Nationalpark Stilfserjoch

Rotwild-Entnahmen ab 15. Oktober

Freitag, 12. Oktober 2018 | 22:02 Uhr

Stilfserjoch – Die Rotwilddichte im Nationalpark Stilfserjoch ist weiterhin hoch und muss reguliert werden. Die Entnahmeaktion 2018/19 läuft vom 15. Oktober bis 16. Dezember.

Der Fünf-Jahres-Plan (2017 bis 2021) zum Schutz und zum Management des Rotwilds im Südtiroler Anteil des Nationalparks Stilfserjoch war im Oktober 2017 von der Landesregierung genehmigt worden. Er kommt in den Parkeinheiten “Mittlerer Vinschgau-Martell” und “Gomagoi-Taufers” zur Anwendung und zielt darauf ab, das ökologische Gleichgewicht wiederherzustellen und Schäden in der Land- und Forstwirtschaft zu verhindern.

Die Entnahmeperiode 2018/19 beginnt mit Montag, den 15. Oktober, und läuft bis Sonntag, den 16. Dezember. Dabei ist den Vorgaben der gesamtstaatlichen Umweltschutzbehörde ISPRA (Istituto Superiore per la Protezione e la Ricerca ambientale) Rechnung zu tragen, die das Programm jährlich begutachtet.

Die Organisation, Koordination und Kontrolle der diesjährigen Rotwild-Entnahmen liegt wiederum beim Landesamt für den Nationalpark Stilfserjoch in Zusammenarbeit mit eigens dafür geschulten Entnahmespezialisten. “Um die Verringerung der Rothirsch-Dichte zu erreichen, braucht es eine geregelte Entnahme, die durch das Rotwildprogramm ermöglicht wird”, unterstreicht Hanspeter Gunsch, Direktor des Landesamtes für den Nationalpark Stilfserjoch.

Von: bba

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Rotwild-Entnahmen ab 15. Oktober"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
5 Tage 8 h

Gibt es keine Wölfe? Scheinbar nicht, so müssen Jäger ran an das Problem.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
5 Tage 4 h

Spezialisten und …..perten ,kann man sich vorstellen 😜 als ob das Jäger mit Begleitung wie bei der Gamsjagd  nicht hinkriegen würden
mit dem Vorteil dass dafür bezahlt würde.Warum Logik wenns auch verkehrt geht .

wpDiscuz