Discobetrieb mit strengen Regeln

Landesregierung passt Corona-Bestimmungen an

Dienstag, 14. Juli 2020 | 16:50 Uhr

Bozen – Die Landesregierung hat heute die Corona-Bestimmungen weiter angepasst. Dazu wurde die Anlage A zum Landesgesetz Nr. 4/2020 geändert, mit dem das Land Südtirol die Corona-Phase 2 autonom regelt. Die Anlage A beinhaltet generelle Vorschriften und spezifische Maßnahmen für unterschiedliche Sektoren. Diese werden im Zusammenhang mit der epidemiologischen Entwicklung kontinuierlich aktualisiert.

Keine chirurgischen Masken mehr für Servicekräfte

Eine wichtige Anpassung, die in der neuen Anlage A verankert ist, betrifft das Gastgewerbe: Servierkräfte sind künftig vom Tragen chirurgischer Masken befreit. Es reicht ein textiler Mund-Nasen-Schutz. “Damit erleichtern wir die Arbeit im Gastwerbe und sind im Gleichklang mit den Nachbarländern und Nachbarregionen”, betont Landeshauptmann Arno Kompatscher, auf dessen Vorschlag die Landesregierung den heutigen Beschluss gefasst hat.

Strenge Vorgaben für Diskotheken

Geregelt wird in der neuen Anlage A auch der Betrieb in Diskotheken und Spielhallen, die wie von der Landesregierung am 23. Juni beschlossen, am 15. Juli öffnen dürfen. “Diskotheken und Spielhallen dürfen in Südtirol morgen ihre Tätigkeit wieder aufnehmen, allerdings unter Beachtung strengster Vorgaben”, sagt Landeshauptmann Kompatscher. So gilt die Abstandsregel von einem Meter auch beim Tanzen in der Disco. Die Atemwege müssen während des gesamten Aufenthalts in der Diskothek geschützt werden, außer am Tisch. Die 1/10-Regel muss eingehalten werden. Ebenso ist die Laser-Temperaturmessung vorgeschrieben. Zudem gelten Vorgaben für die Nachverfolgbarkeit. So müssen Discobesuchende die Immuni-App auf ihr Smartphone herunterladen. Diskotheken sind angehalten, einen Ordnungsdienst außerhalb des Betriebs einzurichten, der die Gäste erfasst. Was die Spielhallen angeht, so müssen die Betreiber neben jedem Spielautomaten Desinfektionsmittel bereitstellen.

Neuerungen auch für Märkte und Wanderdarbietungen

Gelockert werden auch die Bestimmungen für die Märkte, Messen und Ausstellungen: Ab 15. Juli wird die 1/10-Regel durch die 1/5-Regel ersetzt. Auch im Sport gibt es Präzisierungen: So ist Mannschaftssport im Sinne des Breitensports unter Beachtung der Landesregeln möglich, wobei Kontakt zulässig ist, jedoch nur auf das absolut notwendige Ausmaß beschränkt. Der Wettkampfsport unterliegt den staatlichen Bestimmungen.

Auch Wanderdarbietungen, so zum Beispiel Kinderspiele oder Hüpfburgen, sind wieder zugelassen, sofern die Gegenstände nach jeder Benutzung desinfiziert werden.

Die heute von der Landesregierung genehmigte neue Anlage A wird nun im Amtsblatt der Region veröffentlicht und tritt mit 15. Juli 2020 in Kraft. Einzusehen ist sie auf den Webseiten des Landes zum Coronavirus.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

82 Kommentare auf "Landesregierung passt Corona-Bestimmungen an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kropfli
Kropfli
Tratscher
27 Tage 8 h

Hat man doch noch einen Weg gefunden, die Immuni App verpflichtend auf sein Handy zu laden. Als Test eignet sich der Discobesuch ja ganz gut.

genau
genau
Kinig
27 Tage 8 h

Und das finde ich sehr gut!
2 Monate einsperren findet ihr halb so wild.

Aber eine App ist “Freiheitsberaubung”???

Was läuft bei manchen Leuten Falsch? 🙄🙄🙄

xXx
xXx
Universalgelehrter
27 Tage 8 h

Wer oder was zwingt dich?
Wenn du nicht ein klein wenig mithelfen willst das man auch wieder feiern kann, dann bleib doch zuhause.

genau
genau
Kinig
27 Tage 6 h

@xXx

Wieso?
Ich habe die App bereits.
Und ich verwende sie gerne.
Es nützt nicht nur anderen sondern auch mir selbst.

Das einzige was es mich kostet sind 2 Minutem meiner Zeit. 🙂

falschauer
27 Tage 6 h

@genau… bravo 👏👏👏

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
27 Tage 5 h

@genau…ich als Deutscher verwende die App bei meinen Geschäftsterminen in Südtirol/Italien auch. Wo ist bitte das Problem ? Ebenso wie das Tragen der Maske finde ich, dass es sich für einen “Gast” gehört, zur Vermeidung einer weiteren Verbreitung beizutragen.

jochgeier
jochgeier
Tratscher
27 Tage 5 h

@Ars Vivendi dann verwende sie als deutscher doch bitte auch bei euch, tut vielleicht not.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
27 Tage 3 h

Ars Vivendi hatte bei andere Gelegenheit bereits erwähnt, dass er sowohl die deutsche als auch die italienische App installiert hat. Er sollte allen Touristen aus DE ein Vorbild sein!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
27 Tage 3 h

@jochgeier..mache ich, wie kommst du darauf, danach zu fragen ?

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
27 Tage 2 h

Du machst das genauso wie Guenni…

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
27 Tage 2 h

Das war Günni und der hat gelogen. Die Bluetooth-Schnitstelle kann nur einmal LE bedienen.

Missx
Missx
Kinig
26 Tage 19 h

@Ars Vivendi

🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

Missx
Missx
Kinig
26 Tage 19 h

@Gredner
Arse will nur 👍 kassieren

Missx
Missx
Kinig
26 Tage 19 h

@Ars Vivendi
Weil es unterm Strich keinen interessiert

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
26 Tage 19 h

@Gredner…danke dir, wenn es ernst gemeint ist. Aber als “Vorbild” eigne ich mich nicht, das sollte schon der eigene Hausverstand erreichen.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
26 Tage 18 h

@jochgeier…klar doch, schützt nicht nur meine Gegenüber vor “Sprühnebel”, sondern auch teilweise vor meinem Anblick 🙈

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
25 Tage 17 h

@Faktenchecker…hast du schon mitbekommen, dass installieren und aktivieren etwas Unterschiedliches ist. Wenn ich In Deutschland bin, habe ich Immuni deaktiviert und in Südtirol/Italien die deutsche Corona App.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
25 Tage 16 h

@Missx..besser 👍 “kassieren”, als nur lästern und Unsinn erzählen. Gehöre zur Hochriskkogruppe und wünschte mir, daß es mehr verantwortungsvolle Mitmenschen gäbe, die das Angebot der Apps annehmen würden.

Missx
Missx
Kinig
25 Tage 3 h

@Ars Vivendi
Du musst dich doch nicht fürchten, du sitzt eh nur daheim und schreibst Kommentare

marher
marher
Universalgelehrter
27 Tage 8 h

Bitte wer trägt eine Maske in der Disko. Vieleicht für 5 Minuten und dann? Unsere Gesellschaft, bezw. Verantwortlichen sind doch bescheuert..

falschauer
27 Tage 6 h

nein, das volk ist bescheuert, wenn es sich nicht an die vorgaben haltet, wenn man nicht reif genug ist um zu selbstverantwortung zu stehen, sollte man am besten zuhause bleiben

AlleswisserSuperhirn
AlleswisserSuperhirn
Grünschnabel
27 Tage 6 h

Isch nötig, weil schuntsch kemmor wieder poor Wochn dahuam verweilen!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
27 Tage 5 h

@falschauer..👍 in dieser Sache beißt du dir an den “Beratungsresistenten” die Zähne aus. Bei denen können wir uns alle bedanken, wenn die Sch….💩 wieder von vorne los geht.

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

@ falschauer genau und das beste Beispiel hat uns ein Politiker gezeigt. Ach lassen wir das und das mit am besten zu Hause bleiben ist auch bissl bescheuert, denn zum bescheuerten Volk gehöre auch ich.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
26 Tage 19 h

Na ja, schöne Gesetze auf dem Papier, aber wer kontrolliert die Einhaltung?
Man wird doch nicht auf die Eigenverantwortung der Spassgesellschaft und der Kontrolle durch die Betreiber bauen. Oder doch? 😂

Missx
Missx
Kinig
26 Tage 19 h

@Ars Vivendi
Ihr in Deutschland?

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
27 Tage 8 h

Hallo nach Südtirol,

für die Servierkräfte freut es mich, dann reicht wohl dieses schnell auf-und abziehbare Schlauchtuch.
Generelle Freigabe wäre schöner gewesen, mindestens in den Aussenbereichen.

Diskotheken haben es schwer mit diesen Bedingungen, die Betreiber welche es durchsetzen müssen werden es weder Gesetz noch Gästen recht machen können.
Mit der Immnuni-App-Pflicht, dann muss auch das eingeschaltete Bluetooth kontrolliert werden.
Und wer kein/ein altes Handy hat muss draussen bleiben?

Gruss nach Südtirol

hefe
hefe
Superredner
27 Tage 7 h

Was in Südtirol abgeht oder wie die Pandemie gehandhabt wird hat dich ja nicht zu interessieren…… Überschwemme die Forums in Deutschland mit deiner Meinung……. Glaube kaum das es viele Jugendliche gibt die kein Smartphone besitzen, und Pensionisten werden kaum in eine Disco gehen

genau
genau
Kinig
27 Tage 6 h

Vorausetzung ist mindestens Android 6. Selbige Version stammt aus dem Jahr 2015. Ich kenne niemand der ein derart altes Gerät verwendet.

Nun kommt das Thema Senioren ohne Snartphones. Senioren findet man sehr selten in Diskotheken.

AlleswisserSuperhirn
AlleswisserSuperhirn
Grünschnabel
27 Tage 6 h

Muss… Anders geht es nicht um das Covid einzudämmen!

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Grünschnabel
27 Tage 3 h

Wer setzt im Sommer ein Schlauchtuch auf? Da sind die chirurgischen um einiges besser. Also keine verbesserung

altmeraner
altmeraner
Tratscher
26 Tage 23 h

@hefe, aber ich gehe gerne dahin, habe aber nie mein Handy dabei.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
26 Tage 17 h

@hefe…warum gehen “Pensionisten” nicht in die Disco ? Bei mir zu Hause gibt es in den Kurorten viele Discos, die Nachmittags zum “Tanztee” geöffnet haben. Wir nennen diese Veranstaltungen dann liebevoll “Mumienschieben” 🤣🤣🤣💃🕺

Black Lady
Black Lady
Grünschnabel
27 Tage 8 h

Ahaaaaaaaa——-
Und der Epp – Zwang startet und nimmt seinen Lauf.

genau
genau
Kinig
27 Tage 6 h

Du meinst den Zwang zwei Monate Zuhause zi bleiben??

falschauer
27 Tage 6 h

app hat nichts mit epp an zu tun

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
27 Tage 6 h

Zwang? Muss ja keiner rein in die Disco!

altmeraner
altmeraner
Tratscher
26 Tage 23 h

@genau, so geht’s mir in Zukunft auch, da ich nach Feierabend nie kein Handy dabei habe

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
25 Tage 15 h

interessanter „Zwang“, den hier gleich einige erkenn wollen.
wusste nicht dass man verpflichtet ist in die Disko zu gehen.
und es beginnt erst, oha!

gogogirl
gogogirl
Grünschnabel
27 Tage 8 h

So wird man gezwungen die app herunter zu laden

genau
genau
Kinig
27 Tage 6 h

Und als wir gezwungen wurden Zuhause zu bleiben? Wie war das? Ganz Normal????

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
26 Tage 19 h

Bei all den Apps die die Jugendlichen haben, ist das sicher eine der besten 🤔

Fungizid
Fungizid
Grünschnabel
27 Tage 8 h

Wie soll das denn bitte in den discos funktionieren? Einfach unmöglich… die leute ausser die deutschen touristen halten sich ja nicht mal nüchtern beim einkaufen ecc daran

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 6 h

Klar, es wäre besser, Discos weiterhin geschlossen zu lassen und auch den Einkauf auf ein Minimum zu reduzieren, aber auf Dauer geht das halt nicht, also wird versucht, den Betrieb “möglichst” sicher wieder aufzunehmen. Wenn die Leute dann zu blöd sind, die Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, wird das Ganze zu Neuinfektionen führen und damit auch wieder zu einer Verschärfung der Maßnahmen. Man kann nur hoffen, dass die Anzahl der geistigen Blindflieger sich in Grenzen hält.

altmeraner
altmeraner
Tratscher
26 Tage 23 h

@Neumi, die Discos werden bei diesen Bedingungen geschlossen halten.

Missx
Missx
Kinig
27 Tage 8 h

Solange man nicht verpflichtend reagieren muss, wenn meine App sagt, ich hatte Kontakt zu Corona nützt der ganze Käse nix

genau
genau
Kinig
27 Tage 6 h

Es sollte alles verpflichtemd sein.
Die App sowieso!!

falschauer
27 Tage 6 h

das liegt wohl im verantwortungsbewusstsein eines jeden einzelnen

AlleswisserSuperhirn
AlleswisserSuperhirn
Grünschnabel
27 Tage 6 h

Eben. Ober zumindest wersch du gewarnt, sodass du die Mundmaske tragen solltest um die anderen zu schützen!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
26 Tage 17 h

@falschauer…wäre schön, wenn das mit der “Eigenverantwortung” dann auch funktionieren würde. Leider lehrt uns die Geschichte das Gegenteil.

Boulderdash
Boulderdash
Grünschnabel
27 Tage 6 h

Lockerungen finde ich gut, nur das mit der App bereitet mir Kopfschmerzen…ist das jetzt der Anfang? Zuerst der Test mit der App bei den Diskos. Wenns funktioniert, dann kann man das ja auf andere Bereiche auch anwenden. Gelegenheiten uns dazu zu zwingen wird es im Herbst und Winter genügend geben, sobald die Grippe wieder kursiert. Danach das selbe mit der Impfung…?

Michel
Michel
Grünschnabel
27 Tage 5 h

@Boulderdash: Scheinst die Funktionsweise der App nicht verstanden zu haben, sonst würde sie dir nicht Kopfschmerzen bereiten. Nimm dir 5 Minuten Zeit um zu verstehen wie sie funktioniert -> https://blogs.eurac.edu/covid-19/immuni-app/

Boulderdash
Boulderdash
Grünschnabel
27 Tage 5 h

@Michel Du hast nicht verstanden was ich meine. Es geht nicht um die App an und für sich. Es geht darum, dass die App freiwillig ist. Ich finde deshalb den indirekten Zwang über die Hintertür „sonst kommst du nicht rein“ nicht in Ordnung. Entweder es ist und bleibt freiwillig und sonst soll sie für alle verpflichtend sein.

Michel
Michel
Grünschnabel
27 Tage 3 h

@Boulderdash: Sonst kommt du nicht rein heißt es aber oft. Es gibt Altersbeschränkungen, es gibt Dressocdes und jetzt da wir uns mitten in einer Pandemie Befinden gibt es gesundheitliche Vorkehrungen. Wo ist das Problem? Wir waren 2 Monate eingesperrt, da wird das bisschen App wohl noch das kleinste Problem sein.

genau
genau
Kinig
27 Tage 31 Min

@Michel

In manchen Restaurants wird man ja auch “gezwungen” beim Abendessen lange Hosen zu tragen. ^^

altmeraner
altmeraner
Tratscher
26 Tage 23 h

@Michel, kein Handy.,kein App, also kein Eintritt. Daran liegt das Problem

Boulderdash
Boulderdash
Grünschnabel
26 Tage 18 h

@Michel Du kapierst es wohl nicht oder willst es nicht kapieren?

xXx
xXx
Universalgelehrter
27 Tage 8 h

Dacht ich mir gleich das alle gleich auf die App schießen, anstatt die Lockerungen zu sehen.
Ist unsere Gesellschaft wirklich so verblödet, das sie nicht rafft worum es geht und wozu die App hilft?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
27 Tage 8 h

Den ganzen Abend bzw. die ganze Nacht in der Disco mit einem Mund- und Nasenschutz. Das wird unsere Jugend begeistern. Entweder wird das “Kontrollieren” ignoriert oder jede Stunde taucht eine Streife der Polizei auf. Beides schlecht, einerseits für die Gesundheit, andererseits für die Stimmung. Da ziehe ich den Biergarten oder die Pensionsterrasse vor.

CorneliaW
CorneliaW
Neuling
27 Tage 5 h

Oh Gott, mit Maske in der Disko tanzen, ist das ein Fetisch – Ball? Und Abstand halten, wie soll man da jemanden kennenlernen und zusammenkommen? Und zwangsweise die feine App auf’s s Handy. Das ist alles ein schlechter Film.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
26 Tage 17 h

@CorneliaW..die App ist, wie @Michel richtig beschrieben hat, nun mal eine Zugangsvorschrift für Discotheken. Es muss !! ja niemand dort hin. Disco Besuche sind kann Zwang.

Fungizid
Fungizid
Grünschnabel
27 Tage 6 h

Was habt ihr nur alle gegen die app?
Wer ein andeoid telefon hat, hat ja schon automatisch seine daten an verschenk… ach immuni soll alles überwachen aber alle 2 sekunden whatsapp und co. nutzen… herr lass hirn regnen

altmeraner
altmeraner
Tratscher
26 Tage 23 h

@Fungizid, ich habe mit der App oder sonstigen kein Problem, wielange es freiwillig ist. Ich hätte aber auch ein Problem wenn das Gesetz dem Discobetreiber vorschreibt, dass er nur mehr Menschen mit installiertem Facebook oder WhatsApp Einlass gewähren darf

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
26 Tage 17 h

@Fungizid…..👍es ist Sommer, da will doch niemand einen “Dauerregen” ⛈

BEATS
BEATS
Tratscher
26 Tage 13 h

was soll denn die anspielung auf Android? Android = beschte

koana
koana
Grünschnabel
27 Tage 5 h

Kann mir jemand erzählen was der Quatsch soll? Wem soll das Spaß machen? Die dümmste Entscheidung ever……

Sokrates
Sokrates
Grünschnabel
27 Tage 7 h

I woas net wia de sich des vorstelln… Fir mi isch des holt hirnrissig

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
26 Tage 17 h

@Sokrates..es scheinen hier sehr viele deiner “Gelehrtenkollegen” unterwegs zu sein. Je kryptischen und vor allem nichtssagender der Kommentar, umso mehr gibt es 👍. Wer sind “die” ??

Michel
Michel
Grünschnabel
27 Tage 7 h

War ja klar dass hier wieder einige über die App schimpfen anstatt froh zu sein dass es eine solche technische Hilfe gibt.
Warum die App auch funktioniert, wenn nicht alle mitmachen. Aber je mehr mitmachen desto besser -> https://blogs.eurac.edu/covid-19/immuni-app

hefe
hefe
Superredner
27 Tage 8 h

Das mit der ImmuniApp find ich in Ordnung…….. Glaube kaum das es noch Jugendliche gibt die kein Smartphone besitzen bzw hab die App heruntergeladen und glaub das WhatsApp FACEBOOK selbst Google ecc mehr unsere Gewohnheiten durchleuchtet als diese App……….Arbeite selber im Gastgewerbe und bevor ich das Schlauchtuch aufsetze bleibe ich bei der chirurgischen

Realist 2.0
Realist 2.0
Grünschnabel
27 Tage 4 h

Denan fahlts jo komplett, do muss man italien loben de wosn die auflogn vulängot hobm und insra politiker isch die gesundheit scheissegal, haupsoche ist geld passt

halbwissen
halbwissen
Grünschnabel
27 Tage 3 h

sehr bedenklich was so alles passiert…ihr werdet euch noch wundern zu was wir noch gezwungen werden…die app soll und möchte sich bitte jeder mündige mensch herunterladen…aber freiwillig!!!!

Ich kann nicht glauben, was ich hier lese, sehr traurig…Menschen eingesperrt für Monate und dann Menschen, froh wieder mal “frei” zu sein und merken nicht dass sie entmündigt werden, freie Entscheidungen zu treffen. Sie haben also erreicht was zu erreichen nötig war.

Finde ich alles sehr bedenklich und alle die dies unterstützen… es verschlägt einem die Sprache.

BEATS
BEATS
Tratscher
27 Tage 6 h

nice, no mehra garagenpartys 🤣

Fawi
Fawi
Neuling
27 Tage 3 h

„Damit erleichtern wir die Arbeit im Gastgewerbe.“ I glab de gonzn feinen herrn wissn net dass in summo af a terrasse zi lafn isch als kellna und man mit der hitze sem schwitzt und so a mundschutz ziemlich schlimm und onstrengend sem isch.🤦🏼‍♂️

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
26 Tage 18 h

Ich arbeite im Gastgewerbe und trage täglich stundenlang MNS. Das ist kein Problem, alles Kopf- bzw Ansichtssache. Man gewöhnt sich daran, es sei denn, es fehlt der Wille!

frei
frei
Neuling
27 Tage 3 h

Es wird über die Diskotheken gewettert und wo’s ist mit den Schwimmbädern wo alles gleich ist wie vor Corona? sem isches egal wenn olle auf uan
Haufen liegen. Oder wenn holb Südtirol in Jesolo ohne Maske ummer rennt. De Logik muas mon mol verstian. A di Diskotheken Betreiber miasen vo epes Leben. Und sunsch soll’s Lond mear Unterstützungen geben nor kennen sie zua lossen!!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
27 Tage 3 h

“Keine chirurgischen Masken mehr…” das verstehen viele falsch, die einen Artikel nur überfliegen. Erst im Text steht dann “Es reicht ein textiler MNS”. Also müssen die Servierkräfte sehr wohl weiterhin die Maske tragen, sie muss nur nicht mehr hellblau sein.

altmeraner
altmeraner
Tratscher
26 Tage 23 h

@Gredner, an dieser Bestimmung sieht man wie weit die Landesregierung weg von der Realität ist, oder Ihre Beschlüsse nicht liest

Denkanstoss1
Denkanstoss1
Neuling
27 Tage 3 h

Soviel zum Thema, die App braucht niemand/ isch freiwillig außer man will…
I woas nit obor!? Des erinnert mi an ondere Zeiten.
Bitte setzts enk amol kurz nit der “App” auseinonder vielleicht überleg sichs noar dor uan oder ondere 🙂

Ajo, de Leit wos sich dem nit unschließen wearn donn separat behondelt? Sprich werden ausgeschlossen oder hon i do epas folsch verstonden?

Und a poor Kommentare mechat i schon vorne wegnehmen bezüglich Privatsphäre. Die Froge isch, wia setzt man gewisse Werkzeuge ein!? Man konns für epas positives oder negatives nutzen.

ahjo
ahjo
Neuling
26 Tage 18 h

I finds geil wie sich olle über so a app aufregen obo niemand eppas zum 1m obstond in der disco sog….. I moan leitlan denkt amol noch, es isch unmeglich sich an die sel vorgibe zu holten, jeder der schun amol in a disco wor woas sel…. Erstens passen aso leimehr max 10 leit auf die tonzfläche und zwoatens konn man des weder kontrollieren, no konn mans einholten…

tobi1988
tobi1988
Grünschnabel
26 Tage 17 h

Als ob sich in einer Disco die Leute an solche Vorgaben halten werden….

wellen
wellen
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

Gastgewerbe Schlauchtücher statt chirurgische Masken? Ja das wird den Widmann freuen, dass die wieder sooo wichtig sind.

wpDiscuz