zählt bei mir nichts.

Kind2erWelten
Kind2erWelten
Grünschnabel
9 Tage 2 h

Ich danke euch vielmals für diesen Brief!!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

Danke dir auch für diesen Kommentar!

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
8 Tage 20 h

Es muss auch mal genug sein. Wo ist die Grenze?
Ein Grössenvergleich Afrika-Italien wäre hilfreich.

übrigens ist der Migrationsanteil von Kindern unter 5 Jahren in Frankfurt bereits über 70%….aber egal, alle Menschen sind lieb….

Missx
Missx
Universalgelehrter
8 Tage 17 h

@ ex möchtegern lhpmann
Wenn der Europäer mehr Kinder machen würde, dann hätten wir Zuwanderung auch nicht so bitter nötig.

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
8 Tage 14 h

@Missx
sorry – aber warum haben wir zuwanderung nötig? Italien ist bereits sehr dicht besiedelt, wir steuern auf die 8 Mrd Menschen zu, die Maschine Mensch fällt zunehmend der Automation zum Opfer, das Wasser wird auch nicht mehr.

Bitte nicht die Standardsätze der grünen Gutmenschen einfach nachplappern….

ivo815
ivo815
Kinig
8 Tage 14 h

@ex-Moechteg.Lhptm. bitte nicht die Standardsätze der populistischen Faschios dumm nachplappern

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Tratscher
8 Tage 14 h

@ivo…wieviel kinder hast du?

Missx
Missx
Universalgelehrter
8 Tage 3 h

@ex-Moechteg.Lhptm.
Sorry, aber wollen wir die Renten und Wirtschaft gesichert haben und unseren pervers hohen Lebensstandard halten, dann müssen Leute aus dem Ausland her, aber dalli.

Missx
Missx
Universalgelehrter
8 Tage 3 h

@ex-Moechteg.Lhptm.
Und links lasse ich mich auch nicht nennen. So eine Frechheit

BrunfoeflJoggl
Neuling
8 Tage 22 h

Meinungsfreiheit: Jeder Mensch hat das Recht auf seine eigene Meinung. Jeder stimmt so, wie er es für sich persönlich als richtig empfindet.

razorback
razorback
Tratscher
8 Tage 18 h

FPI@ Ja,sag das den Südtirol News Crew 😂 veröffentlichen nur die Hälfte der Kommentare 😂😂😂

wouxune
wouxune
Tratscher
8 Tage 16 h

Onscheinend et!!! (a Südtirolnews et)

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 15 h

@razorback Woran das wohl liegen mag? An der Qualität Ihrer Kommentare? Oder an der geschliffenen Ausdrucksweise?

klara
klara
Tratscher
8 Tage 15 h

@razorback Was Ihre Kommentare betrifft, dürfen Sie sich wohl kaum über ein Übermaß an Zensur vonseiten der Zensur beklagen.

gwin
gwin
Tratscher
9 Tage 3 h

man gottes barmherzig nicht vertrauen? 😂😂😂 die ausrede ist mit blick auf die eigene unbarmherzigkeit wirklich gut.

m69
m69
Universalgelehrter
9 Tage 3 h

Gwin @

Gut gesagt!

BrunfoeflJoggl
8 Tage 16 h

Olla Leit hobm s Recht auf sei oagna Meinung deswegn sanse dechto gūita Chrischtn

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 15 h

@BrunofoeflJoggl Super(naive) Einstellung, aber macht nicht die eigene Meinung erst die persönliche Einstellung ersichtlich? Und kann diese Einstellung mit Religion etc. vereinbar sein?

klara
klara
Tratscher
8 Tage 14 h

@ “An ihren Früchten (= Taten)  sollt ihr sie erkennen”, Matthäus 7:16

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 13 h

@gapra
Mit Religion ist alles vereinbar. Krieg, folter, Verfolgung, mord … auch heute noch. Also komm nicht mit Religion und schon gar nicht mit Kirche, um moralische oder ethische Werte zu untermauern. Ich sage nur: und führe mich nicht in Versuchung… wer soll das sein?

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 13 h

@Mistermah Sie werden es ja nicht glauben, aber es soll noch Menschen geben, die Leben auch so gut es geht nach den Werten, an die sie glauben.Sie können ja gerne Alles und Jeden in Frage stellen, Ihren “moralischen”Zeigefinger muss ich mir ja nicht antun….

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 1 h

Ich habe wenigstens einen moralischen Zeigefinger

Donnerwetterer
Donnerwetterer
Grünschnabel
8 Tage 16 h

EX PD Leute, Linksaußen und Grüne – solche Protestierer haben keine Tau von den Problemen der Menschen und den zukünftigen Parallelgesellschaften, Genügt ihnen der ital. Nationalismus nicht?

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 15 h

@Donnerwetterer Viel “Tau von den Problemen” hat heutzutage der Pfarrgemeinderat von Stern, oder?

klara
klara
Tratscher
8 Tage 15 h

@Donnerwetterer (was für ein göttlicher Name übrigens)
Ich bin leicht verwirrt – Sie mögen den italienischen Nationalismus nicht, aber auch antinationalistische Richtungen sind in Ihren Augen zu dumm, um “eine Tau” zu haben. Was genau schwebt Ihnen vor?

ivo815
ivo815
Kinig
8 Tage 14 h

@klara Schizzophrenie kann in manchen Fällen medikamentös behandelt werden. Einige hier hätten dringend eine Therapie nötig. Bin ich jetzt ungezogen?

topgun
topgun
Grünschnabel
7 Tage 22 h

@ivo815

Wenn du, wie du immer vorgibst, Psychiater (oder war’s Psychologe?) beruflich bist, solltest du eigentlich das Wort Schizophrenie richtig schreiben können…

xyz
xyz
Tratscher
8 Tage 22 h

Eine Familie!!!! Während in den Brennpunkten Bozen, Meran, Leifers usw. wirklich höchste Zeit wäre, eine Grenze zu setzten, weigern sich anderorts Gemeinden auch nur eine Familie aufzunehmen. Integration funktioniert dort wirklich gut, während in den Städten eine Parallelgesellschaft entsteht. Die Politik sollte die Flüchtlinge sinnvoll verteilen, bis zum letzten Weiler…

traktor
traktor
Universalgelehrter
8 Tage 16 h

die den brief geschrien haben sollen alleine für den unterhalt aufkommen. das ist menschlichkeit. aber dann werden die wohl gsnz schnell leise werden

gapra
gapra
Superredner
8 Tage 15 h

@traktor Ja wenn Sie das sagen. Sie würden mit Sicherheit ganz still bleiben…..

josef.t
josef.t
Tratscher
8 Tage 22 h

Rassismus, ist auch im Christentum (Südtirol) nichts Außergewöhnliches !

wellen
wellen
Superredner
8 Tage 17 h

Jetzt sind die Rassisten Kommentatoren hier in Erklärungsnot geraten….in die Kirche rennen und christliche Einstellung heucheln . ein toller Pfarrgemeinderat. Wenn sie Atheisten wären….

meiserl
meiserl
Grünschnabel
8 Tage 16 h

Die Meinung, bzw. der Beschluss des Pfarrgemeinderates sind in dieser Angelegenheit weder vorgeschrieben und noch weniger bindend.
Es ist eine Meinungsäußerung weshalb der/die Besitzer frei sind ire Immobilie zu verweben wie sie es für richtig halte.
Dem Pfarrgemeinderat wird hier eine Zuständigkeit zugesprochen, welche sie überhaupt nicht

Rabe
Rabe
Grünschnabel
8 Tage 13 h

Wieviel Solidarität müssen wir bringen!!!!

Boerz
Boerz
Grünschnabel
8 Tage 5 h

ein Sprichwort sagt: wenn du wissen willst vor wem du dich in acht nehmen sollst, geh in die Kirche dann weisst du’s!!

wpDiscuz