"Innovatives Verkehrskonzept"

STF macht sich für Trambahn ins Passeiertal stark

Mittwoch, 10. Oktober 2018 | 11:14 Uhr

Meran/Passeiertal – Die Verkehrsbelastung auf der Straße ins Passeiertal nimmt stetig zu. In den letzten Wochen ist es wiederholt zu Staus gekommen. Pendler, Tourismus und der Wirtschaftsstandort Passeier leiden darunter. Die Süd-Tiroler Freiheit schlägt daher eine schienengebundene Trambahn vom Bahnhof in Meran bis nach St. Leonhard im Passeier vor.

“Das Projekt einer Tram ins Passeiertal ist nicht neu, wurde bisher aber nie ernsthaft angegangen. Angesichts der ausufernden Verkehrssituation auf der Straße bedarf es dringend neuer und innovativer Verkehrskonzepte. Eine Trambahn wäre ein straßen- und somit stauunabhängiges Verkehrsmittel, das mehr Lebensqualität und weniger Verkehrsbelastung für das Passeiertal brächte. Auch die Wirtschaft und der Tourismus würden davon profitieren. Mit der Tram wäre das Passeiertal autofrei erreichbar und Pendler könnten schnell und unkompliziert nach Meran gelangen”, so die Bewegung.

Streckenführung

“Um für Pendler und Touristen gleichermaßen von Nutzen zu sein, bedarf es einer direkten Anbindung der Tram an die Innenstadt von Meran, das Krankenhaus und den Bahnhof in Meran.” Die Süd-Tiroler Freiheit schlägt als Ausgangspunkt der Tram den Bahnhof in Meran vor, von dort aus könnte die Tram der unterirdischen Umfahrungsstraße folgen, die in den nächsten Jahren gebaut werden soll, vorbei am Krankenhaus (mit einer Haltestelle dort), weiter über die Goethestraße in Richtung Stadtzentrum (mit einer weiteren Haltestelle), von dort durch den Küchelberg und dann dem Ufer der Passer folgend bis nach St. Leonhard.

Küchelbergtunnel

“Knackpunkt einer Tram ins Passeier ist der Durchstich durch den Küchelberg.” Nachdem in den nächsten Jahren der Küchlbergtunnel für die Straßenumfahrung gebaut wird, schlägt die Süd-Tiroler Freiheit vor, den Küchelbergtunnel bereits so zu planen und zu bauen, dass Platz genug für eine Tramlinie besteht. “Den Küchelbergtunnel in einem Baulos bereits breit genug zu bauen, kommt wesentlich billiger, als in einigen Jahren nochmals einen Tunnel für die Tram graben zu müssen.”

Konkrete Schritte zur Umsetzung

“Damit das Projekt einer Tram ins Passeier umgesetzt werden kann, bedarf es einer parteiübergreifenden Initiative und der Zusammenarbeit aller betroffenen Gemeinden. Die Süd-Tiroler Freiheit wird daher allen Gemeinden im Passeier einen Beschlussantrag zur Verfügung stellen, mit denen sich die Gemeinderäte für den Bau einer Tram aussprechen sollen. Mit dieser Unterstützung der Passeirer-Gemeinden will die Süd-Tiroler Freiheit dann einen Antrag im Landtag einreichen, damit bereits beim Bau des Küchelbergtunnels genügend Platz für die Tramlinie eingeplant wird”, heißt es abschließend.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "STF macht sich für Trambahn ins Passeiertal stark"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Superredner
12 Tage 14 h

Blablabla……idiotischer gehts nimmer

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 14 h

der Beste Vorschlag überhaupt.Ich hoffe Sie bekommen genug Stimmen um zu handeln.

Tabernakel
12 Tage 12 h

Der beste Vorschlag überhaupt? Wie lauten denn die anderen zumThema?
Übrigens ist bei den Steigungen der Schiene bei ungefähr 1,3 Promille die physikalische Grenze erreicht. Darüber gehts nur mit Zahnrad oder Seil.
Jetzt soll die STF mal die Rahmenplanung vorlegen.
Ich finde auf deren Homepage nichts.
Nur einen Zettel: “Bitte wählt mich, ich weiß aber nicht warum”

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 11 h

nicht zu vergleichen mit der Witznummer im Riffianerwald.

m69
m69
Kinig
11 Tage 12 h

Tabernakel@

das könnte deine Partei sein:”Bitte wählt mich, ich weiß aber nicht warum”.

Diogenes
Diogenes
Grünschnabel
12 Tage 10 h

@Tabernakel
Ihre Kommentare triefen vor Gehässigkeit und Feindseligkeit. Sie sind armselig!

“Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null- und das nennen sie ihren Standpunkt.” Zitat von Albert Einstein

Tabernakel
11 Tage 13 h

Wenn Du ausser Beleidigungen noch etwas schreiben möchtest sag uns bitte ob die Bahn über den Reschen schon in Betrieb ist.

2015!

http://www.landtag-bz.org/de/datenbanken-sammlungen/fraktionen-db.asp?archiv_action=4&archiv_article_id=523144

m69
m69
Kinig
11 Tage 12 h

@Tabernakel 

Tabi Tabi, an Peinlichkeiten nicht zu überbieten!

wpDiscuz