„Fleiß muss sich wieder lohnen“

BürgerUnion: Petition gegen Steuerdruck und Bürokratie

Mittwoch, 08. November 2017 | 16:56 Uhr

Bozen – Als wichtigen Schritt zur Entlastung vor allem der Klein- und Mittelbetriebe bezeichnet die BürgerUnion ihre Petition ans Römische Parlament zur Senkung der Bürokratie und der Steuerlast. “Italien treibt seine Betriebe in den Ruin. Eine schier unüberschaubare Anzahl von direkten und indirekten Steuern mit einem Steuerdruck von über 53 Prozent sowie eine monströse Bürokratie lähmen die Wirtschaft des Landes und treiben immer mehr Klein- und Mittelbetriebe in den Abgrund. Damit muss Schluss sein, die Wirtschaft muss wieder atmen können, Fleiß muss sich wieder lohnen”, schreibt der Erstunterzeichner der Petition, der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder, in einer Aussegnung der BürgerUnion.

Der Wirtschaftssprecher der BürgerUnion, Dietmar Zwerger, der die Petition neben Landessprecherin Josefa Brugger und Jugendsprecher Stefan Taber mitunterzeichnet hat, verweist auf die zusätzlich anfallenden Kosten durch die hohe Bürokratie: “Wenn wir hören, dass allein zum Begleichen der Steuerschuld jeder Südtiroler Unternehmer im Schnitt 269 Stunden jährlich aufwendet, wissen wir, wo man zur Entlastung der Wirtschaft ansetzen muss. Die ausufernde Bürokratie stellt neben einer Steuerlast von 53,2 Prozent eine nicht zu unterschätzende Belastung der heimischen Wirtschaft dar. Darum sind wir hier aktiv geworden. Die Petition hat ihre erste Hürde, die Behandlung und Annahme in der Abgeordnetenkammer bereits hinter sich gebracht. Die Kammer hat unsere Petition nun an die sechste sowie an die zehnte Kommission weitergeleitet.”

Jugendsprecher Stefan Taber fügt an, dass nur eine gesunde Wirtschaft Arbeitsplätze schaffen könne: “Unsere Jugend braucht Perspektiven, welche sie nur durch gesicherte Arbeitsplätze erhalten kann. Darum sind gesunde, entlastete Betrieb wichtig für die Zukunft unserer Jugend, der Zukunft unseres Landes.”

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "BürgerUnion: Petition gegen Steuerdruck und Bürokratie"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
15 Tage 9 h

Südtiroler Unternehmer nagen am Hungertuch. Es reicht nur noch für dicke BMW und AUDI…

krakatau
krakatau
Superredner
12 Tage 14 h

Tabernakel – Ein Auto ist ein Arbeitsgerät für einen Unternehmer und kein Statussymbol. Wer arbeitet soll auch ordentlich verdienen. Wer nur “Gutmensch” ist oder sein will, soll sein eigenes Einkommen spenden und dann grosse Töne spucken

nightrider
nightrider
Tratscher
15 Tage 9 h

Schon wieder jemand der difus von Bürokratieabbau spricht. Wenn jeder der davon schwafelt, einen einzigen Prozess vorgeschlagen hätte den er optimiert haben möchte und sich für dessen Durchführung eingesetzt hätte, dann müsste man nicht über Bürokratieabbau reden. Aber so wird munter weitergeschwafelt.

wpDiscuz