Kommentar

Die Burka und die Pöbler

Dienstag, 25. Juli 2017 | 10:01 Uhr

Bozen – Vollverschleierung ist ein heikles Thema, wie sich erst kürzlich bei einem Vorfall in einem Bozner Einkaufszentrum gezeigt hat.

Die Burka wird von Frauen in Teilen von Pakistan und Afghanistan getragen, wo dies vor allem von den Taliban eingefordert wurde. In westlichen Ländern wird unter „Burka“ mitunter fälschlicherweise jede Form der Vollverschleierung bei muslimischen Frauen verstanden und hat oft einen negativen Beigeschmack.

Viele sehen darin ein Symbol für weibliche Unterdrückung und fundamentalistisches Gedankengut. In der EU ist die Vollverschleierung im öffentlichen Raum etwa in Belgien, Frankreich, Holland und in katalanischen Städten verboten.

Da in Italien so ein Verbot noch nicht in Kraft ist, ist es fraglich, ob eine Verbalattacke auf eine Frau, die eine Burka trägt, sinnvoll ist. Dass dadurch eine Diskussion über die Gleichstellung von Mann und Frau angeregt wird, darf zumindest bezweifelt werden. Ein Symbol für zivilisiertes Verhalten war die Pöbelei sicher nicht.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

87 Kommentare auf "Die Burka und die Pöbler"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
24 Tage 3 Min
Unsere Welt ist geprägt von einem steten Wandel. Dieser Prozess hat sich durch die Errungenschaften der Moderne, mehr und mehr beschleunigt. Länder und Kontinente sind näher aneinander gerückt und was uns früher fremd war, wird mehr und mehr vertraut. Weil ein sich dagegen Stemmen sinnlos ist, müssen wir den Weg nach vorne gehen, uns öffnen und uns gegenseitig tolerieren lernen. Dazu gehört auch die Akzeptanz kultureller Eigenheiten von Menschen, welche bei uns eine neue Heimat gefunden haben oder aber auch nur zu Besuch sind, die unsere eigene Identität nicht tangieren. So frauenfeindlich uns das Tragen einer Burka auch scheint, so… Weiterlesen »
witschi
witschi
Universalgelehrter
23 Tage 20 h

wach auf ivo

Staenkerer
23 Tage 19 h
es oanzige wo i dir recht gib isch der letzte obsotz: der verbale ongriff hots nit gebrocht! zum rest: jo, de welt steht ins offn u. jeder konn in ondren ländern ondere kulturn kennenlernen od.sie viatv ins wohnzimmer holn! mir müaßn ob. nit jede kultur de, zu viele ungebeten u. zu häufig zum 0tarif, ins lond kimmt, als erweiterung des horizonts u. als bereicherung der bildung betrochtn u. olles tolleriern, na sogor guthoaßn wos se tien! de solln sich mühe gebn sich unzupassn, denn SIE hobn de VERÄNDERUNG gsuacht, in dem sie (aus not od. nit isch egal) in a… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
23 Tage 13 h
@Staenkerer ich kann mich auch täuschen aber wenn ich den STN-Kommentar richtig gelesen habe, geht es darin nicht mit einem Wort um Flüchtlinge oder ungebetene Gäste. Es geht auch nicht um Zwänge und Unterdrückung von Frauen bei uns. Letztere nämlich, die in unseren Breitengraden eine Burka als Teil ihrer eigenen Kultur und Religion zu tragen pflegen, tun dies aus freien Stücken heraus. Es war klar, dass du und deine Hetz-Freunde sofort wieder mit der alten Leier daher kommen, wie jeden Tag. Wie soll es auch anders sein, wenn der geistige Horizont an der eigenen Nadenspitze endet? Selbst immer jede Freiheit… Weiterlesen »
gschaidian
gschaidian
Grünschnabel
23 Tage 9 h
@ivo815  Die Burka ist kein Kleidungsstück das anlassbezogen getragen wird oder auch nicht, sondern ein Statement, etwas soll damit ausgedrückt und in die Öffentlichkeit getragen werden. In diesem Fall ist es die Weltanschauung,dass Frauen die sich nicht bedecken, und das reicht von Armen, Beinen Haaren und sogar Gesicht, sozusagen als Huren, Flittchen, leichte Mädchen angesehen werden und so die Ehre des Mannes beschmutzen. DAS ist die Ideologie, die dahinter steckt und hat mit Religion nichts zu tun. Nachdem diese Ideologie frauen- , menschenfeindlich und sexistisch ist, hat sie in unserer aufgeklärten freien Welt nichts zu suchen und darf nicht in… Weiterlesen »
maria zwei
maria zwei
Superredner
23 Tage 9 h

@Staenkerer Bravo!!!!

schwejk
schwejk
Neuling
23 Tage 7 h

Eine demokratische Gesellschaft hat das Recht, bestimmte Kleidungen zu verbieten, weil sie wie in diesem Fall ein intolerantes Weltbild verkörpert und ein Risiko darstellt. In Frankreich hat es Banküberfälle mit Burkas gegeben. Für dich ist Zuwanderung und damit verbundene negative Folgen so etwas wie ein gottgegebenes Schicksal (es isch holt haint asou), in Wirklichkeit muss Zuwanderung und Integration gesteuert werden. Zu unserer Leitkultur, ein Wort das übrigens kein böser, böser Rechtspopulist, sondern der moderate Moslem Bassam Tibi erfunden hat, gehören gewisse gesellschaftliche Gepflogenheiten, die Burka gehört mit Sicherheit und zum Glück nicht dazu !

orso
orso
Tratscher
23 Tage 7 h

@gschaidian , Bravo, besser kann man es nicht ausdrücken.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
23 Tage 6 h
@gschaidian ich möchte eins klarstellen. Ich bin absolut für eine Gleichstellung der Frau und strikt gegen einen Verhüllungszwang. Auf der anderen Seite stehe ich für eine offene Gesellschaft ein, in der sich jeder nach belieben Kleiden darf, solange es nicht gegen unsere moralischen Grundsätze verstößt. Ich gehe davon aus, dass eine Burkaträgerin in Mitteleuropa nicht zum Tragen derselben gezwungen wird und dies aus freien Stücken heraus tut. Wenn Sie darin eine Provokation erkennen, müsste man konsequenterweise auch einem Punk, seinen Look verbieten, der sich gegen das Establishment auflehnt. Sogar die konservative Schweiz hat sich aus guten Gründen gegen ein Verbot… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
23 Tage 5 h
@schwejk du mischt zum einen Fakten, mit deiner subjektiven Meinung. Fakt ist, dass Regierungen Burkas verbieten könnten. Kein Fakt ist, dass die Burka für ein intolerantes Weltbild steht, sondern unter anderem in Ländern getragen wird, wo solch ein Weltbild vorherrscht. Das ist ein gravierender Unterschied. Für wen oder was eine Burka tragende Frau ein Risiko darstellen soll, erschließt sich mir nicht. Es gab Banküberfälle, da wurden Masken von George Washington zur Tarnung genutzt. Sollten deshalb anerikanische Präsidenten verboten werden? Zuwanderung muss sicher gesteuert werden, so möglich. Nur hoffe ich, es wird nie so weit kommen, dass eine religiöse Ansicht und… Weiterlesen »
Calimero
Calimero
Tratscher
23 Tage 3 h

@ Staenkerer

Wieviel Glaslan hosche heint schun kop ?

schwejk
schwejk
Neuling
22 Tage 23 h

@ivo815
Es ist nicht nur meine subjektive meinung, sondern auch die meinung, vieler experten, darunter moderate und exmoslems(necla kelek,bassam tibi, hamed abdel samad,ayyan hirsi ali etc.)willst du etwa ernsthaft behaupten, dass eine burka für eine moderne,weltoffene haltung steht ?
dein beispiel mit der maske ist übrigens sehr schlecht gewählt. das ital. gesetz verbietet bereits das tragen von masken u.ähnlichen “ohne besonderen grund”. du darfst also ausserhalb der faschingszeit nicht so herumlaufen. jetzt gibt es viele- islamvertreter genauso wie die üblichen gutmenschen- die argumentieren, das die islamische religion ein “besonderer grund” sei, weswegen man sein gesicht vollkommen verhüllen darf.

Sun
Sun
Grünschnabel
22 Tage 23 h
@ivo schreibt: Dieser Prozess hat sich durch die Errungenschaften der Moderne, mehr und mehr beschleunigt. Länder und Kontinente sind näher aneinander gerückt und was uns früher fremd war, wird mehr und mehr vertraut. Kurz gesagt wir stecken mitten in der Globalisierung. Globalisierung hat den grossen Vorteil, dass wir alle voneinander abhängig sind, sprich weniger Kriege. Dies funktioniert aber nur solange, wenn eine ähnliche Denkweise herrscht. Religionen welche so provokant (fanatisch)ausgelebt werden wie der heutige Islam hat in einer globalisierten Welt nichts verloren. Dies führ früher oder später zu vorhersehbaren Konflikten. Natürlich gilt dies nicht nur für den Islam, sondern für… Weiterlesen »
gschaidian
gschaidian
Grünschnabel
22 Tage 23 h

@ivo815 
Du bist nicht imstande GRUNDLEGENDES zu erkennen. Die Burka ist KEIN Kleidungsstück, weil ein Kleidungsstück ANLASSBEZOGEN getragen wird, bei Hitze kurze Hosen, bei Kälte Mützen, im Schwimmbad Badehose, bei einem Ball Anzug beim Oktoberfest evtl. Lederhose, diverse Uniformen usw. Niqab und Burka sind aber keine anlassbezogenen “Kleidungsstücke”, sondern dienen dem Zweck Frauen zu verhüllen um sie nicht den Blicken fremder Männern auszusetzen. Sexistisch ist zudem dass dies nur für Frauen gilt, bei Männern ist das kein Thema, deren Kleidung ist anlassbezogen, sprich kurze Hosen und shirt daneben die Frau streng verhüllt und zwar grundsätzlich mit oder ohne Hitze. 

gschaidian
gschaidian
Grünschnabel
22 Tage 22 h

@ivo815
Den Unterschied zwischen einer Protesthaltung gegen ein tatsächliches oder vermeintliches “Establishment” (Punk) und einer menschenverachtenden in diesem Fall frauenverachtenden  zur Schau getragenen Haltung ist doch wohl zu erkennen. Dasselbe wäre wenn du mit Hitler- shirt in die Öffentlichkeit gehst und damit demonstrierst mit dieser menschenverachtenden Ideologie zu sympathisieren. Menschenverachtende Aufmachungen haben in der Öffentlichkeit nichts verloren. Und was die Freiwilligkeit anbelangt, lass dir mal vom Druck der community auf Frauen berichten, was die meisten natürlich ableugnen. Und Kinder mit Kopftuch sieht man auch bei uns zunehmend, natürlich haben die das “selbst” entschieden.
 
https://ameralbayati.wordpress.com/2017/02/21/infos-zu-kopftuch-debatte-21-2-2017/

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 22 h

@gschaidian wir diskutieren aneinander vorbei. Auch ich bin dagegen, Menschen (Frauen) irgendwelchen Zwängen auszusetzen. Aber ich bin dagegen, in diesem Punkt irgendetwas zu reglementieren. Vorausgesetzt eine Frau will eine Burka tragen, soll sie das tun dürfen, ohne dafür diskriminiert zu werden. Denn heute ist es vielleicht die Burka, morgen ein christliches Symbol oder was weiß ich was. Ich bin für Toleranz, was das angeht, weil es objektiv niemanden störten sollte.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 22 h

@Sun ich glaube nicht, dass du über den Islam wirklich Bescheid weißt. Denn erstens „den Islam” gibt es nicht. Diese Religion, der über 2,7 Milliarden Menschen, also ein Drittel der Menschheit angehört, ist sehr vielschichtig. Man kann also niemals von einem einheitlichen Denken unter den Moslems sprechen. Der Unterschied zwischen einem Marokkaner und einem Malayen könnte größer nicht sein. Deshalb kann in Zeiten wie heute, das Zusammenleben verschiedester Mentalitäten, Kulturen und Religionen nur mit gegenseitigem Respekt und mit Toleranz funktionieren.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 22 h

@schwejk das italienische Gesetz verbietet nicht das Tragen der Burka. Um das geht es. Weil das so ist, darf man niemanden diskriminieren, der eine trägt, warum auch immer. Ich wiederhole mich und sage deutlich, auch ich kann als Mitteleuropäer, diesem Brauch nichts abgewinnen. Das aber nennt man kulturelle Unterschiede, die es geben darf und muss. Wie langweilig wäre eine Welt voller Schuachplattler mit Bier und Lederhosen? Ich sehe keine Bedrohung durch die Burka, auch wenn irgendwo irgendwer einmal eine für einen Banküberfall missbraucht hat.

Sun
Sun
Grünschnabel
22 Tage 20 h
@ivo815  ich spreche hier vom Islam, der  ihre Frauen bis zur unkenntlichkeit verhüllt, ist doch das Thema. Ich war in diesen streng zensurierten Frauenländern, keine Frau allein auf der Straße, wenn dann nur in männlicher Begleitung, verhüllt ohne Augenkontakt. Wohl gefühlt habe ich mich dort nicht, aber ich akzeptiere es. Bevor wir aber diese Reise antraten, haben wir uns zuerst informiert was Gebräuche und Sitten betrifft. Jeder , egal ob Urlauber oder Arbeiter, muss sich an diese Gesetze halten, wenn man keine Probleme will. Da ich aus freien Stücken dort logierte, war dies also  nur selbstvertändlich. Ich denke, diese sollte… Weiterlesen »
gschaidian
gschaidian
Grünschnabel
22 Tage 20 h

@ivo815 
Du redest am eigentlichen Thema vorbei. Es geht nicht um Zwänge denen Frauen ausgesetzt sind oder nicht. Es geht überhaupt nicht um reglementieren oder diskriminieren. Es geht auch nicht um die Frauen. Es geht schlicht und einfach darum, dass menschenverachtende Symbole nicht in die Öffentlichkeit gebracht und diesbezügliche Statements abgegeben werden dürfen. Und da ist es egal worum es sich handelt ob es die Burka, das Nazi-shirt oder ein christliches Symbol (sofern es menschenverachtend ist?!) oder jegliches andere Symbol ist. Das Kriterium ist die MENSCHENVERACHTENDE AUSSAGE, die mit dem Symbol verbunden ist und sonst gar nichts.

Solbei
Solbei
Superredner
22 Tage 18 h

@gschaidian Bravo Gschaidian. Dein Kommentar spricht mir aus der Seele.

Solbei
Solbei
Superredner
22 Tage 18 h

@gschaidian Gschaidian verzeih Ivo. Er ist schon zu 100% integriert. Hehehe

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 13 h

@gschaidian du willst also die Symbolkraft einer Burka, mit der eines Hakenkreuzes etwa, gleichsetzen? Fühlst du dich durch eine Burka angegriffen oder provoziert? Und wenn diese eine so stark menschenverachtende Aussagekraft hat, dass man dagegen anschreiben muss, warum tust du das nicht, wenn Foristen über anonyme Flüchtlinge ätzen? Gibt es etwas menschenverachtenderes, als Millionen von Individuen, aus x verschiedenen Ländern, über einen Kamm zu scheren und denen pauschal schlechte oder gar kriminelle Absichten zu unterstellen?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 13 h
@Sun vollkommen richtig, dein Beitrag. Dem ist soweit nichts hinzu zu fügen. Es ging mir in meinem Anfangskommentar auch nicht darum, für das Tragen der Burka zu plädieren, sondern einzig und allein für mehr Toleranz. Mir war von vorneherein klar, dass das in einem rechten Forum, einen provokanten Effekt haben wird, wo man konsequent gegen alles andere und fremde hetzt. Toleranz ist ein rotes Tuch für gewisse Charaktere. Man toleriert das Pöbeln gegenüber wehrlosen Frauen, was in keinem Beitrag verurteilt wird (außer nachdem ich darauf hingewiesen hatte), weil diese sich eindeutig zum per se „bösen” Islam bekennen. Merkst du was?… Weiterlesen »
MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

ivo815 ………….Naiviät pur,fliegen sie mal in diese Länder,dann lernen sie wie die “tolerant” sind,ein falsches Wort und Kopf ab!!!!

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

@schwejk  Kompliment,vom richtigen Blickwinkel,korrekt gesehen!👍👍👍

Sun
Sun
Grünschnabel
22 Tage 9 h

@ivo815  ich würde rechtes Forum in lightversion sagen, 😉 in
richtig rechten Foren sieht es anders aus.
Toleranz  zu üben ist sicherlich eine positive Eigenschaft, Zuwanderung von anderen Kulturen ist eine gute Möglichkeit dies zu üben und nimmt Angst. Toleranz sollte aber nicht unbegrenzt sein, diese Grenzen zu definieren, birgt wohl das grösste Konfliktpotential.

schwejk
schwejk
Neuling
22 Tage 8 h
@ivo815  Natürlich steht die Burka für ein intolerantes Weltbild. Das ist nicht nur meine “subjektive” Meinung, sondern die Meinung der meisten Experten, Ich nenne da nur moderate oder ehemalige Moslems wie Necla Kelec, Hamed Abdel Samad, Bassam Tibi uva. (“Hinter der Burka stecke eine Ideologie, so Kelek weiter. „Die Frau hat in der Öffentlichkeit nicht das Recht, ein Mensch zu sein.“ In einer Demokratie verbiete sich eine solche Sichtweise von selbst”) Quelle:https://www.welt.de/politik/deutschland/article8095519/Soziologin-fordert-Burka-Verbot-in-Deutschland.html Das Beispiel mit der Maske ist übrigens schlecht gewählt. Laut ital.Gesetz ist die Vermummung “ohne besonderen Grund” verboten. Diese “besonderen Gründe” sind eben der Knackpunkt. Islamversteher und Verteidiger… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

@Sun was diesen spezifischen Fall angeht, wurde die Grenze eindeutig überschritten. Kannst dir vorstellen, was hier los wäre, wenn Dirndl statt Burka gestanden hätte?

schwejk
schwejk
Neuling
22 Tage 7 h
@ivo815 Wie ich in dem Kommentar, der aus welchen Gründen auch immer nicht freigeschaltet worden ist gesagt habe, gibt es ein Gesetz, das die Vermummung “ohne besonderen Grund” verbietet. Kulturelle Unterschiede sind schon OK für mich, aber nicht, wenn sie sich außerhalb des demokratischen Spielraums befinden. Die deutsch-türkische Frauenrechtlerin Necla Kelek sagt, dass hinter der Burka eine Ideologie stecke, laut der eine Frau nicht das Recht habe, ein Mensch zu sein, weshalb sie für ein Verbot der Burka ist, weil sich eine solche Sichtweise in einer Demokratie verbiete. Deshalb bin ich ebenfalls für ein Burkaverbot; die Ideologie die dahintersteckt, ist… Weiterlesen »
Sun
Sun
Grünschnabel
22 Tage 3 h

@ivo815 Stimmt, diese Pöbelei war unnütz von diesem Herrn, es gibt meines Wissens kein Burkaverbot in Italien auch kein
Dirndlverbot. Was wäre dieser Frau wohl passiert, wenn sie mit einem Dirndl durch Riad laufen würde?

gschaidian
gschaidian
Grünschnabel
22 Tage 1 h
@ivo815  Ich will gar nichts gleichsetzen.Oder wollen wir etwa darüber diskutieren welche Symbole menschenverachtender sind als andere. Fakt ist dass sowohl die Burka als auch das Hakenkreuz menschen- bzw. frauenverachtende Aussagen in sich tragen. Darüber zu diskutieren was schlimmer ist, führt zu nichts. Die Burka ist jedenfalls ein Symbol des politischen Islam, und hat in der Öffentlichkeit nichts verloren. Und was der politische Islam für eine Ideologie ist, das haben bekannte Islamkritiker, die selbst Muslime sind, zur Genüge gesagt. Ich gehöre nicht zu den Foristen, die über Flüchtlinge pauschal hetzen, mit Menschen die das machen, soll man sich nicht abgeben.… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 1 h

@Sun vielleicht hätte man sie eingesperrt und ausgepeitscht. Nicht auszudenken. Wir sollten uns nicht an solchen „Kulturen” messen, sondern uns zivilisierter verhalten.

Sun
Sun
Grünschnabel
22 Tage 14 Min

@ivo815 stimmt zivilisierter, deshalb steht es uns auch zu,
die Dinge beim Namen zu nennen.

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
23 Tage 10 h

Insere Frauen kennen in muslimischen Ländern auch nicht ihre Traditionen ausleben also wieso umgekehrt, bin aber prinzipiell schon gegen die Vollverschleierung

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
23 Tage 8 h

Welche Traditionen wären das denn?

gapra
gapra
Tratscher
23 Tage 8 h

Welche Traditionen würden unsere Frauen gerne ausleben?

orso
orso
Tratscher
23 Tage 7 h

@ivo815 , ich würde sagen, Tradition ist, dass bei uns die Frauen tun und lassen können, was sie wollen. Können das die Burkatraegerinnen auch?

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
23 Tage 6 h

Von unseren Frauen wird auch verlangt, dass sie sich in einem anderen Land den Traditionen des jeweilgen Landes angemessen kleiden, warum sollten muslimische Frauen in unserem Land nicht auch so viel Toleranz besitzen?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
23 Tage 6 h

@orso sicher können das Burkaträgerinnen bei uns auch, so sie nicht von irgendwelchem primitiven Pack angepöbelt werden.

gapra
gapra
Tratscher
23 Tage 5 h

@orso Tradition ist “etwas, das seit vielen Generationen überliefert ist und als kultureller Wert gilt”Und dazu zählt, dass Frauen bei uns tun und lassen können, was sie wollen???Das ist mir neu.

orso
orso
Tratscher
23 Tage 4 h

@ivo815 ,nur weil sie bei uns leben, können sie nicht tun, was sie wollen. In diesen Familien herrschen andere Gesetze. Übrigens, anpoebeln ist nicht in Ordnung. Egal, von wem.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
23 Tage 4 h

@der Vinschger gegen welche moralische Sitte oder welches Gesetz fällt denn die Verschleierung? Das grundlose Belästigen von Frauen scheint egal zu sein. Sind das unsere Werte?

orso
orso
Tratscher
23 Tage 3 h

@gapra , heißt es nicht, dort herrscht eine andere Kultur. Eben, weil sie sich anders kleiden, eine andere Denkweise haben, wie auch immer.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
23 Tage 3 h

@orso dass sie nicht tun können, was sie möchten, ist reine Spekulation und rechfertigt keine Vorurteile. Für diese Frauen, so sie hier leben, gelten die gleichen Rechte, wie für alle anderen auch.

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
23 Tage 3 h

@ivo815 Dass Belästigungen in Ordnung sind von dem hat keiner etwas gesagt

orso
orso
Tratscher
23 Tage 2 h

@ivo815 ,war es nicht ein Marokkaner, der seine Frau mit dem Messer schwer verletzt hat? Auch du kannst nicht ableugnen, dass für diese Männer eine Frau nur ein Gegenstand ist. Sicher tragen einige Frauen die Burka aus Überzeugung. Aber wieviele eben nicht.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
23 Tage 2 h

@orso anders muss nicht unbedingt immer negativ sein

orso
orso
Tratscher
23 Tage 1 h

@ivo815 ,habe ich nicht behauptet.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
23 Tage 13 Min

@orso Gewalt in Beziehungen gibt es überall und ja, es gibt Kulturen, da kommen Frauen weniger gut weg. Diese Tendenzen wollen wir hier natürlich nicht fördern. Darum geht es aber nicht.

tom
tom
Tratscher
22 Tage 21 h

@ivo815 Gibt es nicht ein Vermummungsverbot?

Staenkerer
22 Tage 18 h

@ivo815 moansch wirklich de fraun rennen freiwillig so ummer?
wos glabsch wos de für a sichtfeld hobn? an sehschlitz u. in sem no mit gitter, probier amoll wieviel sem sigsch .. u. damit solln de sich austobn? jo wie den?

Solbei
Solbei
Superredner
22 Tage 18 h

@ivo815 Zum Beispiel im Minirock und ohne BH herumstolzieren.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 13 h

@tom Das Vermummungsverbot untersagt den Teilnehmern von Demonstrationen, ihr Gesicht zu verdecken oder Gegenstände mitzuführen, die dazu bestimmt sind, das Gesicht zu verdecken und damit die Feststellung der Identität zu verhindern, beispielsweise Sturmhauben.
Trifft auf diesen spezifischen Fall wohl nicht zu.

Nathan
Nathan
Tratscher
22 Tage 10 h

@ivo815: Das italienische Gesetzt, das eine Vermummung verbietet inkludiert auch die Vollverschleierung – was ist daran nicht zu verstehen?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 8 h

@Solbei andere Länder, andere Sitten. In den USA kann man auch viele Dinge nicht, die bei uns normal sind.

unter
unter
Tratscher
22 Tage 8 h

@Nathan zeige mir bitte den Gesetzesartikel.

Neumi
Neumi
Superredner
22 Tage 3 h

@orso Sie können tun und lassen, was sie wollen … du sprichst aber schon von Südtirol, oder? Mir wäre das nicht bewusst. Keiner kann hier tun und lassen, was er will.

Neumi
Neumi
Superredner
22 Tage 3 h

@der Vinschger Welche (christliche) Urlauberin kennst du, die im Urlaub in der Türkei eine Burka tragen musste?

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
22 Tage 2 h

@Neumi Wieso trägst du dort eine? Es ist allgemein bekannt, dass man sich in einem traditionell muslimischen Land angemessen kleidet, sprich nicht halbnackt rumläuft, deswegen muss man noch lang nicht eine Burka tragen. Von den muslimischen Frauen in unserem Land verlangt auch keiner, dass sie eine Nonnenkutte tragen, sondern sich einfach nicht vollständig vermummen.

Nathan
Nathan
Tratscher
22 Tage 1 h
@unter  La Legge del 22 maggio 1975 n.152, ‘Disposizioni a tutela dell’ordine pubblico’, meglio conosciuta come Legge Reale. L’articolo 5 dispone: “è vietato prendere parte a pubbliche manifestazioni, svolgentisi in luogo pubblico o aperto al pubblico, facendo uso di caschi protettivi o con il volto in tutto o in parte coperto mediante l’impiego di qualunque mezzo atto a rendere difficoltoso il riconoscimento della persona. Il contravventore è punito con l’arresto da uno a sei mesi e con l’ammenda da lire cinquantamila a lire duecentomila”. L’articolo è stato poi modificato all’articolo 2 della legge 8 agosto 1977, n. 533 (Disposizioni in… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 1 h

@der Vinschger wer verlangt, dass sie sich nicht vollständig vermummt?

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
22 Tage 19 Min

@ivo815 Das Gesetz, in Artikel konnsch oubn selber nochlesn. Obgsechn davon sollet es dr Hausverstond der muslimischen Frau (bzw ihrem Mann, welcher seine Frau zwingt sich vollzuverschleiern) sagen, dass das Tragen einer Burka nicht zur Integration in unserem Land beiträgt. Oder wos sogsch Ivo, wer braucht schon Integration 😁😁

Sun
Sun
Grünschnabel
22 Tage 8 Min

@Neumi wer die blaue Moschee in Istanbul besucht, muss
ein Kopftuch tragen, auch Nichtmuslime. Wer eine Pfarrkirche in Südtirol besucht, braucht seine Burka nicht abnehmen. Wer behauptet immer noch, dass wir nicht liberal  sind?

Sun
Sun
Grünschnabel
21 Tage 21 h

@ivo815 stimmt so nicht ganz, auch in Europa werden muslimische Frauen von ihren eigenen Leuten verfolgt, weil ihnen der Lebenswandel nicht passt. Natürlich will niemand diese Tendenzen fördern, aber das braucht man sie auch nicht,das machen Islamisten von sich aus.
Suche mal im Intrnet den Namen  Sabatina James. Eine muslimische Frau wird von Islamisten mit Mord bedroht, weil sie zum Christentum konvertiert ist. Warum werden Probleme immer bagatelliesiert?
Mal ein Ausschnitt wie sich  solche Verharmlosungen anhören.

https://www.youtube.com/watch?v=2hDWkPaaKFE

Tabernakel
21 Tage 21 h

@Nathan
Gesetz wurde egen den Strommastensprengern erlassen.

unter
unter
Tratscher
21 Tage 20 h

@Nathan der Gesetzesartikel redet von Vermummung bei Demonstrationen und von nicht gerechtfertigten Motiven. Soviel ich weiß trifft da beides nicht zu. Erstens war da keine Demo und die Frau hat an keiner teilgenommen, und zweitens zählt ihre Religion sehr wohl als gerechtfertigtes Motiv. Ob sie sich freiwillig verhüllt oder nicht, ist ein anderes Kapitel…

unter
unter
Tratscher
21 Tage 8 h

@Nathan ps: wenn das so wäre wie du es uns hier verkaufen willst, dann müsste man zu Fasching halb Südtirol einsperren…

razorback
razorback
Grünschnabel
20 Tage 22 h

@unter zeige mir bitte den gesetzesartikel

unter
unter
Tratscher
19 Tage 7 h

@razorback du brauchst nur lesen was Nathan geschrieben hat. Ist eigentlich nicht so schwer… 

Neumi
Neumi
Superredner
10 h 9 Min

@der Vinschger Seit wann ist die Burka ein Kleidungsstück von religiösen Amtsträgern? Bleib bei deinen Vergleichen bitte bei Zivilkleidung. Eine Nonnekutte hat nichts mit traditioneller Kleidung zu tun. Wenn, dann hättest du ein Dirndl nennen sollen.

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
23 Tage 19 h

…Burka ist Herabwürdigung der Frau und hat in unserer Gesellschaftsordnung nichts verloren und darf hier nie toleriert werden…

armin_monaco
armin_monaco
Neuling
23 Tage 19 h

in den eigenen 4 wänden kann jeder und jede machen was er oder sie will. im öffentlichen Raum gibt es Regeln. So laufen wir zb nicht nackt herum. ebenso vermummen wir uns nicht. Das Gesicht zu zeigen ist eine Frage des respekts. hier darf Religion kein Vorwand sein. Wer in einer freien und offenen Gesellschaft leben möchte, soll sich an die Vereinbarungen einer solchen Gesellschaft halten. sonst ist er bzw sie nicht Teil davon…und das ist ein Problem.

Staenkerer
23 Tage 21 h

vollverschleierung muaß wirklich nit sein u. soll a nit tolleriert wern! ins wed ständig verständnis u. tolleranz obverlong für a föllig fremder kulur, teils unverständlichn glaubn u. für kulturen de mit insrern werten nit vereinbor sein, ob. man scheut u. sträubt sich von den eindringlingen, (od. den hl. kühen tourist) verständnis u tolleranz dem gastgeberlond gegenüber an tog zu legn!
auf guat deutsch gsog: mir solln zu ollem stumm mitn kopfn nickn, (mir müßn jo es maul holtn) u. zuaschaugn wie de oan föllige narrenfreiheit geniesen … aus humanität, menschenrecht od. geld … grod um wen sichs hondelt!

Audi
Audi
Tratscher
23 Tage 19 h

Vollverschleierung hot ba ins nicht zi suichn …. Schun alls Sicherheitsmasnahme soll es voboten werdn… jeder soll is Gsicht seines gegenüber segn … gestik und Mimik geaht mit do Verschleierung volorn , wie will man mit so an Mensch reden?? Wie soll sich so a Mensch integrieren, geschweige denn dass sie sich gor net integrieren welln …

Nathan
Nathan
Tratscher
22 Tage 11 h

In Italien gilt ein Vermummungsverbot – dazu gehört die Vollverschleierung. Damit ist alles gesagt.

orso
orso
Tratscher
22 Tage 10 h

Nathan, dieses Vermummungsverbot gibt es auch bei uns. Trotzdem siehst du immer wieder Frauen so rumlaufen. Wen schert das?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

Bitte um entsprechenden Gesetzestext

Neumi
Neumi
Superredner
22 Tage 3 h

Ich glaube nicht, Tim.
Sonst gäb’s keine Diskussion darum, ob es kommen soll.

Nathan
Nathan
Tratscher
22 Tage 1 h
@ivo815   è la Legge del 22 maggio 1975 n.152, ‘Disposizioni a tutela dell’ordine pubblico’, meglio conosciuta come Legge Reale. L’articolo 5 dispone: “è vietato prendere parte a pubbliche manifestazioni, svolgentisi in luogo pubblico o aperto al pubblico, facendo uso di caschi protettivi o con il volto in tutto o in parte coperto mediante l’impiego di qualunque mezzo atto a rendere difficoltoso il riconoscimento della persona. Il contravventore è punito con l’arresto da uno a sei mesi e con l’ammenda da lire cinquantamila a lire duecentomila”. L’articolo è stato poi modificato all’articolo 2 della legge 8 agosto 1977, n. 533 (Disposizioni… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
21 Tage 23 h

@Nathan eben ausgenommen die im Art. 19 festgeschriebene Religionsfreiheit und deren Ausübung. Es gibt kein Burka-Verbot in Italien. C’est ça.

unter
unter
Tratscher
22 Tage 8 h

Mir ist lieber eine verschleierte Frau die sich anständig benimmt, als ein rumpöbelnder Italiener.

bergeistod
bergeistod
Tratscher
22 Tage 21 h

Still sein ist auch keine Lösung lieber STN Kommentator

unter
unter
Tratscher
22 Tage 8 h

@bergeistod: und wos hots gebrocht?

Sun
Sun
Grünschnabel
22 Tage 3 h

@bergeis… über Meinungen diskutieren sollte immer möglich sein,
leider wird mehr gestritten.
Persönliche Frage, woher kommt ihr eigenartiger Name?

Sun
Sun
Grünschnabel
22 Tage 20 h

So sehen Menschenrechte in den arabischen Wohlstandsländern aus. Diese Art von kultureller Nächstenliebe bin  ich nicht bereit anzunehmen lieber Ivo.

https://www.youtube.com/watch?v=44uVajBQ9YE

https://www.youtube.com/watch?v=djZIknOvsCg

wpDiscuz