Stadtviertelrat nimmt Beschlussantrag an

Öffentliche Toiletten für die Talferwiesen

Dienstag, 20. September 2016 | 12:37 Uhr

Bozen – Der Mangel an öffentlichen Toiletten in Bozen ist notorisch und einer zivilisierten Stadt unwürdig. Insbesondere der zentrale Abschnitt der Talferufer, beidseitig auf der Höhe der Kinderspielplätze, wird mangels öffentlicher Toiletten immer mehr zur Latrine. Für alle Besucher des „Flussparks Talfer“ – des wichtigsten Erholungsraumes in der Stadt – speziell aber für Familien mit Kindern bei den Kinderspielplätzen und nicht zuletzt für die Touristen, die mittags ins Grüne schwärmen, gibt es als Zuflucht für „dringende Bedürfnisse“ sowohl auf der Grieser Seite als auch auf der Bozner Seite nur je ein einziges öffentliches Lokal. Dies erklärte der Stadtviertelratsmitglied Rudi Benedikter von Gries-Quirein (Projekt Bozen).

Laut Benedikter seien die Zustände eine hygienische Zumutung. Im Eisackpark gebe es hingegen bereits eine funktionierende öffentliche WC-Anlage.

Vielfache Beschwerden aus der Bevölkerung hätten dazu geführt, dass der Stadtviertelrat Gries-Quirein dieses Problem erkannt habe. Der Stadtviertelrat Gries-Quirein hat gestern einstimmig Benedikters Beschlussantrag genehmigt und damit den Druck auf die Stadtverwaltung erhöht, damit öffentliche Toiletten „im größten Park Bozens“ errichtet werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz