Bewegung will sich "touristisch von Italien abgrenzen"

STF schlägt Gesundheitskontrollen bei Salurn vor

Mittwoch, 13. Mai 2020 | 12:34 Uhr

Bozen – „Damit der Neustart auch im Tourismus gelingen kann, muss sich Süd-Tirol touristisch von Italien abgrenzen und einen gemeinsamen Weg mit Nord- und Ost-Tirol gehen“, erklärt die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle. Sie beruft sich auf einen Beschluss des Dreier-Landtages, wonach die Europaregion Tirol als eigenes Tourismusland vermarktet werden soll.

Südtirol sei vor allem bei deutschen Urlaubern ein beliebtes Ziel. Seitdem das Auswärtige Amt infolge von Covid-19 seine Reisehinweise für Italien verschärft hat und auch von Reisen nach Südtirol abrate, habe die Hotellerie hierzulande mit einer heftigen Stornierungswelle zu kämpfen. Für ein Land, das mehrheitlich vom Tourismus lebt, sei dies eine Katastrophe.

„Die Zahlen der Neuinfektionen in Südtirol sind mittlerweile mit jenen in anderen Regionen Italiens nicht mehr zu vergleichen, weshalb Südtirol gut daran tat, mit dem unlängst verabschiedeten Landesgesetz seinen eigenen Weg zu gehen“, betont Myriam Atz Tammerle. Doch damit ein richtiger Neustart gelingen könne, müsse auch der Tourismus, der sehr stark von der Krise betroffen ist, wieder vorangetrieben werden.

Die geschlossenen Grenzen zwischen Deutschland und Österreich werden bereits am 15. Juni wieder vollständig geöffnet. Die Grenzen zu Italien blieben hingegen weiterhin geschlossen.

Gerade für den Tourismus sei es überlebenswichtig, nicht mit Italien in einen Topf geschmissen zu werden. „Südtirol muss daher so schnell wie möglich touristisch von Italien abgegrenzt werden. Andernfalls drohen hierzulande massive Betriebsschließungen und Arbeitslosigkeit“, sagt Atz Tammerle.

Die Süd-Tiroler Freiheit schlägt deshalb vor, touristisch gemeinsam mit dem Bundesland Tirol neu durchzustarten. „Die Voraussetzung dafür ist aber, dass Südtirol sich touristisch von Italien abgrenzt und Gesundheitskontrollen in Richtung Süden durchführt, damit Südtirol für Gäste aus Deutschland und Österreich als sicheres Land eingestuft wird und infolgedessen die Grenzen zu Südtirol geöffnet werden können. Nur wenn Urlauber ungehindert nach Südtirol einreisen können, ohne nach der Rückreise in Quarantäne gehen zu müssen, kann der Tourismus in Südtirol überleben.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

60 Kommentare auf "STF schlägt Gesundheitskontrollen bei Salurn vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Italo
Italo
Tratscher
15 Tage 12 h

Blöder gangs woll nimmer wos tien sete Hintengebliebene Leit no do ba ins 🇮🇹

enkedu
enkedu
Kinig
15 Tage 12 h

Mir kanntn a Mauer bauen wo sie 14 Tog zum drüberkraxln brauchn. Nor tats jo passn. 😂

jochgeier
jochgeier
Tratscher
15 Tage 10 h

diese frage stellt sich bei so manchen deiner kommentare auch.

ines
ines
Tratscher
15 Tage 12 h

Absolut berechtigte Forderung! Und dass mir noch Österreich und Deitschlond a reisn derfn …. schliesslich sein mir Südtiroler net in an Risikogebiet, wenn i de Zohln betrocht. 

Und dass mir no olm ba Italien sein, werd olm mehr zi a Loscht, wie mir iatz in der Krise gsegn hobn. 

neidhassmissgunst
15 Tage 12 h

@Ines
Die Zohln?
Südtirol hat 290 Tote im Zusammenhang mit Coronavirus, Tirol hat 107 Tote.
Im Moment infizierte Personen sind um einiges mehr als in Tirol. Was ich verstanden habe hat Tirol die schlechtesten Zahlen Österreichs, die sind aber noch um einiges besser als in Südtirol. Aber wir bessern uns langsam – sicher das stimmt.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
15 Tage 11 h

kranke Forderung.

hefe
hefe
Superredner
15 Tage 10 h

Bitte!?, mit Unseren Zahlen sind wir in den Top 4 Italienweit……. Was glaubt ihr Deutschland kauft Euch ab das ihr das Risiko im Griff habt, ganz Deutschland weiss das die Dolomiten Täler ein Hotspot waren und alles brav unter den den Tisch gekehrt wurde…..

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 15 h

ines meine Angehörigen Kontakte in D sagen sagen dass Südt.Risikogebiet nr.1 ist.

madoia
madoia
Superredner
10 Tage 7 h

@neidhassmissgunst jo in zusammenhang ober de sein beiweitem nit olle an den virus gstorbm leit wocht mol au

mandorr
mandorr
Tratscher
15 Tage 12 h

…anstatt gegen geschlossene Grenzen im nõrdlichen Ausland zu protestieren!!

DAICH
DAICH
Tratscher
15 Tage 12 h

Im nördlichen Ausland protestieren , um die Grenze nach Tirol zu öffnen, kann die stf deshalb nicht, da sie durch zu viel Hetze bereits derart polarisiert hat und bei einer zu erwartenden österreichischen Zurechtweisung und in Folge Ablehnung der Forderung bei ihren stf- Anhängern herbe Enttäuschung einstecken müssten , beim ,, Gegenpol,, als lächerliche Opfer dastehen würden!
Dieses Eisen anzufassen , ist der stf zu heiss!!
Sven und Konsorten sind raffiniert, das muss man ihnen lassen, dafür halt wenig mutig!:)
Lieber weiterhetzen( bei Salurn , ,, touristisch,, abgrenzen) als eine zu 100% sichere Niederlage, Enttäuschung aus dem ,, Norden,, einkassieren zu müssen;)

Cri
Cri
Tratscher
15 Tage 11 h

Setzt euch dafür ein,dass die Grenze zu Österreich wieder aufgeht.Wenn ihr schon so gute Kontakte zu euren Blutsbrüdern habt,wird das wohl möglich sein.Und hõrt endlich auf gegen Italien zu hetzen,denn wenn keine italienischen♥️ Touristen zu uns kommen,dann brauch das Pustertal im Sommer keine Betriebe zu öffnen.

info
info
Tratscher
15 Tage 12 h

Machen das dann die Schützen?
Kanzler Kurz hat übrigens als Kriterium für touristische Grenzöffnungen erwähnt, es hinge auch davon ab, mit wem österreichische Urlauber am Zielort in Kontakt kommen könnten. Sperren wir also unsere italienischen Gäste aus?
Liebe STF, ihr habt eh schon ein Gestzeskomma zu den Mietwagenfahrern durchbekommen, jetzt wäre wieder etwas Zurückhaltung angebracht.

Faktenschnecker
Faktenschnecker
Grünschnabel
15 Tage 11 h

Ich bin auch ein Mietwagenfahrer 😊🤷‍♂️

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
14 Tage 15 h

stimmt info, dieser tolle und vor allem so wichtige Vorschlag mit Mietwagenregelung kam ja auch von ihr ….
Knoll und Atz-Tammerle tun der Bewegung nichts gutes, aber sie erkennen es nicht. Naja nicht mein Problem

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

Eine Grenze bei Salurn wäre bestimmt zukunftssicherer .

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
14 Tage 15 h

Und realistisch umsetzbar auch?
Ich persönlich erwarte von meinen bevorzugten Politikern realistische oder zumindest halbwegs umsetzbare Vorschläge, die dann diskutiert werden können.
Aber du scheinst dich mit Luftschlössern, die sich toll anhören, lieber zufrieden zu geben.
Sind wir Südtiroler nicht bekannt dafür dass wir “Macher” sind und nicht “Träumer”? Vielleicht verwechsle ich da jetzt was

hefe
hefe
Superredner
15 Tage 12 h

STF wird immer lächerlicher….. die schaufeln sich das eigene Grab, früher oder später wird sie eh verboten

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 14 h

hefe oder kriegen immer mehr Stimmen.Denn die Leute sehn Was hier abgeht.

Jefe
Jefe
Superredner
15 Tage 10 h

keine Ahnung…….im juni wo es billig ist da kommen die Deutschen und drehen jeden Euro 2x um…im August kommen aber die Italiener mit der ganzen Family…wo es mindestens 1/3 mehr kostet….die hat eh keine Ahnung…

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
14 Tage 15 h

Das gilt für sie anscheinend auch als Wirtin, nicht nur als Politikern soll sie nicht so erfahren zu sein. Aber das ist nur hören-sagen ….

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 15 h

jefe hättest mal im Gastgwerbe gearbeitet dann wüsstest dass von den Ital.keinen cent Trinkgeld kriegst im Gegensatz zu den Deutschen bei Denen das normal ist.Ich hoffe die D lassen Sich Das nicht ewig gefallen Wie hier über Sie hergefallen Wird🤬

Jefe
Jefe
Superredner
12 Tage 14 h

@Sag mal

wenn man 35 Jahre im Gastgewerbe arbeitet und noch dabei ist…dann weiß man auch…das der deutsche/österreichische Gast zwar noch Trinkgeld gibt, aber schon lange nicht mehr das was sie früher gegeben haben.
und wenn du sch on so gescheit bist….dann weißt du vielleicht auch….
das es in Italien nicht gang und gebe ist, Trinkgeld zu geben….das hängt von jedem selber ab…ob er geben möchte oder nicht…
In Deut/Öst…ist es so…das die Grundgehälter schon so gering sind, das das Personal auf Trinkgeld angewiesen ist und es auch versteuern muss…

Lachhannes
Lachhannes
Tratscher
12 Tage 7 h

Dann greint nicht wegen der geschlossenen Grenze. Verzichtet auf Gäste aus Östereich und Deutschland.

algunder
algunder
Superredner
15 Tage 11 h

Es isch högste zeit ins von italien zu trennen !

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
15 Tage 11 h

hirnrissig. absolut hirnrissig.

Anubis
Anubis
Grünschnabel
15 Tage 10 h

Lei mehr lochhoft! 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️ Wos denckn dei ihmene dorbei wense a setn bledsinn sogn?

nuisnix
nuisnix
Superredner
15 Tage 12 h

Ich würde diese Frau nach Trient schicken und erst dann die Grenze in Salurn schließen!

Gudrun
Gudrun
Tratscher
15 Tage 12 h

👍supper👍und wichtig wäre dort eine Ampel aufstellen—- runter immer grün, rauf immer rot !!!!!!

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
15 Tage 8 h

mag witzig gemeint sein, ist aber faschistoid.

nero09
nero09
Grünschnabel
15 Tage 12 h

dümmer gehts nimmer…
anstatt sich für freie grenzen einzusetzen sollen weitere schikanen dazu kommen

Anubis
Anubis
Grünschnabel
15 Tage 12 h

Lei mehr lochhoft 🤣🤣🤣

hefe
hefe
Superredner
15 Tage 10 h

Bis 15 Juni kann noch viel passieren vielleicht ist dann Österreich und Deutschland Risikogebiet und alle andere Länder machen dicht……. STF ihr seit sowieso die unbrauchbarste Partei in Südtirol……..

axel123
axel123
Grünschnabel
15 Tage 11 h

Auch nur eine Verlagerung des Problems. Mein Vorschlag wäre die Grenzen in ganz Europa zu öffnen und einfach nur die Orte & Städte mit hohem Risiko gezielt abzuschotten. Hier müsste die EU endlich eingreifen und Europaweit dieselben Kriterien für Tests gemacht werden und die Grenzen schleunigst öffnen.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
14 Tage 15 h

Ja, diesem Vorschlag kann ich viel abgewinnen.
Endlich mal diese nationalen Grenzen in den Hintergrund stellen, Covid19 kennt keine vom Mensch gezogenen Grenze!
Cluster bilden und dementsprechend behandeln, diesen Ansatz finde ich sehr gut. Wie umsetzbar das ist, kann ich leider nicht ganz einschätzen.
Aber warten wir mal ab, immer mehr Nationalstaaten sehen ja,dass EU so nicht ganz funktioniert, aber für eine kommende Krise unumgänglich ist.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

Das wäre ein heftiger Schlag gegen Rom 😁

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
14 Tage 15 h

euch ist es wirklich egal, dass dieser “Vorschlag” zu 0% umsetzbar ist, hauptsache es hört sich gut an und man hat am Morgen was schönes zum lesen

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
8 Tage 11 h

@anonymous…heftiger Schlag? Die würden wohl eher einen Lachanfall bekommen, genau wie ich!

MarkusKoell
MarkusKoell
Grünschnabel
15 Tage 11 h

Das ist ja das einzige gute jetzt das Wir zu Italien gehören die Deutschen dürfen nicht rein

brunner
brunner
Superredner
15 Tage 12 h

Wer ist dann an der Salurner Klause aktiv? Die Guardia Schützenese?

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

Es zeigt sich wieder einmal, dass unsere Politiker im realen Leben noch ankommen müssen und immer noch zuviel verdienen, wenn man die Ideen mancher so anschaut.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

Eine riesen Idee von der STF 🙈. Endlich frei !! und kontrollieren sollen es die vom ungeliebten italienischen Staat bezahlten Grenzer und Polizisten. 👨‍✈️👮‍♂️ Dann kostet das ” Allein gegen Alle ” die auch noch richtig ” Lire”.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
14 Tage 15 h

Ja stimmt fast; ich könnte mir vorstellen dass die Atz-Tammerle lieber die Schützen als Grenzpolizisten einsetzen würde, die würden auch “hart” durchgreifen, würde “jemand” von unten rauf wollen.
Bezahlt wird alles natülrich von Rom, das Geld steht über der Ideologie, Frau Klotz, der große Leithammel, hats ja perfekt vorgezeigt.

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
15 Tage 10 h

Hallo nach Südtirol,

Die beiden Abgeordneten Knoll/Atz-Tammerle haben bei der Abstimmung im Landtag mit einmal ja und einer Enthaltung nicht gerade bedingungslos dafür gestimmt.
Ab dem Folgetag tingeln sie aber durch die Lande und geben sich als Kämpfer und Verteidiger des Landesgesetzes aus, nehmen es als Quelle für allerlei teilweise absurde Forderungen.
Man meint die 28 Ja-Stimmen im Landtag rühren daher weil Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle jeweils 14 mal die Ja-Taste gedrückt haben, dem war aber nicht so..

Auf Wiedersehen in Südtirol

jochgeier
jochgeier
Tratscher
15 Tage 7 h

i denk dass es bei enk genui zu schaugn hopp.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

Da wird aber Italia nicht einverstanden sein!
Aber auch nicht Nordtirol, denn die lachen jetzt schon, wenn die Deutschen nicht nach Südtirol fahren dürfen um bei uns ihre Ferien zu verbringen!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
15 Tage 6 h

@Jefe….soso, alle Deutschen drehen jeden Euro zweimal um. Sag doch einfach, ich kenne deutsche Urlauber, die drehen jeden Euro zweimal um.

Jefe
Jefe
Superredner
14 Tage 11 h

ja genau….und glaub mir….ich kenne viele Deutsche…..und arbeite mit fast nur Deutschen…..aber….das soll nichts schlechtes sein …oder nichts schlechtes heißen….und war auch nicht böse gemeint…

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
12 Tage 6 h

@Jefe…ja dann, war es einfach etwas unglücklich ausgedrückt. Wenn du meinst, manche wären sehr sparsam, dann sagt man das besonders von den württembergischen Schwaben. Ich bin einer, sogar aus Oberschwaben, habe aber in dieser Hinsicht wohl eine kleine genetische Veränderung.

neidhassmissgunst
15 Tage 11 h

Okay, die Zahlen sind verwirrend und Fakenews will man auch nicht verbreiten. Es kommt vor allem darauf an wieviel und wie getestet wird und wie gezählt wird. So ists aber richtig:

7 Tote pro 100.000 Einwohner in Österreich
54,4 Tote pro 100.000 Einwohner in Südtirol

Die früheste Grenzöffnung wäre 15.Juni, aber mit welcher Grundlage? Die gleichen Zahlen wie Tirol am 1.Juni dann? 

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
14 Tage 15 h

du solltest idF mehr auf die Zahl der Neuinfizierten schauen, der so oft genannte R-Wert.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
14 Tage 15 h

Bemerkenswert, wie die STF in Zeiten dieser Krise es schafft, nur sinnbefreite Vorschläge, die weit weit weit weit weit weg von einer realistischen Chance zur Umsetzung sind, vorzubringe. 

Ja stimmt, wir ignorieren bestehen Grenzen und tun wieder mal das, was uns gefällt. Rosinenpickerei, wie man es von der STF kennt. 
Erschreckend, dass sie noch nicht erkannt hat, dass jedes Land aktuell auf inländischen Tourismus setzt, weitsichtig.
Nebenbei wundert es mich bei der Atz-Tammerle nicht, dass sie auf die ital. Touristen verzichten kann, kommen in ihrer Region ja sehr sehr viele deutschsprachige Touristen. 
Auweh …. 

jochgeier
jochgeier
Tratscher
15 Tage 10 h

wenn man bedenkt dass das reisen in italien auf provinz oder region beschränkt ist fragt man sich was machen die zweitwohnungsbesitzer aus südlicheren regionen hier die man wieder des öfteren in verschiedenen orten sieht.
mir hat ein italiener gesagt er sei über osttirol bei schichtwechsel der kontrollöre über die grenze, ohne probleme.

tobi1988
tobi1988
Grünschnabel
15 Tage 9 h

Die Idee ist sicher nicht schlecht, aber wohl kaum umsetzbar. Fakt ist sobald man die Lombarden & Co wieder reisen lässt, werden auch bei uns die Neuinfektionen wieder massiv zunehmen. Für die gesamte Tourismus-Branche eine schwierige Situation, die womöglich bis 2021 andauern könnte.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
15 Tage 9 h

@MarkusKoell….dein Slogan ” I ❤ Südtirol ” scheint mir sehr einseitig und auf wenig Gegenliebe zu stoßen. 😭🤡

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
14 Tage 12 h

Was muss man eigentlich wirklich können, um in ein Parlament gewählt zu werden ?

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 13 h

Manchmal kriegt man fast das Gefühl, sie meinen das ernst.
Aber nein, darauf fall ich nicht rein. Jedenfalls wieder mal was zu Lachen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 14 h

sehr guter Vorschlag.🙏

nikname
nikname
Tratscher
11 Tage 3 h

😂😅😂🙈😂😅😅 wenn’s net echt war 🤦

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
8 Tage 11 h

Liebe STF, bitte den Gardasee mit dazu nehmen! Oder ggf den Vinschgau tauschen…….Humor off

wpDiscuz