Süd-Tiroler Freiheit schickt offenen Brief an Gerichtspräsidentin

Kein Deutsch bei Sicherheitsdienst im Landesgericht

Montag, 19. September 2016 | 12:44 Uhr

Bozen – Myriam Atz Tammerle von der Süd-Tiroler Freiheit hatte unlängst im Eingangsbereich des Landesgerichts einen Sicherheitsbediensteten um eine Auskunft gebeten.

Dieser forderte die Landtagsabgeordnete – sie befand sich in einer Wartesituation – in einem schroffen Ton dazu auf, entweder Italienisch zu sprechen oder sich ansonsten hinten anzustellen.

Atz Tammerle ließ den Vorfall nicht auf sich sitzen und meldete ihn umgehend der Gerichtspräsidentin Dr. Elsa Vesco.

In einem offenen Brief fordert nun die Landtagsabgeordnete von der Gerichtspräsidentin zweisprachige Sicherheitsbedienstete am Landesgericht. Auch wird in dem offenen Brief ein höflicher Umgang mit den Bürgern durch den Sicherheitsdienst angemahnt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Kein Deutsch bei Sicherheitsdienst im Landesgericht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Blitz
Neuling
5 Tage 21 h

Myriam guat,ollm am Boll blaibn wail sella Fälle gib’s ollm no viel zu viele.Meisten passiern sella Sochn mit Obsicht um ins af die E..r zi gian!

wpDiscuz