Der Bürgermeister ist dagegen

Gemeinde Bozen: Keine Plakate für Sex-Show

Dienstag, 06. September 2016 | 10:12 Uhr

Bozen – Die Gemeinde Bozen erklärt Veranstaltungen mit erotischem Inhalt den Krieg. Bürgermeister Renzo Caramaschi hat das Aufhängen von Werbeplakaten für ein erotisches Festival auf Gemeindeflächen untersagt. Die Veranstaltung soll angeblich am 23. und 24. September stattfinden.

Die Entscheidung ist insofern überraschend, da es bei der Erotikmesse in Innsbruck weit weniger Probleme gibt. Außerdem hat auch in Lana bereits eine Erotikveranstaltung stattgefunden, die ebenfalls beworben werden durfte.

Vor sieben Jahren hat allerdings die Gemeinde Bozen bereits ein sexistisches Werbeplakat abgelehnt. Unter dem Bild einer hübschen Frau stand die Aufschrift „Ich geb’s dir gratis“. Gemeint war allerdings das Gestell einer Brille, falls man ein neues Paar erwirbt.

Caramaschi stützt sich bei seiner aktuellen Entscheidung auf eine Verordnung aus dem Jahr 2011, die auf Veranlassung der damaligen grünen Stadträtin Patrizia Trincanato verabschiedet worden war. Trincanato wiederum hatte sich auf eine Richtlinie des Europaparlaments berufen. Demnach sollten Gemeinden keine Veranstaltungen bewerben, die den Körper der Frau als Ware propagieren.

Die Organisatoren des Festivals haben allerdings die Möglichkeit, ihre Werbung auf den Flächen von privaten Agenturen anzubringen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Gemeinde Bozen: Keine Plakate für Sex-Show"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakkramitzn
Grünschnabel
23 Tage 54 Min

back to mittelalter

Dublin
Tratscher
23 Tage 36 Min

Eben. Der Caramaschi will an Puff, aber koane Plakate! Lustig.

Ninni
Tratscher
22 Tage 23 h

😂😂😂😂😂😂

Staenkerer
Superredner
22 Tage 17 h

oder rücksicht auf moslime?

OrB
Grünschnabel
23 Tage 1 h

Oh Gott o Gott, so ein hinterweltlerkaff!

offnzirkus
Grünschnabel
23 Tage 50 Min

Wie prüde ist das denn?

forzafcs
Grünschnabel
23 Tage 1 h

Oanfoch lei brüde..

tresel
Tratscher
23 Tage 16 Min

wia die prostitution legalisieren wollen und a foto mit a leichtbekleideten dame verbieten???? semm muissa is fernsehen untertogs a verbiatn semm sigsch nockata genui.
mochat mir eha gedanken wos in die parks in bozen sischt so abgeht als um a werbebild.

Staenkerer
Superredner
22 Tage 17 h

bisch sicher das caramaschi aus moralischen gründen hondelt … oder isch der grund eher, wie in der heitigen zeit bold normal, der “das friedlichen zusammenleben nicht zu gefährden” ….

WM
Tratscher
23 Tage 27 Min

Bozen ist und bleibt ein kaff

Staenkerer
Superredner
22 Tage 19 h

na .. a puff …

dog
Grünschnabel
22 Tage 23 h

Finde ich nicht mittelalterlich. Im Gegenteil. Private sollen ruhig Geld machen, wie sie meinen, solange es legal zugeht. Sex sells eben, und jedes Mittel rechtfertigt den Zweck…Die Öffentlichkeit sollte jedoch schon eher die hart umkämpften und nor gar nicht vollkommen erreichten Menschen- und Frauenrechte unterstützen. Sonst ists ja wie mit dem Papst, der sich in Afrika öffentlich gegen  Kondome ausspricht. Tolles Statement Herr BM!

Staenkerer
Superredner
22 Tage 17 h

also gonz ehrlich, wenn es um erotik geat werd man schun mit leichtbekleiderten körpern, weiblich u. männlich werben können, denn ban wort “erotik” denk eh jeder daran!
wenn jemand schun es frauenrecht verteitigen will nor kannt man(n) sich jo frogn warum niemand dagegen isch wenn halbnackte frauen sich zu werbezwecke auf motorhauben diverser autos findet od. auf motorräder räkeln u. viele ondre sochn de weder direkt mit frau u. schun gor nix mit erotik zu tien hot ..
wenn schun für frauenrechte, oder prüde oder moralisch, nor überoll …

Der Boese
Grünschnabel
23 Tage 17 Min

Za lochn die Nuttn in Bozen gian ihm guat ober Plakate fa Erotikveanstaltungen net komisch net

lesch
Neuling
22 Tage 23 h

die beste Werbung fuer die Veranstaltung

Sel woas i
Neuling
22 Tage 23 h

es muaß jo net unbedingt a nockete oubn sein. es gib so viele schiane erotische Fotos de oan net störn. ober do isch südtirol no weeeeeeeeeeiiiiiittttt hintn

spinnereien2016
Grünschnabel
22 Tage 23 h

Jo ! Ias geats bold zua wia domols af
“Sodom und Gomorra”domols nou herrlicher als heit……….

tresel
Tratscher
22 Tage 14 h

bisch aus der semm zeit übrig geblieben?? 😉

NixNutz
Grünschnabel
22 Tage 21 h

Spiesser

Staenkerer
Superredner
22 Tage 19 h

a extramoralische gengsterstodt in der de randsteinschwalben a fixes nestl hobn … 💨 ➕ haleluia

Sims
Grünschnabel
22 Tage 15 h

Auwaia. Und in de, des net passt, stellmor wieder an den Pranger.?
Koan alk, koan sex. mir wissn dass die Abstinenzler die oller schlimmstn sein.

oha
Grünschnabel
22 Tage 18 h

schod..! i persönlich finds obr net so schlimm : )

Django
Neuling
22 Tage 13 h

Schade, BZ könnte eine visuelle Aufwertung gut gebrauchen…

genau
Grünschnabel
22 Tage 15 h

was gabs denn jetzt wieder zu zensieren????? das ist unangebracht 🙂

Tabernakel
Tratscher
22 Tage 14 h

Wenn die Plakate nicht gegen Gesetze verstoßen wird der Veranstalter gute Aussichten auf den Gewinn einer Klage und Schadenersatz haben.

tresel
Tratscher
22 Tage 14 h

der hot iatz werbung genug und locht sicher.

Krissy
Grünschnabel
22 Tage 14 h

Warum nehmen die Veranstalter eigentlich nicht mal ein männliches Model? 
Dann hätte sich das Problem gelöst.
Schlage dem Bozner Bürgermeister mal vor, samt Gattin auf eine solche Veranstaltung zu gehen. Das hat nichts mit

Zitat “Körper der Frau als Ware propagieren.”

zu tun.

Viki
Neuling
22 Tage 13 h

na meine liaben leit in welchen zeitolter leben mir denn? 
ober des kimp drvun wenn men olm lei die eltern leit als politiker wählt. vor 70 johr als der herr BM auf die welt kemmen isch, hot men nit groas werbung gmocht fir erotik, sem worn de verunstoltungen geheim 😂
in diesem sinne nou amol herzliches willkommen im jahr 2016! 🙈

nobody
Grünschnabel
21 Tage 23 h

Bin neugierig ob unser oberster Bürger Bozens wegschaut wenn irgendwo in “seiner Stadt”. Werbung mit spärlich bekleideten Damen gezeigt wird!

kik
Grünschnabel
22 Tage 5 h

finsteres mittelalter!

nobody
Grünschnabel
21 Tage 23 h

Wenn das so prüde zugeht in Südtirol dann muss man mit geschlossenen Augen an Zeitungskiosk vorbei gehn weil auf auf fast jeder Illustrierten nackte Frauen gibt. Wirklich Mittelalter lass grüssen….

nobody
Grünschnabel
22 Tage 4 h

Hafturlaub? Jo schpinn mer jetz total?Wo isch er nor gewedn? Amol kurz Stoff organisieren? Jo der Rubel muss rolln a im Knast.👎👎

wpDiscuz