Caramaschi setzt auf Polizeistreifen

“Prostitution raus aus den bewohnten Vierteln!”

Mittwoch, 07. September 2016 | 10:58 Uhr

Bozen – Nach der neu aufgeflammten Diskussion um die Freudenhäuser bemüht sich Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi weiter darum, die Prostitution aus den bewohnten Vierteln zu bringen. Er will dabei vor allem auf mehr Kontrollen durch die Polizei setzen. Die Kontrollen würden die Freier abschrecken, wodurch sich auch die Prostituierten in andere Zonen verlagern würden, erklärte Caramaschi laut Medienberichten.

Caramaschi hat sich erst kürzlich selbst ein Bild am Bozner Boden gemacht. Die Lage sei dort nicht mehr annehmbar.

Um eine grundlegende Änderung herbeizuführen, müsse die Regierung in Rom neue Gesetze erlassen. Derzeit würden in Rom zum Thema Prostitution zwölf Gesetzentwürfe vorliegen, erklärt Caramaschi. Verabschiedet worden sei allerdings noch keiner.

Er will deshalb bei der kommenden Versammlung des gesamtstaatlichen Gemeindenverbandes Anci in Bari das Thema vorbringen und hofft, dass die Regierung einen Schritt hin zur besseren Regelung unternimmt. Caramaschi verlangt, dass man den Bürgermeistern mehr Kompetenz in dieser Angelegenheit zugesteht. Ziel solle nicht zwingend die Wiedereinführen von Bordellen sein, sondern  die Verbesserung der derzeitigen Situation.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "“Prostitution raus aus den bewohnten Vierteln!”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
maria zwei
Tratscher
20 Tage 1 h

Prostitution muss wohl sein……in bewohnten Vierteln aber nicht. Dieser Bürgermeister tut was!!

wuestenblume
Tratscher
19 Tage 23 h

@Dublin zumindest bewegt er etwas wo andere jahrelang nur weggeschaut haben!

Dublin
Tratscher
19 Tage 23 h

Was tut er denn? Von einer Zone in die andere verlagern, mehr ist nicht drin. An Puff dermocht er decht net auf. Lei gscheide Absichtserkärungen.

genau
Grünschnabel
19 Tage 23 h

ach wieso ist doch intressant wenn die da stehen!! nach dem kino eine gemütliche nuttenrundfahrt 🙂

wuestenblume
Tratscher
19 Tage 23 h

dieser bürgermeister gefällt mir immer besser!

Staenkerer
Superredner
19 Tage 15 h

überdocht bozn nor hobn mir gfängnis u. puff …

ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
18 Tage 17 h

da sieht man mal deutlich, wie schwach die Politik und ihre Gesetze sind.
Nicht einmal ganz einfache Damen können managen.
Entweder schafft man Vorraussetzungen fuer die Legaliaet dieser Dienstleistung, oder man schafft Fakten und bestraft alle jene, welche hier das Gesetz übertreten.
Aber mehr als SpeedChecks aufstellen ist anscheinend bei der heutigen Politikergeneration nicht mehr drinn

wpDiscuz