Innsbrucker Studierende mit Praktikum in Südtirol

Praktika in der Landesverwaltung: Abkommen unterzeichnet

Donnerstag, 16. Mai 2024 | 16:18 Uhr

Bozen – Studentinnen und Studenten der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck können auch weiterhin Praktika in der Südtiroler Landesverwaltung absolvieren: Dieses Abkommen haben heute Landeshauptmann Arno Kompatscher und Rektorin Veronika Sexl unterzeichnet. Mit einem Praktikum wird den Studentinnen und Studentinnen Einblick in die Tätigkeit der öffentlichen Verwaltung ermöglicht, zeigten sich Rektorin und Landeshauptmann erfreut und versprechen sich einen Gewinn für alle Beteiligten.

„Wir wünschen uns, dass diese Praktika eine schöne Erfahrung für die Studierenden sein werden und eine gute Möglichkeit, die Verwaltung kennenzulernen”, unterstrich Landeshauptmann Kompatscher: “Ziel ist es auch, die Basis für eine mögliche künftige Zusammenarbeit zu schaffen.“

Rektorin Sexl begrüßte den regen Austausch mit Südtirol: “Ich freue mich über diese weitere Vereinbarung, mit der wir den Austausch zwischen der Universität Innsbruck und dem Land Südtirol ein weiteres Stück vertiefen.”

Das Abkommen tritt mit der heutigen Unterzeichnung in Kraft und bleibt fünf Jahre gültig. Das Integrierte Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck gibt es seit 2018. Vor fünf Jahren wurde vereinbart, dass Jus-Studierende der Uni Innsbruck Praktika in der Landesverwaltung absolvieren können. Dabei stehen ihnen zwei Tutoren beziehungsweise Tutorinnen zur Seite, ein akademischer und eine der Verwaltung. Am 6. Mai hatte die Landesregierung den Landeshauptmann ermächtigt, dieses Abkommen für die Ausbildungspraktika zu erneuern.

Die Rektorin der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Veronika Sexl hielt sich heute in Bozen auf, um an der Sitzung des Rats für Wissenschaft, Forschung und Innovation teilzunehmen.
Bozen

Von: Ivd

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz