Stellungnahme der FH

Dieselverbote: “SVP soll Menschen die Wahrheit sagen”

Donnerstag, 29. März 2018 | 16:30 Uhr

Bozen – Der freiheitliche Generalsekretär Florian von Ach meint zum “totalen Chaos in der SVP bezüglich der Dieselverbote”: “Die SVP befindet sich wieder mal im Chaos-Modus: Landesrat Theiner freut sich diebisch, dass nun “über die Luftqualität” diskutiert wird. Er scheint hier wohl zu träumen: die Diskussion geht darum, ob Tausende Südtiroler Bürgerinnen und Bürger, Handwerker, Pendler, Familien ihr Dieselauto verlieren oder nicht! Gleichzeitig bezeichnet SVP-Oberwahlkämpfer Thomas Widmann die Dieselverbote seines Parteifreundes Theiner als “Aprilscherz”. Wenn es ein solcher “Aprilscherz” war, dann sicher kein guter.”

“Überhaupt scheint man in der SVP eine eigenartige Sorte von Humor zu pflegen, denn der unvermeidliche SVP-Achammer meinte auch noch, seinen Senf dazugeben zu müssen und verschwafelt wie üblich alles. Viel geredet, nichts gesagt. Dabei erwarten sich die Südtiroler Klarheit: kommt das Dieselverbot oder nicht? Die SVP soll ehrlich zu den Menschen sein. Wir Freiheitliche sind es: mit uns wird es kein Dieselverbot geben!” So Von Ach abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Dieselverbote: “SVP soll Menschen die Wahrheit sagen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
traktor
traktor
Universalgelehrter
26 Tage 10 h

svp ist unwâhlbar und untragbar.
die schwimmen gegen den willen des volkes.

Dublin
Dublin
Kinig
26 Tage 13 h

….ich sags ja….beim Diesel sein die SVP-ler letzer wie die Piefke… 😅

gringo
gringo
Neuling
25 Tage 23 h

sigsch amol die svp nimt die leit lei ba die eier zweks dieselverbot.wersch segn wenn dr christkindlmorkt wiedr unfongt nor homr wiedr supr luft qualitet.die svp isch uanfoch niamr trogbor dei mochn sùdtirol lei mear lecherlich.

wpDiscuz