"Strengere Kontrollen"

Mair: “Missstände am Bahnhof Bruneck gehören beseitigt”

Dienstag, 15. Januar 2019 | 13:02 Uhr

Bruneck – Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair interveniert mittels einer Anfrage hinsichtlich der “bedenklichen Zustände” am Bahnhof von Bruneck. “Ausländer und Vagabunden nutzen den Wartesaal des Zugbahnhofs als Schlaf- und Aufenthaltsmöglichkeit und auch die Wartebänke, die eigentlich für die Fahrgäste vorgesehen wären, werden zweckentfremdet.”

„Zwar wurde des Öfteren auf die untragbaren Zustände im Wartesaal des Bahnhofs von Bruneck aufmerksam gemacht und entsprechende Maßnahmen wurden umgesetzt, aber in der jüngsten Vergangenheit scheinen die asozialen Zustände wieder die Oberhand zu gewinnen“, kritisiert die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair in einer Aussendung einleitend.

„Der zuständige Landesrat bestätigt, dass die Problematik rund um die herumlungernden Ausländer und Vagabunden mehrmals mit RFI besprochen wurde. Die im Jahr 2017 ergriffenen Maßnahmen seien noch aktuell und würden sogar verbessert“, hält Mair fest. „Der Wartesaal und die Toiletten werden von 21.00 Uhr bis 6.00 Uhr geschlossen und es werden laufenden Kontrollen von den zuständigen Unternehmensstrukturen, wie „Protezione Aziendale“ von Trenitalia, als von den Carabinieri, die aktiv zusammenarbeiten, durchgeführt“, zitiert die freiheitliche Landtagsabgeordnete aus den vorliegenden Unterlagen.

„Es muss jedoch durch die strengen Kontrollen sichergestellt werden, dass sich die Bürger und Fahrgäste nicht mehr über die hygienischen Zustände und die Zweckentfremdung des Wartesaals beklagen müssen“, fordert Mair abschließend.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Mair: “Missstände am Bahnhof Bruneck gehören beseitigt”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 20 h

Ulli, wos tat mo uhne Die!

00
00
Tratscher
30 Tage 17 h

Missstände in der Rentengeschichte gehören beseitigt.

wpDiscuz