SVP-Senatorin

Julia Unterberger trifft auf Wulff und Kretschmer

Dienstag, 05. Oktober 2021 | 20:39 Uhr

Bozen – Anlässlich des 31. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung nahm die Vorsitzende der Autonomiegruppe, Julia Unterberger, gestern an zwei Treffen in Rom teil, welche von der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Deutschen Botschaft in Italien organisiert worden sind.

„Beim ersten Treffen, waren u.a. der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff und der ehemalige Bundesratspräsident Roland Koch anwesend. Die Vorsitzende der Autonomiegruppe im Senat wurde eingeladen, um über die aktuelle politische Situation in Italien und die Tätigkeit der Autonomiegruppe zum Schutz der sprachlichen Minderheiten und der Sonderautonomien zu berichten.“

„Am Abend wurde in der Deutschen Botschaft die Unterzeichnung eines Abkommens zwischen dem Land Sachsen und der Region Latium, zur Stärkung der Zusammenarbeit, sowie des wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Austausches zelebriert. Bei dieser Gelegenheit war auch ein Gespräch der Vorsitzenden der Autonomiegruppe mit dem Ministerpräsidenten von Sachsen, Michael Kretschmer eingeplant. Unter anderem wurde die neue Situation besprochen, in der sich Deutschland nach dem Ende der Ära Merkel und den Verhandlungen zur Regierungsbildung befindet.“

„Es war ein fruchtbarer Tag, um die institutionelle Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern Deutschland und Italien zu festigen und, um die besondere Rolle Südtirols als Bindeglied zwischen zwei Kulturen zu bekräftigen. Eine stärkere europäische Integration erfordert vor allem eine verstärkte Zusammenarbeit der beiden Hauptakteure Deutschland und Italien.“

 

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Julia Unterberger trifft auf Wulff und Kretschmer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

Und was hat Herr Wulff so gemeint?

wpDiscuz