Stundenanzahl fast überall erhöht

Mehr Sport in der Schule – mehr oder weniger freiwillig

Montag, 11. Juni 2018 | 10:06 Uhr

Bozen – Grund- und Mittelschüler dürfen sich ab Herbst auf mehr Sportunterricht freuen. Wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, wurde die Stundenanzahl in fast allen Klassen erhöht.

Nicht in allen Lehrerkollegien ging das sang- und klanglos über die Bühne. Einige hätten die Entscheidung, welche Fächer stattdessen gekürzt werden müssen, lieber dem Land überlassen.

Andere Schulen haben hingegen den Turnunterricht schon vor Jahren in Eigeninitiative erhöht.

Mehr darüber lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Mehr Sport in der Schule – mehr oder weniger freiwillig"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
iuhui
iuhui
Universalgelehrter
11 Tage 21 h

höchste Zeit wenn man denkt wie wichtig Bewegung ist, viel wichtiger als manche Unterrichtsthemen! Wer von euch erinnert sich noch an der französischen Revolution? Braucht man auch nicht! Bewegung, richtige Bewegung brauchts hingegen ein Leben lang!!! Zum Beispiel Bewegung ist das einzige was Osteoporose verhindern kann!

Lumberjack
Lumberjack
Grünschnabel
11 Tage 19 h

Naja, 2 x 50 Minuten die Woche ist einfach zu wenig…

Ewa
Ewa
Tratscher
11 Tage 16 h

@Lumberjack
Würden die Kinder nicht permanent auch für kurze Streckennetz dem Auto herumkutschiert, würden 2x 50 Minuten vollkommen reichen.

Ewa
Ewa
Tratscher
11 Tage 15 h

@Ewa
“für kurze Strecken mit dem Auto”
sollte es heißen…

xyz
xyz
Tratscher
11 Tage 17 h

3-4 Nachmittage ganz frei und Samstag und Sonntag….logisch, wenn man diese Zeit daheim vor Tc und Pc sitzt, muss die Schule wieder mal herhalten…kein Wunder, dass immer mehr an Privatschulen flüchten…

wpDiscuz