STF besorgt

Mehr Einbrüche: “Leben ist unsicherer geworden”

Montag, 28. Januar 2019 | 11:25 Uhr

Bozen – “Die objektiven Zahlen bestätigen ein weitverbreitetes subjektives Gefühl: Das Leben in Südtirol ist unsicherer geworden”, so die Süd-Tiroler Freiheit in einer Aussendung. Mehr Einbrüche, mehr Raubüberfälle, mehr Drogen, mehr Erpressung. Die Politik müsse endlich handeln.

Zehn Prozent mehr Einbrüche, 43 Prozent mehr Raubüberfälle, 30 Prozent mehr beschlagnahmte Drogen gegenüber dem Vorjahr. Diese Zahlen präsentierte die Präsidentin des Oberlandesgerichts Trient, Gloria Servetti, bei der Eröffnung des Gerichtsjahres.

Für Stefan Zelger, Mitglied der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit, sind die Taten, die in der Statistik aufscheinen, nur die Spitze des Eisberges: „Viele Menschen bringen Straftaten wie Einbrüche gar nicht mehr zur Anzeige und resignieren angesichts eines Systems, das die Verbrecher schützt und nicht die Opfer“. Die Rechtslage in Italien sei offensichtlich zu schwach, um potentielle Straftäter abzuschrecken, zeigt sich Zelger überzeugt. Es brauche härtere Gesetze und eine funktionierende Justiz, damit Straftäter dort landen, wo sie hingehören: ins Gefängnis.

Auch wenn viele Probleme nur auf Staatsebene oder gar auf internationaler Ebene gelöst werden können, müsse auch die Landespolitik ihren Teil beitragen, um das Problem zu entschärfen. Als ein Beispiel nennt Zelger dabei die finanzielle Unterstützung beim Kauf von Alarmanlagen oder Sicherheitstüren und -fenstern, wie von der Süd-Tiroler Freiheit im Landtag bereits vorgeschlagen.

„Auch die SVP hat pünktlich zu den Landtagswahlen ein Sicherheitspaket vorgestellt und damit eingeräumt, dass Südtirol ein Sicherheitsproblem hat. Nun müssen der Ankündigungspolitik endlich Taten folgen“, betont Zelger abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Mehr Einbrüche: “Leben ist unsicherer geworden”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
puschtro
puschtro
Grünschnabel
26 Tage 9 h

Was der Bürger schon längst bemerkt hat (überhaupt in Bozen) ist jetzt Fakt und kann von gewissen Politikern nicht mehr geleugnet werden! 

Staenkerer
26 Tage 3 h

warum?
de sogn schun so long das es koan sicherheitsproblem gib, das sie es schun selber glabn … nennt man – in eigenen sock eini lügen- und isch a politiker-berufskronkheit, de schnell cronisch werd!

Dublin
Dublin
Kinig
26 Tage 8 h

…wenn lei die STF besorgt isch, konns net tragisch sein…
😅

m. 323.
m. 323.
Superredner
26 Tage 7 h

du mit deinen gr ..Augen wersch sichr net Entsetzt sein…und sogn halv so schlimm….???

genau
genau
Universalgelehrter
26 Tage 7 h

😄😄
Nicht das wieder jemand das Schild am Brenner stiehlt

typisch
typisch
Universalgelehrter
26 Tage 8 h

Bin gespannt wie das manche jetzt wiederlegen wollen oder die schuld der jetzigen regierung zuschieben

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
26 Tage 5 h

Hauptsoch insre Obrigkeit isch sicher, dr Rest, isch eh lai s’Volk !

Paul
Paul
Universalgelehrter
26 Tage 7 h

143 % gestiegen…. vonwegen rückläufig, wie stets errfunden

anonymous
anonymous
Superredner
26 Tage 5 h

Da hat jemand eins plus eins zusammen gezählt

wetterhex
wetterhex
Grünschnabel
26 Tage 5 h

Awas?? no gor net augfolln😀 traurig ober wohr😥

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 6 h

lieber ist Euch die Aussage Eures LH.Und wundert Euch dann .Tss..ts..

wpDiscuz