„Viele offene Fragen“

STF sieht bei Corona-Pass Klärungsbedarf

Dienstag, 27. April 2021 | 17:13 Uhr

Bozen – Die Einführung des grünen Passes wird von vielen Bürgern durchaus kritisch gesehen. Dies erklärt die Süd-Tiroler Freiheit in einer Aussendung – zumal einige Fragen bisher noch völlig unbeantwortet geblieben seien. Es sei daher nicht hilfreich, wenn die Landesregierung der Bevölkerung heute strenge Strafen ankündigt, wesentliche Fragen aber nicht beantworte. „Der grüne Pass darf nicht zur Diskriminierung bestimmter Bevölkerungsgruppen führen und muss ─ wenn schon ─ einheitliche und wissenschaftlich begründbare Richtlinien vorgeben“, erklärt der Landtagsabgeordnete der Bewegung, Sven Knoll.

Laut neuer Verordnung sei die Konsumation von Speisen und Getränken in der Öffentlichkeit (z.B. auf einer Parkbank) verboten, wenn kein Sicherheitsabstand eingehalten werden kann. In einem Gastgarten dürften aber bis zu vier haushaltsfremde Personen ─ ohne Abstand und ohne Test ─ an einem Tisch sitzen und Speisen sowie Getränke konsumieren. „Derartige Widersprüchlichkeiten führen nur zu Verunsicherungen und setzen die Bevölkerung der Willkür der Polizei aus“, so Knoll.

Dringend geklärt werden müsse auch die Form der Anerkennung von Genesenen, damit diese gegenüber geimpften nicht diskriminiert werden. Es sei nicht nachvollziehbar, weshalb ein Antikörpertest nicht als Nachweis gelte, meint die Bewegung.

„In Abstimmung mit den Nachbarländern sollte auch eine einheitliche Regelung der Anerkennung von Tests gefunden werden, derzeit gelten die Schnelltests nämlich nicht für Grenzübertritte, sodass Berufspendler und Studenten doppelt und dreifach getestet werden müssen. Auch im Hinblick auf den Tourismus braucht es hier ein abgestimmtes Vorgehen“, betont die Süd-Tiroler Freiheit.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "STF sieht bei Corona-Pass Klärungsbedarf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
EviB
EviB
Superredner
14 Tage 5 h

Mittlerweile wurden so viele Dekrete und Regeln erlassen, dass sich die Landesregierung selbst nicht mehr auszukennen scheint in diesem Verordnungsdschungel…
TYPISCH😂

So ist das
13 Tage 16 h

Dafür kommt ja dann die Verordnung der Verordnung, die dann wieder nachgebessert werden muss.
Überblick sieht anders aus Herr LH.

info
info
Superredner
14 Tage 3 h

Toll, die STF fordert den grünen Pass also auch für das Essen auf Parkbänken?

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Wahrscheinlich wurden sie bei der Auswahl der Farbe des Papiers nicht gefragt…?

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
14 Tage 1 h

es ist einfach eine Diktatur das man, zum Beispiel, zum Arbeiten gehen einen Grünen Pass haben muss. Demnächst muss man das richtige Parteibüchlein haben oder??

Storch24
Storch24
Kinig
14 Tage 32 Min

Toll, er reklamiert wegen den Pendlern, Touristen. Ob er sich selbst meint ?

Freesia
Freesia
Grünschnabel
14 Tage 4 h

Ja des wäre gut denn der Preisunterschied zwischen a Schnelltest und a pcr test ist gewaltig. Dazu noch 5 Tage in Quarantäne so kanns lange dauern bis die Touristen kommen.

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
13 Tage 15 h

da wird einfach ein grüner Pass entschieden es sind nicht einmal einviertel Leute geimpft die anderen werden alle schikaniert und bei Impfstoff Astra zeneca ist eine 3 Monate Zeitspanne bis zur zweiten Impfung die sind nachteil

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
13 Tage 13 h

Und wie soll der Franz vom hinteren Aferertal, der nicht einmal ein Haustelefon hat, zu diesem Pass kommen? Kann das mir jemand sagen, dass ich es dem Franz sagen kann.

wpDiscuz