Sicherheitseingriffe

Lajen: Landesstraße nach Albions wieder offen

Donnerstag, 27. Oktober 2022 | 15:45 Uhr

Lajen – Die Landesstraße 145 zweigt bei Kilometer 5 von der Staatsstraße Klausen-Gröden (SS 242) ab und führt in rund eineinhalb Kilometern bis zum Dorf Albions. Neu gestaltet wurde die Abzweigung selbst sowie zwei Kehren entlang der LS 145. Eineinhalb Jahre nach Übergabe der Arbeiten hat die Landesabteilung Tiefbau den Eingriff beendet und die Straße für den Verkehr freigegeben.

“Schrittweise wollen wir die Straßen bis in die kleinen Fraktionen unserer Gemeinden verbessern”, erklärte dazu Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider. “Dabei legen wir den Fokus auf die Erreichbarkeit unserer Ortschaften, die Verkehrssicherheit und den Anschluss an die öffentliche Mobilität.”

An der Kreuzung mit der Staatsstraße wurde die LS 145 hangseitig verbreitert, um die Einfahrt größerer Fahrzeuge zu erleichtern. Die Arbeiten umfassten den teilweisen Austausch des Straßenunterbaus sowie die Verstärkung der Böschung mit neuen Stützmauern.

Im Abschnitt der beiden Haarnadelkurven wurde die Fahrbahn ebenfalls verbreitert und ein Außenradius der beiden Kurven von 12,5 Metern festgelegt. Zudem wurden sowohl die Längs- als auch die Querneigung der Fahrbahn angepasst, um die Durchfahrt komfortabler zu gestalten. Weiters wurde im Zuge der Arbeiten an der LS 145 der Regenwasserabfluss verbessert, neue Straßenbarrieren montiert und die Fahrbahnmarkierungen erneuert. Im Frühjahr 2023 werden die Arbeiten mit dem Anbringen der Deckschicht der Fahrbahn endgültig abgeschlossen.

Insgesamt hat das Land rund 1,7 Millionen Euro in das Projekt investiert. Die Baufirma C.T.S. Gmbh hat die Arbeiten gemeinsam mit Geotrentina Gmbh ausgeführt.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz