Salvini als neuer Innenminister wird als „gutes Zeichen“ gewertet

Leiter Reber: “Neue italienische Regierung an ihren Taten messen”

Freitag, 01. Juni 2018 | 18:06 Uhr

Bozen – Der freiheitliche Landesparteiobamnn Andreas Leiter Reber nimmt zu Angelobung der neuen italienischen Regierung Stellung.

„Aus demokratiepolitischen Gründen begrüßen wir Freiheitliche, dass nun eine Regierung angelobt wurde, die über eine Mehrheit im Parlament verfügt. Nun wird sich zeigen, ob und vor allem wie die vielen Vorhaben, die sich diese Regierung auf die Fahnen geschrieben hat, umgesetzt werden“, so der Obmann.

Bestimmte Maßnahmen auf dem Gebiet der Immigration und Sicherheit würden sich mit freiheitlichen Forderungen decken und Lega-Chef Matteo Salvini als neuer Innenminister sehen die Blauen als ein „gutes Zeichen“. Zu den weiteren Vorhaben werde man sehen, wie die konkrete Umsetzung aussehen wird.

„Allerdings sehen wir weder die EU noch den Euro nur durch diese italienische Regierung in unmittelbarer Gefahr, dies ist eher als Panikmache der etablierten Parteien zu betrachten, welche in den vergangenen Jahren sowohl die europäische Gemeinschaft, als auch den Euro erst in die heutige Schieflage gebracht haben und nun zähneknirschend den Weg in die Opposition antreten müssen. Wir Freiheitliche sehen bekanntlich die Zugehörigkeit Südtirols zu Italien nicht als ‚Ende der Fahnenstange‘ an. Unser Maßstab für die neue Regierung wird daher sein, was für unsere Heimat Südtirol erreicht werden kann. Bedenkt man, dass sich sowohl Salvini als auch Cinque-Stelle-Gründer Grillo in der Vergangenheit positiv zur Selbstbestimmung Südtirols geäußert haben, so sind hier durchaus positive Entwicklungen in Richtung Eigenständigkeit denkbar. Nur muss man diese auch konsequent einfordern und entsprechend dafür einstehen. Wir Freiheitliche werden dies tun!“, so Leiter Reber abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Leiter Reber: “Neue italienische Regierung an ihren Taten messen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Supergscheider
Supergscheider
Grünschnabel
22 Tage 18 h

Auch die Freiheitlichen werden an ihre Taten gemessen. Vor die Pensionsvorauskassier er nicht endlich weg sind kann man euch leider nicht mehr ernst nehmen.

Pidig
Pidig
Grünschnabel
22 Tage 4 h

Supergscheider@  ….immer auf die Kleinen drauf hauen, typisch südtirolerisch!  Die Großpartei schickt ihre Frühpensionsempfänger nach Rom oder bedient sie mit gut bezahlten Versorgungs-posten, wo sie weiterhin “noch mehr” Privilegien genießen können.

m69
m69
Tratscher
21 Tage 23 h

so ist es….. !

Supergscheider
Supergscheider
Grünschnabel
22 Tage 1 h

Pidig habe “leider “geschrieben,nicht umsonst und ganz bewusst.

Paul
Paul
Universalgelehrter
22 Tage 2 h

hierzulande AUCH

wpDiscuz