SVP-Mandatare beraten mit Vertretern der Familienorganisationen

#NeustartSüdtirol: Kinderbetreuung umsichtig gestalten

Samstag, 02. Mai 2020 | 21:11 Uhr

Bozen – Der von der Landesregierung am Freitag verabschiedete Gesetzentwurf zum Neustart steht bereits am Montag auf der Tagesordnung im Gesetzgebungsausschuss des Landtages. Neben den Wiedereröffnungen verschiedenster Wirtschaftszweige ist auch die Wiederaufnahme der Kinderbetreuung vorgesehen. Darauf warten viele Familien sehnlichst. Bereits seit geraumer Zeit arbeiten SVP-Politikerinnen auf allen Ebenen an einer umsetzbare Kinderbetreuung.

In einer von Landesrätin Waltraud Deeg eingerichteten Videokonferenz besprachen am Samstag die SVP-Mandatarinnen mit Landeshauptmann Arno Kompatscher, Bildungslandesrat Philipp Achammer, der Präsidentin den Katholischen Familienverbandes Angelika Mitterrutzner und der Vorsitzenden der Allianz für Familie Christa Ladurner die entsprechenden Absätze im Gesetzentwurf. „Wenn wir über die Öffnung der Kinderbetreuung diskutieren, geht es um das Zusammenführen des Gesundheitsschutzes mit den Bedürfnissen der Familien, die derzeit unter enormen Druck stehen“, erklärt Landesrätin Waltraud Deeg im Anschluss an die Videokonferenz. Dabei gilt es Kriterien zu definieren, die diesen beiden Vorgaben gerecht werden. „Es geht uns auch um den Schutz der Kinder und deren Recht auf soziale Kontakte. Wobei wir unsere Vorschläge mit denen der Familienministerin abgestimmt haben“, so Kammerabgeordnete und SVP-Frauenchefin Renate Gebhard.

SVP/Videokonferenz der SVP-Mandatare/innen mit den Vertreterinnen der Familienorganisationen

SVP-Landtagsabgeordnete und Arbeitnehmervorsitzende Magdalena Amhof plädiert hierbei für eine Zusammenarbeit aller Betroffenen: „Eine Abstimmung mit dem Familienverband und der Allianz der Familien war und ist uns wichtig! Wir wollen Kinderbetreuung so gestalten, dass auch AnbieterInnen und Anbieter den Herausforderungen dieser verantwortungsvollen Aufgabe in dieser besonderen Zeit gerecht werden können.“

Um eine gute und vernünftige Lösung für Eltern und Kinder zu finden, ist in den letzten Tagen und Wochen auf allen Ebenen hart gearbeitet worden. „Wir Bildungslandesräte hatten heute einen guten Austausch mit den GewerkschaftsvertreterInnen der KindergärtnerInnen und Lehrpersonen, um auch eine Notbetreuung für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter anbieten zu können“, fasst Bildungslandesrat Philipp Achammer das konstruktive Gespräch zusammen. Sollte der Gesetzentwurf wie geplant durch den Landtag genehmigt werden, können Kinder und Eltern auf Entspannung hoffen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

94 Kommentare auf "#NeustartSüdtirol: Kinderbetreuung umsichtig gestalten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ghostwriter
ghostwriter
Grünschnabel
27 Tage 11 h

Fähige Pädagogen haben keine Angst vor den Kindern, sie wissem sehr wohl wie sie sich und die Kinder schützen können. Und man spricht ja von Kleingruppen….also wenn das nicht machbar ist, bitte umgehend den Beruf wechseln!

hefe
hefe
Superredner
27 Tage 10 h

Ja und gute und fähige Eltern bleiben zuhause!!!!!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
27 Tage 9 h

@hefe
Das würden die allermeisten auch tun, wenn sie dafür so gut bezahlt würden wie berufliche Pädagogen. Das Problem wäre ganz schnell gelöst, dürfte ein Elterteil mit Bezahlung und Beibehaltung seines Jobs den Sommer über zu Hause bleiben!

jochgeier
jochgeier
Tratscher
27 Tage 9 h

@hefe werden aber von der politik gezwungen arbeiten zu gehen. haben keine 3 jahre elternzeit in der privatwirtschaft, dürfen aber im gegenzug die im öffentlichen dienst finanzieren.

ma che
ma che
Superredner
27 Tage 8 h

@jochgeier
Ich könnte im Öffentlichen 3 Jahre (unbezahlt!!) Elternzeit nehmen, kann es mir aber trotzdem nicht leisten. Wär jetzt auch lieber zu hause als im KH täglich das Risiko einer Ansteckung einzugehn

DerDaDrueben
DerDaDrueben
Grünschnabel
27 Tage 8 h

Und alle die hier wieder jammern wie toll doch der öffentliche Dienst ist und was für Vorteile die haben usw… Noch vor Corona diskutiert dass viel Personal in verschiedenen Bereichen gesucht wird: unisono kam: Moansch für des Geld geh i orbatn!?

hefe
hefe
Superredner
27 Tage 8 h

Wie viele Eltern schicken die Kinder in die Ganztagsschule und in Mensa, und die Mütter sitzen die ganze Zeit in der und Tratschen…..

Sag mal
Sag mal
Kinig
27 Tage 8 h

@Fahrenheit wenn man zu bescheidenenLeben bereit wäre …aber es muss alles gekauft werden Was es nur gibt.

Andreas
Andreas
Superredner
27 Tage 5 h

@hefe jeder konn sich sell ober nit leisten

genau
genau
Kinig
27 Tage 5 h

@jochgeier

Ja das sollte man vereinheitlichen.
Das soll jetzt aber nicht bedeuten das Mütyer auf Kosten der Allgemeinheit 18 Jahre lang Urlaub machen dürfen.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
27 Tage 4 h

@genau
URLAUB? Sie sehen Kindererziehung als Urlaub? Sie haben keine Ahnung!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
27 Tage 4 h

@Sag mal
Das ist AUCH wahr!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
27 Tage 4 h

@hefe
Ich behaupte, das sind EXTREM WENIGE! Ich weiß nicht, was Sie alles für Leute kennen, aber die Mütter (bzw. Väter), die ich kenne sorgen liebevoll für ihre Kinder, wenn Sie nicht gerade bei der Arbeit sind.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
27 Tage 4 h

@DerDaDrueben
Ja, genau! Das ist der Nachteil der meisten öffentlichen Stellen. Wenn ich mehr verdienen will, dann muss ich halt auf die anderen Vorteile verzichten. Jedem das Seine, aber man kann halt nicht alles haben!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
27 Tage 4 h

@jochgeier
Nein, das werden Sie nicht sagen?! Ich bin erschüttert! SIE finanzieren den öffentlichen Dienst? Einfach so verschenken Sie Ihr Geld? Und das, obwohl Sie ganz sicher NIEMALS öffentliche Dienste in Anspruch nehmen? Frechheit!

jochgeier
jochgeier
Tratscher
27 Tage 3 h

@ma che es wurde oft darüber diskutiert elternzeit für ALLE auf eine gewisse zeit festzulegen. rentenabsicherung plus gehalt gleich viel wie die unterbringung in kita kostet, somit wäre wahlfreiheit. wer es vorzieht arbeiten zu gehn kann es, wer bei den kindern bleiben will auch.
folge keine diskussion um soziale gleichheit.
es wäre vieles einfach würden manchmal betroffene einbezogen.

jochgeier
jochgeier
Tratscher
27 Tage 3 h

@genau rechnerisch mit 6 kindern leicht möglich, zwar fast 9 jahre ohne gehalt aber mit rentenabsicherung und atbeitsplatzgarantie.

jochgeier
jochgeier
Tratscher
26 Tage 20 h

@Fahrenheit frechheit dass jene die bezahlen schlechter da stehn als die die bezahlt werden.

DerDaDrueben
DerDaDrueben
Grünschnabel
27 Tage 20 h

Und wenn was im KiGa passiert, dann seh ich schon die Untersuchungen laufen wegen nicht Einhaltung der Abstandsregeln und Mundschutztragens… Die Eltern schimpfen dann über die Pädagogen. Ganz zu schweigen vom Risiko das diese eingehen müssen. Das sind Kinder… Windeln wechseln? Essen? Klo gehen? Spielen? Abstandsregeln? Lustig…

jochgeier
jochgeier
Tratscher
27 Tage 11 h

ich versteh die dauernden einwände nicht daß wenn etwas …
soll die betreung von nicht öffentlichen körperschaften übernommen werden weil da die gefahr nicht besteht??

Nickinick
Nickinick
Neuling
27 Tage 10 h

Da hat wohl jemand nicht lust zu Arbeiten?

sunshine
sunshine
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Wenn du allein mit 4 Kleinkindern aufs Klo musst und in der Zwischenzeit passiert etwas, dann bist du am A… Egal ob öffentlich oder privat!

Nickinick
Nickinick
Neuling
27 Tage 8 h

Wenn wenn wenn….wir reden ja nicht nur von Kleinkindern….fakt ist, dass man bis zum 14.Lebensjahr die Aufsichtspflicht als Elternteil hat…wenn man auch für Volksschüler eine geeignete Betreuungsform finden würde wäre auch schon vielen geholfen….und Kinder mit 4 und 5 Jahren gehen 1.allein auf die Toilette und 2. können die auch nacheinander den Toilettengang machen. Bitte stellt die Arbeit der Kindergärtner und Lehrer so dramatisch dar, es gibt viele Berufe die bei weitem anstrengender sind!

sunshine
sunshine
Grünschnabel
26 Tage 8 h

Ich rede nicht von den Kinder sondern von den Pädagogen!!!! Wenn die Erzieherin aufs Klo muss, nimmt sie ihre Schützlinge mit oder lässt sie sie unbeaufsichtigt zurück?

marher
marher
Superredner
27 Tage 11 h

Laut der neuen Verordnung versteht man Bahnhof. Bitte kann mir einer genau sagen was ich ab Montag mit meinen Kindern alles tun darf wie: dürfen meine Kiner ein paar Stunden von der Oma – Opa betreut werden, dürfen sie zu Hause mit ihren Cousins spielen, darf ein Elternteil mit ihnen ein paar Schuhe, Hosen kaufen gehen, wie und welche Verwandten dürfen zu Hause gemeinsam Muttertag feiern?

Danny87
Danny87
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Jo soweit i vostondn hon schun, fir mi ischs a wianiga Risiko meine Eltern wegn de poor Stundn zu frogn… und na viele Großeltern sein kuane Risikopatienten…

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 10 h

Die Bewegungsfreiheit hat sich geändert, nicht aber die Verpflichtung zum Abstand wahren. Es gilt immer noch, dass getrennte Haushalte voneinander getrennt bleiben müssen. Daraus lässt sich vieles ableiten. Beispielsweise darf ich meine Eltern zwar besuchen, nicht aber in ihr Haus oder mit ihnen feiern.

Fungizid
Fungizid
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Alles Grauzone…
Einkaufen ja das wohl schon länger, seit die Geschäfte offen sind.
Zu Oma und Opa wohl eher nicht da ja Risikogruppe.

thomas
thomas
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

auf keinen Fall zu älteren, kranken oder geschwächten Menschen!

thomas
thomas
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

@Danny87
auf keinen Fall die Kinder zu älteren Menschen geben!

Lana77
Lana77
Superredner
27 Tage 8 h

@Danny87
Muas i a tian. Es bleib mol zur Zeit kuane ondere Möglichkeit.

Lana77
Lana77
Superredner
27 Tage 8 h

@thomas
🤣 du bisch jo witzig ! Wohin nor tian wenn beade orbeitn ? I miaset mein Boss mol frogn ob i es Kind in die Firma mitnemmen terf ? 🤦🏻‍♂️

Danny87
Danny87
Grünschnabel
27 Tage 8 h

@thomas danke für dein Hinweis, obo do Großteil der Großeltern glabi isch net jenseits der 65 …. außo wen Ihra spot kindo kriog hobm… i glab wianiga gfährlich Ischs dassmo net widdo in gleichn Chaos hobm u olz vo vor ungong wenn di fittn, gsundn Omis schaugn terfn!!!!!!

jochgeier
jochgeier
Tratscher
27 Tage 7 h

@Neumi nicht in ihr haus? ins geschäft zu wildfremden aber schon? glaub da nicht so ganz dran.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
27 Tage 7 h

@Neumi
Viele werden ihre Kinder wohl gezwungenermaßen bei den Großeltern abgeben müssen, da sie einfach keine Alternative haben! Und halt hoffen, dass alles gut geht.

Staenkerer
27 Tage 6 h

@thomas familienzisammenführung soll normalisiert wern! jede familie soll selber entscheiden dürfen wie se kinderbetreuung organisiern konn ohne einschränkung, ohne zwong zu bürokratismus, verbote, gebettel, zohln! a des zähl i zu de grundrechte!

Nico
Nico
Superredner
27 Tage 4 h

@thomas noar kimmsch du ab morgn ba ins vorbei um auf die Kinder aufzupassen? 😂 Wir müssen nämlich orbatn gian!

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 4 h

@ Jochgeier Dann zeig mir, wo steht, dass das erlaubt ist, unter welchen Umständen der Abstand nicht eingehalten werden muss.

In einem Geschäft gibt’s Regeln, Handschuhe, Mundschutz, regelmäßige Desinfektionen.
In einem Privathaushalt, wo die Leute 24/7 ohne Maske rumlaufen, über Atem und Schweißt ihre Flüssigkeit verteilen, ist absolut keinerlei Sicherheit gegeben.
Das Sitzen auf Parkbänken ist verboten, warum sollte das sitzen auf fremden Möbeln in einer fremden Wohnung für Bewohner oder Besucher sicher sein?

jochgeier
jochgeier
Tratscher
26 Tage 20 h

@Neumi du hast recht es steht dass haushalte getrennt sein sollen, ich glaub nicht dran dass es eingehalten wird. abstand von 3m im park, abstände in geschäften mindestens 1m, besuche von verwandten sind erlaubt, ja wo denn, auf der strasse, friedhof? gestern heists keine eigenerklärung grad eben die neue version angekommen. Ja was ist nun was darf ich was nicht? alle berichten vermischen behaubten und was man darf, versteht keiner.

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 9 h

@jochgeier Laut neuem Bericht: “private Feiern hingegen weiterhin verboten”.
Und ja, ich glaub auch nicht an die Einhaltung, aber die Regelung ist halt diese.
Die Antwort auf deine Frage lautet tatsächlich “auf der Straße”, so ungemütlich es auch ist.

Auf dem Friedhof sehen wir uns alle noch früh genug wieder. Dort sind zur Zeit auch keien Ansammlungen von Lebenden erlaubt.

jochgeier
jochgeier
Tratscher
26 Tage 7 h

@Neumi furchtbar, das beste es wird noch damit angegeben welch gute arbeit geleistet und welche fortschritte gemacht werden. dass sich im wirrwar der ferschiedenen auslegungen der ganzen dekrete die wenigsten auskennen scheint gewollt.

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
27 Tage 11 h

Ober verstondn hob mar nix wos iatz werd🤔

Costa
Costa
Superredner
27 Tage 11 h

Weil sie es selbst nicht wissen:
Für wie viele Kinder braucht es Betreuung?
Wie viele Räume braucht es und wo?
Welche Mensa versorgt die Gruppen?
Welche Betreuer zu welchen Gruppen?
Dürfen alles Kinder hin oder gibt es eine Auswahl?
Was mit Lehrpersonen mit Vorerkrankung?
Könnten Kinder von Lehrerinnen auch in die Betreuung?
….
Wird gehen wie in der Sanität: oben wird was beschlossen, dann dürfen andere organisieren und Wunder vollbringen.

Mammi
Mammi
Neuling
27 Tage 10 h

Es ist nun höchste Zeit, dass die Betreuung für die Kinder angeboten wird. Die meisten Eltern können wieder zur Arbeit, aber wohin dann mit den Kinder? Die Angestellten vom Kindergarten sollten meiner Meinung nach wieder in den Dienst treten, und zwar mit Kleingrupppen starten. Daher soll so schnell als möglich ermittelt werden, welche Eltern am meisten die Betreuung benötigen. Weiteres soll die Betreuung dann auch noch inkl. Juli angeboten werden, da die meisten Eltern den Urlaub und Freistunden auch schon aufgebraucht haben. Ich denke, dass jede Kindergartenkraft, wenn sie etwas von einem sozialen Respekt versteht, das auch so sehen wird

Goggile
Goggile
Grünschnabel
27 Tage 9 h

@Mammi ich denke solang dies nicht zum MUSS wird, dass das Kindergartenpersonal im Sommer eingesetzt wird, werden sich wenige melden….Aber es wäre nur gerecht…Wer bekommt denn sonst zur Zeit voll bezahlt und macht nichts dafür…Also wäre es nur gerecht…

Danny87
Danny87
Grünschnabel
27 Tage 8 h

@Goggile anscheinend schon über 200, also wos soll des durchaus leit letz zu mochn und na i bin net Kg-Tante i wuas des vo a Freindin… de Frauen kenn nix dofir!

sunshine
sunshine
Grünschnabel
27 Tage 6 h

Hat das Kindergartenpersonal selbst keine Kinder?

jagerander
jagerander
Tratscher
27 Tage 5 h

@Goggile wer sagt denn dass sie nichts tun.informiere dich besser bevor du solchen mist schreibst.

Danny87
Danny87
Grünschnabel
27 Tage 4 h

Sicher obo sem wearn de a olle di Kindo unmeldn🥴

Goggile
Goggile
Grünschnabel
27 Tage 2 h

@Danny87 andere Eltern können auch nix dafür, deshalb ist hier nicht lang zu fragen, ob sie wollen oder nicht. Ausserdem stecken auch Kindergärtnerinnen im Sommer ihre Kinder in die Sommerbetreuung auch wenn sie zu Hause sind…Dann können sie doch gleich mithelfen.

jochgeier
jochgeier
Tratscher
26 Tage 20 h

@sunshine sind die etwa nicht seit mitte märz bei voller bezahlung bei ihren kindern? ja? nein?

sunshine
sunshine
Grünschnabel
26 Tage 8 h

Natürlich. Trotzdem müssen sie ihre Kinder irgendwo unterbringen wenn sie arbeiten sollen. Gibt es auch dafür eine Lösung?

jochgeier
jochgeier
Tratscher
26 Tage 7 h

@sunshine wenn ich sag es stört mich dass eltern mit lohnausgleich der wer weiss gott wann ausbezahlt wird, jetzt wieder arbeiten gehn und nicht wissen wohin mit den kindern, hingegen das kindergartenpersonal bei vollem gehalt bis schulende daheim hocken kann. deine antwort ja wohin sollen denn die mit den kindern? du scheinst ja den totalen durchblick zu haben oder selbst zu profitiern von einem system das nur den bankrott bedeuten kann.

sunshine
sunshine
Grünschnabel
26 Tage 1 h

Bist du so begriffsstutzig oder tust du nur so? Mir geht es nicht um das Gehalt sondern um die Aufsicht ALLER Kinder. So wie du momentan nicht weißt wohin mit den Kindern, wird das Kindergartenpersonal im Sommer vor dem gleichen Problem stehen wenn sie Kleingruppen betreuen!!!!

Goggile
Goggile
Grünschnabel
27 Tage 11 h

Also ich hoffe sehr stark, dass Südtirol was die Schulen anbelangt auch die Autonomie bekommt und bessere Vorschläge hat wie zur Zeit das Azzolina-Modell das in planung ist? Wie soll das denn funktionieren…Es wird ja immer dümmer!

LouterStyle
LouterStyle
Grünschnabel
27 Tage 9 h

allein schon die Bus die die Mittelschüler, Oberschüler und Studenten vom Dorf in die Stadt bringen. Bei uns fahren 4 Stück, alle vollgestopft. Wie soll das dann im September funktionieren? Bei den Grundschülern geht es vielleicht, weil die Grunsschulen meist im Dorf selbst sind. Aber auch wenn das mit den Bussen geht, sollen dann die in der Klasse 2 Meter auseinandergehen und in der Pause? In meinen Kopf schwirren alles Fragen herum, und von der Regierung kommen nur Gesetze, die schwammig sind und noch mehr Grauzonen aufweißen als es so schon gibt. BITTE MAL KLARTEXT, WEIL LANGSAM REICHTS.

xyz
xyz
Superredner
27 Tage 8 h

Österreich macht das auch so. Und ich finde die Lösung nicht schlecht. Einzig die Betreuung an den Aufgabentagen daheim muss noch gelöst werden….aber es gibt ja viele Institutionen….insofern könnte da such machbar sein.

ma che
ma che
Superredner
27 Tage 8 h

Naja, was den Kindergarten betrifft geht mir das offene System mächtig suf den Wecker. Die Kinder dürfen 3 Jahre tun und lassen was sie wollen und dann auf einmal sollen sie den ganzen Tag stramm sitzen und funktionieren.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
27 Tage 4 h

@ma che
Stimmt! Leider wird im Kindergarten nicht mehr”erzogen”, das ist eine vertane Chance!

Controeducazione
27 Tage 54 Min

@ ma che @ Fahrenheit
Gottseidank sind die Kinder frei und duerfen tun was sie wollen,das entspricht dem natuerlichen Bauplan des Kindes! Wenn sie dann in der Schule mit 6 Jahren stramm sitzen muessen,das ist nicht mehr in Ordnung weil es nicht mehr kindgerecht ist! Kinder werden wie alte Leute und wie vor mehr als 100 Jahren unterrichtet: gerade sitzen,still sein und bewegen wenn es die Schule empfiehlt!:DAS widerspricht gaenzlich der Natur! Leider gibt es noch zu wenig alternative Schulen,die kindgerecht sind!

sunshine
sunshine
Grünschnabel
25 Tage 5 h

Fahrenheit fehlt nur noch der Stock, gelle?

Fantozzi
Fantozzi
Tratscher
27 Tage 11 h

Verschont ins fi de politiker…laber laber…wenn de kapitaene aufan schiff waren guate nocht…de diskutieren lei damit wenn a puff ausser kimp koaner mehe woas wer verantwortlifh gmocht wrden kann….es braucht 1 anfuehrer und 1 mit eier

Nickinick
Nickinick
Neuling
27 Tage 10 h
Ob wir wollen oder nicht….leider ist es Realität dass wir mit dem Virus leben lernen müssen! Es gibt viele Berufe die einem höheren Risiko ausgesetzt sind.Nicht nur Ärzte und Pfleger sondern alle Busfahrer, Kassierer und so weiter….das gehört leider dazu….es gibt nirgends totalen Schutz! Deshalb finde ich in Ordnung wenn auch Kindergärtnerinnen Kleingruppen betreuen. Meiner Meinung nach hätten sie schon vor Wochen in Seniorenheimen, Austragen von Einkäufen oder bei Einzelkinderbetreung bei Eltern die in dieser schweren Zeit nicht nur ihre reguläre Arbeit, sondern Überstunden leisten mussten! Es gibt genug Pfleger die wirklich in der Zwickmühle stecken, viele Arbeitsstunden, psychischer Druck… Weiterlesen »
Goggile
Goggile
Grünschnabel
27 Tage 9 h

@nicknick und nicht auch noch dazu den Fernunterricht vergessen.

Missx
Missx
Universalgelehrter
27 Tage 7 h

@nicknick
Die Suppe wird selten so heiß gegessen wie gekocht.
Wer sagt, dass der Virus sich nicht von alleine verflüchtigt wie Schweinegrippe, Vogelgrippe ect.
Fas hoffe ich zumindest stark, denn so planlos wie unsere Politik grad dahinsteuert. Aber was will man auch erwarten von Laien

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
27 Tage 4 h

@Missx
Schön wärs! Da wären wir alle froh!

Guri
Guri
Superredner
27 Tage 10 h

die Landes Politik solte sich schämen ,nichts immer noch nichts auf die Reihe kriegen ..wie soll ich Arbeiten gehen , wenn ich zwei Kinder Zuhause habe??.zu Oma dürfen sie nicht ?..wieso wird immer in hiroglyfen ! nie in Klartext gesprochen bei uns in Südtirol .

thomas
thomas
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

Kinder auf keinen Fall zu älteren Menschen geben

Lana77
Lana77
Superredner
27 Tage 7 h

@thomas
🤣 wer werd nor epper af die Kinder aufpassn wenn die Eltern wieder orbeitn miassn? Die Kindergartn sein jo zua, Summerkindergortn gleich, also wer passt auf ? 🤦🏻‍♂️

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
27 Tage 10 h

Ich bin froh, dass ich keine Kinder mehr in dem betreffenden Alter habe. Die Politik denkt sich tolle Regeln aus, die dann die Praktiker und Eltern vor Ort ausbaden müssen/können. So funktioniert das klassische ” Ober sticht Unter “. Ihr, die davon betroffen seid, tut mir ehrlich leid.

Server
Server
Tratscher
27 Tage 10 h

Entschuldigung, möchte hier nicht stark auftreten, aber langsam geht mir diese ewige Kinderbetreuung auf den ….., wenn ich das mal so sagen darf. Man hätte,täte,könnte undundund…. Mann, dann tut halt endlich mal was!!!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Grünschnabel
27 Tage 9 h

Packt man die Kinder dann in Plexiglas Kästen, um den Mindestabstand zu wahren? Ich würde mein Kind jetzt noch nicht in Menschengruppen geben!

wellen
wellen
Universalgelehrter
27 Tage 10 h

Im Moment ist die staatliche Verordnung eindeutig, man hält sich besser an die. Mit den morgigen privaten Lockerungen, Omas, Verwandte, ist ein Teil der Kinderbetreuung schon gelöst.

jagerander
jagerander
Tratscher
27 Tage 5 h

ich habe diese anfeindungen gegenüber der pedagogen/innen so langsam satt.
bin selbst keiner aber was die leisten wird total unterschätzt.warum ist denn so ein mangel am personal wenn diese berufsgruppe es so fein und toll hat.also an all diese jammerer und anfeinder.es besteht die möglichkeit sich zu melden und beruf zu wechseln.wenn nicht.bitte endlich das Msul halten.

Controeducazione
26 Tage 23 h

@jagerander endlich mal was Positives..schade,dass es so viele Eltern verpassen, den eigenen Kindern Respekt gegenueber jeder Person und gegenueber jeder Berufsgruppe zu vermitteln..so werden die Kinder erzogen,Vorurteile und Klischees mitzunehmen anstatt mit fundiertem Wissen etwas zu beobachten..Neid und Geringschaetzung gegenueber denjenigen Personen,die sie ” erziehen” und die ihnen ” Wissen vermitteln”. Ausserdem: kann sich jeder selbst bewerben! 5 Jahre Uni,Lehrbefaehigung,Probejahr und dann einfach selbst ausprobieren! Stellen sind genug frei,irgendwir komisch…

Vaju1613
Vaju1613
Grünschnabel
27 Tage 5 h
Die Lehrer und Kindergärtnerinnen sollen sich amol net aso wehren! Bla bla bla kimmp lei von ihnen. Es ständige umergereite af Sicherheit und Schutz! Wos tatn ondere Berufe sem, de die gonze Zeit über schun orbeitn und der Wohrscheinlichkeit ausgsetzt worn sich unzustecken?? Verkäufer/innen, Sanitätspersonal ect.! Einige Mamis hobm mehr als die Stunden ihrer Teilzeitstelle georbeitet, für ins!!! Viele hobm a Kinder und worn der Gefohr ausgsetzt und hobm wegn der aktuellen Situation notgedrungen die Kinder zur Oma brengen gemiat. A wenns sein kannat, dass sie sich infizieren! Stellt enk vor, de Leit hättn aso argumentiert und sich gewehrt wia… Weiterlesen »
buggler2
buggler2
Grünschnabel
27 Tage 11 h

Die SVP Mandatare, sonst gibt’s wohl nix oder, Arroganz hoch3

spion
spion
Grünschnabel
27 Tage 9 h

olm es gleiche bla bla bla…..
Olls
die gleichn Waschloppn
Wichtig ihmen Paga stimmt.

nikname
nikname
Tratscher
27 Tage 10 h

dann sind wir mal gespannt was im Gesetzentwurf steht🤔

OrB
OrB
Universalgelehrter
27 Tage 10 h

Strengt euch an, denn für die ganzen Lobbys war oder ist es auch möglich!

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Grünschnabel
27 Tage 7 h
Na im ernst i bin echt kein ober Professor aber mal eine Frage: wieso soviel Aufwand wen doch schon lange eine Lösung bereit steht? Es wäre das natürlichste der Welt wen einer beim Kind bleiben kann. wieso so horende Ausgaben und nicht einfach ea endlich regeln das wer im Haushalt ist gemeldet wird und auch einen mindest Lohn erzählt. Mal im ernst die meisten Probleme entstehen doch genau deshalb weil man es sich nicht leisten kann daß einer zu Haus bleibt…es gab sogar schon mal so eine Überlegung das Hausfrauen/ Männer dies ermöglicht wird denn das wäre nur gerecht oder… Weiterlesen »
Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
27 Tage 4 h

Da kann man ihnen zu 100% recht geben!

Zigori
Zigori
Neuling
27 Tage 6 h

Viele Kindergärtnerinnen haben auch schon ein Alter erreicht, das dem von Großeltern entspricht,gehören einer Risikogruppe an oder betreuen ihre Eltern,die einer solchen Gruppe angehören.

Ich hoffe,hier gibt es Regelungen,solche Personen zu schützen!!!

xyz
xyz
Superredner
27 Tage 9 h

Und was ist mit den Mittelschülern? Sicher können sie alleine bleiben…aber viele brauchen jetzt auch dringend Betreuung, soziale Umgebung usw. gerade in diesem Alter steigen Depressionen, selvstverletzendes Verhalten, Essstörungen usw. Bitte vergesst diese Altersgruppe nicht! Nur weil sie sich selbst den Hintern abputzen und eine TK Pizza in die Mikro schieben können.

Vaju1613
Vaju1613
Grünschnabel
27 Tage 5 h

Viele brauchen deren Hilfe um in Olltog zu überstian und anstott herzugian und zu sogn, so mir helfn enk iatz, werdn lei Argumente gebrocht um net zu helfn!!! Net jeder Lehrer hot momentan den Weltstress und a die Kindergärtnerinnen net (von mehreren ehrlichen Lehrer und Kindergärtnerinnen gheart)! Deswegen mein Aufruf „Es hob a Klischee, gegen den es ständig unkäpfn miaßt, iatz kenntis zoagn, dasses net so isch!“

insenfdazueh
insenfdazueh
Grünschnabel
27 Tage 9 h

I hon in neuen gesetzentwurf schun gsegn ! A gonzer roman , mit den üblichen bla bla..
Im endeffeckt lei um in brei herum giredet !
Im anhang a kluener ausschnitt von der 1.seite.

Nochasupergscheiter
27 Tage 7 h
I kenn apor leit in do privatwirtschaft de wos mit do corona Krise ihre Kündigung krieg hobm… Sie woren die zuletzt ongstelltn und San af Grund Do Unsicherheit und wieniga orbat als erste gflogn. Muss itz schu sogn dass sie itz in do orbatslose sein… Owo niemand konn mir wido sprechen dass du als offneltlich ongstellto viele Privilegien genies sch va denen di ondon la träumen kenn. Deswegen vosteh I schu wenn die leit sich ärgon wenn Do glei af die Barrikaden ging wesch… In do privatwirtschaft schofft do Chef on und do wesch gfolg… Pa die öffentlich ongstelltn werd… Weiterlesen »
cooler Typ
cooler Typ
Superredner
27 Tage 4 h

So wie ich das verstehen, sollen wir ab morgen alle arbeiten, die Kinder haben keine Schule oder Betreuung und dürfen weder zu den Großeltern noch zu anderen Familien.
Also einzeln wegsperren! Das ist die Lösung der SVP🙈

et letz
et letz
Grünschnabel
27 Tage 7 h

Jo do brauchts a Poor Leit , weil uondo a luone gschoft et sofl blet zi sein.
Wenn die Kinderbetreuung wido gian sol nuor wert die Kita , Kindergorten und Volksschuil wohl a gian

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
27 Tage 4 h

Habe gerade in einem Kommentar gelesen, dass es ab morgen ” private Lockerungen ” gibt. Das ist ja großartig, kann dann jede*r seine eigenen Regeln aufstellen ? stimmt doch so, oder ? @ wellen

marher
marher
Superredner
27 Tage 5 h

neumi@bitte warum darf ich nicht mit meinen kl. Kinder in das Haus meiner Eltern. Also dann soll ich sie auch nicht besuchen, oder wie war das gemeint?

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 9 h

@ marher faktisch hast du damit vollkommen recht.
Der Besuch einer fremden Wohnung gehört zu den höchsten Risiken, die man eingehen kann.
Manch einer muss es trotzdem machen, wenn’s nicht anders geht. Aber so lange man es vermeiden kann, sollte man es unterlassen. Und ja, eine Muttertagsfeier ist vermeidbar.
ps: laut letztem Artikel: “private Feiern hingegen weiterhin verboten”

Nico
Nico
Superredner
27 Tage 4 h

Die “Entspannung” braucht es sofort zumal morgen sehr viele wieder arbeiten gehn!

Nobodyisperfect
Nobodyisperfect
Tratscher
27 Tage 8 h
wpDiscuz