Widerstand in der SVP

Postenvermehrung in Region noch nicht durch

Dienstag, 22. Januar 2019 | 08:17 Uhr

Bozen – Damit die Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner von der SVP in der Regionalregierung einen Posten erhält, wurde eine Postenvermehrung von fünf auf sechs Sitze ins Feld geführt.

Dagegen regt sich nun auch innerhalb der SVP Widerstand. Meinhard Durnwalder spricht von einem „schlechten Zeichen“, Herbert Dorfmann sogar findet: „Es würde ein schaler Nachgeschmack bleiben“. Auch der Unterlandler Bezirksobmann Oswald Schiefer ärgert sich. „Jetzt stehen wir als die da, die die Region zwar abschaffen wollen, aber deren Posten dankend annehmen – ja vermehren“.

Für Obmann Achammer ist die Situation neu zu bewerten. „Jede Aufwertung der Region und ihrer Organe ist in der Partei nicht vermittelbar.“

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

40 Kommentare auf "Postenvermehrung in Region noch nicht durch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ewa
Ewa
Superredner
24 Tage 16 h

Ich bin jetzt seit 15 Jahren SVP Wählerin.
Aber langsam glaube ich, die SVP wollen ihre Wähler mit Gewakt loswerden mit solchen Aktionen.👎👎

BEATS
BEATS
Tratscher
24 Tage 15 h

die Erleuchtung kommt besser spät als nie 😂

erika.o
erika.o
Superredner
24 Tage 14 h

@Ewa
15 Jahre ?
… da kann ich dir nur sagen
das sind mindestens 10 Jahre zu viel !

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
24 Tage 14 h

Nein Ewa, bitte glaub bloss das nicht . . die SVP braucht solche Leute wie dich 🙂

Dublin
Dublin
Kinig
24 Tage 13 h

…da braucht Kölle nur noch zuschauen und lachen…das gesamte SVP-Verhalten seit den Oktoberwahlen war eine einzige Zumutung…

Seidentatz
Seidentatz
Tratscher
24 Tage 13 h

Abgesehen von der Abschaffung oder nicht, ich kann einfach nicht verstehen warum eine neu gewählte Abgeordnete, zumal noch so jung, unbedingt eine Zusatzposten braucht. Und wenn schon würde der eher der Frau Amhof zustehen. Alles ein reiner Postenschacher in der Lobby und Versorgerpartei. Aber bis zu den nächsten Wahlen vergessen die Schafe viel.

sepp2
sepp2
Superredner
24 Tage 12 h

da haben Sie 10 Jahre blind gewählt

Mamme
Mamme
Superredner
24 Tage 10 h

Ich bin seit 15 jahren nicht mehr Svp Wählerin und fühle mich sowas von gut,wenn man diesen eigene Geldtaschenfüllerverein zusehen muss,wie die die eigenen Bürger verarschen🤑

Staenkerer
24 Tage 6 h

tjo, jetz fongen de jungen dort un wo de oltn sein: ban postnheischn zum geldeinstreichn! und de oltn sein promt dabei damit später de jungen in ihrem sinne weitermochn!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

Zuerst gegn die Regionalregierung, ober bolds um an Versorgungspostn geaht, wieder dafür !
So glaubhoft, isch lai die SVP !

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
24 Tage 15 h

Weiter so SVP ,dann macht ihr keine 2 Jahre,dann ist “finito”

Hans_H
Hans_H
Tratscher
24 Tage 11 h

Kompatscher hat doch grad erst nach der erfolgreichen Wahl zum Landeshauptmann gesagt, man solle ihn nach den Taten messen…hier wäre so eine Gelegenheit. So wie damals als er das Referendum ausrief, um dann den Willen des Volkes zu mißachten. Ja, solche Taten sind sein Markenzeichen, daran kann man ihn messen.

Michl77
Michl77
Neuling
24 Tage 16 h

Geht es noch, ist dieser Partei gar nichts mehr zu blöd, einfach nur noch zum schämen!!!!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

„Jede Aufwertung der Region und ihrer Organe ist in der Partei nicht vermittelbar.“

Postenschacherei ist dem VOLK nicht mehr vermittelbar, auch wenn man sie noch so schönredet wie in diesem Fall.
Jeder Politiker, der auf diese Art einen Posten zugeschoben bekommt, sollte sich im klaren sein, dass, was immer er auch leisten wird, solche Art von Skandalen negativ haften bleibt.

Aurelius
Aurelius
Superredner
24 Tage 15 h

die Wählen sind vorbei. die SVP hat ihr Ziel erreicht und nun kann sie tun was sie will. bis zur nächsten Wahl vergessen sowieso die meisten und wählen wieder gleich. Also jetzt blos nicht jammern

BrixnSchaugn
BrixnSchaugn
Neuling
24 Tage 13 h

😭😭 wenn die worhheit wehtut… du sogsches

Hans_H
Hans_H
Tratscher
24 Tage 11 h

Genauso seh’ ich es auch. Diese überaus bewährte Taktik hat in der Vergangenheit immer wieder bestens funktioniert, warum sollte man sie also vermeiden?

Staenkerer
24 Tage 9 h

stimmt! desmol hobn se de bombe selber gezuntn ….!!
ober in fost fünf johr kafn se schun wieder genua wählerstimmen mit großzügige steuergelderbeiträge … wettn??

erika.o
erika.o
Superredner
24 Tage 16 h

es macht den Eindruck
als würde
man mit aller Gewalt die vor den Wahlen versprochenen Posten vergeben…
oder besser gesagt
wiederum auf Kosten der Steuerzahler private “Schulden” beglichen

Silly
Silly
Neuling
24 Tage 15 h

und mit wos hot sie sich den posten verdiant??

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
24 Tage 12 h

Indem sie vor den Wahlen von Tür zu Tür gegangen ist 🙂

Staenkerer
24 Tage 9 h

mit wos hobn sich so monch ondre de postn verdient …???

Staenkerer
24 Tage 9 h

@kleinerMann jo, i hoff de deppn de ihr aufgsessn sein bedonkn sich schriftlich

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
24 Tage 15 h

Ha, ha, ha . . ihr glaubt doch nicht, dass sich die Partei des Volkes auch nur ein bißchen um die Meinung des Volkes schert ??? Wacht endlich auf – dieser Partei geht es ganz und allein um Machterhaltung und Geldbeschaffung für IHRE Leute, das Volk ist denen längst schon egal ! Aber gefällt mir, wie viele Leute noch an die Volkspartei glauben 🙂

Hans_H
Hans_H
Tratscher
24 Tage 11 h

Der Chef hat doch erst kürzlich im TV gesagt, ein Politiker soll den Mut haben, nicht immer nur hinter dem Volk hinterher zu laufen, sondern Eigeninitiativen ergreifen, sonst kommt man nie weit…Das ist die wahre Werteliste, nach der sich unsere Politiker richten. Die veröffentliche Liste gilt nur für andere und vor allem, ihren Gegnern. Man muß es nur verstehen, wie der Hase läuft…🙂

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
24 Tage 15 h

Der Witz des Jahrhunderts-zuerst abschaffen wollen,dann aufstocken.Seid ihr noch ganz bei trost???? Glaubwürdig sicher nicht!😡

alla troia
alla troia
Tratscher
24 Tage 16 h

Aufwertung, abschaffen? was wollt ihr eigentlich?

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
24 Tage 15 h

Ohne Worte

Pic
Pic
Tratscher
24 Tage 14 h

Südtirol kann nichts besser passieren, wenn sich die SVP selbst das Grab schaufelt.

Hans_H
Hans_H
Tratscher
24 Tage 11 h

Keine Sorge, dafür haben sie ihr äusserst zuverlässiges Stimmvieh. Das hat sie bisher immer aus jedem noch so fiesen Skandal gerettet.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
24 Tage 15 h

Nur mehr zum schämen, Kindergarten …..

stinker
stinker
Neuling
24 Tage 13 h

kann nur sagen…….schämt Euch das Volk hat Euch das Vertrauen im Herbst 2018 für 5 Jahre wieder geschenkt und Ihr SVP Kanidaten macht den anderen … nach dem anderen !…….in Zukunft viel Glück und ein gutes gelingen !!!!

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
24 Tage 11 h

Zähl mich bitte nicht zum Volk, dass der SVP das Vertrauen geschenkt hat = empfinde ich als Beleidigung. Würde eher sagen, das dumme Wahlvolk hat der SVP das Vertrauen geschenkt, damit dieses für weitere 5 Jahre für noch dümmer verkauft werden kann !!

Calimero
Calimero
Superredner
24 Tage 13 h

Sind das die Wertevorstellungen der SVP ?

Hans_H
Hans_H
Tratscher
24 Tage 11 h

Die gelten nur für die anderen, das müsstest du schon verstanden haben…🙂

Parteikartl
Parteikartl
Grünschnabel
24 Tage 15 h

Longsom weard die SVP do gleiche “Kropf” wia die Region schun isch!
Kua Wundo ba de Oltn Ausschussmitgliedo de ollm die gleichn Gsicht afn Foto zuagn.
Erneuerung schg ondosch aus.

fritzol
fritzol
Superredner
24 Tage 15 h

ma seit es ols neider.vergönnt der armen politikerin doch einen posten wie soll sie sonst überleben ?😀😀😀

Paul
Paul
Universalgelehrter
24 Tage 12 h

Saus und Braus, wie lange noch …?

Spartacus
Spartacus
Grünschnabel
24 Tage 11 h

Macht blos das nicht ! Als Südtiroler würde ich niemehr erhobenen Haubtes durch das bella Italia reisen können.

lupo990
lupo990
Superredner
24 Tage 7 h

Des sein die letzn zoppler va der SVP,,,ba die nächstn Wohln kriagn sie die richtige Schlappe…. (sberla)

wpDiscuz