20.000-ste Anmeldung von Familie Bernhart aus Mals

Elternbrief knackt die 20.000-Marke

Donnerstag, 01. September 2016 | 15:08 Uhr

Bozen – Seit 2010 versendet die Familienagentur auf Anfrage Elternbriefe an die Familien in Südtirol, um sie bei der Erziehung des Kindes von der Geburt bis zum 13. Lebensjahr mit vielen wertvollen Tipps zu unterstützen. Gestern überreichte Familienlandesrätin Waltraud Deeg in Bozen an den erst eineinhalb Monate alten Linus Bernhart aus Mals, seine Mutter Tamara Blaas und seine Patin Susanne Federspiel das 20.000-ste Elternbrief-Abo sowie einige Bücher und ein Kuscheltier als Geschenk.

Für Linus war es der erste große Ausflug in seinem Leben. “Es freut uns, wenn die Elterbriefe so gut ankommen und wir damit den Familien einen wertvollen Ratgeber für Beziehungs- und Erziehungsfragen mit auf dem Weg geben können”, so Deeg.

Mittlerweile gibt es acht Elternbriefe, sieben für Kinder von 0-7 Jahren, einen für Jugendliche. Über 25.000 Mütter und Väter in Südtirol lesen bereits die ansprechende und informative Broschüre. “Rund 1.200 Elternbriefe werden monatlich an Familien in Südtirol verschickt”, so die Projektverantwortliche der Landesfamilienagentur, Gudrun Schmid, „weitere 5.000 werden einmal jährlich über die Schulen an alle Eltern von 10-Jährigen verteilt”. Elternbriefe haben sowohl in Europa als auch in den Vereinigten Staaten bereits eine jahrzehntelange Tradition. Als “gutes Beispiel im Bereich der Elternbildung” konnten die Südtiroler Elternbriefe im vergangenen Februar bei der dritten Ausgabe des Wettbewerbs “Premio Persona e Comunità” in Turin punkten.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz