„Öffnung ist verantwortungslos und bewirkt geschlossene Brenner-Grenze“

STF will Einreise von Lombarden nur mit negativem Test erlauben

Samstag, 30. Mai 2020 | 17:11 Uhr

Bozen – Die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle, bezeichnen die Entscheidung der italienischen Regierung, ab 3. Juni auch die Grenzen zur Lombardei zu öffnen, als verantwortungslos und große Gefahr für Südtirol. In der Lombardei sei die Corona-Pandemie noch immer nicht unter Kontrolle, seit Tagen würden dort die Neuinfektionen sogar wieder deutlich ansteigen. „Wenn aus der Lombardei nun unkontrolliert Menschen nach Südtirol kommen, besteht die große Gefahr einer neuerlichen Einschleppung des Virus nach Südtirol“, erklärt die Süd-Tiroler Freiheit. Dies würde alle Opfer der letzten Wochen zunichtemachen, die Gesundheit unserer Bevölkerung gefährden, den Tourismus sofort wieder abwürgen und auch dazu führen, dass die Brenner-Grenze weiter geschlossen bleibt.

„Wie will man von Österreich die Öffnung der Brenner-Grenze verlangen, wenn Italien derart verantwortungslos handelt und sein Hochrisikogebiet ─ die Lombardei ─ nicht so lange isoliert, bis die Infektionen dort unter Kontrolle gebracht wurden? Österreich wird jetzt erst recht die Grenzen geschlossen halten, um die eigene Bevölkerung vor der Gefahr einer Einschleppung des Virus zu schützen“, meinen Knoll und Atz-Tammerle.

In ganz Österreich gebe es derzeit „nur“ mehr 479 aktive Corona-Fälle. In der Lombardei seien es hingegen noch 22.683 aktive Corona-Fälle. Allein gestern habe es dort eine Zunahme von weiteren 354 Neuinfektionen gegeben.

„Auch gegenüber Deutschland kann sich Südtirol so nicht als sicheres Urlaubsland präsentieren, wenn zeitgleich mit den deutschen Gästen auch Urlauber aus der Lombardei nach Südtirol kommen. Sobald sich die ersten deutschen Gäste in Italien ─ oder noch schlimmer, in Südtirol ─anstecken, können die Hotels alle wieder zusperren. Südtirol wird damit zum Opfer dieser verantwortungslosen Entscheidung der italienischen Regierung“, erklärt die Bewegung.

Südtirol könne sich keine weitere Einschleppung des Corona-Virus aus Italien erlauben. „Es steht nicht nur die Gesundheit und das Leben unserer Bevölkerung auf dem Spiel, sondern auch das Überleben unserer Wirtschaft“, so die Süd-Tiroler Freiheit.

Da das Land die Corona-Maßnahmen des Staates jederzeit selbst verschärfen dürfe, fordern die Landtagsabgeordneten Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle die Landesregierung auf, sofort alle rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen, um eine Einreise von Personen aus Risikogebieten wie der Lombardei nach Südtirol zu verhindern, bzw. diesen nur nach Vorlage eines negativen Corona-Tests den Aufenthalt in Südtirol zu erlauben. „Anhand der Urlaubsbuchungen in den Hotels ließe sich das leicht kontrollieren und umsetzen“, erklärt die Bewegung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "STF will Einreise von Lombarden nur mit negativem Test erlauben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
info
info
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Die wissen aber schon, dass die Lombardei bis 1859 zum Habsburgerreich gehörte?

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 12 Tage

Und wem interessiert das schon…. 🤔Alte laier Österreich hat ja auch mal zu Nazi Deutschland gehört, und hanz Europa war römisches Reich…….. STF ist und bleibt die lächerlichste Partei r im Land

info
info
Tratscher
1 Monat 12 Tage

…seit es den Pöder nicht mehr gibt (:

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 12 Tage

@hefe die beste Partei und Wer das nicht kapiert Dem ist sowieso nicht zu helfen.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 11 Tage

hörst du hefe … beste Partei! Warum? Weiß er selbst nicht, deshalb kein Inhalt. Gewalt, das möchte er, da braucht man nicht reden.
Dir ist echt nicht zu helfen, wenn du dich von so einer Argumentation nicht das Hirn verdrehen lässt 🙂

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 11 Tage

@ Info Ja, der war unterhaltsamer.

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Sag mal: die BESTE unnütze Partei denn sie kassieren fleissig ITalia Geld =wollen aber NIX mit diesem Staat zu tun haben……….. 🙁

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 12 Tage

Da müsste man vin den deutschen Touristen auch einen negativen Test verlangen……. Denn es reicht eine Person damit wieder alles von vorne beginnt……. Aber die Frau Tammerle wird das sicher nicht in ihrem Hotel von den Deutschen verlangen
Von mir aus können die Grenzen nach Österreich sowieso geschlossen bleiben……denn den Transit nach oder von Italien müssen sie sowieso erlauben………. Und Geld lass ich den Kurz sowieso nicht da sind mir die Europabruck und Vignette zu überteuert….

Lachhannes
Lachhannes
Tratscher
1 Monat 12 Tage

“Und Geld lass ich den Kurz sowieso nicht”

Als alter Römer sollte man den Dativ vom Akkusativ unterscheiden können 🙂

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 12 Tage

@Lachhannes 👌👍👍👍

bern
bern
Superredner
1 Monat 12 Tage

Die Zahlen der Lombardei sind wahrscheinlich gelogen. Es gibt immer mehr Hinweise, dass die Zahlen von der lombardischen Regierung geschönt werden.
Macht bei Salurn zu!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Liegt die Entscheidungshoheit bei der STF ?? Habe ich da was verpasst ??

DAICH
DAICH
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Nein, nein..
Das hätten die nur gerne!
Die wären überhaupt nicht mal im Geringsten dazu imstande, Realpolitik zu betreiben aufgrund ihres Italien- Traumas.
Traumata sollten nicht in der Politik Einzug halten , da gibt es andere Institutionen für

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 11 Tage

@ DAICH Ich denke nicht, dass sie die gerne hätten, dann hätten sie nämlich auch Verantwortungen. Dann müssten sie sich auch verantwortungsvoll benehmen. Forderungen, wie sie sie stellen, kann man nur stellen, wenn man selbst nicht für die Umsetzung verantwortlich ist.
Die Forderungen fordern gezielt Unmögliches, damit man aufzeigen kann, wie planlos und ineffizient die aktuelle Regierung ist.

Lachhannes
Lachhannes
Tratscher
1 Monat 12 Tage

“die Entscheidung der italienischen Regierung, ab 3. Juni auch die Grenzen zur Lombardei zu öffnen”

Darüber wurde hier nicht berichtet.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@Lachhannes….habe ich heute schon mehrfach gemacht und fast nur 👎 dafür bekommen. stol.it hat das schon Freitag Nacht gemeldet. Wollen wohl Viele einfach nicht wahrhaben

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 12 Tage

@Guenni man hält Es so: 🙈🙉🙊

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 12 Tage

hoffen Wir dass Uns die 2.Welle nicht wieder durch Norditalien überrollt.🤨

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 11 Tage

Frag mal bei den tiroler Landsleuten nach, ob sie sich bei deiner vorgeahnten zweiten Welle dieses mal besser verhalten.
Lombardei und Nordtirol abschotten, so sollte eigentlich deine Aussage lauten, wenn es dir tatsächlich um das Gesundheitsthema ginge …. aber wir wissen beide ja den wahren Hintergrund 🙂

Radieschen
Radieschen
Neuling
1 Monat 11 Tage

Man kann die Partei mögen oder nicht. Aber jeder der bei klarem Verstand ist weiß dass sie Recht haben. Nur leider werden wir keine Möglichkeit haben ein Einreiseverbot für Personen aus der Lombardei zu erwirken. Was mir einfach unbegreiflich erscheint ist, dass Conte mit der Öffnung immer so zögerlich war und nun eine totale Öffnung zulässt. Es war ja schon die Rede von Öffnung nach Regionen wenn due Zahlen stimmen. Welche Lobby steckt da wieder dahinter oder geht es wie immer nur um das Geld? Die Gesundheit als oberste Priorität wird nur proklamiert wenn von uns Opfer verlangt werden.

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 11 Tage

Die gleiche Lobby wie bei unserem Landesgesetz…….. Wirtschaftstreibende

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Es werden ja Tests in den Hotels durchgeführt.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

No risk, no fun !

amme
amme
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

zerst verbreiten sie eine Panik mit den bildern der krankenhäuser und militärkonvois und jetzt die ersten die öffnen wollen….kein Wunder dass im Ausland Misstrauen herrscht

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 12 Tage

Sven, sem muschdi schlein mit die Tests, die Mailänder sein heint schon angereist!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 Tage

Missx 🤔

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 11 Tage

sie will erlauben … soso, wusste nicht dass eine 6%-Partei hier für den LH hart durchgreifen kann!
Rethorik vom bescheidensten und dann wundern wenn einem keiner zuhört. 
Und auch hier: wie ist es durchführbar? Endlich die Grenze in Salurn? 
“Es liese sich leicht durchsetzen”, und was ist mit den ganzen Zweitwohnungen, mit Personen die ihren primären Wohnsitz nicht in der Lombardei haben, dort aber arbeiten und somit auch hier reinfallen? 
Unrealistische Forderungen, die nicht mal richtig durchdacht sind. Woche für Woche. Hartnäckig, das muss man ihnen lassen. 

Buergerle
Buergerle
Neuling
1 Monat 11 Tage

Kannt von enk jemand den Knoll über de Brennergrenze ausnfiarn, donoch konn die Grenze von mir aus zuableiben.

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Testen ist ok, Fiebermessen ist ein Blödsinn, da ist es schon zu spät denn ein “fiebriger Mensch” ist lt. Virologen kein Überträger.
Hier ist die künstliche Inteligenz gefragt, die “Corona-Befallene” vor den ersten Symptomen herausfischt….
Ds würde so quasi die Impfung ersetzen.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Parteikartl….künstliche Intelligenz ist von Menschen geschaffen und kann damit nicht ” Heller ” sein als die Erschaffer*innen.

wpDiscuz