"Nicht ewiggestrige Polemiken vom Zaun brechen"

Kritik vom Bürgermeister: SVP-Meran stellt sich hinter Vizebürgermeisterin Zeller

Sonntag, 10. Dezember 2023 | 16:37 Uhr

Meran – Die SVP-Meran nimmt Stellung zur Kritik an der Teilnahme zur Sepp-Kerschbaumer-Gedenkfeier.

“Mit Verwunderung nehmen wir die Aussagen des Meraner Bürgermeisters Dario Dal Medico zur Kenntnis, der eigentlich darum bemüht sein sollte, ethnische Vorurteile und Spannungen abzubauen, anstatt in den postfaschistischen Chor der Fratelli d’Italia einzustimmen”, so der Vizeobmann der SVP-Meran, Reinhard Bauer.

Der Vizebürgermeisterin Inkohärenz vorzuwerfen, da diese eine liberale und weltoffene Einstellung teilt, sich aber gleichzeitig heimatverbunden zeigt, sei schlichtweg absurd. “Auch die einseitige Darstellung über die Rolle der Aktivisten sorgt bei uns als SVP-Meran für Kopfschütteln, da der Bürgermeister die verursachte Diskriminierung, die Folter und vermutlich auch die Ermordung der Aktivisten verschweigt”, so Bauer.

“Als SVP-Meran stellen wir uns geschlossen hinter unsere Vizebürgermeisterin Katharina Zeller und Gemeinderatspräsidenten Christoph Mitterhofer, die neben vielen weiteren SVP-Mandatarinnen und Mandataren, an der jährlichen Gedenkfeier in St. Pauls teilgenommen haben. Anstatt ewiggestrige Polemiken vom Zaun zu brechen und die Teilnahme an Gedenkfeiern zu bewerten, sollten wir die Zeit nutzen, um für die Menschen in unserer Stadt zu arbeiten und Projekte umzusetzen”, so Bauer.

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt