„Das Sicherheitsleck Europas“

BürgerUnion bezeichnet Italien als Terroristennest

Dienstag, 06. Juni 2017 | 15:29 Uhr

Bozen – „´Immer wieder Italien´, fällt einem ein, wenn man, wie jetzt im Zusammenhang mit dem Attentat in London, hört, dass einer der Terroristen vorher in Italien war oder engste Verbindungen nach Italien hatte“, so der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder.

Italien erweise sich als eine Art Terroristennest oder Sicherheitsleck Europas: Frankreich-Terroristen wurden in Italien radikalisiert oder hatten eine Vergangenheit in Italien. „Belgien-Terroristen bzw. Verbindungsleute lebten in Italien und waren dort polizeibekannt, wurden aber laufen gelassen, Anis Amri, der Lkw-Terrorist von Berlin war in Italien bestens polizei- und gerichtsbekannt, wurde laufen gelassen und jetzt auch einer der London-Bridge-Terroristen, der früher in Italien lebte, hier polizei- und gerichtsbekannt war und laufen gelassen wurde“, unterstreicht Pöder.

„Hier müssen sich Italiens Regierungsverantwortliche, Geheimdienste und Sicherheitskräfte schon die Frage gefallen lassen, wie es sein kann, dass Leute, die man in Italien im Visier ja teilweise sogar in Gefängnissen hatte, später irgendwo in Europa Attentate verüben konnten. Hier stimmt etwas nicht und hier erweist sich Italien als Sicherheitsrisiko Europas. Da hilft es wenig, dass der Berlin-Attentäter in Italien bei einer zufälligen Polizeikontrolle erschossen wurde, nachdem man ihn vorher hat in Italien laufen lassen und er in Berlin 12 Menschen ermorden und Dutzende verletzen konnte“, so Pöder.

Das Problem seien auch nicht die Überwachungsmöglichkeiten, die nutze Italien in extensiver Weise aus mit Vorratsdatenspeicherung und anderen Überwachungsmethoden. „Hier fehl es entweder am nötigen Rückhalt der Politik für die Ordnungskräfte oder an Kompetenz der politischen und beamteten Verantwortungsträger im Bereich Justiz und Sicherheit.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "BürgerUnion bezeichnet Italien als Terroristennest"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ivo815
ivo815
Superredner
18 Tage 3 h

Wäre von Pöder ein intelligentes Statement gekommen, ehrlich gesagt, ich wäre entäuscht gewesen. Allerdings gelingt es ihm immer wieder sämtliche Erwartungen der Absurditäten zu übertreffen. Und denkt man sich, da geht nix mehr, kommt der Pöder, noch viel blöder.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
18 Tage 5 h

gscheide ginua, der EinMann, iatz wiss mir des aa 😁

Leitwolf
Leitwolf
Grünschnabel
18 Tage 4 h

Na, echt so a bledsinn! Pöder for president …….

herbstscheich
herbstscheich
Tratscher
18 Tage 4 h

die Folge von Jahrzehntelanger Kolonialpolitik…

mandorr
mandorr
Grünschnabel
18 Tage 2 h

Hoffentlich werden uns die Sprüche nicht fehlen

wpDiscuz