„Aber erst, wenn es nicht mehr ein Nachteil ist, Frau zu sein“

Grüne wünschen alles Gute zum Muttertag

Sonntag, 12. Mai 2024 | 09:03 Uhr

Bozen – An diesem Sonntag werden wieder von vielen Seiten Würdigungen für die Mütter verlautbart. „Ein Lob auf die Mütter, und das, was sie leisten, ist wohltuend und eine schöne Geste“, meldet sich dazu die grüne Landtagsabgeordnete und EU-Kandidatin für Alleanza Verdi/Sinistra Brigitte Foppa, zu Wort.

Sie erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass Mutterschaft allerdings nicht zum Verhängnis werden dürfe. „Wenn eine Familie gegründet wird, dann ist es eben häufig so, dass im allgemeinen Chaos und den Schwierigkeiten, sich neu zu organisieren, die Frau ‚daheim bleibt‘, wie das ausgedrückt wird. In dieser Umschreibung steckt eine Entscheidung beider Partner, dass eine Person (meistens der Mann) weiterhin voll erwerbstätig bleibt, und die andere Person (am allermeisten die Frau) die Betreuungs- und Erziehungsarbeit übernimmt – unbezahlt. Das erleichtert zwar im Moment die gesamte Familiensituation, hat aber dramatische Folgen für das Arbeitsleben der Frauen – und vor allem für die Rente“, sagt Foppa.

Ein Fünftel der Frauen kündigt im ersten Lebensjahr des Kindes. Die Rückkehr in den Beruf bedeute schon einmal einen Karriereknick. Bei Wiedereinstellung würden Frauen weniger verdienen, die Männer seien ihnen in der Karriere vorangegangen und meist sei das nicht aufholbar. Effekt sei, dass Frauen mit 55 Jahren nur die Hälfte des Rentenaufkommens haben im Vergleich zu den Männern. Ist das Rentenalter dann erreicht, dann erhalten Frauen 869, Männer 1626 Euro.

„Das alles muss uns bewusst sein, und wir müssen auch gesellschaftlich und politisch reagieren. Ausgeglichene, partnerschaftliche getragene Erziehungszeitmodelle sind ein guter Ansatz. Die Nachteile werden gemeinsam getragen, die Freuden des Elternseins ebenso. Wahlfreiheit und finanzielle Unterstützung für Verdienstausfälle müssen von öffentlicher Hand garantiert werden. Erst wenn es nicht mehr ein Nachteil ist, Frau zu sein, kann man von Herzen sagen: Alles Gute zum Muttertag!“, so die Grünen

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

51 Kommentare auf "Grüne wünschen alles Gute zum Muttertag"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Stryker
Stryker
Superredner
8 Tage 23 h

Jo dergaling wern schun die Mander no solln die Kinder stilln es erschte Johr das die Fraun kennen a Woch noch der Geburt orbetn gian.🙈
De Grünen hobn uanfoch nimmer olle Tassen im Schronk.
Alles gute allen Müttern zum Muttertag,und danke für alles was ihr jeden Tag leistet für unsere Kinder.💐

elvira
elvira
Universalgelehrter
8 Tage 23 h

du hosch iberhaup nix kapiert

N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 21 h

@elvira Weniger als NIX! Denn natürlich möchten einige Frauen ne gewisse Zeit zu Hause bleiben aber das ist inzwischen längst nicht mehr so. Das existiert nur im Kopf dieses “Herrn” und angeblichen Verfechter für Frauenrechte die diese zum Teil gar nicht mehr wollen!
Er gratuliert ja auch dazu, was sie alles ZU HAUSE tun. Packt er da nicht mit zu? Grins

honsi
honsi
Tratscher
8 Tage 21 h

Für eine Gesellschaft sind Kinder wichtiger als Karriere, egal ob es dann Mann oder Frau betrifft

Hustinettenbaer
8 Tage 21 h

@Stryker
Der Muttertag hat “seinen Ursprung in der frühen amerikanischen Frauenbewegung”.
(OmG, Feministinnen !!! 🤣)
Als die Initiatorinnen “ihr Ziel erreicht [hatten], kämpfte die streitbare Methodistin Anna Marie Jarvis alsbald gegen die zunehmende Kommerzialisierung des Muttertages. Sie versuchte sogar, die Feier des “Mother’s Day” gerichtlich zu verhindern. Zum Ärger von Jarvis machte sich der Handel den Muttertag zunutze. Trotz ihrer Boykottaufrufe, die der Frauenrechtlerin gar einen Gefängnisaufenthalt einbrachten, floriert das Geschäft bis heute. Es ist – neben dem Valentinstag – der Tag, an dem Blumenläden ihr großes Frühjahrsgeschäft machen.”

https://www.br.de/nachrichten/wissen/am-sonntag-ist-muttertag-2024-wer-hat-ihn-erfunden,RyO1IQ0

diskret
diskret
Universalgelehrter
8 Tage 20 h

Ganzen Vormittag in der Bar Veneziano trinken die Mütter

nikname
nikname
Universalgelehrter
8 Tage 20 h

ja so ist es, Kranke Welt 😱

Pasta Madre
Pasta Madre
Superredner
8 Tage 19 h

@elvira der hot schun kappiert.

user6
user6
Tratscher
8 Tage 23 h

nachteile als frau??????gibt es etwas besseres als eine frau zu sein? nein, mann sein ist schon lange kein vorteil mehr. Das sieht nur so aus.

magg
magg
Superredner
8 Tage 21 h

Das Sagen auch nur die Männer, die immer noch nicht verstanden haben, um was es eigentlich geht.

Wunder
Wunder
Superredner
8 Tage 21 h

Dai dai… Frauen sind schon benachteiligt… verdienen für gleiche Jobs weniger wie Männer und schmeißen Haus, Hof, Kinder und Job. Meine Hochachtung gilt allen Müttern. Herzlichen Glückwunsch

user6
user6
Tratscher
8 Tage 15 h

@Wunder, aggiornati

RealistischerIdealist
8 Tage 14 h

@Wunder des isch koane kritik, ober i finds schun interessant, dass mir do fehälter wieder zwischen geschlechter vergleichen; orbeitgeber gehälter laut leistung „onbietn“ und gehälter gezohlt ober noch stundn werdn… also schun lustig des gonze…

Schneemobil
Schneemobil
Grünschnabel
8 Tage 22 h

Die grünen sollen sich ihre Glückwünsche sonst irgendwo hin Gendern und die Familien in Ruhe den Muttertag feiern lassen😌

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

Klasse antwort, u d wenn werden die Gender befeiert

Schneemobil
Schneemobil
Grünschnabel
8 Tage 13 h

Hoffentlich nie

Staenkerer
8 Tage 11 h

frauen de auf des kinder kriegn und groaßziechn der cariere und des geldes wegn verzichtn wern nie draufkemmen welche werte sie gegen trug und schein eingetauscht hobn!
denn man konn im leben auf viel käufliches verichtn ober koan geld der welt ersetzt es des wertvollste, seine kinder, zu hobn!
ober des wern ollm lei de frauen de mütter sein wissen!

diskret
diskret
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

Ftüher mit ein Haufn Kinder das waren noch Mütter und mussten Bugeln , heute mit max 2 Kinder gehts zu Vormittag in Bar dann wird noch schnell was schnelles zu mittag gekauft und am Abend wenn der Mann zuhause kommt wird die Laune ausgelassen .

Eric73
Eric73
Tratscher
8 Tage 21 h

@Diskret
Ich weiß ja nicht, wieviele bzw was Du für Frauen so kennengelernt has.
Vermutlich reflektierten Sie lediglich Deinen Geist und mussten daher morgens schon in die Bar

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
8 Tage 20 h

Diskret, mal ganz diskret…von welchen Luxus Müttern redest du? Wenn ich mir am Nachmittag”frei” nehmen kann, dann ist das meiner Organisation zu verdanken und vielleicht meinem Halbtagsjob. Wer viel leistet, kann sich sich mal einige Stunden frei nehmen.

Knypser
Knypser
Tratscher
8 Tage 22 h
Dieser sogenannte Muttertag ist gemessen an den berechtigten Ansprüchen der Frau auf totale Gleichberechtigung ein Widerspruch in sich und gesellschaftlich völlig überholt. Wer meint, er muss die Mutter einmal im Jahr ehren und feiern, hat nichts kapiert, vor allem nicht, wenn es am nächsten Tag im gewohnten Trott weitergeht. Gesellschaftliche und private Gleichberechtigung muss jeden Tag eine Selbstverständlichkeit sein und von allen gelebt werden, da braucht es keinen Strauß Blumen oder sogar kleine Geschenke für Mami, die genau das Gegenteil ausdrücken. Letzten Endes ist dieser Tag von der Wirtschaft erfunden worden, um – sehr erfolgreich – für eine kräftige Umsatzsteigerung… Weiterlesen »
user6
user6
Tratscher
8 Tage 21 h

knypser, wo lebst du denn? mütter wie früher gibt es nur mehr wenige, männer auch. deshalb kann man sie ruihg ein mal im jahr feiern.

Eric73
Eric73
Tratscher
8 Tage 21 h

@Knypser
Falsch – der Muttertag wurde Anfang des neunzehnten Jahrhunderts von Methodosten ins Leben gerufen – natürlich lässt er sich hervorragend wirtschaftlich ausschlachten.
Glücklicherweise gab es den in frühen Jahren nie bei mir bzw meiner Frau zu Hause, so dass wir das auch nie unseren Kindern auferzwungen haben

Wunder
Wunder
Superredner
8 Tage 21 h

Ganz deiner Meinung!
Lass uns die Mütter jeden Tag ehren!

N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 18 h

Ein Beitrag, deiner hat mit dem Bericht zu tun und ist vollkommen nachvollziehbar und vernünftig. Der “gute” Rest vor dir weiß erstens nicht wovon er spricht, da genau ihre Meinungen Frauen diskriminieren und zweitens gehts ihnen allein um die politische Richtung. Wobei dies mit dem Thema nichts zu tun hat.
Da bekleckern sich manche wahrlich nicht mit Ruhm, im Gegenteil sie zeigen offen in alten patriarchalischen Denkmustern zu leben.

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

Allen Muttis einen schönen Muttertag❤️ und ibo die grünen Freunde diskutier mo bessa net😅

diskret
diskret
Universalgelehrter
8 Tage 18 h

De hobn heute schon die Hosen an die Muttis arme Männer heute

Stadtler
Stadtler
Superredner
8 Tage 22 h

Die Hauptsache wieder jeden Feiertag linksgrün instrumentalisieren!

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
8 Tage 20 h

Viele Väter sind alleinerziehend, aber am Vatertag hat man von denen nichts gehört. Wieso eigentlich?

N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 16 h

Wieso sollte man was hören? Die allermeisten hiet sind ja der Meinung nur ne Mutter kann ihren Kindern das geben was sie brauchen. Grins
Die Meinung stammt sicherlich aus den 1950igern wenn nicht früher.

Panettone
Panettone
Grünschnabel
8 Tage 19 h
Und leider gibt es immer mehr Mütter, die keine Mutter sein wollen. Die Grünen glauben, dass “Karriere” das tollste überhaupt ist und Frau sich damit den Eintritt ins Paradies sichern kann. In der Realität ist es anders, Frauen müssen sich am Arbeitsplatz für ein Paar €€ von einem Mann rumkommandieren lassen, anstatt sich Zuhause um eine Familie zu kümmern, welche sie liebt und nicht wie in der Arbeit, wo man vom Chef nach zwei Tagen ersetzt wird, wenns mal nicht passt. Und gewiss ist auch: Ein Mann wird niemals eine Mutter ersetzen können und eure Töchter und Söhne brauchen euch… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 16 h

Viel Blödsinn auf einem Haufen! Viel Mist macht nicht besseren Mist! Etwas vergisst du dabei, die allermeisten Frauen heutzutage wollen arbeiten!
Zieh mal deine Brille ab, du denkst aus der Sicht eines Mannes aber hast keine Ahnung was Frauen wollen, zumindest die meisten heute wollen!
Ihnen ist Unabhängigkeit wichtig!
Ein Mann kann ne Frau wunderbar ersetzen! In fast allem! Lediglich der feminine Aspekt in der Erziehung fehlt Kindern wenns keine Mutter im Haus gibt, der Rest läuft! Man man man!

Panettone
Panettone
Grünschnabel
8 Tage 16 h

Haha und du bist in meine Falle getappt😅 “Ein Mann kann ne Frau wunderbar ersetzen”. Damit entlarvst du dich selbst. Vielleicht solltest du diesen Gedankengang von dir mal überdenken. Es ist schon abwertend und respektlos gegenüber Frauen zu denken, dass Männer sie ersetzen können.
Aber dann soll es halt meinetwegen in Zukunft nur mehr Männer geben, halt dann zur Hälfte Männer mit weiblichen Körper. Mich stört es nicht, aber ob Frauen damit wirklich glücklich sind, das bezweifle ich

Privatmeinung
Privatmeinung
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

Die Grünen, Deutschland angefangen, die Wirtschaft in Grund und Boden gefahren, kein Auskommen mit dem Einkommen mehr, und jetzt scheinheilig alles Gute wünschen… glaube kaum, dass eine andere Partei, soviel Negativität zum Einkommen der Familien beigetragen hat, als die Grünen.

jefferson
jefferson
Tratscher
8 Tage 20 h

Bin mir sicher die Foppa ist für die Abschaffung des Vatertages ☝🏽…oder hatte sie auch einen Vater ?🤔

Wunder
Wunder
Superredner
8 Tage 12 h

Jeder hat einen Vater, auch wenn’s nur ein Erzeuger ist

mermer
mermer
Tratscher
8 Tage 20 h

Die grünen dürfen sich gerne um impf- und kriegspropaganda kümmern, bei familienentscheidungen sollten sie vieleicht anderen die entscheidung überlassen.

Aurelius
Aurelius
Kinig
8 Tage 19 h

Frauen gebären nun mal Kinder und in der ersten Zeit braucht es die Mamma ganz besonders….. Nachteil eine Frau zu sein kann auch nur von den Grünen kommen….

josef.t
josef.t
Superredner
8 Tage 18 h

Das Wertvollste schenken uns wohl Mütter, deshalb sollten
sie auch mindestens die ersten 3 Jahre, das Gehalt einer
Vollzeitbeschäftigung bekommen ?
Mindestrentnerinnen nicht vergessen….
Wäre ein schon ein Anfang, für Gleichberechtigung ?
So lange aber, der Vatikan anderer Meinung ist, wird es in 
Südtirol wohl keine Änderung geben….

N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 16 h

Was wäre denn das Wertvollste?

Staenkerer
8 Tage 10 h

@N. G. tjo …. i vermute das di a vor viele johr a frau 9 monat ausgetrogn und auf de welt gebrocht hot und genau es gleiche mit dein sohn a durch a frau passiert isch! also lebat es zwoa ohne de zwoa fraun nit ….
wertvoll genua für di?

Pasta Madre
Pasta Madre
Superredner
8 Tage 19 h

Wie immer wenn es um den Tag der Frau oder Mutter geht, wird vom eigentlichen Problem abgelenkt.
Sie sind nicht Kariere Geil.
Die Frauen sind es nicht leid Kinder groß zu ziehen, nur müsste der Staat dies als Aufgabe, als Job für die Gesellschaft ansehen und die Erziehungszeit als als Rentenjahre anerkennen, und als dank dafür ins Rentensystem einzahlen.

mitoga
mitoga
Tratscher
8 Tage 22 h

Wünsche allen einen schönen Muttertag. so viel Hass und Missgunst nur weil jemand darauf aufmerksam macht, dass mann und frau im berufsleben nicht chancengleich sind.

hallohallo
hallohallo
Grünschnabel
8 Tage 17 h

…nachteil ist eine frau zu sein?? beada geschlechta hom vor und nochteile. fraun sein mehr ba die kindo, mando orbatn mehra zohl obo a mehr rechnungen. hausholt wert heint a meist gitoalt. ba a trennung hot do monn a viel mehr nochteile… in die fraun gets heint et sofl lets wie olm gitun wert.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

Naja nach den ganzen Feiertagen für die Frau sind sie bestimmt nicht mehr in nachteil. Frauenrag muttertag Valentinstag u d bei mann Vatertag.

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
8 Tage 20 h

Wahlwerbung ??
Wären die Wahlen (in einigenen Gemeinden und Europawahlen) im Herbst würden man sicher nichts von denen hören.
Fakt ist auch, dass Frauen eine längere Lebenserwartung haben und somit in den Genuss der Hinterbliebenenrente ihres Mannes kommen.

peterle
peterle
Universalgelehrter
8 Tage 20 h

Frau Foppa geht wieder nicht darauf ein dass Mütter deren Kinder bereits erwachsen sind lieber Teilzeit arbeiten und so logischerweise weniger Rente beziehen.

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
8 Tage 21 h

Ja, früher als die Frauen noch 10 Kinder hatten war das ganz anders. Da war es wohl ein Vorteil Frau zu sein, da hat der Staat und die Gesellschaft unterstützend in die Arme gegriffen, da gab es Kinderkrippen und Kindergärten an jedem Straßeneck, usw. 

Ob die Gründe nicht ganz wo anders zu suchen sind? Berechtigt oder unberechtigt, das steht nicht zur Debatte.

Savonarola
8 Tage 15 h

es gibt nichts Schlimmeres als grün eingestellte bürgerliche Akademikerinnen.

bern
bern
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

Im nächsten Leben werden die jetzigen Frauen als Männer geboren und alles ist wieder ausgeglichen….in welche Richtung auch immer.

milchmann
milchmann
Superredner
8 Tage 10 h
Ich finde am Muttertag nichts verwerfliches. Höchstens was viele hineininterpretieren. Seiner Mama danke zu sagen und vielleicht ein paar Blumen zu bringen, vielleicht auch nicht nur an diesem Tag ist etwas Schönes und Gutes. In alles und Jedem das Schlechte hervorzuheben ist schon ein bisschen zur Volkskrankheit geworden…. Die Grünen sind seit jeher für die Rechte der Frauen eingestanden. Sie verlangen nicht, dass Frauen keine Mütter mehr sein sollen, sondern dass sie dafür nicht länger bestraft werden, weil sie weniger verdienen, weniger Rente erhalten. Es geht um eine freie Wahl, möchte Frau Kinder, möchte sie zu Hause bleiben, oder muss… Weiterlesen »
wpDiscuz