Pöder zufrieden

Raumordnungsgesetz – BürgerUnion hat Erfolg mit Vorschlag für Gesundheitsschutz

Freitag, 25. Mai 2018 | 17:15 Uhr

 

Bozen – Der Südtiroler Landtag hat einem Änderungsantrag des Landtagsabgeordneten Andreas Pöder (BürgerUnion) zum  Artikel 18 des Gesetzentwurfs Raum und Landschaft genehmigt, mit dem künftig Land und Gemeinden in ihren Planungsinstrumenten Gesundheitsschutz vor Elektrosmog, Umweltgiften, Abgasen und Lärm garantieren müssen.

“Damit ist ein wichtiger Meilenstein für den künftigen Schutz der Gesundheit im öffentlichen Raum und in Siedlungsgebieten bei der Planung und Gestaltung des öffentlichen Raums und der Siedlungsqualität beschlossen worden”, so Pöder.

“Gerade in den letzten Jahren sind die Bürger noch wesentlich sensibler in Fragen von Schutz vor Umweltgiften sowie Elektrosmog- und Lärmentwicklungen geworden. Land und Gemeinden müssen diesen Schutz nun bereits in der raumordnerischen Planungsphase berücksichtigen und garantieren”, so der Abgeordnete der BürgerUnion.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz