Provokation erinnert an Italianisierung

DNA: Schützen überkleben Ortsschilder

Freitag, 16. August 2019 | 08:28 Uhr

Bozen – Die Südtiroler Schützen sorgen mit einer bewussten Provokation für Aufsehen. Anlässlich des Geburtstags von Ettore Tolomei wurden rund 600 Ortsschilder überklebt. Der Schützenbund will damit an die Italianisierung Südtirols erinnern.

“Am 16. August 1865 wurde der Totengräber Südtirols, Ettore Tolomei in Rofreit, also im Kronland Tirol geboren. 154 Jahre später, pünktlich um 6.30 Uhr startete der Südtiroler Schützenbund eine landesweite, zwölfstündige Aktion. Der Startschuss fiel an der deutschen Sprachgrenze in Salurn. An rund 600 Ortseingangstafeln wurden die deutschen historisch gewachsenen Ortsnamen überklebt: DNA seit 97J (deutsch nicht amtlich seit 97 Jahren). Mit dieser Aktion möchte der Südtiroler Schützenbund die Bevölkerung auf das Unrecht, das 1922 begann und bis heute andauert”, aufmerksam machen, so Jürgen Wirth Anderlan, der Landeskommandant des Südtiroler Schützenbund.

“Mit der Machtergreifung der Faschisten begann in Südtirol eine gewaltsame Assimilierungspolitik, die die vollständige Italianisierung der deutschsprachigen Bevölkerung als erklärtes Ziel hatte. Ein erster Schritt war die Übersetzung und amtliche Einführung von etwa 8.000 Orts- und Flurnamen auf Basis des von dem italienischen Nationalisten Ettore Tolomei erstellten ‘Prontuario dei nomi locali dell‘Alto Adige’ und das Verbot der Verwendung der deutschen Namen. Dieses Gesetz gilt bis heute. Somit haben unsere deutschen Namen keine Gültigkeit. Die heute gültigen italienischen oder pseudofaschistischen Namen wurden bereits vor dem Ersten Weltkrieg geschaffen, mit dem Ziel die Sprach- und Siedlungsgeschichte Südtirols zu manipulieren und diesen Zweck erfüllen sie bis heute”, so der Schützenbund.

„Seit 97 Jahren ist das Toponomastik-Problem ungelöst. Man befindet sich auf einer Schaukel, man ist zwar in Bewegung, kommt aber keinen Schritt weiter“, meint Wirth Anderlan. “In diese offene Wunde unserer Landesgeschichte wird dann auch noch von Tourismusverbänden und Wirtschaftstreibenden Salz gestreut, indem man das Werk des Wahl-Montaner Tolomei, mit weiteren pseudoitalienischen Neuerfindungen weiterführt.”

“Die letzten 100 Jahre haben Südtirol geprägt, es ist eine leidvolle aber zugleich eine erfolgreiche Geschichte. Zwei Weltkriege, Unterdrückung und Assimilierung, Option, Bomben und Folterung. Und doch sind wir heute ein wirtschaftliches Erfolgssystem indem drei Volksgruppen friedlich zusammenleben. Aber es kann nicht sein, dass aus übertriebener Toleranz gegenüber einer anderen Volksgruppe und des friedlichen Zusammenlebens zu liebe, die deutsche Volksgruppe alles akzeptieren muss”, so Wirth Anderlan.

Er meint: “Nehmen wir die Schweiz als Vorbild, lassen wir die Italiener Italiener sein, die Deutschen Deutsche und die Ladiner Ladiner. Dort werden keine Namen willkürlich übersetzt und man greift auch nirgends auf willkürlich geschaffene Namen zurück. Respektieren wir uns gegenseitig und sind wir stolze Südtiroler. Um diese Ziele zu erreichen brauchen wir Politiker, die den Mut haben in Zukunft Entscheidungen zu treffen, wo Kulturverbrechen und Faschismus keinen Platz haben und die aus DNA (deutsch nicht amtlich) ein RM (respektvolles miteinander) machen.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

86 Kommentare auf "DNA: Schützen überkleben Ortsschilder"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

Zirkusse finden kaum noch Clowns: die einen wandern in die Politik ab, die anderen zu den Schützen 🤗🤭😉

Savonarola
1 Monat 5 Tage

@ denkbar

dein Kommentar zeugt von mangelnder Sensibilität in Sachen Geschichte, Kultur, Sprache, Identität von Minderheiten.

iundnitdu
iundnitdu
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Sog dor concepibile….

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

zeigt das intellektuelle Niveau der Schützen.

lenzibus
lenzibus
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@ denkbar ein Clown bist du , keine ahnung von Geschichte ,rede gescheider nicht mit!

toeeuni
toeeuni
Tratscher
1 Monat 5 Tage

da hat wohl jemand den 16.8 als feiertag angemerkt? aber trotzdem in deutsch schreiben…fast schon heuchlerisch gell?

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 5 Tage

diesmal bin ich nicht deiner Meinung, und ich bin auch kein Fan der Schützen, aber in diesem Fall haben sie ganz einfach und objektiv Recht!

Missx
Missx
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@bon jour
Und wer bist du, dass du sagen kannst was Niveau hat und was nicht?
Wenn du das Maß bist, dann bin ich stolz keines zu haben.

joseph
joseph
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@Savonarola und Bildung…

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

na, jo, bolls umnins als minderheit geat, und insre kultur, bräuche, gplogenheitn, hosch lei zünischen spott auf loger, wenn es um ondre minderheiten geat fohrsch jedem kritiker, oft acboshoft, übers maul!
a guate einstellung, sell muaß i sogn!

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

@lenzibus naaa, sie versteat und verteitig lei ondre minderheitn …

ToroRosso
ToroRosso
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

denkbar.
Zwar komisch bin aber einmal deiner Meinung.😘😘

ToroRosso
ToroRosso
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

denkbar
Schützen bezogen.😛

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Savonarola. Weil ich die Geschichte kenne und die Arbeit von Magnago, Benedikter und co, finde ich das eine Verunglimfung der Schützen! Damit macht man die lächerlich, gibt der Gegenseite gute Gründe strafrechtlich vorzugehen, davon hat kein Südtiroler was. Sprecht mit euren Kindern konsequent deutsch und Südtiroler ich, lebt ihnen Brauchtum vor. Nur von guten Vorbildern lernen sie.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

… im übrigen weshalb Savonarola, Ein Südtiroler Name? Warum nicht Hofer oder Ander? Ich verwende zumindest einen deutschen Profilnamen

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

@lenzibus. Wer in seinem Kommentar nur persönlich beleidigt, gibt mir automatisch Recht, denn sonst würden Sie sachlich argumentieren!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

@iuhui. In der Sache mögen sie Recht haben, die Vorgehensweise ist meiner Meinung nach ein Schuss nach hinten und deshalb Posse.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

@ToroRosdo. Danke nett, allerdings kann ich gut damit leben, wenn jemand nicht meiner Meinung ist. Die Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 5 Tage

denkbar.Warum machst Du Es nicht?

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@lenzibus

Zum Tolleranzapostel hast Du noch einen langen Weg vor Dir.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

Sag Mal. Warum halluzinieren Sie, dass wir das mit unseren Kindern nicht machen?

falschauer
1 Monat 5 Tage

@denkbar …völlig richtig, über diese aktion wurde in der abendausgabe des tg1 berichtet und trägt somit ganz gewiss nicht zum friedlichen zusammenleben bei, im gegenteil, ob das die schützen wollten???

Savonarola
1 Monat 5 Tage

@denkbar

Name und Sprache sind 2 gänzlich verschiedene Themen.
Und Geschichte beginnt nicht mit dem Pariser Vertrag als Urknall.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 4 Tage

@Savonarola . Ortsnamen und Namen haben es wohl was mit Sprache zu tun. Es gibt den Giuseppe und den Sepp! Wenn Sie in der Geschichte weiter als hundert Jahre zurück wollen, dann ist Deutsch die falsche Sprache.

Savonarola
1 Monat 2 Tage

@denkbar

entweder er heisst Giuseppe oder er heisst Josef.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Auch wenn ich kein besonderer Freund der Schützen bin: sie haben diesmal recht!
Unrecht bleibt Unrecht und dieses ist nach 100 Jahren noch nicht gelöst. In einer EU eigentlich unverständlich, es wird faschistischen Relikten gehuldigt

falschauer
1 Monat 5 Tage

du meinst wohl, dass in italien faschistischen relikten gehuldigt wird

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Ist nicht Italien auch in der EU? Also müsste das komplett unterbunden werden.
Andernfalls drohen saftige Strafzahlungen oder Sanktionen bis zum Ausschluss aus der Gemeinschaft.

Missx
Missx
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@falschauer
Italien ist in der EU

Rechner
Rechner
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Du weißt aber schon dass dein Held Salvini mit Meloni kuschelt. Die Mutter aller Faschisten.

falschauer
1 Monat 4 Tage

@Missx ….danke für deine info, das wusste ich gar nicht 😏, wenn du aufmerksamer lesen würdest hättest du den zusammenhang vielleicht verstanden

lupo990
lupo990
Superredner
1 Monat 5 Tage

Mit die gonzn Probleme wos mir in Italien hobn kemmen dei Phänomene mit an Blödsinn daher va vor 150 Johr😡

Nico
Nico
Superredner
1 Monat 5 Tage

Ebm und noar lästern de übo in Salvini 😂

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

.. es soll unter den Schützen Leute geben, die Salvini verehren.

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Das ist kein Phänomen von vor 150 Jahren, weil es unter Österreich einen für die damalige Zeit vorbildlichen Mindeheitenschutz gab und andererseits, weil die faschistischen Namen immer noch die allein gültigen sind.
Kannst dich aber jederzeit mit deinem Freund Urzi auf ein Glas Moretti oder Nastroazzurro treffen und an der Realität vorbei leben.

lupo990
lupo990
Superredner
1 Monat 5 Tage

@denkbar hoffentlich 👍💚

Vater Land
Vater Land
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@Krabbe
“an der Realität vorbeileben”… gleich wie du. Wenn der Minderheitenschutz unter den Habsburgern so vorbildlich war, warum ist denn dann der ganze Laden Österreich-Ungarn in wenigen Wochen in seine ethnischen Bestandteile zerfallen?
Mal die Habsburg-Nostalgikerbrille abnehmen und sich mit den historischen Fakten beschäftigen.

MayerSepp
MayerSepp
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Sehr gute und richtige Aktion. Die frei erfundenen Phantasienamen müssen abgeschafft werden und von unseren Ortsschildern verschwinden. SVP, bitte übernehmen.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

“Säuberungen”, gell Sepp

Vater Land
Vater Land
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Ja, genau: “SVP übernehmen”.
Grad die, die unser Land sonst gern an die Interessen der Wirtschaft und des Tourismus verscherbeln…

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Vollkommen richtig ,die Schweiz macht es vor,aufwachen

weiter so Schützen ,ihr seit die einzigen die drauf immer wieder hinweißen,u Herr LH jetzt sind sie mal dran

Tanne
Tanne
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Es ist eine Frechheit,von Provokation zu schreiben! Faschismus hat viel Unleid mit sich gebracht. Faschismus gehört bekämpft, und ist auszurotten! Niemand braucht Faschismus und deren Dreck, außer Faschisten! 

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 5 Tage

wäre interessant wenn die Redaktion die Liste der Minusdrücker veröffentlichen würde…. so, nur um zu sehen wer nostalgisch auf vergangene Zeiten ist.

schwejk
schwejk
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage
In anderen Ländern ist man viel weiter. Der Mount Mckinley heisst seit einigen Jahren wieder offiziell “Denali”, so wie er in der Sprache der dort lebenden Indianer immer geheißen hat. Dafür hatte der damalige Präsident Obama gesorgt und nicht einmal einem Donald Trump ist es eingefallen, das wieder rückgängig zu machen.  https://www.nzz.ch/international/amerika/mount-mckinley-heisst-jetzt-denali-1.18605241 Ähnliches gilt für den Uluru in Australien (Ayers Rock).  Aber weil wir Südtiroler sowieso die Gescheitesten der Welt sind, nehmen wir es in Kauf, das das letzte Nest, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen einen tolomeischen Namen hat. Mehr noch, wir kämpfen nicht gegen das Unrecht,… Weiterlesen »
Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Sehr gut geschrieben!
Danke auch für die Auskunft zu den Lösungsansätzen für die gleiche Situation in anderen Ländern der Welt.

falschauer
1 Monat 5 Tage

als europäer ist es eigentlich unverständlich, dass manche menschen in der vergangenheit stecken geblieben sind und nicht bereit sind unrecht zu verarbeiten und in die zukunft zu schauen

erika.o
erika.o
Superredner
1 Monat 5 Tage

@falschauer

mit den immer MEHR werdenden NICHT DEUTSCHEN Ausdrücken die sich AUCH schleichend ins Land eingebürgert haben, sind es bereits ZU VIELE die nur noch in die Zukunft blicken und aus Vergangenheit NICHTS gelernt haben.

Vergangenheit ist es erst dann wenn UNRECHT nicht mehr weh tut !

falschauer
1 Monat 5 Tage

@erika.o ich hoffe sehr, dass diese minderheit der südtiroler gesellschaft dieses trauma zu überwinden imstande ist und dass der schmerz bald der vergangenheit angehören wird, denn es sind nun bald 100 jahre vergangen

Savonarola
1 Monat 5 Tage

@falschauer

und warum sind die, die das Unrecht begangen haben, nicht imstande und wille s, sich zu entschuldigen und das Unrecht zu beheben? Der erste Schritt obliegt denen!

Diamant21
Diamant21
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

……uns Südtirolern bewusst sein, daß die Italienisierung unserer Heimat kontinuierlich fortschreitet, und der Südtiroler dies OHNE wirklichen Protest und Auflehnung hinnimmt. ABER: geschehenes UNRECHT bleibt UNRECHT. Man stelle sich den umgekehrten Fall vor, wo Südtirol Italiener derart erniedrigen würden. ES WÜRDE EINEN AUFSTAND GEBEN……BESTIMMT.

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Das Marketing der Schützen muss dringend verbessert werden. Diese Abkürzungen versteht kein Mensch. DNA (genetische Doppelhelix)?

lenzibus
lenzibus
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Orschgeige du bist hinten geblieben,richtiger Name für dich!😂😁

Savonarola
1 Monat 5 Tage

@ Orschgeige

auf deutsch hiesse sie sogar DNS (deutsch nicht salonfähig?)

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@lenzibus
Lenzibus carissimus, hast wohl noch nie was von Ironie gehört?

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Savonarola
DNS war zu meinen Oberschulzeiten, heute wird in der Wissenschaft und Medizin praktisch nur mehr der englische Begriff verwendet.

Savonarola
1 Monat 5 Tage

@Orschgeige

und warum?

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
1 Monat 5 Tage

Also ich finde die Aktion gut=denn UNRECHT verjährt NIEMALS ! Leider wird es nicht viel bringen 🙁

Fungizid
Fungizid
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Naja diese Ewiggestrigen Streithanseln…
Ich hoffe doch diese Aktion wird ordentlich bestraft… wo kommen wir denn hin das man einfach Strassenschilde überklebt? Wer macht den scheiss eigentlich wieder weg?

Ziofungo
Ziofungo
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Wir nehmen sie heut Abend alle wieder ab

klara
klara
Superredner
1 Monat 5 Tage

@Ziofungo Wir? Sie sind Schütze? Wie wär’s denn dann mit Onkelpilz statt Ziofungo?

maxi
maxi
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Das sind die unbelehrbaren ewig Gestrigen. Das Beispiel dreisprachige Kindergärten im Gadertal ist eine Erfolgsgeschichte. Es ist bewiesen, dass wenn Schüler auch 3 oder 4 Sprachen sprechen die Hauptsprache die Muttersprache bleibt. Südtirols Kultur wird auch in Zukunft von gut ausgebildeten Südtirolerinnen / er verteidigt und nicht von ewig Gestrigen.

Savonarola
1 Monat 5 Tage

@ maxi

was hat der Ortsnamenschwindel mit den Sprachen zu tun?

Tanne
Tanne
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Savonarola
Wenn du die Namen aussprichst, dann sprichst du, und das hat mit Sprachen zu tun.

Savonarola
1 Monat 5 Tage

@Tanne

Mehrnamigkeit und Mehrsprachigkeit sind zwei verschiedene Kapitel, caro il mio abete

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 4 Tage

@Savonarola. Wenn Namen mit Sprache nichts zu tun haben, was soll dann das ganze Theater um die OrtsNAMEN?

Nico
Nico
Superredner
1 Monat 5 Tage

Hom de für des Überkleben um a “Genehmigung” angsuacht? 😅

Savonarola
1 Monat 5 Tage

@ Nico

nein, und deshalb wird es leider Anzeigen wegen Sachbeschädigung hageln.

Jango88
Jango88
Neuling
1 Monat 5 Tage

na bittschean wos weart denn deis brengan? intressiert koan Mensch…do konnma iatz schun sogn ” Mandr es isch Zeit ” :-/ …Zeit enkrn Vougl a Wossr zgebm, sinnlouse Diskussionen .

Tanne
Tanne
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Jango88
Interessiert kein Mensch?Wenn man dein Kommentar liest glaubt man wirklich, es sind nur Esel, die das interessiert.

Jango88
Jango88
Neuling
1 Monat 2 Tage

@Tanne nor muasch mir bitte amol sogn wos deis bring di Ortstoflan ibrpickn ? Deis isch jo zun schamen, wenn deis irgnd a ondrer toun hat nor hattnen di Carpf safti gstroft und a Ounzoug kriag, obr di Schützn terfm deis oanfoch sou tean ?! Na Bravo .

WM
WM
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Richtig so 🤗

tschonwehn
tschonwehn
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Frankreich hat 1999 die Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen unterschrieben, aber nicht ratifiziert. Daher wird die deutsche Sprache im Elsaß und Lothringen unterdrückt, bzw. verboten. Die Ortsnamen wurden ins Französische “verkrüppelt” und deutsche Begriffe untersagt. Das ist das Land von “Liberté, Egalité und Fraternité”. 😨 Ergo geht es den Elsässern keinen Deut besser als den Südtirolern. Nur daß diese sich in gewissen Grenzen wehren, was in Frankreich Knast bedeuten würde.

CH-1964
CH-1964
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Geschichte lebt. Könnten uns ja ansonsten einfach auf die Karte aus dem 1500 beziehen. Alles Ewiggestrige

Tanne
Tanne
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@CH-1964
Auch in 500 Jahren sind Faschisten Ewiggestrige, und ihr Werk ein Unrecht.

AnderStiagngl
AnderStiagngl
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Ich finde es gut, dass die Schützen die Geschichte Südtirols weitergeben aber es gibt sicherlich einen Grund warum die Schützen nicht offiziell in der Politik vertreten sind; sicherlich auch weil sie kaum einer wählen würde.
Auch sollten sie endlich einsehen, dass dieser Kampf vorbei ist. Es muss nun mal akzeptiert werden, Südtirol orthographisch zu Italien gehört und man sollte das beste daraus machen und nicht auf der Vergangenheit darauf herumreiten. Es gibt genug andere Probleme.

Savonarola
1 Monat 5 Tage

@ Anderstiagngl

orthographisch?

Fahrenheit
Fahrenheit
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@Savonarola
Wäre lustig, wenn es nicht schon so traurig wäre! Fremdwörter benutzen ohne deren Bedeutung zu kennen, ist etwas … naja … viele, die meinen “hoch-gebildet” zu sein, meinen auch ganz pauschal und eiskalt, dass Südtirol zu Italien GEHÖRT. Unser Land ist bei Italien, aber wenn wir Südtiroler SO RICHTIG zu Italien GEHÖRTEN, dann bräuchten wir keine Autonomie.

Ziofungo
Ziofungo
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Amol isch eben net die Zeit für die Schützen. A jeder Südtiroler und jede Südtirolerin profitiert dovun, dass mir hait kuane gonzen Italiener gworden sein, ober die Schützen kritisieren und belächeln schun. Wenn die Italiener kannten, tatn mir schun long nimmer Deitsch reidn. Ober des verstian die meisten erscht, bols wieder souweit isch wia in die 20er, und sel geat oft schnell

offnpeitl
offnpeitl
Neuling
1 Monat 5 Tage

Der Schütze hat mit seine Aussage recht !!

sabine
sabine
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Unter Wirth-Anderlan geht jetzt ein anderer Wind, das merkt man ganz eindeutig. Worten folgen nun Taten……

DerTom
DerTom
Tratscher
1 Monat 5 Tage

hobn die schützn suscht nix zu tian …. hahaha

Black-Mamba
Black-Mamba
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Leza wie die Kindogartla……

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

solche Aktionen bringen rein gar nichts, außer dass wieder Benzin ins Feuer gegossen wird, wenn schon müssen die Schützen verreint vor dem Landtag auftreten, das wäre die bessere Wirkung

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Man kan geteilter Meinung über diese Aktion sein, aber sie ist in ein paar Tagen wieder vergessen.
Aber wenn es für unser Land so wichtig ist, warum marschieren die Schützen nicht vor dem Landtag auf und zwar
dieses Mal nicht nur als dekorierende Ehrenformartion, damit dieses Unrecht dort nachhaltig geklärt wird. 🤔

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 5 Tage

die “Musik” im Hintergrund.🙈🙉

Hemiross
Hemiross
Neuling
1 Monat 5 Tage

Was würde dazu der gute alte Ötzi sagen?

wpDiscuz