Änderungsantrag zum Omnibusgesetz

Grüne fordern: “Bei öffentlichem Bau immer Kunst einplanen”

Freitag, 24. Mai 2024 | 15:15 Uhr

Von: luk

Bozen – Die Grüne Fraktion bringt einen Änderungsantrag zum Omnibusgesetz ein, der vorsieht, dass beim Bau öffentlicher Gebäude immer ein Kunstwerk im Projekt miteingeplant wird.

“Eine Welt ohne Kunst und Kultur – keine Musik aus dem Radio, kein Theater- oder Museumsbesuch, vom abendlichen Film ganz zu schweigen – ist unvorstellbar. Und doch wird die Arbeit von Kunst- und Kulturschaffenden allzu oft als verzichtbares Freizeitangebot eingestuft und wenig gewürdigt”, finden die Grünen.

“Ein Ansatz, dies zu ändern, liegt in der öffentlichen Auftragsvergabe, die Kunst und Kultur unbedingt unterstützen müsste. Kunst am Bau ist ein Beispiel. Bereits im Jahr 1949 gab es mit der „Legge 2%“ ein Staatsgesetz, das vorsah, öffentliche Bauten mit einem Kunstwerk zu versehen. Mit den Jahren wurde dieses Gesetz leider immer mehr ausgehöhlt, doch sein Geist lebte weiter. Zuletzt oblag es der Zuständigkeit der Regionen, der so genannten ‘Kunst am Bau’ Rechnung zu tragen”, heißt es weiter.

“Dieser Forderung kam Südtirol auch mehr oder weniger in seinem Vergabegesetz aus dem Jahr 2015 nach. Darin ist vorgesehen, dass ein gewisser Prozentsatz der Bausumme in ein Kunstwerk, welches den Bau verschönern soll, investiert werden kann. Allerdings ist dieser Passus im Vergabegesetz – entsprechend dem Verb ‘kann’ – optional. Im dritten Gesetzgebungsausschuss soll dies nun dank Grünem Vorstoß geändert werden. Aus dem ‘Kann’ soll nämlich ein ‘Muss’ werden: Künftig soll es verpflichtend sein, öffentliche Bauten mit einem Kunstwerk auszustatten. Eine verpflichtende Zusammenarbeit zwischen Bauwirtschaft und Künstler stellt einen konkreten Schritt vonseiten der Politik dar, um die künstlerische, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung in Südtirol zu unterstützen und zu fördern. Und es geht auch darum, der Nachwelt Zeichen der Zeit zu hinterlassen – in Form von Kunst, und nicht nur in Form von Kubatur”, argumentiert Erstunterzeichnerin Brigitte Foppa.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Grüne fordern: “Bei öffentlichem Bau immer Kunst einplanen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
OH
OH
Universalgelehrter
27 Tage 13 h

Also wieder eine Forderung der Grünen, die mit viel Geld verbunden ist und keiner weiß wo es herkommen soll. Wie immer : Grün ist Chaos und somit vorprogrammiert !!

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
27 Tage 11 h

öffentliche Bauten sollten funktionell sein und weder von einem Stararchitekt noch von Künstler kreiert werden. Meine Meinung.

bon jour
bon jour
Kinig
27 Tage 8 h

die gesamte Tradition beweist aber, dass die grünen RECHT haben. sage mir eine Barockpalast ohne Skulptur.

Staenkerer
27 Tage 7 h

@bon jour in insrer tiroler kultur wor füher a schiens giebeldoch, schiene balkone a kunst genua ….
de heitigen, modernen betonklötz mitn reitz eines schuhkartons reißn de teureste “kunstwerke” a nit außer!

bon jour
bon jour
Kinig
24 Tage 9 h

@Staenkerer

Scheuklappen sind wunderbar. Tirol ist nicht das Maß der Dinge.

ABer schau Dich mal um, wieviele alte Häuser des 19. Jh in Bozen oder Meran Skulputuren haben.

Oracle
Oracle
Kinig
27 Tage 11 h

… die Grünen haben den Kompass wohl verloren… schreien auf der einen Seite bei Projekten von Geldverschwendung, und wollen jetzt für Kunst bei Bauten Geld verscherbeln? Eine schöne grosse Holzfigur bei der Rodelbahn in Cortina? Oder eine Marmorskulptur am Kreisverkehr in Olang? …. tja, mal wieder nichts besseres zu tun, diese Grünen…

Savonarola
27 Tage 12 h

da sieht man einmal wieder, wie ideologisch und weltfremd die geünen Forderungen sind. So als ob öffentliche Bauten nicht eh schon oft genug überteuert und verpfuscht sind. Wieviel kostete doch jenes pseudo “Kunstwerk” im überdachten Hof des Landhauses am Bahnhof? 34.000€? Damit könnte man einer Person ein Jahr lang Arbeit geben oder nützlichere Dinge finanzieren.

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
27 Tage 8 h

Na wos de Grian ols well, na sein tuats schun🙄😂
Was täten wir ohne Grüne…

krokodilstraene
27 Tage 7 h

ich frage jetzt mal ganz provokant:
was schaut ihr euch an, wenn ihr beispielsweise in Rom, Florenz, Wien oder Dresden seid?
interessieren euch nichtssagende öffentliche Zweckbauten oder geht ihr ins Museum oder schaut euch kunstvoll gestaltete Bauwerke an?

wpDiscuz