LH Kompatscher: "Erfahrene Führungskraft für herausfordernde Aufgabe"

Meran: Hermann Berger ist Vizekommissär

Freitag, 20. November 2020 | 10:38 Uhr

Meran – Nach der Ernennung von Anna Burzzese zur kommissarischen Verwalterin der Stadtgemeinde Meran am 6. November hat Regierungskommissar Vito Cusumano gestern auf Vorschlag von Landeshauptmann und Gemeindenlandesrat Arno Kompatscher den ehemaligen Generalsekretär der Südtiroler Landesverwaltung, Hermann Berger, zum Subkommissär ernannt.

Berger wird somit der kommissarischen Verwalterin von Meran bis zu den Neuwahlen im Frühjahr als Stellvertreter zur Seite stehen. Berger hatte die Funktion eines Vizekommissärs oder Subkommissärs bereits in der Zeit von November 2015 bis Mai 2016 in Bozen wahrgenommen.

“Die Ernennung eines kommissarischen Verwalters oder einer kommissarischen Verwalterin in Großgemeinden mit über 20.000 Einwohnern obliegt dem Innenministerium beziehungsweise dem Regierungskommissär, der dabei im Einvernehmen mit der Landesregierung vorgeht”, informiert Landeshauptmann Kompatscher, “unsererseits haben wir uns dafür eingesetzt, dass bei der kommissarischen Verwaltung das Wissen um die juridischen und sprachlichen Besonderheiten in unserem Land Berücksichtigung finden.”

Als Gemeindenlandesrat hatte Landeshauptmann Kompatscher in den vergangenen Wochen kommissarische Verwalter für Nals und Glurns per Dekret ernannt. Auch in diesen beiden Gemeinden war es – wie in Meran – in der vorgegebenen Zeit nicht gelungen, einen Gemeindeausschuss zu bilden, sodass die gewählten Bürgermeister von ihrem Amt zurücktreten mussten.

In dieser wegen des Coronavirus besonders herausfordernden Zeit und der komplexen politischen Situation in Meran sei es sich kein einfacher Auftrag, Meran zu verwalten, betont Kompatscher.  “Bei Anna Bruzzese und Hermann Berger liegen die Verwaltungsgeschäfte der Passerstadt aber in bewährten und erfahrenen Händen”, sagt der Landeshauptmann.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Meran: Hermann Berger ist Vizekommissär"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
4 Tage 1 h

Herr Kompatscher Meran gehört in die Hände eines deutschen Bürgermeisters !!! 🙁

brunner
brunner
Universalgelehrter
3 Tage 20 h

Deutscher Bürgermeister? Ist in Meran Geschichte….auch und vor allem Dank SVP…..

Zugspitze947
3 Tage 52 Min

brunner: leider ja und da spielt die STF auch eine weitere Negative Rolle 🙁

Kiwi
Kiwi
Neuling
3 Tage 22 h

Meine Heimatstadt Meran muss Deutsch bleiben .
Dem Land Südtirol die Treue.

Chrys
Chrys
Grünschnabel
2 Tage 8 h

Der gewählte Bürgermeister hat die Aufgabe eine Stadtregierung auf die Beine zu stellen. Wenn er dazu unfähig ist dann soll er nicht nicht Schuld anderen geben. Der Gemeinderat hat 36 Räte und fuer eine Mehrheit fehlten dem BGM 7 Stimmen die er unter 24 auswählen hätte können. 
Wenn es irgendjemand so sehr stört, dass wir nun vielleicht keinen deutschen BGM mehr haben werden dann soll er doch bei den nächsten Wahlen ganz einfach den SVP Kandidaten wählen und nicht einen Kandidaten aus einer Koalition von vielen, unterschiedlichen Parteien.
Übrigens, Herr Berger ist ein guter Mann.

wpDiscuz