Rom bremst

Gastronomie weiter ohne Perspektive

Donnerstag, 08. April 2021 | 10:25 Uhr

Bozen – Die Gastronomiebetriebe in Südtirol und Italien werden weiter vertröstet und müssen in Ungewissheit leben. Landeshauptmann Arno Kompatscher hat in einem Brief an die Regierung in Rom die Öffnung von Bars und Restaurants gefordert und dabei angemerkt, dass dies die Zahlen in Südtirol erlauben würden. Derzeit liegt die Wocheninzidenz bei rund 130 Fällen auf 100.000 Einwohnern.

Auch andere Regionen in Italien drängen auf eine Öffnung der Gastronomie. In den vergangenen Tagen gab es Medienberichten zufolge auch italienweit Demonstrationen. Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza drückt aber auf die Bremse. Seiner Ansicht nach sei es für eine Öffnung der Gastronomie noch zu früh. Bekanntlich gibt es in Italien bis Ende des Monats keine gelben Zonen, in die Südtirol derzeit fallen würde.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Gastronomie weiter ohne Perspektive"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Guri
Guri
Superredner
13 Tage 15 h

Südtirol ist Rom egal ! den Namen kennt man nur Alto Adige oder paesi di mucche . . sobald Badesaison los geht gibt es kein covid mehr in Italien . so funktioniert Politik

hefe
hefe
Superredner
13 Tage 14 h

Bitte??? Wieso hat Südtirol im Sommer keine Gäste…….?? Ich traue mich zu wetten das die Sommersaison an weiten mehr Steuergelder nach Bozen und Eh o Rom bringt……. Da arbeitet das ganze Land und nicht nur wie hauptsächlich die Dolomitetäler im Winter…….. Immer diese arrogante das uns Rom einen reinwürgen will, Restaurants und Bars sind in ganz Italien zu nicht nur in Südtirol, winter und Städtetourismus gibt es im ganzen Lande nicht nur hier…….

marc16
marc16
Grünschnabel
13 Tage 13 h

@hefe
verstian tuasch du net viel

Gescheide
Gescheide
Tratscher
13 Tage 12 h

Wieso sollte Rom für Südtirol eine Exrawurst machen?? Nur wegen der Autonomie?! Die ist denen doch egal… am Ende – ob gut oder nicht – ist auch Südtirol Italien…

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 12 h

@Guri..hast du grundsätzlich ein Problem mit der Regierung in Rom ? Oder wieso kommst du auf die Idee, man würde dort gerne und vorsätzlich falsche Entscheidungen treffen. Noch dazu, dass durch die angeordneten Maßnahmen (kein !! Wintertourismus usw.) der Staatskasse Millionen von Steuern aus dem reichen Südtirol durch die Lappen gehen. Die EU beobachtet sehr genau, wie Mitgliedsstaaten mit der Pandemie umgehen, bevor sie, zumindest den “geschenkten Teil”, der Milliarden an Coronahilfen freigeben.

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

@marc16..du allerdings noch Weniger

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
13 Tage 16 h

Rom, lahm wie immer, wenn es um Endscheidungen geht .

Jiminy
Jiminy
Kinig
13 Tage 10 h

ausser bei Pflichtimpfungen, da sind sie alle superschnell! Wenn Tausende Menschen seit mehrere Monate keinen Cent sehen, chi se ne frega!

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

@Blitz…Rom entscheidet zu langsam, Bozen falsch. Wenn du bei den nächsten Wahlen kandidierst, dann wird endlich Alles besser, nein schneller und vorallem RICHTIG.

Oldwest
Oldwest
Grünschnabel
13 Tage 16 h

Sobald die Badesaison in Italien losgeht werden die Bars und Restaurants “pronto”geöffnet ,den für Italien gibt es nur eine Sommersaison.

mitu
mitu
Grünschnabel
13 Tage 15 h

Des isch jo nimmer normal, die Lebensmittelgeschäfte hom olm offen kop und zem geats oft zua, und die Gastronomie hot am längsten zua, hom olle investiert in die gonzen Hygienekonzepte und derfen nit autian🤮🤮

hoffnung
hoffnung
Tratscher
13 Tage 15 h

Wenn kein Einkommen ist, kann man auch keine Steuern zahlen!!!!!!

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 12 h
Obwohl ich allen Gastronomen und ihren Mitarbeitern in Südtirol eine baldige Öffnung, wenigstens im Freien, herzlichst wünsche, glaube ich, dass eine 7-Tage-Inzidenz von 130 noch zu hoch dafür ist. Der zu erwartende Ansturm wird schwer zu bewältigen und die AHA Regel einzuhalten sein. Das jetzt an die Wirte abzuschieben, die sich ständig um den korrekten Abstand kümmern und vielleicht für Uneinsichsichtige die (finanzielle) Verantwortung übernehmen müssen, finde ich nicht korrekt. Und ob da am Ende des Tages ein echter (Netto)Verdienst übrig bleibt, ist mehr als fraglich. Wir sind in unserem Landkreis in D wieder unter 100, haben aber noch keine… Weiterlesen »
Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

Immer feste an der “Vogel Strauß Taktik Kopf in den Sand” festhalten. Oder war es doch, wie ein heute gelegentlich als “Hobbyphilosoph” auftretender ehemaliger deutscher Fußballnationalspieler sagte : “Keinen Sand in den Kopf stecken”

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
13 Tage 6 h

Ja, in Biberach wird leider noch ewig alles zu bleiben. Den Verängstigten zum Glück zu Liebe.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
13 Tage 10 h

Hallo nach Südtirol,

hat 2020 bestens geklappt:

1.Südtiroler Sonderweg 2021 ausrufen
2.Geplärr aus Rom/von Urzi aushalten
3.Einfachregel Einmeterabstand überall sonst Maske wieder einführen
4.Gastronomen/Unterkunftsbetreiber/Gäste eigenverantwortlich machen lassen
5.Steuereinnahmen aus Gastro/Handel/Tourismus in die Struktur des Landes investieren statt Arbeitslosigkeit und Sinnlosregelkontrollen finanzieren und auf römische Almosen warten.

Was 2020 erfolgreich gewesen ist kann 2021 flankiert von Impfkampagne und überbordenden Testmöglichkeiten nicht schlechter werden

Auf Wiedersehen in Südtirol

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 5 h

Hallo Andreas.👍es könnte ja vieles so einfach sein. Nur übersiehst du bei deinen Aufzählungen die Tatsache, dass 2020 Unmengen von ausländischen Urlaubern und Erntehelfern im Ländle waren. Diese haben durch ihr vorbildliches Verhalten die Einheimischen zum Einhalten der AHA Regeln animiert. Solche beispielhaften Gäste und deren “bescheidener” Beitrag zum Südtiroler Bruttoinlandsprodukt fehlen jetzt an allen Ecken und Enden.

The secret garden
The secret garden
Grünschnabel
13 Tage 13 h

IMHO sollte man die Aussengastronomie oeffnen, wenn die Hygieneregeln eingehalten werden. Man koennte auch (wie letzten Sommer in meiner Heimatstadt) den Gastro-Betrieben im Freien eine groessere Flaeche zur Verfuegung stellen. Die Betriebe durften dort ihre Tische auf den Gehsteigen weit verteilen, im Prinzip so, als wuerde man in BX die grossen und kleinen Lauben mit Tischen vollstellen. So waere der Sicheheitsabstand gewaehrleistet. Es braeuchte dafuer ein bisschen Flexibilitaet von den Gemeinden, aber die Gastro ist ja sehr stark gebeutelt.

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 5 h

@The secret garden…in meiner Heimatstadt ist die Verwaltung so flexibel 🙈, oder besser gesagt dreist 😡, dass sie den Gastronomen die Jahresrechnung !! für die Nutzung öffentlicher Flächen zur Außenbewirtung 2021 ohne Änderung oder gar teilweiser Reduzierung pünktlich zum 05. Januar 2021 zugestellt und die Beträge auch gleich per Lastschrift eingezogen haben.

Faktenchecker
13 Tage 3 h

Beweise für die steile Behauptung oder FAke?

Nobbs
Nobbs
Grünschnabel
13 Tage 11 h

Spero di si,Herr Speranza,o no?wir fühlen uns wieder mal zerquetscht von Rom.

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Grünschnabel
13 Tage 4 h

In Südtirol sollte die nächsten 5 Jahre kein Tourismus zugelassen werden!!! Die Schüler protestierten für den Umweltschutz aber wenn es ums Geld geht interessiert der Umweltschutz niemanden mehr!!!! Mit dem Tourismus wird der Coronavirus wieder verbreitet!!!

Faktenchecker
13 Tage 3 h

Horti
Horti
Tratscher
13 Tage 9 h

Das einzige wichtige Problem sind die nicht erhaltenen Hilfsgelder vom Staat. Hier wird von seiten der Politik nur heiße Luft geblubbert.

StreetBob
StreetBob
Superredner
13 Tage 7 h

I vrstea nit, warum man DEN Wirtschoftsmotor schlechthin so mißhondelt. Wenn a solches Theater in dr Londwirtschoft oder in dr Baubranche wäre, gäbe es KRIEG. Wos soll dear Zirkus, af wos will man aussi?? Hotels tean zua und wearn verkaft… und an wen??? An die Chinesen; donn kennen die gonzen Hater do in den Forum auwatzn…. isch jo gleich…. Nit danke der Londesregierung…. i sog: DANKE HGV, FÜR‘N EINSOTZ UND DIE MORALISCHE UNTERSTÜTZUNG!!!! LEI SCHREIDN UND PLÄRREN. Bleibt‘s Gsund!!!

halihalo
halihalo
Superredner
13 Tage 10 h

Speranza lässt die Handbremse immer gezogen😠😤

Smirre15
Smirre15
Tratscher
13 Tage 13 h

cara speranza dove sei? denn Herr Speranza hat dich noch nicht gefunden…..

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

Die Hoffnung stirbt zuletzt, es gibt immer noch Speranza.

The secret garden
The secret garden
Grünschnabel
13 Tage 13 h

P.S.: Ein Korridor fuer Fussgaenger war natuerlich frei.

wpDiscuz