Fahrgäste müssen am 21. Februar mit Einschränkungen rechnen

Erneut 24-Stunden-Streik bei der SAD

Mittwoch, 15. Februar 2017 | 12:36 Uhr

Bozen – Es gehört mittlerweile schon fast zu der Tagesordnung: Im öffentlichen Nahverkehr ist wieder ein Streik angesagt.

Die Gewerkschaft USB kündigt an, dass am 21. Februar die Angestellten der SAD aufgerufen werden, 24 Stunden lang ihre Arbeit ruhen zu lassen.

SAD-Streik am 21. Februar

Betroffen sind sowohl die Eisenbahn, als auch die Busdienste, die fixen Anlagen der SAD, die Fahrkartenschalter, die Werkstätten und die Verwaltung.

Es kann daher zu streikbedingten Ausfällen und Verzögerungen kommen. Die Mindestdienste werden eingehalten.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Erneut 24-Stunden-Streik bei der SAD"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Universalgelehrter
4 Tage 8 h

…iaz tuat’s nor…isch lei mehr a Witz mit unseren Öffis…Land nicht im Stande da mal was Gscheides auf die Beine zu bringen…😆

Ninni
Superredner
4 Tage 7 h

@ Dublin

kann ich dir wieder nur Recht geben.

Sage nur eins:
blöd
blöder
am blödesten
😂😂😂😂😂😃😃😃😃😃

honsi
Grünschnabel
4 Tage 6 h

Die SAD ist zu 11,2% in Landeshand, der Rest sind private Eigentümer, wobei Herr Gatterer die Mehrheit hat.

overmaltina
Neuling
4 Tage 3 h

solong net der Herr Gatterer die Sad komplett übernimmt, sein ollm noch a
menge Sad-Ungestellte,dei net deutsch sprechen, oder sprechen wollen…

Kurt
Superredner
4 Tage 3 h

@honsi
und beim G ist der Große Pfalzner dahinter!

Kurt
Superredner
3 Tage 21 h

@overmaltina
ist das für dich das größte problem, ha ha😉

sixxi
Grünschnabel
4 Tage 8 h

I zitier mi selber: Wer sich so viele Streiks erlaben konn verdient olm no zuviel! Zumal die Streiks vom Gehalt ogezogen werden

tanzbaer
Neuling
4 Tage 6 h

bitte “zitier” d selbst.. …ober loss des Kommentare schreiben über Sachen die du nit verstehst

Bubi
Grünschnabel
4 Tage 7 h

der name sad sag es schon
S steik
A als
D dauerzustand.

Ninni
Superredner
4 Tage 7 h

@Bubi

genial 😂

Chicco
Neuling
4 Tage 7 h

Kein Mensch streikt nur so zum Spaß ! Das Land Südtirol sollte endlich imstande sein ihre Mitarbeiter gemäß ihrer Arbeit zu Entlohnung !! Mittlerweile werden die Landes Angestellten von den Bürgern verpönt und verachtet und für jede schuld die unsere Landesregierung verbockt verurteilt !!

el_tirolos
Grünschnabel
4 Tage 5 h

leider ist die SAD ein privatunternehmen…

Bubi
Grünschnabel
4 Tage 7 h

ja bei der sad herschen mittlerweile italienische verhältnisse ein streik jagt den anderen alitalia hat es uns vorgemacht und die stehen heute am rande des ruin, nur fleißig weitersteiken und der sad wird es auch so ergehen.

tresel
Superredner
4 Tage 2 h

konn i schun a verstian, bei 8 h arbeitszeit auf bis zu 15 h am tag aufgeteilt gang sicher so manch anderer a streiken.
man konn net lei über die angestellten schimpfen, do fahlts schun in der führungsetage.

Kurt
Superredner
3 Tage 10 h

wie viel Fensterstunden haben Lehrer😉

tresel
Superredner
3 Tage 9 h

@Kurt hobm lehrer a dienstbeginn um 05.00h und ende um 23.00h?
hobm busfahrer a 2 wochen weihnachtsferien, 1woche semesterfehrien, 1woche osterferien, 3 monate sommerferien, jeden samstag und sonntag sowie feiertags frei???
hinkt a bissl der vergleich.
das gehalt hon i mit absicht net erwähnt weil jeder lehrer verdient 500€ mehr als ein busfahrer.

Kurt
Superredner
3 Tage 6 h

@tresel
ok, mein kommentar ist ein bisschen mit Augenzwinkern abgegeben worden, obwohl ein Lehreralltag auch einigen Leerlauf enthalten kann. Zugegeben, der Vergleich hinkt und diesbezüglich ist meines Wissens auch nie gestreikt worden. Lohnmäßig ist der Unterschied nicht so krass, überhaupt wenn man die ersten Jahre nach langer Ausbildung hernimmt😉

tresel
Superredner
3 Tage 5 h

@Kurt 😉 hon beim lohn a lei gschätzt, kenne einige busfahrer die mit 1600 netto bezahlt werden und einige lehrpersonen die über 2000 verdienen.

Kurt
Superredner
3 Tage 2 h

@tresel
ok, danke😉

Ninni
Superredner
4 Tage 8 h

Die unglaubliche, wahre Geschichte !!

Schämt euch, nichts hinkriegen, dann jammern.

Da fehlt es an Organisation 100 %

Kein Wunder dass alles bergabgeht

typisch
Grünschnabel
4 Tage 6 h

sad mitarbeiter müsste man sein, hätte man viel urlaub

Mr. X
Neuling
4 Tage 6 h

Ich kenne kein anderes Land, wo so oft in den öffentlichen Verkehrsmitteln gestreikt wird, wie in Südtirol…

tanzbaer
Neuling
4 Tage 6 h

mit ex-gewerkschaftern als Verhandlungsführern …..des konn nix gscheids werdn

el_tirolos
Grünschnabel
4 Tage 5 h

Stellenausschreibung bei der SAD:

Kommen Sie zu uns hier haben sie 2 Monate Urlaub und 5 Monate frei (Streik)!  An den anderen Tagen fahren wir aufgrund technischen Problemen (Schneefall und ähnliches nicht)

WM
Superredner
4 Tage 5 h

Schlimmer als am mailänder flughafen der sauhaufen gehört augeräumt

noergler
Grünschnabel
4 Tage 8 h

SAD, da ist der Name Programm..

http://dict.leo.org/englisch-deutsch/sad

Hudy17
Neuling
4 Tage 4 h

dei sein a mit nocht zifriedn.. prutal lei mehr

Mec.T.
Grünschnabel
4 Tage 1 h

Die Öffentlichkeit konn sich des leisten zu streiken; wehe wenn in der Privatwirtaschoft uando mol an Cent auigeat…. sem bisch bold Orbeitslos…
i sog lei fohrt mehr mitn Auto noar werd des schun aufhearn,

Schnueffler
Grünschnabel
4 Tage 2 h

Puh so langsam muss man sich all diese Streiks auch leisten können…ganz so schlecht muss es da Gehaltsmässig gar nicht stehen denke ich.

iatzreichts
Neuling
3 Tage 23 h

So liebe leute es reicht iatz wirklich. Ba jeden streik fa da sad olm lei zu maulen a wenn bis iatz olm olle no zu da orbeit/schuale kem sein donk di garantierten züge. Und stott frei is maul olm lei groas aufzureisen zuerst sich amol informieren wos di fakten sein und et lei blödsinn von sich geben und lei olm olls glabrn wos di medien sogen weil hel wiama wissn viel dazehln um zu verkafn. Weil wenn man schun olm olls besser woas und konn nor soll lei derjenige zu sad orbeitn gian.

Norbi
Tratscher
3 Tage 19 h

Streik ok aber so wie er gemacht wird bringt es am ende gar nichts außer einen neuen im März. Für mich heißt Streik alle Öffentlichen Personen Transporte die  von der Provinz übergeben wurden egal an wem  müssen still stehen bis das Problem ernst genommen und gelöst wird. die großen lachen ja nur darüber wehrend der Bürger die wirklich darauf angewiesen draufzahlt.

So ist das
Tratscher
3 Tage 13 h

Es gehört mittlerweile schon fast zu der Tagesordnung: Im öffentlichen Nahverkehr ist wieder ein Streik angesagt.

Nichts für ungut liebe SAD, aber diese Nachricht lässt Pendler nicht mehr aufschrecken, sondern nur gelangweilt gähnen.
Da kann man nur sagen, zum Glück gibt es im Bahnverkehr die Tränitalia, wer hätte das je gedacht.

Mamme
Grünschnabel
3 Tage 13 h

Sind Die wirklich nicht imstande die Arbeitszeit arbeitergerecht einzuteilen? Dem Volk aber ein Pickerle auzfwingen wollen,dass es weniger Auto fährt und lieber die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt,dazu sind sie wieder einmal fix,einfach nur beschämend,was in Südtirol mit unseren Politikern abläuft

wpDiscuz