Aufnahme von bis zu 25 Flüchtlingen geplant, vornehmlich Familien

Neue Unterkunft für Asylbewerber in der Gemeinde Ritten

Mittwoch, 11. Januar 2017 | 18:16 Uhr

Ritten – Die Landesabteilung Sozialwesen setzt ihre Bemühgungen um die Schaffung von Aufnahmeplätzen für Asylbewerber in den verschiedenen Bezirken fort. Nun ist es – im Einvernehmen mit der Gemeinde Ritten – gelungen, mit dem Deutschen Orden eine Vereinbarung zur Nutzung einer Immobilie in Lengmoos zu treffen.

Die Aufnahmeeinrichtung wird von der Caritas unter Einbeziehung des Deutschen Ordens geführt. Aufgrund ihrer baulichen Eigenschaften ist die Liegenschaft besonders gut für die Unterbringung von Familiengemeinschaften geeignet. Sie wird bis zu 25 Personen – Familien oder Frauen mit Kindern – Platz bieten.

Nach Abschluss der erforderlichen Anpassungsarbeiten, die der Deutsche Orden durchführt, dürfte die Immobilie etwa Anfang März zur Verfügung stehen. Alle notwendigen Schritte werden die Gemeinde Ritten, das Land Südtirol, der Deutsche Orden und die Caritas gemeinsam setzen. Dazu gehört auch die Information der Bevölkerung.

Freiheitliche verlangen klare Obergrenze

„25 Flüchtlinge für ein Dorf mit weniger als 50 Einwohnern ist des Verträglichen wahrlich zu viel. Wenn diese Flüchtlinge dann auch noch im unmittelbaren Bereich einer Grundschule angesiedelt werden, kann man sich die Sorgen der Anwohner gut vorstellen. Diese Sorgen werden auch dadurch nicht verscheucht, wenn man besänftigend erklärt, die Zielgruppe seien Frauen, Kinder und Familien. Zu einer Familie gehört – zumindest bei Moslems – immer zumindest auch ein Mann. Insgesamt sind lediglich zwölf Pozent der Asylwerber Frauen, wie die Landesregierung selber bestätigt“, schreibt der freiheitliche Landtagsabgeordnete Pius Leitner in einer Aussendung.

So sehr die Landesregierung die „nervenaufreibende“ Suche nach Flüchtlingsunterkünften beklage, so wenig habe sie Verständnis für die Sorgen der Südtiroler, welche diese aufgrund der politischen Entscheidungen ausbaden müsse. Es sei ein autonomiepolitisches Armutszeugnis, die staatlichen Vorgaben ganz einfach hinzunehmen, so Leitner.

„Von unserer Forderung nach einer klaren Obergrenze für anerkannte Flüchtlinge gehen wir Freiheitlichen nicht ab. Eine solche ist notwendig, will man das Autonomiegefüge in unserem Land mittelfristig nicht aus den Angeln heben. Persönlich bin ich nicht bereit, die bisherige Flüchtlingspolitik einfach hinzunehmen und in den Chor des ‚Da kann man nichts machen‘ einzustimmen. Statt sich an der institutionellen Einschleusung von Illegalen, von Wirtschaftsflüchtlingen und von Glücksrittern zu beteiligen und mitschuldig zu machen, sollten die Energien endlich dafür verwendet werden, die Fluchtursachen zu bekämpfen. Erst wenn die EU und ihre Mitgliedstaaten ihre Aufgaben wahrnehmen (Sicherung der Außengrenzen, Abschiebung der Illegalen und Straftäter), werden die Menschen in Europa und auch in Südtirol wieder Vertrauen schöpfen. Wenn nach wie vor unliebsame Fakten ausgeblendet und jene verleumdet und verteufelt werden, die Missstände ansprechen, wird erstens kein Problem gelöst und zweitens die Kluft in der Gesellschaft vergrößert. Die bisherige Politik schadet einem verträglichen Zusammenleben und den tatsächlichen Flüchtlingen am meisten“, schließt Leitner.

Von: mho

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Neue Unterkunft für Asylbewerber in der Gemeinde Ritten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
urban
Grünschnabel
11 Tage 10 h

auf den bildern sein olm lai traurige und orme kindo und muttis drau.
i sig ob lai männer und hör von verbrechn
diebstol erpressung schlägerein blutige ausernandersetzungen usw. vor den flüchtlingsheimen nur typn.
wo sein dei dei wos hilfe brauchn???
wos soll des???
i find des a schweinerei!!!

Andreas
Tratscher
10 Tage 21 h

die Medien miassen ins des sou verkafen und schianreden.

die Bevölkerung sollet jo dumm sein, sel tat in die Politiker jo passen….

Blitz
Grünschnabel
10 Tage 18 h

Stimmt 100%ig

Ninni
Superredner
10 Tage 17 h

@urban

völlig Recht

mögen sie im Deutschorden am Ritten sein, gute Sommerfrische 👍

traktor
Tratscher
11 Tage 13 h

wurden die rittner gefragt???

Dublin
Superredner
11 Tage 12 h

@traktor…wurden wie üblich nicht gefragt, freuen sich aber auf die neuen Mitbürger…

helene
Superredner
11 Tage 13 h

das soll doch der Verein “Volontarius” machen !!!Matthias_k und Santina helfen sicher gerne !!!😇😆

sou ischs
Grünschnabel
10 Tage 23 h

gapra und tabernakkl sein a dobei

matthias_k
Superredner
10 Tage 21 h

haha und wieder nur billige Polemik ……… 😀 
kann dein allwissender Hausverstand nicht mehr? 

helene
Superredner
10 Tage 18 h

@matthias_k 😀dann ist der Verein perfekt !!!!

gapra
Tratscher
10 Tage 17 h

@sou ischs 
Danke für den konstruktiven Kommentar. Hilft uns und der gesamten Bevölkerung enorm. Immer weiter so, man kann von geistvollen Kommentaren nie genug bekommen.

helene
Superredner
10 Tage 17 h

@matthias_k 💚vieleicht könnt Ihr noch was dazu verdienen !!!

gapra
Tratscher
10 Tage 17 h

@helene Gehässig statt konstruktiv?

matthias_k
Superredner
9 Tage 22 h

@gapra wie halt immer … aber wenn sie nicht mehr kann, muss man nur Mitleid für sie zeigen 🙂 früher hat sie es voll auf die Leute mit “zu viel Bildung” abgesehehn, seit sie von einigen von denen quasi täglich blamiert wurde hat sie halt nur mehr Gehässigkeiten und billige Polemik ohne Argumente ….. 

helene
Superredner
9 Tage 16 h

@matthias_k 👅👅👅👅

TF1
Grünschnabel
11 Tage 12 h

Wir werden sehen wieviel Frauen und Kinder da untergebracht werden ,wenn es so wäre dann dann wird es auch nicht viele Gegner geben, aber es werden halt, so wie in den meisten Unterkünften nur junge Männer ankommen mit fraglichen Asylrechten (auf den Papieren Syrer und in Wirklichkeit Marrokaner

Missx
Superredner
11 Tage 12 h

Immer heisst es, dass vornehmlich Familien aufgenommen werden. Ich sehe immer nur Männer. Die Frauen und Kinder werden sich wohl als Männer verkleiden.

Staenkerer
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

jo, i möcht a amoll wissn wieviel im gonzen flüchtlinge im lond sein, wie viel davon familien, od. mütter mit kinder u. wieviel männer! i sich ollm lei männer ob. sem dafür olleweil ondre!
des gelüge u. de augenauswischerei mocht a “zusammenlebn” olleweil schwiriger!

oli.
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

die Menschen was wirklich Hilfe brauchen zum überleben , kommen nicht , Da sind wieder nur Männer dabei , wo sind die armen Kinder was man auf den Bildern immer sieht ?
Soll das etwa heissen , so klein und arm waren mal unsere neuen Mitbürger .
Egal wer über FLÜCHTLINGE berichtet welches Land , zu sehen sind Kinder kurz vorm sterben , was in Wirklichkeit kommt , starke kräftige Männer , was evtl. nie Hunger hatten.

Staenkerer
Universalgelehrter
10 Tage 18 h

jo, de kronkn, holbs derhungertn kinder denen ständig zu helfn war, laut werbung der verschiedensten hilfsorganisationen de anscheinend plötzlich wie pilze ausn bodn schießn, (warum wohl?) weil sie in ihrer heimat beim derhungern sein, sein de erzeugnisse der männer de jetz ba ins do ummerlungern u. für de mir ins de haxn ausreißn solln!

speckbrot
Grünschnabel
11 Tage 16 Min

@Dublin
Sie MÜSSEN sich freuen, sonst gibt’s soziale Verachtung und Ausgrenzung

Staenkerer
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

jo, leider wern heit zu tog a wieder gonze dörfer, no a gonzes lond, zwongsverpflichtet still zu hebn u. maul zu holtn, desmol holt aus “humanopathie” u. “helferwahnsinn”!

witschi
Superredner
10 Tage 23 h

endlich wird der ritten bunt. war mir da oben immer schon zu eintönig. endlich mal was los auf diesen langweiligen berg

witschi
Superredner
10 Tage 16 h

oi oi oi, da haben aber viele etwas dagegen

heIene
Grünschnabel
11 Tage 11 h

ich helve natürlich auch gerne 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

helene
Superredner
11 Tage 7 h

das ist gut !!!😂lieber Dudenforscher !!

oli.
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

wenn junge Männer kommen ? 🤔🤗😘

denkbar
Grünschnabel
10 Tage 20 h

Wenn sich die ganze Wut und der ganze Zorn endlich mal gegen die Schlepper und jene richten würde, die nicht bereit sind dafür Sorge zu tragen, dass die Menschen keinen Grund mehr zum Flüchten haben, wäre viel besser.

Dublin
Superredner
10 Tage 19 h

…es wäre auch viel besser, wenn man mit der betroffenen Bevölkerung reden würde oder sie zumindest informieren würde…deren Zustimmung nur bei Wahlen einzufordern, ist halt a bissl schwach…😐

Staenkerer
Universalgelehrter
10 Tage 18 h
so longsom frog i mi ober wirklich wieviel eigenhändig u. hausgemochte sgschlomper viele in de flucht treibn! schaug dir de dokus der länder un, schaug wie es sem ausschaug u. schaug wen sem orbeitn sichsch u. denk dir nor oll de jungen, gsundn kerle zrugg in ihre heimat, denk dir de dort a lei a stunde ba irgend a orbeit, (a lei zommraumen, wosser holn, holz sommlen usw.) u. denk dir nor wie de länder ausschaugn kanntn! wos hobn insre bergbauern eigentlich vor 100 – 120 johr getun hobn … de MANDER (wohlgemerkt a lei de mander) hattn a olle… Weiterlesen »
Dora.Riparia
Dora.Riparia
Grünschnabel
10 Tage 20 h

Und wenn die Südtiroler auch eines Tages Flüchtlingen werden? 

Staenkerer
Universalgelehrter
10 Tage 18 h

de gien flüchtn nor noch nordafrika, mochn drauß wieder blühende länder u. wenns soweit isch kemmen de, de jetz von de länder do herkemmen, wieder zrugg weil se des, inser lond do in der zwischnzeit a verkemmen glossn hobn!

Burgerking
Grünschnabel
10 Tage 17 h

Nein die Rittner wurden nicht gefragt! Und natürlich kommen nur mütter mit ihren kindern… alles nur verarsche!

wpDiscuz