Landtagsanfrage

Frauen am Arbeitsplatz infiziert? – Grüne haken nach

Freitag, 28. Mai 2021 | 12:45 Uhr

Bozen – Eine ASTAT-Studie zur Gender-Medizin macht die Grünen im Südtiroler Landtag hellhörig. In der Studie ist zu lesen, dass „laut Daten des INAIL, des gesamtstaatlichen Versicherungsinstituts für Arbeitsunfälle, in Südtirol im Zeitraum von Jänner 2020 bis Jänner 2021 dem Arbeitgeber Covid-19-Ansteckungen zu 76,6 Prozent von Frauen (1.633) und zu 23,4 Prozent von Männern (498) gemeldet“ wurden.

„Dass Frauen die Verliererinnen der Covid-Krise sind, wussten wir. Sie waren es, die zumeist in die eigenen vier Wände zurückgedrängt wurden, sie waren es, auf deren Schultern Kinder und Homeoffice hauptsächlich ausbalanciert werden wollten, sie waren es, die aus dem öffentlichen und politischen Leben verschwunden sind. Auch die verlorengegangenen Arbeitsplätze während der Pandemie betrafen laut ISTAT teilweise über 90 Prozent Frauen!“, erklären die Grünen.

Nun komme eine jüngst erschienene ASTAT-Studie zum Ergebnis, dass es auch rund 77 Prozent Frauen sind, die im vergangenen Jahr aufgrund einer Covid-Erkrankung der Arbeit ferngeblieben sind. „Diese Zahlen deuten darauf hin, dass Frauen sich zumeist am Arbeitsplatz mit Covid-19 infiziert haben könnten“, erklären die Landtagsabgeordneten.

Die Grüne Fraktion hat eine Anfrage eingereicht, um in Erfahrung zu bringen, wie viele der krankgemeldeten Frauen in Pflegeberufen tätig waren und eventuell auch mit unzulänglicher Schutzausrüstung ausgestattet wurden. „Wenn Frauen zusätzlich zu allem anderen auch noch diejenigen sind, die sich in der Arbeit mit dem Virus anstecken müssen, wäre das wirklich der Gipfel!“, erklären die Grünen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Frauen am Arbeitsplatz infiziert? – Grüne haken nach"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Superredner
22 Tage 9 h

Oje die Grünen🙈

DontbealooserbeaSchmuser
21 Tage 21 h

Den Argumenten der Grünen nach waren drei Viertel der Infizierten am Arbeitsplatz Frauen.
Vielleicht sollten sie darüber nachdenken ob die Frauen nicht gewillt waren, sich an die Hygieneregeln zu haltn.

Oder warum sonst wieder die klassische grüne Opferrolle?

Paladin
Paladin
Grünschnabel
22 Tage 6 h

Natürlich, die Grünen haben jetzt die Frauen als neue Wählerbasis erkannt. Ich würde sagen wir alle, Frauen, Männer, Mädchen und Jungen haben sehr schwer unter dieser Krise gelitten und werden es auch wohl in Zukunft noch müssen. jetzt Gräben zu ziehen und die “Geschlechter” gegeneinander zu rechnen bringt eher wenig. Wer sich als “Integrationspartei” versteht, sollte schon mal vor der eignen Haustür, oder besser noch, im eignen Heim, damit beginnen und nicht aufwiegeln!

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
22 Tage 8 h

Bitte ergebenst um Entschuldigung… aber diese Anfrage der Grünen bringt mich zum Schmunzeln… 😉

Gandalf
Gandalf
Grünschnabel
22 Tage 9 h

Bravo!

Ame
Ame
Grünschnabel
22 Tage 3 h

@Gandalf der Grüne😁

Hoferbua
Hoferbua
Neuling
22 Tage 5 h

Hoffe ihr grünen kommt an die macht und zeigt mal wie ihr alles besser machen könnt. Aber hört auf gemüse zu essen, das tötet pflanzen!!

Ame
Ame
Grünschnabel
22 Tage 3 h

Lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im Haus…

hoiler2
hoiler2
Neuling
22 Tage 5 h

Die gendergerechten grüninnen wieder, typisch, ist einfach nur noch zum lachen

wpDiscuz