"Verbindung zwischen Nord- und Südtirol durch jedes Treffen verstärkt"

Delegation der SVP-Senioren beim traditionellen Neujahrsempfang des Tiroler Seniorenbundes

Montag, 20. Januar 2020 | 16:52 Uhr

Innsbruck – Die Obfrau des Tiroler Seniorenbundes, Patrizia Zoller Frischauf, hat eine Delegation der SVP-Seniorenbewegung beim herzlichen und stilvollen Neujahrsempfang in Innsbruck empfangen. Dabei zog sie eine positive Bilanz über die Tätigkeiten des Tiroler Seniorenbundes im abgelaufenen Jahr.

Aus Südtirol nahmen die Stellvertreterin des Landesvorsitzenden Christine von Stefenelli und die Bezirksvorsitzende Annemarie Marchetti am Empfang in Innsbruck teil: „Die Gespräche taten gut und waren sehr fruchtbringend: Die Verbindung zwischen Nord- und Südtirol wird durch jedes Treffen verstärkt.“ Der Gedankenaustausch zwischen den Nordtiroler und Südtiroler Senioren stärke die Verbundenheit – wodurch man Tiroler Wurzeln intensiver erleben und leben könne.

„Ich konnte diesmal selbst nicht dabei sein; aber wir verfolgen mit großer Aufmerksamkeit die Programmpunkte des Tiroler Seniorenbundes und stellen mit größter Hochachtung eine sehr rege und aktive Tätigkeit zum Wohle der Senioren Tirols und darüber hinaus fest. Die Anliegen der älteren Menschen diesseits und jenseits des Brenners sind gleich – und wir werden die Zusammenarbeit mit den Österreichischen Freunden intensivieren, zum Wohle unserer älteren Menschen“, betont auch der Vorsitzende der SVP-Senioren Otto von Dellemann.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz