Freiheitliche reichen Landtagsanfrage ein

Rechte Parteien beschweren sich über Onanierenden im Zug

Donnerstag, 21. Januar 2021 | 13:50 Uhr

Meran – Ein Migrant ist am Mittwoch dabei gefilmt worden, wie er in der Vinschgaubahn vor allen Leuten onanierte. Die Süd-Tiroler Freiheit wird Anzeige erstatten und erwartet sich von der Polizei ein entschiedenes Vorgehen. „Wir sind nicht bereit, uns mit derartigen Entwicklungen in unserem Land einfach abzufinden!“, erklärt der Landtagsabgeordnete Sven Knoll. Er spricht von einem „Höhepunkt“ der „unkontrollierten Migrationspolitik“. Der „Schwarzafrikaner“ sei im Zug auch noch ohne Mund-Nasen-Schutz gesessen.

„Wie lange will die Politik diesen Entwicklungen noch tatenlos zusehen? Was ist aus unserem schönen Süd-Tirol geworden, wenn sich Bürger am Abend nicht mehr in bestimmte Stadtviertel trauen können und Frauen und Kinder im Zug einem Ausländer beim Onanieren zusehen müssen? Selbstbefriedigung mag ein menschliches Grundbedürfnis sein, doch wer das Gastrecht in Europa genießt und ein Minimum an Anstand und Bildung besitzt, sollte sich bewusst sein, dass ein Zug dafür der völlig falsche Ort ist“, schreibt die Süd-Tiroler Freiheit.

Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair fordert hingegen die sofortige Ausweisung des Schwarzafrikaners. Im Zug seien neben Pendlern auch Schüler gesessen. „Wie gewöhnlich schweigen bei diesen Fällen die grünen Moralinstanzen und der Beirat für Chancengleichheit“, regt sich Mair auf.

Der Vorfall gehöre geahndet und aufgearbeitet. So etwas könne und dürfe keineswegs geduldet werden. Es gehe um den Schutz der Kinder, der Einhaltung der öffentlichen Ordnung und auch darum, dass von Migranten Benehmen im Gastland eingefordert werde, hält die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair in einer Aussendung fest. „Natürlich muss diesem Mann nicht nur der Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln untersagt werden, sondern auch das Aufenthaltsrecht entzogen werden“, fordert Mair.

„Wo bleibt die Petition des Beirates für Chancengleichheit zur Ausweisung des Afrikaners, der in einem Zug voller Schüler masturbiert? Wo bleibt der Aufschrei der Grünen und ihr moralischer Zeigefinger?“, fragt Ulli Mair.

Wie immer herrsche bei jenen, die ansonsten als Anstandswächter auftreten, Schweigen. „Anscheinend macht es einen Unterschied ob sich ein Einheimischer oder ein Migrant etwas zu Schulden kommen lässt. Die konsequente Forderung ist die Abschiebung solcher Personen, denn sie stellen sich bewusst außerhalb unserer Gesellschaft und der geltenden Normen und Gesetze. Sie respektieren nicht die Gesundheit und den Schutz des Nächsten, sondern treten mit ihrem Verhalten die entgegengebrachte Gastfreundschaft in unserem Land“, so Ulli Mair.

„Wir wollen mit einer Landtagsanfrage klären, welche öffentlichen Zuwendungen dieser Afrikaner bereits erhalten hat, welcher Beschäftigung er in Südtirol nachgeht und ob ihm mittlerweile die richtigen Verhaltensweisen in der europäischen Öffentlichkeit bekannt sind“, hält die freiheitliche Landtagsabgeordnete abschließend fest.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

48 Kommentare auf "Rechte Parteien beschweren sich über Onanierenden im Zug"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Londesungstellter
1 Monat 4 Tage

Es gäbe dringendere Sachen… Alls oan der onaniert…

Savonarola
1 Monat 4 Tage

vielleicht Stuhlgang?

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Tasch in gleichn hirnlosen Stumpfsinn schreibn wenn z.B. dein Kind in gleichn Obteil war ?
Do fahln mir die guatn oltn Zeitn wieder, zem hats uan gezieltn Tritt in die Kronjuwelen gebn und die “Sache” war erledigt gwesn 🤬

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Londesungest…..
In der Öffentlichkeit? Da sieht man mal wieder, dass manche überhaupt kein Schamgefühl haben.

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Da gebe ich den Freiheitlichen voll und ganz Recht….egal ob linke oder rechte Parteien….solche Leute haben in unserem Land nichts verloren! Das Sicherheitsgefühl ist jetzt schon mies, und solche Leute führen dazu, dass auch andere, welche sich mit Anstand versuchen, alle in den gleichen Topf geworfen werden….und noch eine Bitte an die Polizei…anstatt Falschparker zu Strafen mal solche Vergehen ahnden…

Raphi
Raphi
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Einen Strafzettel zu schreiben da hat mann keine Probleme.!!

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

“solche Leute” was heißt das? Alle in den Topf werfen oder gibt es noch mehr masurbierende Zugfahrgäste bei uns?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

von Den Linken hörst natürlich nichts.Und den Grünen erst recht nicht.Ist das etwa zu tolerieren?Manche scheinen Ohne jedliches Schamgefühl zu Sein 😏

Fakten_Checker
Fakten_Checker
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

So ein Einzelverhalten zu bestrafen obliegt den Ordnungshütern, erst wenn es öfter passiert wird es zum politischen Problem.

Was sollte man (als Grüner oder so) dazu sagen? Unabhängig von der Person ist so ein Verhalten absolut unangemessen und zu bestrafen, jedoch sollte man das nicht wie die STF sofort als Grund zur Diskriminierung von Migranten oder “Schwarzafrikanern” verwenden…

Savonarola
1 Monat 3 Tage

@Fakten_Checker

wer diskriminiert? Wir haben doch schon Kriminalität genug, müssen wir da noch Kriminalität importieren? Und behalten?

falschauer
1 Monat 3 Tage

wer so etwas behauptet ist echt ein linker vogel, ich frage mich was politik damit zu tun hat, so ein verhalten ist auf jeden fall zu verurteilen, unabhängig vom politischen coleur

Fakten_Checker
Fakten_Checker
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage
@Savonarola Klar sollte man nicht Kriminalität importieren und jegliches kriminelle Verhalten bestrafen. Diskriminieren bedeutet, dass man, anhand gewisser Merkmale einer Person sie anders behandelt als eine andere. Hier ist das der Fall, nur weil der Täter “Schwarzafrikaner” ist, wird sofort von Abschiebung gesprochen, etwas das man bei “Einheimischen” nicht machen kann. An der Aussage der STF find ich es problematisch, dass sie nur in solchen Fällen darüber reden, keine konkreten Lösungsansätze bringen (wo ist “Öh, die Linken tun nichts” denn konstruktiv? Wo soll die Grenze sein, bei der man über Abschiebung nachdenkt?) und zusätzlich immer nur Probleme bei Migranten oder… Weiterlesen »
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Für an Einheimischn kostet es schiffn schun lei mind. 3000€, wo tat nor es … koschtn?

falschauer
1 Monat 3 Tage

😂😂😂👍

ellmar
ellmar
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Da spricht wohl Einer aus Erfahrung 🤣

Fakten_Checker
Fakten_Checker
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Mal davon abgesehen, dass so ein Verhalten geahndet und nicht toleriert werden soll.

Es ist schon sehr kurios sich über den Beirat für Chancengleichheit zu beschweren, dass man zwischen Migranten und Einheimischen einen Unterschied machen würde, aber im folgenden Satz sofort von Abschiebung spricht, welche man nur bei Migranten anwenden kann.

Ich kann mich doch nicht beschweren, dass ungleich behandelt wird, aber dann eine ungleiche Strafe fordern?

Außerdem hätte sich die “Südtiroler Freiheit” nicht zu Wort gemeldet, wenn es sich beim Übeltäter um einen Einheimischen handeln würde…

Das Verhalten des Übeltäters gehört geahndet, aber das rechtfertigt trotzdem nicht die Diskriminierung eines Teils der Bevölkerung!

Gigger
Gigger
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Ach gea Ulli….. mir hom ondere probleme😅
” schwarzafrikaner ” 🤣🤣

Savonarola
1 Monat 4 Tage

Wer am Lavazèjoch langläuft, wird bestraft.

Benno
Benno
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Ein Appell an die Mddienmacher: bitte auf solche Meldungen verzichten, sie lösen nur einen rassistischen Shitstorm aus. Sie sind gefundenes Fressen für alle Populisten, die Reinheit des Volkes, Rückkehr zur Moral und ähnliche Slogans schwingen können. Und selber völlig unglaubwürdig in diesenHinsicht sind.

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 3 Tage

@ Benno, entschuldige warum ? es spielt nicht die Hautfarbe eine Rolle sondern das Benehmen und das ist für alle gleich! Also was soll man verschweigen.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Trina1
Ist schon richtig, dass die Hautfarbe/Herkunft von Straftätern keine Rolle spielen sollte. Nur warum wird das dann in den Artikeln genannt und weshalb interessiert uns (da pack ich mich an die eigene Bärennase) das ?

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Hustinettenbaer das ist die Presse die schweigt auch wenn es sich um unsere Landsleute handelt nicht! Beispiel Bozen .

Benno
Benno
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Trina1 Er war schwarz und Migrant und schon haben Freiheitliche und Südtiroler Freiheit ein wunderbares politisches Ziel! Wäre es ein Südtiroler würde man dezent schweigen. Ich entschuldige ihn nicht, aber es ist ein Einzelfall wie er immer wieder vorkommt.

Fakten_Checker
Fakten_Checker
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Benno Ich seh das genauso… Aber leider gibt es hier anscheinend sehr viele Leute, welche die Problematik solcher Aussagen der STF nicht verstehen.
Solche “Nebenbei Diskriminierende” Aussagen sind sehr gefährlich.
Wenn es denen nur um das Verhindern solchen Verhaltens gehen würde, müsste man nicht den Täter als “Schwarzafrikaner” bezeichnen, das erfüllt doch keinen Sinn oder Zweck, wenns nur ums Fehlverhalten gehen würde.

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Benno da gebe ich dir recht, dass sie immer Holz in das schon gut brennende Feuer schüren!

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Wer in den Zügen onaniert sollte gratis mit dem Zug fahren dürfen!!!! Auch wer nackt mit dem Zug oder Bus fährt sollte gratis fahren dürfen!!!!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Das klingt sehr vernünftig. Dann gibt´s auch weniger Taschendiebstähle. Vielleicht mit der Umsetzung bis zum Sommer warten.

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 4 Tage

@Hustinettenbaer 😂

Zenz
Zenz
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

die Unfähigkeit unserer Politiker in der Frage der Sicherheit und dazu gehört auch dieses Verhalten ist geradezu “sträflich”… aber die Forstwache schickt man den Abstand zu kontrollieren…

Ratziputz
Ratziputz
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Solche Elemente, die sich nicht an unsere Zivilisation anpassen sollten abgeschoben werden

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Welcher Hirni filmt solche “Höhepunkte” und tut nix ? Der Fahrgast fliegt mit offener Hose aus dem “Verkehrs”mittel !

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 4 Tage

@ Hustinettenbear, na ja was wird heute schon nicht gefilmt!

Didi
Didi
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Ich erwarte mir die Ausweisung dieser Person und dies soll öffentlich nachvervolgbar sein…
Wenn hier nichts passiert, dann ist es kein Wunder wenn wir in den nächsten Jahren einen starken rechtsruck haben…
Ist mittlerweile nachvollziehbar…

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 4 Tage

Dazu braucht es keine Partei, es braucht konsequente Gesetze die ausgeführt werden ohne wenn und aber !

Savonarola
1 Monat 4 Tage

mich graust es zu denken, dass danach vielleicht sich ein anderer Fahrgast nichtsahnend dort hingesetzt hat.
Und zum Glück hat der feine Herr das Ventil seiner Urtriebe nicht an einer Reisegästin abgelassen…..

Rider
Rider
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Richtig, endlich sogs mol jemand, kaum sog man eppes isch man dor rechte…
Wochts auf leit!!

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage
Hallo nach Südtirol, das alte Testament ist  bei Verwerflichkeit und Strafmass eindeutig laut Genesis 38:9-10 9 Aber da Onan wusste, dass der Same nicht sein eigen sein sollte, wenn er einging zu seines Bruders Weib, ließ er’s auf die Erde fallen und verderbte es, auf dass er seinem Bruder nicht Samen gäbe. 10 Da gefiel dem Herrn übel, was er tat, und er tötete ihn auch.[1] Das mit der Todesstrafe ist seit einigen Jahrhunderten etwas aus der Mode, in Südtirol zumindest. Man muss das Verhalten auch nicht noch mit einer kostenlosen Flugreise auf Staatskosten  in die ursprüngliche Heimat belohnen wie STF und Freiheitliche… Weiterlesen »
Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 3 Tage

@ Andreas, schick ihm die Bibel !

vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Andreas gefällt mir

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Schwarz-Afrikaner, kemmen die sem far Niger-Hütte?
Jedenfolls eh net rassistisch, es Verholten fa der Person sofort auf die Herkunft und Hautforbe zurückzuführen. Wenns a weißer aus Afrika gwesn war, nor stand im erstn Sotz der Weiß-Afrikaner, oder?
I woas net wer des Wort in Bericht eingebaut hot, ober sowos sollet a geahndet werdn.

PS: wer hot die Eier des als Süd-Tiroler zu probiern. War echt neigierig za segn wos passiern tat.

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 3 Tage

Besserwisser probiers du.

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 2 Tage

An die 👎Drücker und Unterstützer des Besserwissers. Solche Männer welche über sich selbst keine Kontrolle haben sind meistens Männer wenn sie die Gelegenheit haben Frauen vergewaltigen.Also wenn es den feinen Südtiroler Herrn schon so interessiert ob ein Südtiroler die 🥚 hat so etwas öffentlich zu tun und die Konsequenzen wissen will sag Ich noch einmal: probier , dann weisst du was dir passiert.Dummheit ist eine natürliche Gabe und manche sind sogar sehr talentiert!

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Trina1 jo genau. und olle Schwarzafrikaner kearn zu de sich selbst net unter Kontrolle holtende sein Vergewoltiger, oder? Rassismus pur…
PS: woher willsch du des eigentlich wissen? wos hoast die meisten?
Naja… genau des wor es Ziel fa den Artikel.

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Besserwisser1988 nein ich bin Weltoffen und jeder Mensch hat den selben Wert für mich. Bin eine Frau die sehr gerne reist. Passe mich jeder Kultur an weil mir andere Kulturen interessieren. Gleiches Recht für jeden Mensch, allerdings auch die Pflicht Land und Leute zu respektieren. Was hier abläuft hat mit Menschenrechten nichts mehr zu tun, Integration bedeutet für mich ein würdiges Leben zu führen und das ist Italien nicht imstande zu garantieren. Der Menschenhandel und ein besseres Leben muss Gesetzlich ein Ende finden!

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Warum nicht gleich Neuwahlen fordern?  Eine Regierung die zulässt, dass irgendjemand in einem Zug (ziemlich) daneben benimmt kann es einfach nicht geben. Vielleicht war es ein Perverser oder aber jemand mit psychologischen Problemen, der vermutlich Hilfe bräuchte. Rote Daumen gehen Hooooch 👍

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 3 Tage

@ Grantelbart, da brauch es keine neue Regierung, es ist strafbar und zwar Atti osceni in pubblico !

Paladin
Paladin
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage
Es ist schon kurios, was manche hier so fordern und schreiben, von allen Seiten. Fassen wir die Fakten zusammen: Also da hat ein Mann im Zug onaniert. Konsequenz, wäre laut Gesetz auf jeden Fall eine Geldstrafe, vielleicht auch ein psychologisches Gutachten. Auch ein Fakt: Beides dürfte kn diesem Fall nicht passieren, warum? Weil es sich um einen Migraten ihne Mittel und ständigen Aufenthaltsort handelt. Und da fängt das Problem an, gleiche Rechten und Pflichten für alle. Wer sich nicht entsprechend den Gesetzten und Geflohgenheiten des Landes verhält in dem er sich befindet, gehört Bestraft, egal ob er Südtiroler, Afrikaner, Deutscher,… Weiterlesen »
Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 2 Tage

@ Paladin, ganz deiner Meinung !

wpDiscuz