STF: „Lega sollte Geschichte lernen“

Polemik um Flammenschriften in der Herz-Jesu-Nacht

Mittwoch, 16. Juni 2021 | 10:05 Uhr

Bozen – Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, bezeichnet die Kritik des Lega-Landesrates Massimo Bessone an den Flammenschriften in der Herz-Jesu-Nacht als nationalistisches Geplänkel, das von völliger Unkenntnis der Geschichte des Landes zeuge. Die Flammenschriften, die an die Feuernacht vor 60 Jahren erinnerten, seien Ausdruck des Dankes gegenüber jenen Männern und Frauen, die 1961 selbstlos für die Rechte unseres Landes gekämpft hätten, von denen heute alle Sprachgruppen profitieren würden. „Ohne die Feuernacht wären die Südtiroler von Italien zur rechtlosen Minderheit im eigenen Land gemacht worden“, erklärt die Süd-Tiroler Freiheit.

Das Herz-Jesu-Fest sei keine Folkloreveranstaltung, sondern sei von Beginn an ein loderndes Bekenntnis gegen die Fremdbestimmung und für die Freiheit und Einheit Tirols gewesen. Es sei somit absolut richtig, in diesem Rahmen auch an die Feuernacht von 1961 zu gedenken. Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll dankt daher allen, die sich im ganzen Land an den Flammenschriften beteiligt haben und die damit die Erinnerung an den Freiheitskampf hochhalten.

„Friedliches Zusammenleben ist keine Einbahnstraße, das nur dann funktioniert, wenn die Südtiroler die Fremdbestimmung durch Italien einfach akzeptieren. Es ist bedauerlich, dass die Kritik an den Flammenschriften ausgerechnet von der Lega kommt, die einst selbst die Abspaltung von Italien auf ihre Fahnen geschrieben hatte und daher Verständnis für den Wunsch nach Unabhängigkeit in Südtirol haben sollte“, erklärt Knoll.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Polemik um Flammenschriften in der Herz-Jesu-Nacht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kropfe
kropfe
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Liobo Sven, wir worn nahe am Bürgerkrieg, man sollte schon auch wissen wer die Macher hinter den Anschlägen waren…… Gewalt ist nie eine Lösung gewesen u. Wird es nie sein

Freier
Freier
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

“Los von Rom” wäre wohl langfristig gesehen das Beste für uns alle… Feuernacht hin oder her

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
1 Monat 10 Tage

Nicht bei allen Italienern, aber in einigen Köpfen lebt noch der italienische Faschismus, leider. Geschichte wurde nicht aufgearbeitet und immer wird versucht zu sabotieren.

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Die HerzJesu Feuer haben mit 1961 nichts zu tun. Sie sind entstanden 1796 aus einer Idee ein Zeichen zu setzen gegen die Franzosen und die mut ihnen verbübdeten Bayern, weil Tirol ein Landlibell hatte, was wiederum Kaiser Josef II nicht passte. Deswegen beklagte sich Hofer, der Kaiser hätte ihn in Stich gelassen. Also HerzJesu Feuer gegen Franzosen und gegen Wien.

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 10 Tage

Knoll sollte wohl die Geschichte lernen. Das Herzjesufeuer hat nichts mit dem Sprengen der Strommasten zu tun.

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Mit allem Respekt, aber Gewalt und in diesem Fall auch hintertückischer Mord ist nicht die Lösung, von keiner Seite! 

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@einervonvielen: du hast wohl nicht die Geschichte studiert. Von Gewalt und Mord ist da keine Rede! Es ging um Strommasten, also reiner Sachschaden.

kloando
kloando
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Obo lossn in Kapuzina Waschtl im Bruneck stien.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 7 Tage

kloando

der isch, wenn i mi net teisch, schun a poor mol gschprengt worden, et??? ;-))

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@ kloando,

jo do Waschtl hot etlichmo miaßn Federn lossn.
Des war jo a Schonde schtahnt der heit nou in vollo Greaße af den Sockl, den solln sui a nou voraumen.
Nou a groaßo Schondfleck isch de “Telekom” Gebäude im Hintogrund, dou isch seit 50 Johr noi nia etwas ausgebessert wordn….. obo in Waschtl olle Johr Huldign sell schu….

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 10 Tage

Ich habe keine Ahnung, was die Herz-Jesu-Feuer mit 1961 zu tun haben. Aber ich bin auch nicht von hier. Trotzdem Grüße aus dem Vinschgau

Opa1950
Opa1950
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Etwas anderes war von Bessone wohl nicht zu erwarten.

wpDiscuz