Kaufhausprojekt nimmt wichtige Hürde

Bozen: Ausschreibung für Verkauf des Busbahnhofs genehmigt

Dienstag, 23. August 2016 | 09:47 Uhr

Bozen – Der Bozner Stadtrat hat gestern sein Ja zur Ausschreibung für die Veräußerung des Busbahnhofgeländes gegeben.

Für das Kaufhausprojekt am Busbahnhof Bozen ist das ein wichtiger Schritt.

Große Freudensprünge machten die Stadtratsmitglieder nach der gestrigen Beschlussfassung aber keine. Er wird viel eher als Notwendigkeit gesehen, weil die Weichen bereits gestellt wurden.

Der Beschluss wird allerdings noch nicht veröffentlich, da die Zusicherung vonseiten der Landesverwaltung noch aussteht, ob das Ausweichquartier für den Busbahnhof in der Rittnerstraße auch tatsächlich verfügbar ist. Dafür werden laut Medienberichten rund 1,7 Millionen Euro fällig.

Weil René Benko aktuell rund 70 Prozent des Eigentums auf der geplanten Fläche besitzt und sofern bei der Ausschreibung für den Investor alles glatt läuft, könnte der Spatenstich für sein Projekt bereits im Frühling 2017 erfolgen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Bozen: Ausschreibung für Verkauf des Busbahnhofs genehmigt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giftzwerg
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

sobold die öffentlichkeit olls verkaft hot  ,noar brauchmor se nicht mehr.
s problem isch ,dass de de wos oben sein lei auf sich selber schaugn und net auf ins olla ,
eigentlich kearat die leistungspremie ,lei wenn wirklich leistung do isch und des sollat von unten kontrolliert werden

sitting bull
Tratscher
1 Monat 5 Tage

👍👍👍👍👍👍👍👍👍

luis p
Neuling
1 Monat 5 Tage

schauen wir mal ob die das richtig zustande bringen. ich glaube eher nicht daran

wpDiscuz