STF appelliert an Landeshauptmann

Eigene Landespolizei für Südtirol gefordert

Samstag, 07. April 2018 | 13:02 Uhr

Bozen – Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, fordert Landeshauptmann Arno Kompatscher auf, sich für eine eigene Landespolizei einzusetzen. Dies sei sinnvoller, „anstatt händeringend zusammen mit dem Legionskommandanten zweisprachiges Südtiroler Personal für die Carabinieri zu suchen“. Mit einer eigenen Landespolizei würden sich die Probleme mit der Zweisprachigkeit bei den Polizeikräften von alleine lösen, ist die Süd-Tiroler Freiheit überzeugt.

„Die Pläne zur Reform und Rationalisierung des Polizeisystems durch die ehemalige Regierung Renzi wären damals für Südtirol die große Gelegenheit gewesen, eine eigene Landespolizei einzufordern. Eine eigene Landespolizei würde zahlreiche Vorteile für Südtirol bringen; es wäre kein zusätzliches Polizeikorps nötig, denn es würde die bestehenden Einheiten schrittweise ersetzen. Es würde auch keine Mehrkosten verursachen, da die finanziellen Mittel, die unser Land dem Staat für die Sicherheitskräfte zur Verfügung stellt, einbehalten würden“, erläutert Zimmerhofer.

Italien unterhält insgesamt 276.000 Beamte, also 4,5 Beamte pro 1000 Einwohner (Stand 2012). Zum Vergleich: Deutschland verfügt über 243.000 Beamte, das sind 3,0 pro 1000 Einwohner, und Österreich über 27.000 Beamte, das sind 3,2 pro 1000 Einwohner. Die Kosten für den jeweiligen Polizeiapparat belaufen sich in Italien bei 20 Milliarden Euro pro Jahr, das ist ein Anteil von 1,2 Prozent vom BIP, während der BIP-Anteil in Deutschland bei 0,7 Prozent und jener in Österreich bei 0,8 Prozent liegt.

„Unser Beschlussantrag zur Schaffung einer Landespolizei wurde im April 2015 im Landtag von der SVP abgelehnt. Der Landeshauptmann begründete dies damit, dass er zwar nicht gegen die Zielsetzung des Antrages sei, sondern er sei gegen den Vorschlag, weil ein eigenes Polizeikorps die Hoheitsaufgaben des Staates berühren würde und damit über das Thema hinausgehe“, erinnert Zimmerhofer.

Die Süd-Tiroler Freiheit meint hingegen: „Wenn es auch andere Regionen in Europa, geschafft haben, eine eigene Landespolizei zu bekommen, dann muss dies auch für Südtirol möglich sein. Wenn sich der Landeshauptmann bei wichtigen Fragen zur Zukunft Südtirols stets hinter der italienischen Verfassung versteckt, dann sollte er sich das nächste Mal nicht für das Amt des Landeshauptmanns, sondern für jenes des Regierungskommissärs bewerben. Mit Mut- und Perspektivlosigkeit, wie sie der Landeshauptmann immer wieder an den Tag legt, kommen wir auch nicht weiter.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Eigene Landespolizei für Südtirol gefordert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Neumi
Universalgelehrter
13 Tage 9 h

Ja, wir brauchen unbedingt noch eine Polizeieinheit, wir haben noch nicht genug.

Es gibt ja noch nicht mal genug Anwärter, um die Stellen bei den Carabinieri zu besetzen und jetzt wollen sie NOCH eine Einheit?

Dublin
Dublin
Kinig
13 Tage 9 h

…steck an Südtiroler in an Uniform, dann… 😭

Rotwurst
Rotwurst
Grünschnabel
13 Tage 8 h

@Dublin

..ich versteh´ eh kein Dialekt, spreche daher in ST nur italienisch! 😝

Pic
Pic
Tratscher
13 Tage 9 h

Die Kosten fuer eine Landespolizei uebernimmt die STF?

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
13 Tage 5 h

Ja, die Kosten werden mit dem Pensionsvorschuss von der Eva abgedeckt, ebenso die geforderte Landespost

Marta
Marta
Universalgelehrter
13 Tage 10 h

das wäre höchste Zeit !!!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

am besten  überhaupt  wär wenn bestimmte Parteien einfach verschwindne würden, Polizei ist und bleibt Staatssache,das wuürde noch fehlen im heiligen Land ,dann gute Nacht.

traktor
traktor
Universalgelehrter
13 Tage 6 h

das wäre endlich ein wichtiger schritt richtung selbstbestimmung…

Marco schwarz
Marco schwarz
Grünschnabel
13 Tage 5 h

Was der Zimmerhofer in letzter Zeit von sich gibt?? Eher schon im Wahlkampf, weilmer olle tog in die Medien sein, was? Wann kimp euer antrag, dasses endlich auf euer italienisches Gehalt verzichtet? Wann wohl? Grot über die “walschen” schimpfen, aber fein kassieren, und pensionsvorschuss net zruckzohln… I merk mir das, auch bis zu den nächsten wahlen

Antivirus
Antivirus
Superredner
12 Tage 17 h

das gute für die SVP sind die Alternativen Parteien….Er sollte sich vielleicht um die Durchführung des Flughafen Referendums kümmern dort werden immer noch sinnlose Millionen Steuergelder verbrannt gegen den Willen des Südtiroker Volkes

wpDiscuz